Ganzheitliches Denken gerade in den Krisenzeiten; Teil 2: ausgewählte Beiträge vom 1.3.2021 bis 31.5.2021

Ganzheitliches Denken gerade in den Krisenzeiten

Teil 2: ausgewählte Beiträge

vom 1.3.2021 bis 31.5.2021

veröffentlicht am 1.3.2021

zuletzt ergänzt am 31.5.2021

Teil 1: https://afsaneyebahar.com/2020/08/15/20690076/

֎֎֎

Während des Medizinstudiums und später im Laufe meiner klinischen Tätigkeit musste ich wiederholt feststellen, dass eine vielschichtige, umfassende Betrachtung der Verläufe und Gegebenheiten nicht ausreichend gelehrt und vorgenommen wird.

Dr. Thomas Hardtmuth, Arzt sowie Dozent für Gesundheitswissenschaften und Sozialmedizin an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg, hat am 12.5.2020 bei Rubikon einen Artikel veröffentlicht:

„Eine Erregungswelle geht um die Welt, die einerseits zerstörerische und krankmachende Wirkungen zeigt, andererseits aber auch die Chance bietet, sehr viel zu lernen und einen zivilisatorischen Entwicklungsschritt zu tun. Ein systemwissenschaftlicher Ansatz zeigt, dass Pandemien weniger ein virologisches, als vielmehr ein er. weitertes, immunologisches Verständnis erfordern. Die eindimensionale Fokussierung auf Viren, Infektionsketten und Worst-Case-Szenarien verstellt den Blick für die entscheidenden, psychosozialen und gesellschaftlichen Einflüsse auf die Immunsysteme der Menschen.“

Die Lektüre dieses Artikels möchte ich dringend empfehlen.

https://www.rubikon.news/artikel/das-corona-syndrom-2

֎֎֎֎֎֎֎֎֎

Weitere lesenswerte Artikel zu diesem Thema:

Corona Transition

Nachrichten – Aktionen – Support

https://corona-transition.org/

֎֎֎

Fakten zu Covid-19

https://swprs.org/covid-19-hinweis-ii/

֎֎֎

Mediziner und Wissenschaftler für Gesundheit, Freiheit und Demokratie e.V.

https://www.mwgfd.de/

֎֎֎

Corona-Ausschuss

Stiftung Corona Ausschuss

https://corona-ausschuss.de/

https://2020news.de/

֎֎֎

֎֎֎֎֎֎֎֎֎

 

֎֎֎֎֎֎ Mai 2021 ֎֎֎֎֎֎ 

֎֎֎

Zu COVID-19-Impfungen bei Kindern und Jugendlichen

28.5.2021

Auf die Stellungnahme der Deutschen Gesellschaft für Allgemeinmedizin und Familienmedizin zu COVID-19-Impfungen bei Kindern und Jugendlichen vom 26.5.2021 möchte ich aufmerksam machen…

Zu COVID-19-Impfungen bei Kindern und Jugendlichen

֎֎֎

Die Einsamkeit der Tyrannen

Viele Machthaber haben ihr Bedürfnis nach Liebe abgespalten und ernähren sich von der Energie der Unterworfenen. Exklusivabdruck aus „Ich will leben, lieben und will geliebt werden“.

Von Franz Ruppert

27.5.2021

Auch die mächtigsten Menschen waren einmal hilflose Kinder. Dieser Gedanke kann für uns irritierend sein. Sie, die immer alles im Griff und auf alles eine Antwort haben, sehnten sich danach, von ihren Müttern geliebt und beschützt zu werden. Wenn im Prozess des Erwachsenwerdens etwas schiefgeht, werden aus emotional unbefriedigten Kindern psychisch Kranke — oder Tyrannen, was in vielen Fällen auf dasselbe hinausläuft. Aus Furcht, ihren verdrängten Schmerz spüren zu müssen, wollen sie alles in ihrer Umgebung kontrollieren. Wenn sie schon keine Liebe auf sich ziehen können, wollen sie ihre Wirkung auf andere in Form von Gewalt und Machtausübung spüren. Abgeschnitten von ihrer eigenen Lebensenergie ernähren sie sich von der Energie derer, die von ihnen dominiert werden. Eine äußerst gefährliche Dynamik, die auch politisch schwerwiegende Folgen haben kann.

https://www.rubikon.news/artikel/die-einsamkeit-der-tyrannen

֎֎֎

Am ausgestreckten Arm

Die versprochenen Hilfen für „wegen Corona“ geschlossene Läden, Künstler und Gewerbetreibende kommen nicht an.

Von Falk Dörffel

26.5.2021

Die meisten Geschäfte sind seit Monaten geschlossen, ebenso Restaurants, Bars und Kneipen. Künstler dürfen seit mehr als einem Jahr praktisch nicht auftreten. Erst seit kurzer Zeit gibt es zaghafte Lockerungen. Sehr viele Betroffene mussten aufgeben oder sehen ihrem nahenden Untergang ins Auge. Dabei hatte Bundesfinanzminister Olaf Scholz getönt: „Wir haben genug Geld, wir können allen helfen.“ Bis auf die erste Soforthilfe im April 2020 kommen die meisten Hilfen jedoch nicht an oder können nicht beantragt werden. November- und Dezemberhilfen kamen für Unternehmen, die erst ab Mitte Dezember 2020 schließen mussten — zum Beispiel im Einzelhandel — nicht infrage. Währenddessen perfektionieren die Krisengewinner ungeniert ihre Strategien der Steuervermeidung.

https://www.rubikon.news/artikel/am-ausgestreckten-arm

֎֎֎

CORONA-BRIEF AN EINEN FREUND

Keine Diktatur? Keine Apartheid? Vergaloppiert?

Von Uli Gellermann

25.5.2021

Ein alter, guter Freund aus 68er Tagen macht sich in einer Mail Sorgen um mich. Er glaubt, mit meinen Artikeln zur Corona-Diktatur und zur Impf-Apartheid hätte ich mich vergaloppiert. Er schreibt: „Noch haben wir eine Verfassung mit Grundrechten“ und zur These, wir befänden uns in einem Pharma-Staat, mangele es meiner Position an „marxistischer Analyse“. Schließlich glaubt er, mein Denkansatz verharmlose die Apartheid ebenso wie die Diktatur. Leider wollte er seine Mail nicht in der RATIONALGALERIE veröffentlichen. Da seine Kritik wahrscheinlich manchen Positionen Anderer ähnlich ist, will ich meine Antwort hier veröffentlichen.

https://www.rationalgalerie.de/home/corona-brief-an-einen-freund#!kmt-start=20

֎֎֎

Offener Brief britischer Ärzte – Corona-Kinderimpfung: Sicherheit und ethische Bedenken

23.5.2021

[…] Wir müssen sicherstellen, dass sich die Tragödien der Vergangenheit nicht wiederholen, die sich vor allem dann ereignet haben, wenn Impfstoffe überstürzt auf den Markt gebracht wurden. Zum Beispiel führte der Schweinegrippe-Impfstoff Pandemrix, der nach der Pandemie von 2010 auf den Markt gebracht wurde, zu über tausend Fällen von Narkolepsie, einer verheerenden Hirnschädigung, bei Kindern und Jugendlichen, bevor er zurückgezogen wurde.(6) Dengvaxia, ein neuer Impfstoff gegen Dengue-Fieber, wurde ebenfalls vor den vollständigen Studienergebnissen an Kinder ausgegeben, und 19 Kinder starben an einer möglichen Antikörper-abhängigen Verstärkung (ADE), bevor der Impfstoff zurückgezogen wurde.7 Wir dürfen nicht riskieren, dass sich dies mit den COVID-19-Impfstoffen wiederholt, was nicht nur Auswirkungen auf die betroffenen Kinder und Familien hätte, sondern auch eine enorm schädliche Wirkung auf die Impfbereitschaft im Allgemeinen hätte. […] Gesunde Kinder sind durch COVID-19 fast nicht gefährdet, das Sterberisiko liegt bei nur 1 zu 2,5 Millionen(9). Kein zuvor gesundes Kind unter 15 Jahren starb während der Pandemie in Großbritannien und Einweisungen ins Krankenhaus oder auf die Intensivstation sind äußerst selten(10) , da die meisten Kinder keine oder nur sehr leichte Symptome haben. Obwohl Long-Covid als Grund für die Impfung von Kindern angeführt wurde, gibt es kaum belastbare Daten. Sie scheint weniger häufig und viel kürzer zu sein als bei Erwachsenen, und keine der Impfstoffstudien hat dieses Ergebnis untersucht(11,12). Der entzündliche Zustand, PIMS, wurde als mögliche unerwünschte Wirkung in der Oxford AstraZeneca Studie für Kinder aufgeführt(13). Eine natürlich erworbene Immunität bietet eine breitere und dauerhaftere Immunität als eine Impfung(14). In der Tat werden viele Kinder bereits immun sein(15). Einzelne Kinder mit sehr hohem Risiko können bereits eine Impfung aus humanitären Gründen erhalten(16). […] Wir kommen zu dem Schluss, dass es unverantwortlich, unethisch und in der Tat unnötig ist, Kinder unter 18 Jahren in die nationale Einführung des Corona-Impfstoffs einzubeziehen. Auch klinische Studien an Kindern stellen angesichts des fehlenden potenziellen Nutzens für die Studienteilnehmer und der unbekannten Risiken ein großes ethisches Dilemma dar. Das Ende der laufenden Phase-3-Studien sollte ebenso abgewartet werden wie mehrjährige Sicherheitsdaten bei Erwachsenen, um alle möglichen unerwünschten Wirkungen auszuschließen bzw. zu quantifizieren.

offener Brief britischer Ärzte – Corona-Kinderimpfung: Sicherheit und ethische Bedenken

֎֎֎

Biodigitale Konvergenz: Bombshell-Dokument enthüllt die wahre Agenda

Von James Corbett

23.5.2021

Wenn Sie das Dokument “Exploring Biodigital Convergence” noch nicht gelesen haben, schlage ich vor, dass Sie mit dem aufhören, was Sie gerade tun, und es jetzt gleich lesen. Ganz im Ernst. Ich werde warten. . . .   . . . Und jetzt, wo Sie wieder da sind, stimmen Sie mir sicher zu, dass das wichtig ist. Sind Sie bereit, darüber zu reden? OK, fangen wir an.

https://2020news.de/biodigitale-konvergenz-bombshell-dokument-enthuellt-die-wahre-agenda/

Der englische Originalartikel erschien am 15.5.2021

https://www.minds.com/CorbettReport/blog/biodigital-convergence-bombshell-document-reveals-the-true-a-1240670804018147328

֎֎֎

Kinder, Corona und der digitale Distanzunterricht – Keine Auswege aus der Bildungskatastrophe?

Von Finn Jagow und Bernd Schoepe

23.5.2021

Die Situation, die die UNICEF Anfang März als „katastrophale Bildungskrise“ bezeichnet hat, hält an. Außerdem herrschen in der Diskussion um Kinder, Corona und den digitalen Distanzunterricht Irrtümer, Stereotype, Fehleinschätzungen und Verharmlosungen vor. Darum folgt hier ein notwendiges Postscriptum zum E-Learning in der Corona-Krise und seinen Folgen.

https://www.nachdenkseiten.de/?p=72691

֎֎֎

Die Kindswohlgefährder

Junge Menschen sollen die nächsten Opfer des außer Rand und Band geratenen Impfwahns werden.

Von Peter F. Mayer

22.5.2021

Kinder sind das nächste Ziel der Pharmaindustrie. Sie infizieren sich zwar dreimal seltener als Erwachsene, werden noch seltener krank und verbreiten das Virus mit weitaus geringerer Wahrscheinlichkeit. Dennoch sollen sie geimpft werden. Aber reden wir tatsächlich von einem Impfstoff? Eher von „genetisch veränderte Organismen enthaltenden oder aus solchen bestehenden Humanarzneimitteln“. Und das, obwohl Kinder durch diese Präparate deutlich mehr gefährdet sind als durch eine Infektion. Aber der Reihe nach.

https://www.rubikon.news/artikel/die-kindswohlgefahrder

Siehe hierzu:

VERORDNUNG (EU) 2020/1043 DES EUROPÄISCHEN PARLAMENTS UND DES RATES

vom 15. Juli 2020

über die Durchführung klinischer Prüfungen mit genetisch veränderten Organismen enthaltenden oder aus solchen bestehenden Humanarzneimitteln zur Behandlung oder Verhütung der Coronavirus-Erkrankung (COVID-19) und deren Abgabe

Klicke, um auf verordnung-eu-15.7.2020.pdf zuzugreifen

֎֎֎

Das Virus ist dasselbe, aber die politischen Proteste gegen die Corona-Maßnahmen sind deutlich andere

Nicht erst seit den kreativen Flashmobs unter dem Motto „Danser Encore“ wird auch in Deutschland der Protest der Franzosen gegen die Corona-Maßnahmen als wohltuend engagiert empfunden. Wolf Wetzel hat zum Thema „Frankreich in Corona-Zeiten“ für die NachDenkSeiten ein Interview mit Sebastian Chwala geführt. Er ist Politikwissenschaftler und lebt in Marburg. Er hat schwerpunktmäßig zur radikalen Rechten in Frankreich und der Bewegung der “Gelbwesten” publiziert.

21.5.2021

https://www.nachdenkseiten.de/?p=72633

֎֎֎

Entscheidungspingpong um die Prüfung von Kindswohlgefährdungen gem. § 1666 BGB

22.5.2021

Am 14. Mai 2021 hat das Thüringer Oberlandesgericht den Rechtsweg zum Familiengericht wegen einer möglichen Kindswohlgefährdung durch Masken-, Abstands- und Testpflicht in der Schule für unzulässig erklärt. Mit dieser Entscheidung sei das Sensationsurteil aus Weimar aufgehoben worden und, so vermittelt die Berichterstattung in Spiegel, Focus etc., der Weg zu den Familiengerichten verschlossen. Es bestehen jedoch erhebliche Zweifel an der Richtigkeit der Entscheidung aus Jena. Zuvor hatte bereits das Oberlandesgericht Karlsruhe eine Zuständigkeit des Familiengerichts bejaht. Eine neue Entscheidung des Oberlandesgerichts Bamberg vom 17. Mai 2021 bestätigt nun erneut, dass es das Familiengericht ist, das in der Frage einer möglichen Kindswohlgefährdung durch die Maßnahmen zur Prüfung verpflichtet ist.

https://2020news.de/entscheidungspingpong-um-%c2%a7-1666-bgb/

Siehe hierzu das Gutachten des Netzwerks Kritischer Richter und Staatsanwälte KRiStA vom 27.4.2021

Aufsatz: Corona-Maßnahmen vor dem Familiengericht – eine ungewöhnliche Entwicklung

֎֎֎

Einsatzphilosophie der Dresdner Polizei: Wer aus der Verfassung liest, wird mit Knie im Rücken auf dem Boden fixiert

Von Norbert Häring

20.5.2021

Ein verstörendes Video ist im Internet zu sehen. Darin liest jemand in Dresden aus der sächsischen Verfassung vor. Polizisten aus NRW werfen ihn brutal zu Boden und knien minutenlang ohne erkennbaren Grund auf ihm. Die Medien interessiert das kaum. Deshalb habe ich mit dem Betroffenen gesprochen und die Polizei gefragt, was da los war. Auf dem Video vom 18.4. ist zu sehen, wie der Architekt und Zimmermeister Sascha Wolff laut aus der sächsischen Verfassung vorliest (Link zu wiki-tube*). In beträchtlichem Abstand um ihn herum stehen einige Menschen einzeln und in Zweiergruppen und applaudieren gelegentlich. Ein Gruppe Polizisten kommt angefahren und hört zunächst zu. Wolff beendet seine Lesung und will, sein Fahrrad schiebend weggehen. Die Polizistinnen und Polizisten auf deren Uniformrücken NRW zu sehen ist, scheinen seinen Weg zu verstellen. Er wechselt die Richtung. Als er auf sein Fahrrad steigen will, wird er von von zwei Polizisten angesprungen, von denen ihn einer in den Schwitzkasten nimmt, der andere ihn am Kopf nach unten reißt. So wird er vom Fahrrad zu Boden geworfen. Dann knien sich die Beamten auf ihn und fixieren ihn minutenlang am Boden. Gegenwehr ist nicht erkennbar. Ein anderer Grund für das zu Boden Werfen und das lange Fixieren auch nicht.

Einsatzphilosophie der Dresdner Polizei: Wer aus der Verfassung liest, wird mit Knie im Rücken auf dem Boden fixiert

֎֎֎

Corona unmasked. Neue Zahlen, Daten, Hintergründe

Das neue Buch von Prof. Dr. rer. nat. Karina Reiss und Prof. Dr. med. Sucharit Bhakdi, „Corona unmasked. Neue Zahlen, Daten, Hintergründe“, ist im Mai 2021 beim Goldegg-Verlag erschienen. Es ist in einer verständlichen, klaren Sprache in erster Linie für Menschen geschrieben, die sich nicht alltäglich mit der medizinischen Fachliteratur beschäftigen. Mit seinen 277 Verweisen und Quellenangaben kann es allerdings auch der Ärzteschaft als Nachschlagwerk dienen.

19.5.2021

Corona unmasked. Neue Zahlen, Daten, Hintergründe

֎֎֎

Bill Gates about Vaccines: “The Best Investment I’ve ever made”

Eine gelöschte Bill Gates-Dokumentation wurde wiederbelebt. (English)

Geht es um Geld und Macht oder um humanitäre Hilfe?

19.5.2021

Bill Gates about Vaccines: "The Best Investment I've ever made" | KenFM.de

֎֎֎

Schweden am Ende der dritten Corona-Welle – eine Zwischenbilanz

Von Henning Rosenbusch

19.5.2021

Die dritte Welle ist gebrochen. Nicht nur in Deutschland, auch in Schweden. Der Frühling kommt langsam auch im hohen Norden an und ein saisonaler Effekt wird ja kaum noch bestritten und so gaben die schwedischen Gesundheitsbehörden nun, nach zweimaliger Verschiebung, auch die Lockerungspläne ab Juni bekannt. Zeit für eine ausführliche Bilanz, denn fatale Auswirkungen dieser dritten Welle gibt es in Schweden nicht. Diese hohe Fall-Welle wird weder als Corona-Todeswelle noch in der aktuellen Gesamtsterblichkeit Schwedens abgebildet, was die Untauglichkeit der Inzidenz als alleiniges Maß für Maßnahmen einmal öfter unter Beweis stellt. Und noch viel interessanter: Trotz „Rekordfallzahlen“ und damit Inzidenz sind im Jahr 2021 bisher bevölkerungsbereinigt sechs Prozent weniger Schweden gestorben als statistisch zu erwarten gewesen wäre. Dem gegenüber wurden aber 5621 neue „Corona-Tote“ seit Neujahr gezählt.

https://www.nachdenkseiten.de/?p=72565

֎֎֎

Der Untergang des Mittelstands

Jeder weitere Tag Lockdown ist tödlich für viele Kleinunternehmen und erfreulich für jene Großkonzerne, die deren Marktanteile übernehmen wollen.

Von Christian Kreiß

18.5.2021

Aufgeschoben ist nicht aufgehoben. Vielfach werden Insolvenzen, die eine Folge des langen Lockdowns in Deutschland sind, derzeit verschleppt. Das dicke Ende wird kommen: Pleitewelle, Schuldenkrise, eine Zunahme der Armut. Vielfach sind in der Bevölkerung naive Vorstellungen über die derzeitigen politischen Vorgänge verbreitet. Die Politik würde doch „der Wirtschaft“ so etwas nicht antun, ohne dafür einen guten Grund zu haben, heißt es. Also liege der Regierung die Gesundheit der Bürger wirklich am Herzen. Besagtes Herz schlägt jedoch eher für die internationalen Großkonzerne, für deren Wohl die „Kleinen“ achselzuckend geopfert werden. Die Strategie, mit der wir alle dazu verführt werden, diese massive Umverteilung von unten nach oben zu dulden, ist bekannt: Angstmache.

https://www.rubikon.news/artikel/der-untergang-des-mittelstands

֎֎֎

Keine Corona-Impfpflicht für Kinder

Eine Petition mit den entsprechenden Hintergrundinformationen

18.5.2021

Keine Corona-Impfpflicht für Kinder. Eine Petition mit den entsprechenden Hintergrundinformationen

֎֎֎

Strafanzeige gegen die Task Force wegen Schreckung der Bevölkerung

Mehrere Verbände und Privatpersonen werfen Martin Ackermann und allfälligen Mittätern wiederholt irreführende Aussagen und systematische Manipulation von Pandemiedaten vor.

14.5.2021

Gegen Martin Ackermann, den Chef der «Swiss National Covid-19 Science Task Force» und allenfalls weitere Tatbeteiligte ist Strafanzeige wegen vorsätzlicher und erfolgreicher Schreckung der Bevölkerung gemäss Art. 258 des Strafgesetzbuches eingereicht worden. Anzeige erstattet haben der Trägerverein der Informationsplattform Corona-Transition, die medizinisch-wissenschaftliche Vereinigung «Aletheia», die Freunde der Verfassung, die Vereinigung «mass-voll», der Verband Freie KMU sowie sieben Privatkläger, darunter auch der Hauptautor der 94 Seiten und 221 Quellen umfassenden Anzeige.

https://corona-transition.org/strafanzeige-gegen-die-task-force-wegen-schreckung-der-bevolkerung

Die erwähnte Strafanzeige als PDF-Datei

Klicke, um auf strafanzeige-schweiz-12.5.2021.pdf zuzugreifen

֎֎֎

Wer und was steckt hinter „Pfingsten in Berlin“? | Von Jochen Mitschka

Von Jochen Mitschka.

13.5.2021

Unter dem Motto „Pfingsten in Berlin 2021 – Es reicht! Grundrechte sind nicht verhandelbar“, wollen sich die Veranstalter vom 21.-24. Mai in Berlin “die Grundrechte zurückholen“. Nun wissen wir ja, Achtung Satire, dass solche Forderungen ein Zeichen für ganz Rechte und so genannte Verschwörungstheoretiker sind. Nachdem ich selbst als Redner eingeladen war, habe ich mir diese Veranstaltung und ihre Organisatoren näher angesehen, auch wenn ich nicht in der Lage bin nach Berlin zu kommen.

Wer und was steckt hinter „Pfingsten in Berlin“? | Von Jochen Mitschka | KenFM.de

֎֎֎

Verstoßen die COVID-19-Impfungen bei Kindern gegen den Nürnberger Kodex?

Von Bernhard Loyen

13.5.2021

In Deutschland leben ca. 5,3 Millionen Kinder und Jugendliche im Alter zwischen 12 und 18 Jahren (1). Seit Beginn diesen Jahres wird die Bevölkerungsgruppe der 12- bis 16-Jährigen ausgehend der internationalen Pharmaindustrie, medial begleitet, in den Fokus der vermeintlich weiterhin grassierenden Corona-Pandemie gerückt. Das kooperierende US-Deutsche Unternehmen BioNTech/Pfizer hat es nun jüngst erreicht, dass in den USA der Corona-Impfstoff Comirnaty® aus ihren weltweiten Produktionsstätten ab sofort auch für Kinder ab 12 Jahren zugelassen wurde (2). Vorerst jedoch nur in den USA und Kanada. Umgehend wurde nicht überraschend auch bei der europäischen Zulassungsbehörde EMA die Zulassung seitens des Unternehmens beantragt. Die ausschlaggebende Prüfung könnte noch bis Anfang oder Mitte Juni dauern. In der EU ist das Mittel von BioNTech/Pfizer bislang nur für Menschen ab 16 Jahren zugelassen. Comirnaty ist der einzige Covid-19-Impfstoff, der von Anfang an nicht nur für Erwachsene, sondern auch für Jugendliche ab 16 Jahren zugelassen wurde (3). Die bereits existierende Notfallzulassung der Impfstoffe für Jugendliche ab 16 Jahren sei entsprechend angepasst und erweitert worden, teilte die FDA, die US-Behörde für Lebens- und Arzneimittel, am Montag dieser Woche mit. Anfang April hatten BioNTech und Pfizer einen entsprechenden Antrag bei der Behörde in den USA eingereicht (3).

Verstoßen die COVID-19-Impfungen bei Kindern gegen den Nürnberger Kodex? | Von Bernhard Loyen | KenFM.de

֎֎֎

Kinder impfen?

Von Paul Schreyer

11.5.2021

Die Stimmen häufen sich, nun auch rasch die junge Generation mit einem Impfstoff gegen Covid-19 zu schützen. Diese dürften nicht länger benachteiligt werden. Die Politik scheint fest dazu entschlossen, die üblichen Prüfverfahren sind offenbar nur noch eine Formalie. Viele Fachleute widersprechen dem Vorhaben allerdings energisch – mit guten Argumenten. Denn bei dieser Entscheidung wird eine rote Linie überschritten.

https://multipolar-magazin.de/artikel/kinder-impfen

֎֎֎

Die Pandemie als Chance

Berlin kämpft in der Pandemie für den „mRNA-Standort Deutschland“. BioNTech erzielt Milliardenprofite und strebt damit globale Expansion an.

11.5.2021

Die Bundesregierung nutzt den Kampf gegen die Covid-19-Pandemie, um deutschen Biotech-Unternehmen zu einer globalen Spitzenstellung bei der mRNA-Zukunftstechnologie zu verhelfen. Hauptprofiteur ist BioNTech aus Mainz: Die Firma hat auf Druck Berlins und gegen Pariser Widerstände faktisch ein Monopol bei der künftigen Belieferung der EU erhalten; ein Konkurrent aus Frankreich ging leer aus. Weil das BioNTech-Vakzin um ein Mehrfaches teurer ist als die Vakzine anderer Firmen, zahlen nun ärmere EU-Mitgliedstaaten Ost- und Südosteuropas immense Summen an das deutsche Unternehmen. Während andere Hersteller während der akuten Phase der Pandemie zum Selbstkostenpreis liefern, hat BioNTech allein im ersten Quartal 2021 einen Reingewinn von 1,13 Milliarden Euro erzielt und nutzt dies nun für die eigene Expansion – abgesichert dadurch, dass Berlin die Freigabe der Impfstoffpatente blockiert. Mit dem Aufstieg von BioNTech kann Deutschland hoffen, eine führende Position als Biotech-Standort zu erlangen. In Sachen mRNA sei es bereits, heißt es, „eines der Gravitationszentren der Welt“.

https://www.german-foreign-policy.com/news/detail/8595/

֎֎֎

Die überschätzte Gefahr

Selbst Berater des Bundesgesundheitsministeriums geben zu, dass die medizinische Versorgung der Bürger nie „wegen Corona“ infrage stand.

Von Wolfgang Jeschke

11.5.2021

„Die Mitglieder des Beirats betonten, dass die Pandemie zu keinem Zeitpunkt die stationäre Versorgung an ihre Grenzen gebracht hat.“ So trocken kann das Fazit der Analyse des Beirates des Bundesgesundheitsministeriums klingen, die belegt, dass es nie eine epidemische Notlage von nationaler Tragweite gegeben hat und somit alle „Maßnahmen“ verfassungswidrig waren. Die Erhebung des RWI-Leibniz-Institutes widerlegt das Pandemie-Narrativ, mit dem die Regierungen des Bundes und der Länder Deutschland in die Krise stürzten, und gibt den Kritikern Recht.

https://www.rubikon.news/artikel/die-uberschatzte-gefahr

Siehe hierzu:

Analysen zum Leistungsgeschehen der Krankenhäuser und zur Ausgleichspauschale in der Corona-Krise

Ergebnisse für den Zeitraum Januar bis Dezember 2020

Im Auftrag des Bundesministeriums für Gesundheit

RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

Technische Universität Berlin

30.4.2021

Klicke, um auf Analyse_Leistungen_Ausgleichszahlungen_2020_Corona-Krise.pdf zuzugreifen

֎֎֎

Impfen: Der Druck auf Kinder und Arbeitnehmer wird erhöht

Von Tobias Riegel

11.5.2021

Der Deutsche Ärztetag verkündet, die „gleichberechtigte gesellschaftliche Teilhabe“ könnten Familien „nur mit geimpften Kindern“ zurückerlangen. Mecklenburg-Vorpommern „erlaubt“ geimpften Urlaubern laut Medien die Einreise – Kindern jedoch nicht. Ein Amtsgerichtspräsident droht ungeimpften Mitarbeitern mit erheblichen Nachteilen. Impf-Angebote sind akzeptabel, aber eine Pflicht – und sei sie indirekt – ist es nicht.

https://www.nachdenkseiten.de/?p=72308

֎֎֎

Wieder tanzen gehen

Ein Lied des französischen Künstlers HK (Kaddour Hadadi)

10.5.2021

Wieder tanzen gehen

֎֎֎

Verdachtsfälle von Nebenwirkungen und Impfkomplikationen nach Impfung zum Schutz vor COVID-19 seit Beginn der Impfkampagne am 27.12.2020 bis zum 30.04.2021

Paul-Ehrlich-Institut

7.5.2021

https://www.pei.de/SharedDocs/Downloads/DE/newsroom/dossiers/sicherheitsberichte/sicherheitsbericht-27-12-bis-30-04-21.pdf?__blob=publicationFile&v=5

֎֎֎

EU-Programm STAMINA will durch Belauschen sozialer Medien und Biosensoren Pandemiemanagement verbessern

Von Norbert Häring

7.5.2021

Die EU fördert ein Programm namens STAMINA, das unter anderem durch automatisierte Überwachung sozialer Medien und Wearables, also Biosensoren am Körper, künftige Pandemien früher erkennen und die staatliche Reaktion darauf verbessern soll. Schon mit der Bezeichnung ihres Subventions- und Informationsprogramm für “Faktenchecker” mit dem Namen Soma, wie die Volksbefriedungsdroge in “Schöne neue Welt”, hat die EU-Kommission Sinn für unerschrockene Ironie bewiesen. So wundert man sich nicht mehr, dass sie als Logo für ihr bis 2022 laufendes STAMINA-Programm einen Globus mit Atemschutzmaske gewählt hat, die den Himmel über weiten Teilen Afrikas und Asiens verdunkelt.

EU-Programm STAMINA will durch Belauschen sozialer Medien und Biosensoren Pandemiemanagement verbessern

֎֎֎

Impfkampagne in Israel: „Katastrophale Ergebnisse auf allen Ebenen“Alarmierender Bericht führender Gesundheitsexperten

Von Christian Euler

6.5.2021

In Israel sind bereits rund fünf Millionen Menschen mit dem Präparat von Biontech/Pfizer geimpft worden, dies entspricht rund 60 Prozent der Gesamtbevölkerung. Kein anderes Land kann bisher bei diesem Impftempo mithalten. Während eine im Fachmagazin „The Lancet“ erschienene Studie die hohe Wirksamkeit des Impfstoffs nach der zweiten Dosis bestätigt, kommt ein Gremium aus führenden israelischen Gesundheitsexperten zu einem erschütternden Befund:„Die Ergebnisse sind auf allen Ebenen katastrophal, es hat noch nie einen Impfstoff gegeben, der so viele Menschen geschädigt hat“, lautet das Fazit des Israeli People’s Committee (IPC), das Ende April seinen Bericht über die Nebenwirkungen des Impfstoffs veröffentlicht hat. Der frühere Jazz-Musiker und heutige Buchautor Gilad Atzmon hat den auf Hebräisch erschienenen, 25 Seiten umfassenden Bericht des IPC zusammengefasst und ins Englische übersetzt.

Impfkampagne in Israel: „Katastrophale Ergebnisse auf allen Ebenen“

֎֎֎

Covid-Impfungen, Schulschließungen und Maskenzwang: Wie gefährdet sind unsere Kinder?

Von Christian Kreiß

5.5.2021

Seit die Impfquote bei den Risikogruppen steigt, hat sich der Fokus der öffentlichen Debatte weg vom Schutz der Risikogruppen und hin zu einer Gruppe entwickelt, die nach wissenschaftlichen Erkenntnissen nur minimal durch Covid-19 bedroht ist – den Kindern. Christian Kreiß hat für die NachDenkSeiten eine aktuelle Studie zur Gefährdung von Kindern und Jugendlichen durch Covid-19 zusammengefasst. Die Ergebnisse sind erstaunlich und leider kaum bekannt. Rational sind Maßnahmen, die vor allem die Kinder betreffen, kaum haltbar. […] Am 18.4.2021 erschien die vermutlich umfassendste wissenschaftliche Studie zu Todesfällen bei Kindern und Jugendlichen in Deutschland seit 17.3.2020. Verfasser sind die Deutsche Gesellschaft für Pädiatrische Infektiologie (DGPI) und die Deutsche Gesellschaft für Krankenhaushygiene (DGKH). Darin heißt es: „Die nun seit Beginn der Pandemie gemachte Beobachtung, dass von den schätzungsweise 14 Millionen Kindern und Jugendlichen in Deutschland nur etwa 1200 mit einer SARS-CoV-2-Infektion im Krankenhaus (< 0,01%) behandelt werden mussten und 4 an ihrer Infektion verstarben (< 0.00002%), sollte Anlass sein, Eltern übergroße Sorgen vor einem schweren Krankheitsverlauf bei ihren Kindern zu nehmen. In der Saison 2018/19 wurde nach Angaben des RKI insgesamt 7641 Kinder unter 14 Jahren mit Influenza als hospitalisiert gemeldet, 9 Kinder verstarben. Nach Angaben des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur lag im Jahr 2019 die Zahl der durch einen Verkehrsunfall getöteten Kinder bei 55, nach Angaben der DLRG die Zahl der ertrunkenen Kinder bei 25.“

https://www.nachdenkseiten.de/?p=72145

Siehe hierzu:

Stellungnahme der Deutschen Gesellschaft für Pädiatrische Infektiologie (DGPI) und der Deutschen Gesellschaft für Krankenhaushygiene (DGKH)

Hospitalisierung und Sterblichkeit von COVID-19 bei Kindern in Deutschland

Von Reinhard Berner, Peter Walger, Arne Simon, Thomas Fischbach, Jörg Dötsch, Dominik Schneider, Hans-Iko Huppertz, Johannes Hübner

Stand 21.04.2021

Stellungnahme von DGPI und DGKH zu Hospitalisierung und Sterblichkeit von COVID-19 bei Kindern in Deutschland (Stand 21.04.2021)

֎֎֎

“Ein Schlag ins Gesicht unserer Tochter” – die Schändung des Gedenkens an den Rechtsstaat

Von Martin Lejeune

4.5.2021

Am 8. April 2021 verpflichtete Richter Dettmar die Leitungen und Lehrer von zwei Schulen, die Maskenpflicht zu beenden. Die Entscheidung betrifft zwei Kinder, deren Mutter wegen der Masken-, der Abstands- und Testpflicht gem. § 1666 BGB bei Gericht angeregt hatte, eine mögliche Kindeswohlgefährdung zu prüfen. […] Nach mindestens einer Strafanzeige aus Regierungskreisen durchsuchten Ermittler das Büro, die Privatwohnung und das Auto von Richter Dettmar. Dabei wurden das Handy des Richters und weitere Beweismittel beschlagnahmt. Die Durchsuchungen erfolgten durch die Staatsanwaltschaft Erfurt aufgrund eines Beschlusses des Amtsgerichts Erfurt wegen des Vorwurfs der Rechtsbeugung durch Richter Dettmar. […] Nach Aufrufen von Bürgerrechtsanwälten versammelten sich am 1. Mai 2021 circa 1.000 Bürger vor einer der Schulen und an den Gittern um das abgesperrte Amtsgericht Weimar. Neben dem Meer aus Kerzen und weißen Rosen auf den Treppenstufen der Weimarer Schule fanden sich viele Botschaften betroffener Bürger in Form von Briefen und Karten an Richter Dettmar.

https://2020news.de/ein-schlag-ins-gesicht-unserer-tochter-die-schaendung-des-gedenkens-an-den-rechtsstaat/

֎֎֎

Wolf Wetzel: Die endlose Geschichte der Ausnahmezustände (in Deutschland)

4.5.2021

2020 gaben Hannes Hofbauer und Stefan Kraft das informative Buch „Lockdown 2020. Wie ein Virus dazu benutzt wird, die Gesellschaft zu verändern“ heraus [3]. Jetzt ist ihr Sammelband „Herrschaft der Angst. Von der Bedrohung zum Ausnahmezustand“ mit Texten von Diether Dehm, Rainer Fischbach, Farid Hafez, Joachim Hirsch, Michael Meyen, Imad Mustafa, Norman Paech, Dieter Reinisch, Karl Reitter, Birgit Sauer, Christian Schubert, Marlene Streeruwitz, Wolf Wetzel, Maria Wölflingseder und Moshe Zuckermann erschienen [4]. Wolf Wetzel [5] beschäftigt sich in dem Kapitel „Die endlose Geschichte der Ausnahmezustände (in Deutschland)“ mit den entsprechenden Gesetzen und Verordnungen in der neueren deutschen Geschichte.

Wolf Wetzel: Die endlose Geschichte der Ausnahmezustände (in Deutschland)

֎֎֎

Beschluss aus Karlsruhe stützt Sensationsurteil aus Weimar, Rechtsbeugungsvorwurf ohne Grundlage

3.5.2021

Der Senat für Familiensachen am Oberlandesgericht Karlsruhe hat einen Beschluss (AZ 20 WF 70/21) gefaßt, der aufzeigt, dass der Rechtsbeugungsvorwurf gegenüber dem Weimarer Familienrichter Christian Dettmar ohne Rechtsgrundlage erhoben worden ist. Das OLG Karlsruhe hat mitgeteilt, dass das Familiengericht bei einer Anregung gem. § 1666 BGB verpflichtet ist, nach pflichtgemässem Ermessen Vorermittlungen einzuleiten. Es kann die Prüfung, ob eine Kindeswohlgefährdung vorliegt, nicht einfach auf das Verwaltungsgericht verlagern. […] Das Fazit des Richternetzwerks: “Beschäftigt man sich eingehend mit der gesetzlichen Konzeption des familiengerichtlichen Verfahrens nach § 1666 BGB, §§ 24, 157 FamFG, so ist nachvollziehbar, auf welcher Grundlage die beiden Entscheidungen aus Weimar und Weilheim ergingen. Offenbar waren die zuständigen Richter aufgrund der zum Zeitpunkt des Erlasses vorliegenden Feststellungen davon überzeugt, dass Wahrscheinlichkeit und zeitliche Nähe eines Schadenseintritts derart groß waren, dass sie sich nicht nur berechtigt, sondern sogar verpflichtet sahen, eine diesbezügliche einstweilige Anordnung zu erlassen. Hierzu waren sie in Ausübung des staatlichen Wächteramtes auch befugt. So überraschend und ungewöhnlich die beiden Entscheidungen im Ergebnis sein mögen und so wenig eine solche Konstellation bislang in Rechtsprechung und Literatur in den Blick genommen wurde – es liegt kein Fehler im Bereich der Annahme des Rechtsweges, der Zuständigkeit als Familiengericht und der familienrechtlichen Methodik vor. Bedenklich stimmt jedoch die Art und Weise der kontroversen Rezeption der beiden Entscheidungen und der darin enthaltenen Sachverständigenfeststellungen, welche letztlich nur durch die sehr dynamische und von großer Unsicherheit geprägte Situation der Corona-Pandemie erklärlich ist. Eine besonnene juristische Prüfung und Diskussion der Entscheidungen aus Weimar und Weilheim gerade in Bezug auf den Rechtsweg und die Zuständigkeit der Familiengerichte ist – soweit ersichtlich – bislang nicht erfolgt. Hierzu möchte der vorstehende Aufsatz einen Beitrag leisten. Ebenso erscheint es selbstverständlich, die den Entscheidungen zugrunde liegenden Sachverständigengutachten zunächst zu lesen und erst dann darüber in der Sache zu diskutieren. Es bleibt zu hoffen, dass es den Gerichten gelingen wird, sich trotz dieser Schwierigkeiten mit der angemessenen Gelassenheit, Unvoreingenommenheit, Unaufgeregtheit aber auch Intensität der individuellen Sachverhalte anzunehmen, mit denen sie befasst werden. Unabhängig davon verdient jede in richterlicher Unabhängigkeit getroffene ernsthafte Entscheidung Respekt. Derart fundierte Entscheidungen wie die des Familiengerichts Weimar als „ausbrechenden Rechtsakt“ zu bezeichnen, entbehrt aus familienrechtlicher Sicht jeder Grundlage.”

https://2020news.de/beschluss-aus-karlsruhe-stuetzt-sensationsurteil-aus-weimar-rechtsbeugungsvorwurf-gegen-richter-ohne-grundlage/

֎֎֎

Große Studie zeigt häufige Erkrankungen nach Impfungen

2.5.2021

Eine starke Häufung von Infektionen, teils schweren Erkrankungen und Todesfällen wurde überall nach dem jeweiligen Beginn der Impfkampagne beobachtet. Besonders deutlich sichtbar war das in Israel auch in jüngeren Altersgruppen und es zeigte sich auch eine erhebliche Übersterblichkeit sowohl während der Impfkampagne als auch noch Wochen danach. Das wurde allerdings durch eine Änderung der Daten zwischen 1. und 8. April versucht zu vertuschen wie hier berichtet.

https://tkp.at/2021/05/02/grosse-studie-zeigt-haeufige-erkrankungen-nach-impfungen/

֎֎֎

Paradoxe Intervention mitten in der systematisch geschürten Angst und Panik

1.5.2021

Mitten in der von den Herrschenden systematisch ausgeführten Angst und Panikmacherei haben zahlreiche deutschsprachige Schauspieler es gewagt, ihren Unmut über die Unverhältnismäßigkeit der Einschränkungen und Maßnahmen im Zusammenhang mit der Corona-Misere in Form von kurzen Videoaufnahmen Ausdruck zu geben [2,3]. Einige Ärzte haben öffentlich diese Schauspieler unterstützt [4]. Die Reaktionen auf diese Aktion der Schauspieler zeigen ein entlarvendes Bild der Verfasstheit unserer Gesellschaft [5-9].

Paradoxe Intervention mitten in der systematisch geschürten Angst und Panik

֎֎֎

֎֎֎֎֎֎ April 2021 ֎֎֎֎֎֎

֎֎֎

Karlsruher Beschluss

Grundgesetze nur noch unter Klima-Vorbehalt

Von Dirk Maxeiner

30.4.2021

Vorgestern schrieb ich noch einen Text mit dem Titel: „Vermisst: Prof. Dr. Harbarth, Präsident des Bundesverfassungsgerichts“. Es ging in dem Beitrag um die seit über einem Jahr von der Corona-Politik veranlasste Beschneidung der Grundrechte der Bürger. Und die Frage, warum zahlreiche dagegen anhängige Verfassungsbeschwerden entweder nicht angenommen wurden oder der Bearbeitung harren. Das Verfassungsgericht scheint es nicht sehr eilig zu haben mit der Klärung dieser Frage. Am heutigen Tage sind wir etwas klüger. Professor Doktor Stephan Harbarth und sein erster Senat sind wieder aufgetaucht und zwar mit einem wegweisenden Urteil. Nein, nicht zur Coronapolitik und den notleidenden Grundrechten der Menschen in diesem Lande. Stattdessen geht’s ums Klima.

Lockdown bald auch fürs Klima – die wahre Tragweite des Karlsruher Beschlusses

֎֎֎

Der unendliche Ausnahmezustand

Von Norman Paech

30.4.2021

Ein Ausnahmezustand sollte, wie der Name so schön sagt, die Ausnahme bleiben. Wird er zur Regel und hört er nicht mehr auf, muss etwas faul sein. Die Regierung ist seit März 2020 mit dem Rasenmäher über die Grundrechte gegangen. Die entrechtete Bevölkerung hat diese Maßnahmen überwiegend mitgetragen. Es ist den Initiatoren der großen Umgestaltung und den sie unterstützenden Medien gelungen, die Menschen mit Angst bei der Stange zu halten. Dies geschah teilweise auch durch „Deframing“ — indem der Kontext des Virusgeschehens verschleiert und zum Beispiel verschwiegen wurde, welche anderen, schlimmeren Krankheiten existieren. Politiker taten, was in ihrer Zunft durchaus Usus ist: Sie versuchten Stärke zu zeigen, ohne ihre Kraft in eine sinnvolle Richtung zu lenken.

https://www.rubikon.news/artikel/der-unendliche-ausnahmezustand

S. hierzu (Seite 81 bis 96):

Herrschaft der Angst. Von der Bedrohung zum Ausnahmezustand. Herausgegeben von Hannes Hofbauer und Stefan Kraft. Mit Texten von Diether Dehm, Rainer Fischbach, Farid Hafez, Joachim Hirsch, Michael Meyen, Imad Mustafa, Norman Paech, Dieter Reinisch, Karl Reitter, Birgit Sauer, Christian Schubert, Marlene Streeruwitz, Wolf Wetzel, Maria Wölflingseder und Moshe Zuckermann.

ProMedia Verlag, Wien, 2021

Herrschaft der Angst

֎֎֎

Sucharit Bhakdi – Die Corona-Impfung – die Hölle auf Erden?

29.4.2021

Wir haben vor genau einem Jahr mit Prof. Bhakdi das erste Interview für unseren Dokumentarfilm Empty geführt und den Brief an die Kanzlerin mit Prof. Bhakdi gedreht, auf diesen Brief gab es nie eine Antwort. Prof. Bhakdi hat mehr als 12000 Ärzte in Deutschland ausgebildet. Jetzt, ein Jahr nach dem Interview, das in den alternativen Medien Viral ging und Millionenfach gesehen wurde, treffen wir Prof. Bhakdi und seine Frau Prof. Karina Reiß wieder.

Sucharit Bhakdi – Die Corona-Impfung – die Hölle auf Erden?

֎֎֎

Kindeswohl in der Pandemie – was Eltern tun können!

Interview mit dem ehemaligen Familienrichter Hans-Christian Prestien

Von Daniel Friedrich

29.4.2021

Kindeswohl in der Pandemie – was Eltern tun können!

֎֎֎

Die Freiheit ist kein Grundrecht mehr

oder Freiheit nur noch für Geimpfte?

Von Bernhard Loyen

29.4.2021

Dieses Land befindet sich in einer sehr gefährlichen Schieflage. Resultierend der Dynamiken zurückliegender Monate, bei genauerer Betrachtung der Ereignisse im Verlauf des noch jungen Jahres, lassen sich gesamtgesellschaftliche Phänomene auf unterschiedlichsten Ebenen beobachten. An erster Stelle sei hier natürlich unbedingt der aktuelle Umbau Deutschlands zu benennen. Ein ehemals zumindest festes Fundament gerät durch Modifizierungen, Umdeutungen und schlichtem Machtmissbrauch nicht nur in das sinnbildliche Abrutschen, nein, es wird mutwillig umgekippt. Demontiert im Sinne, also den Vorstellungen Weniger. Die ursprüngliche Bau, bzw. Betriebsanleitung wird gerade aus den großen Panoramafenstern des Kanzleramts geworfen. 23.000 Wörter, 197 Artikel, eine Verfassung in Buchformat wird kurzerhand für unbekannte Zeit als obsolet deklariert. Die Schuld für diese Entscheidung und vermeintliche Notwendigkeit, ja Tat, trägt ein Virus, nicht die ausführende Politik. Geschickt. Die wahren Schuldigen sind bekannt und dokumentiert. Das interessiert, nicht überraschend, viele Bürger in diesem Land bedingt bis gar nicht. Jahrzehnte lehrte und erläuterte die Gesellschafts – und Geschichtsforschung zu den bis dato herausragenden Ereignissen der Deutschen Geschichte anhand einer Fragestellung – wie konnte das nur passieren? Exemplarisch für zwei Weltkriege und die Installierung zweier Deutscher Staaten auf einem Boden im Rahmen des sogenannten Kalten Krieges.

Die Freiheit ist kein Grundrecht mehr | Von Bernhard Loyen | KenFM.de

Siehe hierzu die Schrift des Bundesinstituts für Bau-, Stadt- und Raumforderung (Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit) aus dem Jahr 2017 (Seite 43):

Klicke, um auf 2017-smart-city-charta.pdf zuzugreifen

֎֎֎

Ein gedeihliches Leben lebt von der Vielfalt

29.4.2021

Ein gedeihliches Leben lebt von der Vielfalt. In der laufenden Corona-Misere versuchen die Herrschenden auf allen Ebenen ein Meinungsmonopol herzustellen. Hiervon sind nicht nur Wissenschaftler, Ärzte, Künstler und Rechtsanwälte betroffen. In diesem Zusammenhang möchte ich auf ein markantes Ereignis in der Rechtsprechung aufmerksam machen.

Ein gedeihliches Leben lebt von der Vielfalt

֎֎֎

Warum die Corona-Todeszahlen in ganz Europa nicht plausibel sind

Von Karsten Montag

29.4.2021

In knapp 40 Prozent der europäischen Staaten war die Übersterblichkeit 2020 normal. Unter Berücksichtigung demografischer Veränderungen ergibt sich in 20 Prozent der Länder einschließlich Deutschlands sogar eine Untersterblichkeit. Brisant: In fast keinem europäischen Land stimmen die gemeldeten COVID-19-Sterbefälle mit der Übersterblichkeit überein. Vergleicht man die Zahlen der einzelnen Länder, so zeigt sich zudem keine Evidenz für eine Minderung der Sterbefälle durch Lockdowns.

https://multipolar-magazin.de/artikel/todeszahlen-europa

֎֎֎

Häufige Autoimmunerkrankung bei mit AstraZeneca Geimpften?

Von Dr. Christian Steidl; Biochemiker

28.4.2021

Bei allen, die den AstraZeneca-Impfstoff gespritzt bekommen und Probleme mit der Blutgerinnung entwickelt haben, scheint der Impfstoff eine Autoimmunerkrankung hervorgerufen zu haben, die einer atypischen Heparin-induzierten Thrompozytopenie (aHIT) ähnelt. In einem aktuellen „Rote Hand Brief“ von AstraZeneca zum Corona-DNA-Vektor-Impfstoff „Vaxzevria“ – datiert auf den 13. April 2021 – schätzt der Pharmakonzern, dass die „immuninduzierte Thrombozytopenie“ bei 1 bis 10 Prozent der Geimpften auftritt. Da Autoimmunerkrankungen mit der Zeit schlimmer werden, könnten jedoch auch viel mehr Geimpfte betroffen sein. Bisher wurden die symptomfreien Geimpften nicht darauf getestet, ob sie diese Krankheit im Anfangsstadium haben. Wenn im Blut Antikörper gegen den Plättchenfaktor 4 (PF4) vorhanden sind, kann auf eine Immuno-Thrombozytopenie geschlossen werden.

Häufige Autoimmunerkrankung bei mit AstraZeneca Geimpften?

֎֎֎

Kommission ist eine von Gates geleitete Vertuschung

Von Dr. Joseph Mercola

28.4.2021

Es wird eine von Unternehmen finanzierte Planungsgruppe der COVID-Kommission eingerichtet, die von einem Mitglied der Bill & Melinda Gates Foundation geleitet wird. Folgendes sollten Sie darüber wissenn. […]  Eine von Unternehmen finanzierte Planungsgruppe der COVID-Kommission wird eingerichtet, um eine Untersuchungskommission wie die für 9/11 zu schaffen und zu unterstützen. Dies ist eine klassische Illustration des Fuchses, der den Hühnerstall bewacht Die Planungsgruppe wird von Philip Zelikow geleitet, dem ehemaligen Exekutivdirektor der 9/11-Kommission und Mitglied des Beratungsgremiums für globale Entwicklungsprogramme der Bill & Melinda Gates Foundation. Zelikow ist auch Mitglied der Strategiegruppe des Aspen Institute, einer technokratischen Einrichtung, die Führungskräfte aus der ganzen Welt in den Feinheiten der Globalisierung geschult und beraten hat. Die Planungsgruppe der COVID-Kommission umfasst mehr als zwei Dutzend Virologen, Persönlichkeiten des öffentlichen Gesundheitswesens und ehemalige Regierungsbeamte und wird von vier gemeinnützigen Stiftungen unterstützt – die alle eine Vorgeschichte haben, die sie als Teil der technokratischen Allianz ausweist, die seit Jahren die Umverteilung des Reichtums und die globale Machtübernahme plant, die wir jetzt erleben.  Zu diesen Stiftungen gehören Schmidt Futures, die Skoll Foundation, Stand Together Foundation (Koch Network) und die Rockefeller Foundation. Das Johns Hopkins Center for Health Security, das das „Event 201“, eine Pandemievorbereitungssimulation für ein „neuartiges Coronavirus“, mitveranstaltet hat, ist ebenfalls beteiligt.

Kommende COVID-Kommission ist eine von Gates geleitete Vertuschung

֎֎֎

Aufsatz: Corona-Maßnahmen vor dem Familiengericht – eine ungewöhnliche Entwicklung

KRiStA – Netzwerk kritischer Richter und Staatsanwälte

27.4.2021

Die Maßnahmen zur Eindämmung von SARS-CoV-2 sind nun bereits seit über einem Jahr allgegenwärtig und machen auch vor den Kindschaftssachen nicht halt. In der Regel lassen sich die zugrunde liegenden Fragen mit dem altbekannten familienrechtlichen Instrumentarium gut bewältigen, insbesondere sachlich und am Kindeswohl orientiert. Umso erstaunlicher sind die aktuellen Vorgänge rund um zwei familiengerichtliche Entscheidungen[1], welche kontrovers diskutiert werden und extreme Gegenreaktionen[2] hervorgerufen haben. Die zugrunde liegende familienrechtliche Konstellation soll im folgenden Beitrag näher beleuchtet werden. […]

Fazit: Beschäftigt man sich eingehend mit der gesetzlichen Konzeption des familiengerichtlichen Verfahrens nach § 1666 BGB, §§ 24, 157 FamFG, so ist nachvollziehbar, auf welcher Grundlage die beiden Entscheidungen aus Weimar und Weilheim ergingen. Offenbar waren die zuständigen Richter aufgrund der zum Zeitpunkt des Erlasses vorliegenden Feststellungen davon überzeugt, dass Wahrscheinlichkeit und zeitliche Nähe eines Schadenseintritts derart groß waren, dass sie sich nicht nur berechtigt, sondern sogar verpflichtet sahen, eine diesbezügliche einstweilige Anordnung zu erlassen. Hierzu waren sie in Ausübung des staatlichen Wächteramtes auch befugt. So überraschend und ungewöhnlich die beiden Entscheidungen im Ergebnis sein mögen und so wenig eine solche Konstellation bislang in Rechtsprechung und Literatur in den Blick genommen wurde – es liegt kein Fehler im Bereich der Annahme des Rechtsweges, der Zuständigkeit als Familiengericht und der familienrechtlichen Methodik vor. Bedenklich stimmt jedoch die Art und Weise der kontroversen Rezeption der beiden Entscheidungen und der darin enthaltenen Sachverständigenfeststellungen, welche letztlich nur durch die sehr dynamische und von großer Unsicherheit geprägte Situation der Corona-Pandemie erklärlich ist. Eine besonnene juristische Prüfung und Diskussion der Entscheidungen aus Weimar und Weilheim gerade in Bezug auf den Rechtsweg und die Zuständigkeit der Familiengerichte ist – soweit ersichtlich – bislang nicht erfolgt. Hierzu möchte der vorstehende Aufsatz einen Beitrag leisten. Ebenso erscheint es selbstverständlich, die den Entscheidungen zugrunde liegenden Sachverständigengutachten zunächst zu lesen und erst dann darüber in der Sache zu diskutieren. Es bleibt zu hoffen, dass es den Gerichten gelingen wird, sich trotz dieser Schwierigkeiten mit der angemessenen Gelassenheit, Unvoreingenommenheit, Unaufgeregtheit aber auch Intensität der individuellen Sachverhalte anzunehmen, mit denen sie befasst werden. Unabhängig davon verdient jede in richterlicher Unabhängigkeit getroffene ernsthafte Entscheidung Respekt. Derart fundierte Entscheidungen wie die des Familiengerichts Weimar als „ausbrechenden Rechtsakt“ zu bezeichnen, entbehrt aus familienrechtlicher Sicht jeder Grundlage.

Aufsatz: Corona-Maßnahmen vor dem Familiengericht – eine ungewöhnliche Entwicklung

֎֎֎

Die Bombe ist geplatzt – Die EMA meldet 354.177 Impfschäden durch COVID Impfungen!

27.4.2021

Und das in einem Zeitraum von nicht einmal drei Monaten!!! Mach Dir selbst ein Bild mit dem folgenden Link […]

Die Bombe ist geplatzt – Die EMA meldet 354.177 Impfschäden durch COVID Impfungen!

֎֎֎

Gerichtsbeschluss nach Multipolar-Klage: RKI muss Krisenstab offenlegen

Von Paul Schreyer

27.4.2021

Das Berliner Verwaltungsgericht hat unserer Klage gegen das Robert Koch-Institut (RKI) in Teilen stattgegeben. Die Gesundheitsminister Jens Spahn unterstehende Behörde wurde vom Gericht aufgefordert, die Namen der leitenden Mitglieder des Krisenstabes zu nennen, der über die Risikobewertung im Rahmen der Corona-Krise entscheidet. Unklar bleibt weiterhin, ob die Entscheidung des RKI, im März 2020 die Risikobewertung für ganz Deutschland auf „hoch“ zu ändern – und damit den ersten Lockdown zu ermöglichen –, auf wissenschaftlichen Fakten oder auf politischem Druck basierte. Das Gericht stützte das Auskunftsersuchen von Multipolar hier nicht. Wir haben deshalb Beschwerde beim Oberverwaltungsgericht Berlin-Brandenburg eingelegt.

Gerichtsbeschluss nach Multipolar-Klage: RKI muss Krisenstab offenlegen | Von Paul Schreyer | KenFM.de

֎֎֎

Nase auf, Schule zu. Wie eine kranke Krisenpolitik die Zukunft unserer Kinder kaputt macht.

Bei einer Inzidenz von 165 machen die Schulen im Lande wieder dicht. So steht es im „Notbremsen“-Gesetz der Bundesregierung. Damit auch ja keine Lehranstalt unter Wert bleibt, werden Schnelltests zur Verpflichtung und muss sich jedes Kind zweimal wöchentlich die Nasenschleimhaut traktieren. Für Pädiater, Psychologen und Soziologen ist das ein Instrument mehr im Corona-Panikorchester, das massenhaft angst- und zwangsgestörte Heranwachsende produziert. Echte Bildung fällt bei all dem natürlich auch aus: In der Pandemie ist Homeschooling nachrangig, davor kommen TV, Playstation und Smartphone. Lehrerverbände finden das schlimm, wollen den Klassensaal aber lieber noch viel früher räumen. Dankeschön, sagt die Nachhilfeindustrie.

Von Ralf Wurzbacher.

26.4.2021

https://www.nachdenkseiten.de/?p=71880

Siehe auch:

Aufruf zur Beteiligung: Forum “Wie weiter an den Schulen?”

https://www.nachdenkseiten.de/?page_id=71663

֎֎֎

Hausdurchsuchung bei Weimarer Sensationsrichter

26.4.2021

Wie 2020News soeben erfahren hat, ist bei dem Richter am Amtsgericht Weimar Christian Dettmar am heutigen Tage eine Hausdurchsuchung erfolgt. Sein Büro, seine privaten Räumlichkeiten und sein Auto wurden durchsucht. Das Handy des Richters wurde von der Polizei beschlagnahmt. Der Richter hatte am 8. April 2021 eine aufsehenerregende, für die Massnahmenpolitik der Regierung sehr unbequeme Entscheidung getroffen. […] Die Hausdurchsuchung bei Richter Dettmar, dessen Unabhängigkeit Art. 97 I GG garantiert – “Richter sind unabhängig und nur dem Gesetz unterworfen” – erfolgte offenbar aus politischen Gründen. Richter Dettmar wird vertreten vom Hamburger Strafverteidiger Dr. h.c. jur. Gerhard Strate.

https://2020news.de/hausdurchsuchung-bei-weimarer-sensationsrichter/

֎֎֎

Hygiene-Diktatur & Öko-Faschismus

Von Ernst Wolff

26.4.2021

Wir erleben zurzeit einen Prozess, den es so in der gesamten Geschichte der Menschheit noch nicht gegeben hat. Unter dem Vorwand, unsere Gesundheit schützen zu wollen, sind uns in den vergangenen dreizehn Monaten das Versammlungsrecht, das Recht auf freie Meinungsäußerung und die Reisefreiheit genommen worden. Zudem werden wir zunehmend dem Zwang ausgesetzt, uns einer Impfung zu unterziehen, deren Langzeitwirkungen niemand kennt. Viele Menschen glauben, dass es sich dabei um medizinisch begründete, vorübergehende Maßnahmen handelt. Sie gehen davon aus, dass diese aufgehoben werden, wenn die vermeintliche Gesundheitskrise vorbei ist. Das aber ist ein in doppelter Hinsicht fataler Irrglaube. Er verkennt nämlich die tatsächlichen Absichten hinter den Maßnahmen und hindert die Menschen daran, Widerstand gegen den fortschreitenden Abbau ihrer Rechte zu leisten. Auf diese Weise ermöglicht er es den Drahtziehern und Profiteuren im Hintergrund, ihre Agenda weiter zu verfolgen.

Hygiene-Diktatur & Öko-Faschismus | Von Ernst Wolff | KenFM.de

֎֎֎

Der Impfrausch

Es wird geimpft, als gäbe es keinen Morgen mehr — für manche Geimpften könnte das sogar zutreffen. Exklusivabdruck aus „Corona unmasked“.

Von Sucharit Bhakdi, Karina Reiss

24.4.2021

Gut Ding will Weile haben. Gilt das auch für die Entwicklung von Impfstoffen? Bislang schien Einigkeit darüber zu herrschen, dass die Antwort auf diese Frage ein kategorisches, imperatives „Ja!“ ist. Völlig zu Recht. Denn Impfungen können Leben retten, während zugleich keine Impfung vollkommen sein und Nebenwirkungen nie absolut ausgeschlossen werden können. Sucharit Bhakdi, Facharzt für Mikrobiologie und Infektionsepidemiologie, und seine Co-Autorin, die Biochemikerin und Hochschullehrerin Karina Reiss, plädieren in diesem vorab publizierten Kapitel aus ihrem neuen Buch „Corona unmasked“, das am 10. Mai 2021 erscheint, für sorgfältig abgewogene Informationen und die absolute Freiheit der Entscheidung für oder gegen eine Impfung.

https://www.rubikon.news/artikel/der-impfrausch

֎֎֎

Ziele und Strategien der Demokratiebewegung

Aus der Gesamtkonzeption müssen wir Szenarien, Prozesse und Vorgänge entwerfen, um langfristig zu gewinnen.

Von Elias Davidsson

23.4.2021

Im Jahre 2020 entstand in Deutschland eine neue Demokratiebewegung.Sie entstand als empörte Reaktion auf beispiellose Maßnahmen der Bundesregierung, die die Freiheit und persönliche Autonomie der Bürger erheblich beeinträchtigten. Diese Maßnahmen, ihre Begründungen und ihre gesellschaftlichen, wirtschaftlichen, sozialen, psychologischen und gesundheitlichen Folgen sind bereits in der Öffentlichkeit ausgiebig beschrieben worden. Es erübrigt sich, diese hier zu wiederholen. Die Prämisse dieses Beitrags ist, dass diese Maßnahmen nicht nur verfassungswidrig und unverhältnismäßig waren und sind, sondern dass sie mit dem allgemeinen Verständnis von Demokratie nicht vereinbar sind. Das ist unter anderem der Grund für die Entstehung dieser neuen Demokratiebewegung.

https://demokratischerwiderstand.de/artikel/233/ziele-und-strategien-der-demokratiebewegung

֎֎֎

Deutschlands Schauspielerinnen und Schauspieler schlagen zurück (mit Nachtrag)

Von Norbert Häring

23.4.2021

Das verschärfte Infektionsschutzgesetz hat die tot geglaubte Satire wiederbelebt. Dafür danke. 53 Schauspielerinnen und Schauspieler bedanken sich in kurzen Videos bei der Bundesregierung für ihren heldenhaften Einsatz gegen das Virus. Warnung: Macht süchtig! Erst anklicken, wenn Sie Ihr Wochenwerk verrichtet haben. Unter dem Slogan allesdichtmachen entlarven die Schauspielerinnen und Schauspieler durch bierernste Übersteigerung oder in betroffen nachdenklichem Ton die Panikmache als Totengräberin der Verhältnismäßigkeit und Geburtshelferin des Politikextremismus.

Deutschlands Schauspielerinnen und Schauspieler schlagen zurück (mit 2 Nachträgen)

Siehe hierzu:

Eine besondere Aktion deutschsprachiger Schauspieler

April 2021

Unbenannt

֎֎֎

Die Wirksamkeit der Gesichtsmasken im Zusammenhang mit der Corona-Misere

23.4.2021

Eine Übersichtsarbeit von Baruch Vainshelboim (Cardiology Division, Veterans Affairs Palo Alto Health Care System/Stanford University, USA), die im November 2020 im Internet und 2021 in Papierform veröffentlicht wurde, beschäftigt sich mit der Wirksamkeit der Gesichtsmasken im Zusammenhang mit der Corona-Misere. Die Analyse kommt zu der folgenden Schlussfolgerung:

„Die vorhandenen wissenschaftlichen Beweise stellen die Sicherheit und Wirksamkeit des Tragens von Gesichtsmasken als präventive Intervention für COVID-19 infrage. Die Daten legen nahe, dass sowohl medizinische als auch nicht-medizinische Gesichtsmasken unwirksam sind, um die Übertragung von Viren und Infektionskrankheiten wie SARS-CoV-2 und COVID-19 von Mensch zu Mensch zu verhindern, was gegen die Verwendung von Gesichtsmasken spricht. Das Tragen von Gesichtsmasken hat nachweislich erhebliche nachteilige physiologische und psychologische Auswirkungen. Dazu gehören Hypoxie, Hyperkapnie, Kurzatmigkeit, erhöhte Azidität und Toxizität, Aktivierung der Angst- und Stressreaktion, Anstieg der Stresshormone, Immunsuppression, Müdigkeit, Kopfschmerzen, Abnahme der kognitiven Leistungsfähigkeit, Prädisposition für virale und infektiöse Erkrankungen, chronischer Stress, Angst und Depression. Langfristige Folgen des Tragens von Gesichtsmasken können eine Verschlechterung des Gesundheitszustands, die Entwicklung und das Fortschreiten chronischer Krankheiten und einen vorzeitigen Tod verursachen. Regierungen, politische Entscheidungsträger und Gesundheitsorganisationen sollten in Bezug auf das Tragen von Gesichtsmasken einen prosperierenden und auf wissenschaftlichen Erkenntnissen basierenden Ansatz verfolgen, wenn das Tragen von Gesichtsmasken als präventive Maßnahme für die öffentliche Gesundheit betrachtet wird.“

Die Wirksamkeit der Gesichtsmasken im Zusammenhang mit der Corona-Misere

Facemasks in the COVID-19 era: A health hypothesis

Baruch Vainshelboim

Cardiology Division, Veterans Affairs Palo Alto Health Care System/Stanford University, Palo Alto, CA, United States

Medical Hypotheses 146 (2021) 110411

Klicke, um auf vainshelboim-nov-2020-facemasks.pdf zuzugreifen

֎֎֎

Verfassungsbeschwerde gegen das Vierte Gesetz zum Schutz der Bevölkerung bei einer epidemischen Lage von nationaler Tragweite

Von Professor Dr. iur. Dietrich Murswiek

22.4.2021

Klicke, um auf Verfassungsbeschwerde-Gebauer-ua-ano.pdf zuzugreifen

֎֎֎

PCR-Teststäbchen-Partikel können wie Asbest im Körper wirken

20.4.2021

Die Experimentalphysikerin und Biomaterialforscherin Prof. Antonietta Gatti hat diverse PCR-Teststäbchen unter dem Mikroskop begutachtet und ihre Inhaltsstoffe analysiert. Das irritierende Ergebnis: sie sind aus harten Materialien und enthalten eine Vielzahl von – teils im Beipackzettel undeklarierten – (Nano-)Partikeln aus Silber, Aluminium, Titan, Glasfasern ect. Geraten diese in die Schleimhaut können sie Wunden und Entzündungen hervorrufen, so die Wissenschaftlerin. Von HNO-Ärzten hat 2020News erfahren, dass diese vermehrt verhärtete Schleimhäute bei Personen, die häufig auf SARS-CoV-2 getestet werden, feststellen. Nicht mehr intakte Schleimhäute können ihrer Aufgabe, Viren, Bakterien und Pilze abzuwehren, bevor diese die Atemwege erreichen, nicht mehr nachkommen, wie auch der Kinderarzt Eugen Janzen berichtet. Die Keime dringen damit ohne jeden Immun-Filter in die Atemwege vor. Besonders problematisch in diesem Zusammenhang: die warme Atemfeuchte unter den Masken ist der ideale Nährboden für Keime aller Art.

https://2020news.de/pcr-teststaebchen-partikel-wirken-wie-asbest-im-koerper/

֎֎֎

Rudolph Bauer Zum Thema Biofaschismus und medizinischem Fundamentalismus

Von Milena Rampoldi

17.4.2021

Anbei mein Interview mit Prof. Dr. Rudolph Bauer aus Bremen zu den Hauptthemen seines Buches „Der Lockdown als Zivilisationsbruch und Politikversagen“. Wir haben über den Medizinfundamentalismus und den Biofaschismus gesprochen, über Masken und über Lifton und seine außerordentliche Recherche zur Medizin in der Nazizeit. Die Parallelen zu damals sind nicht zu übersehen, wenn man den Gedankengängen von Prof. Bauer folgt. Das Buch ist auch in italienischer Sprache erschienen.

Rudolph Bauer Zum Thema Biofaschismus und medizinischem Fundamentalismus

֎֎֎

Der tote Winkel. Das unsichtbare Leiden der Kinder

Überraschung? Schnelltests sind wohl weniger zuverlässig als gedacht.

Von Bernhard Loyen

15.4.2021

Wir leben in einer Surrealität, die von zu vielen Menschen als neue Normalität schon komplett verinnerlicht wurde. Das einzig Entscheidende aktuell ist die fahrlässige, vorsätzliche und katastrophale Nötigung und Belastung unserer Kinder und Jugendlichen. Physisch, psychisch, in seiner Gesamtheit. Wir belassen sie in ihrer Emotionalität, den Ängsten und Sorgen in dem individuellen toten Winkel alleine zurück. Was wurde ihnen in den zurückliegenden Monaten alles genommen? Was wird ihnen mitgegeben auf dem Weg in das weitere Dasein?

Der tote Winkel. Das unsichtbare Leiden der Kinder | Von Bernhard Loyen | KenFM.de

֎֎֎

Politische Angstmache mit Inzidenz-Wahn

15.4.2021

Von Tilo Gräser

Dieser Artikel liefert eine aufschlussreiche, zusammenfassende Betrachtung der Angstmacherei der Regierenden mit den aus dem Zusammenhang gerissenen Zahlen.

https://2020news.de/politische-angstmache-mit-inzidenz-wahn/

֎֎֎

Die Impfexperten der WHO vermitteln der Welt versehentlich, dass „Impfverweigerung“ wissenschaftlich sinnvoll ist

Von Dr. med. Gary G. Kohls

15.4.2021

Trotz ihrer jüngsten Warnungen vor „Impfmüdigkeit“ räumen die „Experten“ der WHO ein, dass die Behauptungen über die Sicherheit und Wirksamkeit von Impfstoffen nie bewiesen wurden.

Die Impfexperten der WHO vermitteln der Welt versehentlich, dass „Impfverweigerung“ wissenschaftlich sinnvoll ist – Dr. med. Gary G. Kohls

Englischer Originalartikel:

The WHO’s Vaccine Experts Inadvertently Communicate to the World that ‘Vaccine Hesitancy’ Makes Scientific Sense

֎֎֎

Die Corona-Toten: eine Medienzahl

Von Marcus Klöckner

13.4.2021

„Bei uns gilt als Corona-Todesfall jemand, bei dem eine Coronavirus-Infektion nachgewiesen wurde“, so Lothar Wieler, Chef des Robert Koch-Instituts. Damit ist klar: Wer mit dem Virus infiziert ist und stirbt, gilt als „Corona-Toter“ – unabhängig davon, ob das Virus den Tod auch verursacht hat. Wie ist dieser Fakt zu bewerten? Lässt sich überhaupt definitiv sagen, ob jemand am Virus gestorben ist? Wie reagieren die Gesundheitsministerien auf eine Anfrage nach den Corona-Toten? Und: Wie berichten Medien über die Zahl der Todesfälle? Eine Multipolar-Recherche in sechs Bundesländern

https://multipolar-magazin.de/artikel/die-corona-toten-eine-medienzahl

֎֎֎

Wem dient der Wissenschaftsbetrieb?

In der Realität dient er zunehmend seinen Finanziers und politischen Förderern. So darf das nicht weitergehen.

Peds Ansichten

13.4.2021

Studenten aus allen Fachrichtungen der Technischen Universität (TU) Dresden wehren sich erfreulicherweise gegen den bedenklichen Trend, der nicht nur aus der Leitung dieser akademischen Einrichtung heraus erkennbar wird. Es ist hohe Zeit, dass weitaus mehr Menschen als bisher — und zwar aller gesellschaftlichen Schichten — aus der Plandemie aussteigen.

Wem dient der Wissenschaftsbetrieb?

֎֎֎

Stellungnahme der kritischen Justiz zur Änderung des Infektionsschutzgesetzes

April 12, 2021

2020News veröffentlicht hier im Wortlaut die Stellungnahme von KRiStA – Netzwerk Kritische Richter und Staatsanwälte – zur geplanten Änderung des Infektionsschutzgesetzes. Das Regierungskabinett hat den Gesetzesentwurf am 13. April 2021 beschlossen. Er muss nun von Bundestag und Bundesrat angenommen werden, um Gesetz zu werden. […]  Knapp und treffend von CDU-Politiker Prof. Dr. Max Otte auf Twitter formuliert: „Wenn das durchgeht, ist die Diktatur vollendet und die klassischen Bürgerrechte sind weg, das sollte jedem klar sein.“

https://2020news.de/stellungnahme-der-kritischen-justiz-zur-aenderung-des-infektionsschutzgesetzes/

֎֎֎

Weiteres Familiengericht untersagt die Masken

13.4.2021

Das Familiengericht Weilheim hat zugunsten von einem Schüler beschlossen, dass dieser keine Maske mehr tragen muss. […]  Erneut ist eine Entscheidung auf der Basis von § 1666 BGB ergangen. Das Gericht hat eine Kindeswohlgefährdung durch die Masken bejaht. Es stützt sich auf eine gutachterliche Stellungnahme des Psychologen Prof. Dr. Christof Kuhbandner. […] Als Sachverständiger bestimmt und mit der Begutachtung beauftragt wurde Prof. Dr. Christof Kuhbandner, Institut für Experimentelle Psychologie, Lehrstuhl für Psychologie VI, Universität Regensburg, 93040 Regensburg.

https://2020news.de/weiteres-familiengericht-untersagt-die-masken/

֎֎֎

Wir können es doch wissen …

12.4.2021

Werte Leserinnen und Leser,

auf vier aktuelle Beiträge möchte ich heute aufmerksam machen.

In dem ersten Beitrag geht es um das Leid der Kinder während der Corona- Misere und ein entsprechendes Gerichtsurteil vom 8.4.2021 aus Weimar.

In dem zweiten und dritten Beitrag handelt es sich um die geplante Änderung des Infektionsschutzgesetzes, die in der laufenden Woche noch vollzogen werden soll.

Der vierte Beitrag beschäftigt sich mit den Plänen zur Errichtung einer „Weltregierung“ unter dem Deckmantel des Gesundheitsschutzes.

Wir können es doch wissen …

֎֎֎

2020News wird massiv angegriffen nach Artikel zu Sensationsurteil – warum?

Von Erik R. Fisch

11.4.2021

„[…] Diametral entgegensetzt zur Stimmung breiter Bevölkerungsteile steht der Versuch der Regierung, mit dem “Notbremsen”-Gesetzesentwurf zur Änderung des Infektionsschutzgesetzes (Bearbeitungsstand 9. April 2021) die Zügel Richtung Lockdown noch stärker anzuziehen. Der Entwurf sieht vor, dass jeder Landkreis, in dem eine Sieben-Tage-Inzidenz von über 100 Testpositiven auf 100.000 Einwohner auftritt, automatisch in den Lockdown geschickt wird. Die Regierung greift damit tief in die Gesetzgebungskompetenz der Länder ein, die nach dem Grundgesetz für gesundheitliche Fragen zuständig sind. […]“

https://2020news.de/2020news-wird-massiv-angegriffen-wegen-der-weimarer-entscheidung-was-steckt-dahinter/

֎֎֎

An das deutsche Volk!

Beat Bahne ist Fachanwältin für Medizinrecht und Mitglied der Organisation „Anwälte für Aufklärung“. Im Zusammenhang mit der beabsichtigten Änderung des Infektionsschutzgesetzes hat sie am 11.4.2021 einen Appell veröffentlich:

֎֎֎

Sensationsurteil aus Weimar: keine Masken, kein Abstand, keine Tests mehr für Schüler

10.4.2021

„Am 8. April 2021 hat das Familiengericht Weimar in einem Eilverfahren (Az.: 9 F 148/21) beschlossen, dass es zwei Weimarer Schulen mit sofortiger Wirkung verboten ist, den Schülerinnen und Schüler vorzuschreiben, Mund-Nasen-Bedeckungen aller Art (insbesondere qualifizierte Masken wie FFP2-Masken) zu tragen, AHA-Mindestabstände einzuhalten und/oder an SARS-CoV-2-Schnelltests teilzunehmen. Zugleich hat das Gericht bestimmt, dass der Präsenzunterricht aufrechtzuerhalten ist (Urteil im Volltext inklusive dreier Sachverständigengutachten).

Erstmalig ist nun vor einem deutschen Gericht Beweis erhoben worden hinsichtlich der wissenschaftlichen Sinnhaftigkeit und Notwendigkeit der verordneten Anti-Corona-Massnahmen. Als Gutachter waren die Hygieneärztin Prof. Dr. med Ines Kappstein, der Psychologe Prof. Dr. Christof Kuhbandner und die Biologin Prof. Dr. rer. biol. hum. Ulrike Kämmerer gehört worden.

Bei dem Gerichtsverfahren handelt es sich um ein sogenanntes Kinderschutzverfahren gem. § 1666 Abs. 1 und 4 BGB, das eine Mutter für ihre zwei Söhne im Alter von 14 bzw. 8 Jahren beim Amtsgericht – Familiengericht – angeregt hatte. Sie hatte argumentiert, ihre Kinder würden physisch, psychisch und pädagogisch geschädigt, ohne dass dem ein Nutzen für die Kinder oder Dritte gegenüberstehe. Dadurch würden zugleich zahlreiche Rechte der Kinder und ihrer Eltern aus Gesetz, Verfassung und internationalen Konventionen verletzt.

Die Verfahren nach § 1666 BGB können von Amts wegen eingeleitet werden sowohl auf Anregung einer beliebigen Person oder auch ohne eine solche, wenn das Gericht aus Gründen des Kindeswohls, § 1697a BGB, ein Einschreiten für geboten hält.

Nach Prüfung der Sach- und Rechtslage und Auswertung der Gutachten ist das Familiengericht Weimar zu der Erkenntnis gelangt, dass die nun verbotenen Massnahmen eine gegenwärtige, in einem solchen Maß vorhandene Gefahr für das geistige, körperliche oder seelische Wohl des Kindes darstellen, dass sich bei weiterer Entwicklung ohne Intervention eine erhebliche Schädigung mit ziemlicher Sicherheit voraussehen lässt. […]“

https://2020news.de/sensationsurteil-aus-weimar-keine-masken-kein-abstand-keine-tests-mehr-fuer-schueler/

Das Urteil im Volltext inklusive dreier Sachverständigengutachten:

Klicke, um auf amtsgericht-weimar-8.4.2021.pdf zuzugreifen

֎֎֎

Was genau ist los in Israel mit Übersterblichkeit nach Impfung?

9.4.2021

Israel ist nach einem Interview auf NBC von Pfizers CEO Albert Bourla das weltgrößte Impflabor. Im Land ist das mit einem großen Druck auf die Bevölkerung einhergegangen sich impfen zu lassen und Berichte sprechen davon, dass Ungeimpfte zu Menschen zweiter Klasse werden. Sehr eigenartig sind die jüngsten Manöver im Zusammenhang mit den Meldungen von Todesfällen an EuroMoMo, deshalb hier nochmals ein kurzer Rückblick.

https://tkp.at/2021/04/09/was-genau-ist-los-in-israel-mit-uebersterblichkeit-nach-impfung/

֎֎֎

Verkündung der WHO-Pandemie-Ermächtigungs-Charta

Merkel fordert die totale Macht

Von Bernhard Loyen

8.4.2021

Die zurückliegenden Monate haben in beeindruckender Geschwindigkeit den Menschen rund um den Globus ungewollt vor Augen geführt, dass über ein vorgeschobenes Ereignis, parallel auf allen fünf Kontinenten orchestriert, eine unwiderrufbare Epochenwende eingeleitet wurde.

Die Umkehrung, also komplette Demontierung und Zerstörung ehemals individueller Errungenschaften eines Landes werden fortlaufend dahingehend fortgesetzt, dass durch nachweislich dokumentierte Abläufe und den damit verbundenen Nötigungen von Abermillionen Menschen, die Jahre 2020/21 mittlerweile zur realen Dystopie mutieren.

Es ist mittlerweile bezeichnend, also zu auffällig, dass diverse Staatsoberhäupter genau die gleiche Agenda verfolgen.

Verkündung der WHO-Pandemie-Ermächtigungs-Charta | Von Bernhard Loyen | KenFM.de

֎֎֎

EMA-Direktorin war jahrelang Lobbyistin der größten europäischen Pharmaorganisation

7.4.2021

Bis 1998 vertrat Emer Cooke die Interessen von Konzernen wie AstraZeneca und Pfizer in dem europäischen Dachverband der Pharmaindustrie. Im November 2020 wurde sie EMA-Direktorin. Einen Monat später erhielt der Corona-Impfstoff von Pfizer die EU-Zulassung, wenig später der von AstraZeneca. Sie gilt zudem als vehemente Verteidigerin von AstraZeneca trotz zahlreich gemeldeter Nebenwirkungen.

https://de.rt.com/europa/115540-ema-direktorin-jahrelang-lobbyistin-pharmaindustrie/

֎֎֎

Verbrechen gegen die Menschlichkeit

Wie der Staat derzeit mit den — schwächsten — Menschen in der Gesellschaft umgeht, erfüllt den Tatbestand der physischen und psychischen Folter.

Von Karolin Ahrens

3.4.2021

Die roten Linien sind längst überschritten. Sie verschwinden beinahe schon am Horizont. Das menschliche Elend durch den weltweiten Staatsterrorismus ist kaum noch greif- oder messbar. Hier stellt sich die Frage, wo unsere eigene Mitschuld beginnt — sei es durch konkrete Taten oder durch Unterlassung? Die Zeit drängt, das bis jetzt andauernde Massen-Verbrechen zu beenden, denn mit jedem weiteren Tag, mit jeder weiteren Maßnahme wird besonders den Seelen der Kinder unermesslicher Schaden zugefügt. Dabei sollten wir bedenken, dass diese eines Tages über uns richten werden.

https://www.rubikon.news/artikel/verbrechen-gegen-die-menschlichkeit-2

֎֎֎

Die Corona-Misere und die Kinderrechte

1.4.2021

Wenn ich die Güte sowie die Verfasstheit einer Gesellschaft betrachte, berücksichtige ich im Besonderen den dort verbreiteten Umgang mit den Schwächeren, speziell mit den Kindern. Als Vater und Großvater möchte ich auf einen aktuellen, aufschlussreichen Film aufmerksam machen.

Patricia Marchart und Judith Raunig zeigen in ihrem bewegenden Dokumentarfilm „Lockdown Kinderrechte“ die beschämenden, erschreckenden Auswirkungen der im Rahmen der Corona-Misere ausgeübten Einschränkungen und Maßnahmen auf Kinder und Jugendliche.

Die Corona-Misere und die Kinderrechte

֎֎֎

Coronavirus: Empfehlungen zum Kodieren

Mit Kodierbeispielen (Stand 1.4.2021)

Kassenärztliche Bundesvereinigung

Klicke, um auf bk-kodierung.pdf zuzugreifen

֎֎֎֎֎֎ März 2021 ֎֎֎֎֎֎ 

֎֎֎

Wissenswertes zur Corona-Impfung

Mandelzweig e.V.; http://www.mandelzweig.org

2. Auflage, März 2021

Klicke, um auf Ciwi_Impflyer_A5_2auflage.pdf zuzugreifen

֎֎֎

Spätes Eingeständnis

Die WHO selbst bestätigt, dass die COVID-19-PCR-Tests zu fehlerhaften Ergebnissen führen ― der Lockdown hat keine wissenschaftliche Grundlage.

Von Michel Evgenij Chossudovsky

31.3.2021

Stellen Sie sich vor, Sie führen bei Ihrem Arzt einen Schwangerschaftstest durch. Nachdem dieser positiv ausgefallen ist, fordert der Arzt Sie nach ein paar Wochen auf, den Test zu wiederholen. Was würden Sie davon halten? Wäre nicht anzunehmen, dass der Mediziner dem von ihm selbst durchgeführten Test nicht traut, dass Sie also möglicherweise gar nicht schwanger sind? Es klingt absurd, aber etwas Ähnliches ist im Fall der COVID-19-PCR-Tests geschehen. Es ist zu den meisten Menschen noch nicht durchgedrungen ― weil die Hauptmedien mit dieser Erkenntnis nicht gerade hausieren gehen ―, aber es ist wahr: Die wichtigste Gesundheitsorganisation der Welt, die WHO, hat ihre Empfehlung für die von Christian Drosten und Kollegen entwickelten Tests im Januar zurückgenommen. Im Klartext bedeutet das: Wir haben einen Fehler gemacht. Aber wer würde von der WHO schon klare Worte erwarten? Daher hat sich der Autor die Mühe gemacht, deren eher verklausulierte Ausdrucksweise zu entschlüsseln.

https://www.rubikon.news/artikel/spates-eingestandnis

֎֎֎

Die Kliniklüge

Die seit einem Jahr beschworene Überlastung der Kliniken wurde bislang nicht einmal im Ansatz Realität.

Von Susan Bonath

31.3.2021

Horrorbilder aus Bergamo, ein tägliches Bombardement mit „Infektionszahlen“, begleitet von immer neuen Warnrufen vor einer Überlastung der Kliniken: Seit März 2020 rechtfertigt die Politik Lockdown auf Lockdown mit einem Blick in die Glaskugel. Doch allen Dystopien zum Trotz: Eine Datenanalyse belegt eine historisch niedrige Auslastung deutscher Krankenhäuser im ersten Pandemiejahr.

[…] Dabei hatte das Bundesministerium für Gesundheit (BMG) im März 2020 mehr als eine halbe Milliarde Euro Steuergeld locker gemacht, mit dem die Kliniken ihre Intensivbetten von angeblichen 28.000 auf rund 40.000 aufstocken sollten. Zuerst sah es sogar danach aus. So meldete das DIVI-Register letzten Sommer zeitweise mehr als 33.000 Betten. Die Zahl schrumpfte aber zusehends. Ende Oktober 2020 hatte DIVI nur noch knapp 29.000 belegbare Betten registriert, Ende Dezember waren es bereits weniger als 27.000, und Ende März 2021 wies das Intensivregister gar weniger als 24.000 belegbare Betten für Erwachsene aus. […].

https://www.rubikon.news/artikel/die-klinikluge

֎֎֎

Leichen im Keller

In der EU häufen sich Todesfälle im Zusammenhang mit Impfungen — für die meisten davon dürften die bisher als unbescholten geltenden Wirkstoffe verantwortlich sein.

Von Jens Bernert

30.3.2021

„Die Renten sind sicher“, verkündete Ex-Arbeitsminister Norbert Blüm. „Die Impfungen sind sicher“, hört man jetzt auf allen Kanälen. Was sagen die Fakten? Die EU verzeichnet 3.350 Impf-Tote und 105.068 schwere Fälle von COVID-19-Impfschäden. Und das sind nur die offiziellen Zahlen, die Dunkelziffer könnte höher liegen.

https://www.rubikon.news/artikel/leichen-im-keller

֎֎֎

Vandana Shiva über die Zerschlagung von Bill Gates‘ Imperium

Bill Gates ist in jeden Bereich eingestiegen, der mit der Erhaltung des Lebens zu tun hat – könnte das auch Ihre Zukunft beeinflussen? Lesen Sie hier, was eine Umweltaktivistin dazu sagt.

29.3.2021

Vandana Shiva über die Zerschlagung von Bill Gates‘ Imperium

Siehe hierzu auch:

Gates to a Global Empire over Seed, Food, Health, Knowledge…and the Earth

A Global Citizens’ Report. Report Synthesis

Navdanya International

October 2020

Report Synthesis – Gates to a Global Empire

Siehe hierzu auch:

ARTH RISING, WOMEN RISING

REGENERATING THE EARTH, SEEDING THE FUTURE

Navdanya / Research Foundation for Science, Technology and Ecolog

February 2021

https://navdanya.org/site/eco-feminism/the-earth-rising,-women-rising

֎֎֎

Zwei aufschlussreiche Beiträge

Mit Ergänzungen und Quellenhinweisen

29.3.2021

1) CORONA.film Prolog DE

Ein Dokumentarfilm von Bert Ehgartner und Robert Cibis

26.3.2021

Alles ist anders als es schien. Nichts hätte so kommen müssen. Nicht in Oberitalien, wo schreckliche Fehlentscheidungen und politische Show-Effekte ein globales Trauma auslösten. Und auch nicht in der offiziellen Darstellung der Pandemie in den Medien, wo eine einzige Wahrheit durchgedrückt wurde, um das herrschende Narrativ nur ja nicht durch Zwischentöne und Relativierungen zu stören. Corona.Film stört. Und er stört gut.

2) Narrative #30 – Paul Schreyer REVISED

25.3.2021

OVALmedia

Planspiele, Ausnahmezustände, die Corona-Misere und ihre Folgen.

Zwei aufschlussreiche aktuelle Beiträge

֎֎֎

Sind Masken für Kinder gefährlich? Ein Immunologe rechnet ab

„Generation Maske“

Prof. Stefan Hockertz (Immunologe, Toxikologe und Pharmakologe) im Interview mit Boris Reitschuster

27.3.2021

„Die eigentlichen Leidenden unter der Situation sind die Kinder und Jugendlichen, die sehr frühzeitig als die Hauptverursacher dargestellt wurden, als die Superspreader“, kritisiert der Immunologe, Toxikologe und Pharmakologe Stefan Hockertz im Interview über sein neues Buch „Generation Maske“: „Die Schulen wurden mit als erstes geschlossen, und damit kam der Staat seinem Bildungsauftrag nicht mehr nach, das ist bis heute so“. Der Professor spricht von einer „Entwürdigung“. Für Kinder und Jugendliche bringe die Corona-Politik viele Sorgen, viele Ängste und viele Nachteile, sie tragen massive Schäden, so Hockertz: „Wir haben es mit einer Generation zu tun, der beigebracht wurde, Inhalte in der Schule und im zwischenmenschlichen Bereich mit der Maske übermittelt zu bekommen, das hat körperliche und psychische Auswirkungen“. Es sei wichtig, die Veränderungen bei den Kindern zu betrachten: „Die Empathielosigkeit, nicht wahrnehmen zu können, was der Lehrer wirklich sagt, nicht nur sprachlich, sondern auch über das Gesicht, das macht es für viele Kinder sehr schwer zu lernen.“ Das Tragen von Masken sei für Kinder mit Traurigkeit und Angst verbunden. Zudem sei die Rückatmung durch die Maske ein Problem, sagt Hockertz: „Die Menschen atmen ihre ausgeatmete Luft wieder ein; wir haben zwar für Sauerstoff eine gute Regulierung, aber nicht für Kohlenstoffdioxid“. Sogar arbeitsschutztechnische Werte würden durch die Masken überschritten. Versuche, Studien anfertigen zu lassen an Schulen, scheiterten an den Schulämtern und Landesregierungen. Diese hätte die Untersuchungen ohne Begründung verboten.

Sind Masken für Kinder gefährlich? Ein Immunologe rechnet ab

https://rumble.com/veshlr-hockertz-video.html

֎֎֎

45. Sitzung des Corona-Ausschusses; 26.3.2021

veröffentlicht am 27.3.2021

Seit Mitte Juli 2020 leistet der Corona-Ausschuss hervorragende Aufklärungsarbeit. In Live-Sitzungen werden die im Rahmen des Corona-Geschehens verhängten Beschränkungen und deren vielschichtigen Folgen bearbeitet. Dieser Ausschuss wurde von den Rechtsanwältinnen Viviane Fischer und Antonia Fischer sowie von den Rechtsanwälten Dr. Reiner Füllmich und Dr. Justus Hoffmann gegründet. Der Corona-Ausschuss arbeitet mit einem internationalen Netzwerk bestehend aus Rechtsanwälten, Wissenschaftlern und Ärzten zusammen. Die 45. Sitzung des Corona-Ausschusses fand am 26.3.2021 statt.

45. Sitzung des Corona-Ausschusses; 26.3.2021

֎֎֎

Thrombosen, Herzinfarkte und Hirnblutungen sind nach allen Impfstoffen möglich

Von Dr. Wolfgang Wodarg

27.3.2021

Coronaviren und ihre Spikes kommen bei unkomplizierter Infektion nicht ins Blut. Die Immunbarrieren in den oberen Atemwegen verhindern das bei allen leichten Atemwegsinfektionen nicht nur für Coronaviren. Bei der Injektion von gentechnischen “Impfstoffen” in den Oberarmmuskel wird das jedoch umgangen. Es gibt dann drei mögliche Risiken der Impfungen, die ähnliche schwerwiegende Folgen haben können: […] Wichtig ist: Für alle genannten Möglichkeiten, die zu einer disseminierten intravasalen Gerinnung (DIC) führen können, fehlt bei allen drei Impfstoffen der Nachweis, dass diese vor ihrer Zulassung zur Anwendung am Menschen durch die EMA ausgeschlossen wurden.

Anmerkung der Redaktion: Das Paul-Ehrlich-Institut hat am 16. März 2021 nach dem Auftreten von sieben Hirnvenenthrombosen, einer extrem seltenen Krankheit, vier bis 16 Tage nach der Impfung zunächst die Anwendung des AstraZeneca-Impfstoffs ausgesetzt. Die EMA, der die europäische Aufsicht über die Impfstoffe obliegt, hat jedoch binnen 48 Stunden einen Zusammenhang mit der Impfung verneint.

https://2020news.de/thrombosen-herzinfarkte-und-hirnblutungen-sind-nach-allen-impfstoffen-moeglich/

֎֎֎

Transnationaler Staatsterrorismus

Gesundheitsdiktatur und Staatsterrorismus sind die Markenzeichen der kollabierten Demokratie.

Von Ullrich Mies

27.3.2021

Die „Transnationalen ‚Elite‘-Faschisten“ des globalen Turbokapitalismus führen Krieg gegen die Zivilgesellschaften. Ihre Exekutionskommandos sind die grosso modo in epidemischer Ignoranz und Lobby-gestützter Korruption versunkenen parteienbasierten Parlamente und eine überbordende Regierungskriminalität von internationaler Tragweite. Ihre Strategie ist eine Mischung aus Angst-Terror, Drohungen, Nötigungen, Belästigungen, Gehirnwäsche, notorischer Willkür und „Weißer Folter“. Brutalität wider Recht und Gesetz sind kennzeichnend für den pandemischen Corona-Terror gegen die Völker. Die Herrschaftsetagen stimmen ihre Strategien und Willkürmaßnahmen permanent miteinander ab und justieren sie täglich neu. Eine andere Interpretation für die weltweit koordinierten Unterdrückungsmaßnahmen der aktuellen Gesundheits- und Hygiene-Diktatur kommt nicht mehr infrage.

https://www.rubikon.news/artikel/transnationaler-staatsterrorismus-2

֎֎֎

Geringere Todesrate durch höhere Immunisierung in Schweden?

Warum die Infektionsschutzmaßnahmen im Sommer mehr Tote produzierten

Von Prof. Stephan Luckhaus

27.3.2021

Geringere Todesrate durch höhere Immunisierung in Schweden?

֎֎֎

CORONA.film Prolog DE

Ein Dokumentarfilm von Bert Ehgartner und Robert Cibis

26.3.2021

Alles ist anders als es schien. Nichts hätte so kommen müssen. Nicht in Oberitalien, wo schreckliche Fehlentscheidungen und politische Show-Effekte ein globales Trauma auslösten. Und auch nicht in der offiziellen Darstellung der Pandemie in den Medien, wo eine einzige Wahrheit durchgedrückt wurde, um das herrschende Narrativ nur ja nicht durch Zwischentöne und Relativierungen zu stören. Corona.Film stört. Und er stört gut.

https://odysee.com/@ovalmedia:d/210323_CORONAfilm_FINAL_GER:5?src=open

֎֎֎

Die Impfapartheid

Israel und Großbritannien sind schon weitgehend durchgeimpft — dort können wir studieren, was uns in naher Zukunft blüht.

Von Jonathan Cook

25.3.2021

Wenn mal ein Großteil der Bevölkerung geimpft ist, wird alles gut — dann verschwindet das Virus. So wird es uns von den Medien vermittelt, und darauf hoffen noch immer viele. Andere denken, die Pharmaindustrie und die mit ihr eng verbundenen politischen Parteien würden Ruhe geben, wenn genügend Impfdosen verkauft sind — dann würden sie beim renitenten Rest der Menschen vielleicht ein Auge zudrücken. Denn schließlich könnten sich Impfverweigerer nur noch gegenseitig anstecken, und das liegt allein in deren Verantwortung. Aber spekulieren wir nicht zu viel, schauen wir uns an, was in vergleichbaren Ländern, wo der Impfprozess schon weiter fortgeschritten ist, Realität ist. Israel und Großbritannien sind die vielfach bestaunten und beneideten Vorreiter. Dort bahnen sich Entwicklungen an, die den schlimmsten Befürchtungen deutscher Corona-Skeptiker entsprechen: Hartnäckig wird Druck auf Impf-Unwillige ausgeübt, setzt sich eine Mentalität durch, die es in Ordnung findet, dass es für diese Gruppe immer mehr Nachteile gibt. Für „Verweigerer“ schließen sich im öffentlichen Leben immer mehr Türen. Die Schreckensvision einer Impfapartheid ist dabei, Gestalt anzunehmen.

https://www.rubikon.news/artikel/die-impfapartheid-2

Originalartikel:

Immunity passports: Does social solidarity only count when it gets us back to the pub?

March 5, 2021

Immunity passports: Does social solidarity only count when it gets us back to the pub?

֎֎֎

Narrative #30 – Paul Schreyer REVISED

25.3.2021

OVALmedia

Planspiele, Ausnahmezustände, die Corona-Misere und ihre Folgen.

֎֎֎

Thrombozytopenie und Gerinnungsstörungen

Rote-Hand-Brief für Astra-Zeneca-Impfstoff    

Von Daniela Hüttemann

24.3.2021

Soeben hat Astra-Zeneca einen Rote-Hand-Brief zu seinem Covid-19-Impfstoff verschickt. Neue Erkenntnisse gegenüber vergangener Woche bringt er nicht, aber noch einmal eine Aufzählung, bei welchen Symptomen Geimpfte sofort zum Arzt sollen.

https://www.pharmazeutische-zeitung.de/rote-hand-brief-fuer-astra-zeneca-impfstoff-124579/

Siehe hierzu:

COVID-19 Vaccine AstraZeneca: Risiko von Thrombozytopenie und Gerinnungsstörungen

Mitteilung von AstraZeneca GmbH

März 2021

Klicke, um auf roter-brief-03.2021.pdf zuzugreifen

֎֎֎

Warum Korruption in der deutschen Politik legal ist und wie man das morgen ändern könnte

Korruption ist derzeit ein großes Thema in deutschen Medien, aber sie sprechen das eigentliche Problem gar nicht an und die angeblichen Lösungsvorschläge der Politik sind Augenwischerei.

Von Thomas Röper

24.3.2021

Die geheuchelte Aufregung über Dinge wie den aktuellen „Maskenskandal“ ist kaum zu ertragen. Wenn es den derzeit Schnappatmung simulierenden „Qualitätsmedien“ tatsächlich um den Kampf gegen Korruption in der deutschen Politik ginge, dann müssten sie das systemische Problem ansprechen, das es in Deutschland gibt.

Warum Korruption in der deutschen Politik legal ist und wie man das morgen ändern könnte

Siehe hierzu auch:

Amthor, von der Leyen & Co. – Warum Korruption bei Politikern in Deutschland nicht strafbar ist

Von Thomas Röper

13.6.2020

Korruption ist in der Politik in Deutschland weit verbreitet. Sie ist sogar ausdrücklich gewollt. Und sie ist völlig legal, wie ein Blick ins deutsche Strafgesetzbuch zeigt.

Amthor, von der Leyen & Co. – Warum Korruption bei Politikern in Deutschland nicht strafbar ist

֎֎֎

Aufklärung oder Autorität?

Von Günter Kampf

24.3.2021

Im Juli 2020 machte der Präsident des RKI mit einer interessanten Aussage auf sich aufmerksam: „Die Abstands- und Hygieneregeln müssen noch monatelang bleiben. Diese dürfen nie infrage gestellt werden.“ […]

Prof. Günter Kampf, Facharzt für Hygiene und Umweltmedizin, hat ein Buch geschrieben, in dem er Nutzen und Risiken der Corona-Maßnahmen einander gegenüberstellt. Multipolar veröffentlicht einen Abschnitt daraus, in dem es um die Politisierung der Wissenschaft und die unrühmliche Rolle von Ärztefunktionären dabei geht. Kampf mahnt: „Es ist höchste Zeit, das Verleumden und Beleidigen andersdenkender Kollegen zu beenden und strittige Fragen im Sinne der Aufklärung in einem ergebnisoffenen und respektvollen Dialog zu klären.“

https://multipolar-magazin.de/artikel/aufklaerung-oder-autoritaet

֎֎֎

Die Außenseiter

Eine Internatsschülerin berichtet, wie mit Schnelltests und Maskenpflicht an Schulen ein verhängnisvoller sozialer Druck ausgeübt wird.

Von Henriette Kabisch

24.3.2021

Die Schule: ein Ort der Begegnung, des freien Austauschs, der sozialen Gemeinschaft, des Lernens fürs Leben — so weit die Theorie. Die Realität sieht in Deutschland aber ganz anders aus. Für viele junge Menschen ist die Schule vor allem ein Ort des Leistungsdrucks, der Abwertung, der ersten Ausgrenzungserfahrung, des Mobbings. Laut einer DAK-Studie leidet jeder dritte Schüler an depressiven Stimmungen (1). Diese Tendenz hat sich verschärft, seit auch die Schulen zum Schauplatz der Corona-Repressionen geworden sind: Plötzlich kommen zu den verhärteten Hierarchie- Strukturen unter Schülern und Lehrern auch noch die „Anti-Corona-Maßnahmen“ hinzu — und mit ihnen eine mächtige Welle sozialen Drucks. Anstatt beruhigend und aufklärend zu wirken, fördern viele Schulen ein ungesundes Schwarz-Weiß-Denken, das jedes Hinterfragen als Gefährdung brandmarkt und den kritischen Diskurs im Keim erstickt. Wie umfassend diese Ausgrenzung sein kann, erzählt eine Internatsschülerin aus eigener Erfahrung.

https://www.rubikon.news/artikel/die-aussenseiter

֎֎֎

Erregende Medizingeschichte

Schon seit Robert Koch wurden Krankheitserreger zu Alleinschuldigen erklärt — die These ist ebenso alt wie unwahr. Exklusivabdruck aus „Heilung Nebensache“.

Von Gerd Reuther

26.3.2021

Ärzte, Apotheker und die Pharmaindustrie wollten schon immer unser Bestes — unser Geld. Der Arzt und Bestsellerautor Dr. Gerd Reuther blickt kritisch auf 2.500 Jahre europäischer Medizingeschichte zurück und stellt fest, dass die sogenannte Schulmedizin schon immer nur für die Eliten systemrelevant war. Ob im antiken Griechenland oder in der Coronakrise – unter dem Deckmantel vermeintlicher Wissenschaftlichkeit haben die Mediziner ihre Eigeninteressen stets über das Patientenwohl gestellt. Exklusivabdruck aus „Heilung Nebensache — Eine kritische Geschichte der europäischen Medizin von Hippokrates bis Corona“.

https://www.rubikon.news/artikel/erregende-medizingeschichte

֎֎֎

Die Realität des Undenkbaren

Die Holocaust-Überlebende Vera Sharav fühlt sich durch die aktuelle Corona-Politik an den Nazi-Terror erinnert.

von Peter Frey

26.3.2021

Wer geradezu manisch auf „Verschwörungsideologen“ zeigt, hat etwas zu verbergen! So man sich vollumfänglich der Wahrheit verpflichtet fühlt, gibt es keinen Grund, sich an den Thesen und Hypothesen anderer abzuarbeiten. Eher nutzt man diese, um die eigenen wissenschaftlichen Erkenntnisse einer gründlichen Prüfung zu unterziehen. Dabei denkt man komplex und bezieht möglichst viele unterschiedliche Faktoren und Sichten in die zu verfassende Theorie ein. Die unfassbare Einseitigkeit, mit der die seit einem Jahr verhängten „Corona-Maßnahmen“ begründet werden, ist das genaue Gegenteil und sollte immer mehr Menschen höchstgradig misstrauisch werden lassen. Erschütternd ist die im zweiten Teil dieses Artikels wiedergegebene Mitschrift eines Interviews mit Vera Sharav, Holocaust-Überlebende und Gründerin der „Alliance for Human Research Protection“. Sie warnt aufgrund der durch ihre Lebensgeschichte gegebenen besonderen Sensibilität vor einem schlimmen Verbrechen, das sich mit der derzeitigen globalen Corona-Politik anbahnt. Normalerweise werden Vergleiche zwischen damals und heute als übertrieben abgetan oder als „Bagatellisierung“ gebrandmarkt. Vera Sharavs Statement aber kann man nicht so leicht übergehen.

https://www.rubikon.news/artikel/die-realitat-des-undenkbaren

֎֎֎

Unternehmer-Staat Deutschland: „Menschenrechte sind linke Ideologie“

Von Werner Rügemer

23.3.2021

Die Unternehmerlobby agiert mit den Pandemie-Maßnahmen so enthemmt wie nie, mit Zugriff auf das Parlament und im Parlament – insbesondere die abhängig Beschäftigten werden weiter entrechtet und verarmt, mit und ohne Gesetze.

DieBundesregierung und Aufsichtsbehörden erweisen sich als Komplizen beijahrelangen Großstraftaten wie dem Cum-Ex-Steuerbetrug und dem Abgas-Betrug,Abgeordnete von CDU und CSU agieren als korrupte Pandemie-Geschäftemacher unddie Bundeskanzlerin liest in Peking vom Spickzettel der Lobbyisten ab undempfiehlt das Betrugsunternehmen Wirecard – aber all das ist nur dasleitmediengängig skandalisierte Gekräusel an der Oberfläche. DieUnternehmer-Lobby und ihr parlamentarischer Arm, unterstützt von noch mehrteuren Beratern – sie basteln immer unverschämter an einem autoritärenUnternehmer-Staat, zulasten der abhängig Beschäftigten, der Selbstständigen unddes kleinen Mittelstands. Wir konzentrieren uns hier auf die Lage derBeschäftigten, weil diese am meisten tabuisiert wird.

https://www.nachdenkseiten.de/?p=70967

֎֎֎

Bericht über Verdachtsfälle von Nebenwirkungen und Impfkomplikationen nach Impfung zum Schutz vor COVID-19 (Berichtszeitraum 27.12. bis 12.03.2021)

Paul-Ehrlich-Institut

22.3.2021

https://www.pei.de/SharedDocs/Downloads/DE/newsroom/dossiers/sicherheitsberichte/sicherheitsbericht-27-12-bis-12-03-21.pdf?__blob=publicationFile&v=7

֎֎֎

Lockdown Kinderrechte – Ein Dokumentarfilm

KenFM

22.3.2021

Der Dokumentarfilm Lockdown Kinderrechte zeigt erschreckende Auswirkungen der Covid-Maßnahmen auf Kinder und Jugendliche.

Mit dem Film wird Kindern und Jugendlichen eine Stimme gegeben, aber auch Expert*innen, die sich mit Kinder- und Jugendgesundheit beschäftigen und Einblick darüber geben können, welche Spuren der Umgang mit der Corona Krise bis jetzt bereits hinterlassen hat und noch weiter hinterlassen wird.

Gemeinsam mit Kindern und Jugendlichen wurde dieser Film entwickelt: Sie haben aus ihrer Sicht gefilmt und zeigen dadurch, wie sich der Lockdown auf ihr ganz persönliches Erleben auswirkt.

Ein Dokumentarfilm von Patricia Marchart und Judith Raunig.

Lockdown Kinderrechte – Ein Dokumentarfilm | KenFM.de

Siehe auch die Webseite zum Film

https://www.lockdown-kinderrechte.at/

֎֎֎

Vorstoß der Europäischen Kommission zur Regulierung des Internets bedroht massiv Grundrechte

Internationale Liga für Menschenrechte e.V.

21.3.2021

Die Internationale Liga für Menschenrechte warnt vor dem Vorschlag der Europäischen Kommission für eine Verordnung des Europäischen Parlaments und des Rates „zur Verhinderung der Verbreitung terroristischer Online-Inhalte“. Die Gesetzesinitiative stellt eine schwerwiegende Bedrohung der Grundrechte und -freiheiten dar, insbesondere für die Meinungs- und Redefreiheit, den freien Zugang zu Informationen, das Recht auf Privatsphäre und die Rechtsstaatlichkeit.

https://ilmr.de/2021/vorstoss-der-europaeischen-kommission-zur-regulierung-des-internets-bedroht-massiv-grundrechte

Dieser Text basiert auf der Erklärung mehrerer Organisationen, die von der FIDH / International Federation for Human Rights verbreitet wurde. Die Erklärung im englischen Original ist hier zu lesen:

Klicke, um auf TERREG-Open-Letter_19.03.2021.pdf zuzugreifen

֎֎֎

Sachsen verschärft Auflagen – Strafen für Ansammlungen

20.3.2021

Sachsen will Menschenansammlungen in Zeiten der Corona-Krise unter Strafe stellen. Dies solle mit einer Freiheitsstrafe von bis zu zwei Jahren geahndet werden können, sagte Regierungschef Michael Kretschmer (CDU) am Freitag in einem Videobriefing.

https://www.wallstreet-online.de/nachricht/12309061-virus-roundup-sachsen-verschaerft-auflagen-strafen-ansammlungen

֎֎֎

44. Sitzung des Corona-Ausschusses; 19.3.2021

20.3.2021

Seit Mitte Juli 2020 untersucht der Corona-Ausschuss in Live-Sitzungen die im Rahmen des Corona-Geschehens verhängten Beschränkungen und deren vielschichtigen Folgen. Dieser Ausschuss wurde von den Rechtsanwältinnen Viviane Fischer und Antonia Fischer sowie von den Rechtsanwälten Dr. Reiner Füllmich und Dr. Justus Hoffmann gegründet. Der Corona-Ausschuss arbeitet mit einem internationalen Netzwerk bestehend aus Rechtsanwälten, Wissenschaftlern und Ärzten zusammen. Die 44. Sitzung des Corona-Ausschusses fand am 19.3.2021 statt.

44. Sitzung des Corona-Ausschusses; 19.3.2021

֎֎֎

Grüne neue Welt

Die Forderungen von Habeck und Co. nach Alternativen zum Lockdown sind ein vergiftetes Geschenk — in Wahrheit drohen verschärfte Gängelung und Überwachung.

Von Roland Rottenfußer

20.3.2021

Ab Herbst werden wir vielleicht von der Union, jedoch sicher von den Grünen regiert werden. Die neue Lieblingspartei der Deutschen, die von Anfang an zum harten Kern der Maßnahmen-Befürworter zählte, profitiert von den derzeit massiven Fehlern der Konkurrenz und vom Fehlen wirklicher Alternativen. Es ist daher hilfreich, sich rechtzeitig klarzumachen, was von einer grünen Regierungsbeteiligung in puncto Corona zu erwarten wäre. Hier gibt ein Positionspapier der Partei Einblick, das unlängst veröffentlicht wurde. Mit dem Verkaufsargument, mehr Freiheiten und Alternativen zur Lockdown-Politik zu gewähren, stoßen Robert Habeck und sein Mitautor in neue Dimensionen der technikgestützten Überwachung und Drangsalierung der Bürgerinnen und Bürger vor. Die Freiheit, die uns die Politik grundgesetzwidrig gestohlen hat, sollen wir uns nun scheibchenweise und zu einem hohen Preis zurückkaufen können. Zu erwarten sind verschärfter Impfdruck, Aufrüstung bei den Nachverfolgungs-Tools, eine extreme Verdichtung des Test-Geschehens sowie der Einstieg in die innerdeutsche Visumspflicht.

https://www.rubikon.news/artikel/grune-neue-welt

֎֎֎

ControlCOVID

Strategie und Handreichung zur Entwicklung von Stufenkonzepten bis Frühjahr 2021

Robert Koch-Institut

Stand 19.03.2021

Derzeit finden Überlegungen zu Strategien und Stufenplänen auf verschiedenen Ebenen statt. Gleichzeitig ist ein Rückgang der Akzeptanz von Maßnahmen in der Bevölkerung zu beobachten, was die Notwendigkeit einer klaren Zielstellung und transparenten Perspektive für die nächsten Monate unterstreicht. Das hier vorgeschlagene Stufenkonzept soll als Hilfestellung verstanden werden, die die Entwicklung von Stufenplänen für den Einsatz bevölkerungsbezogener antiepidemischer Maßnahmen möglichst evidenzbasiert unterstützt. Durch Berücksichtigung von epidemiologischen und Public-Health-Kenntnissen zu verschiedenen Lebensbereichen („Settings“) kann eine ungebremste Infektionsausbreitung und das damit verbundene Risiko eines Kontrollverlustes bei der schrittweisen Deeskalation minimiert und die Notwendigkeit einer raschen Eskalation von Maßnahmen frühzeitig erkannt werden. Bis sich auf Populationsebene Immunität durch die Impfungen einstellt, ist es aus infektionsepidemiologischer Sicht erforderlich, ein exponentielles Wachstum der Pandemie durch antiepidemische Maßnahmen zu verhindern und – darüber hinaus – die Fallzahlen deutlich in einen voraussichtlich kontrollierbaren Bereich zu senken.

https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Downloads/Stufenplan.pdf?__blob=publicationFile

֎֎֎

Corona macht Arme ärmer und kränker

Von Frieder Claus

19.3.2021

Arme tragen in der Coronakrise das größere Risiko und die größeren Lasten, bekommen aber die geringsten Hilfen. Nirgends wird das so deutlich wie beim Blick auf den Globus. Während die riskanten Impfversuche fast durchweg in den armen Ländern stattfanden und die Menschen dort die Versuchskaninchen für uns Reiche spielten, bekommen sie jetzt am wenigsten vom erprobten Impfstoff. Doch auch innerhalb unseres reichen Landes funktioniert dieser Mechanismus bestens, was in den folgenden fünf Aspekten dargestellt werden soll.

https://www.nachdenkseiten.de/?p=70876

֎֎֎

„Redaktionschefs identifizieren sich mit der politischen Leitlinie der Regierungsparteien“

Von Tilo Gläser

19.3.2021

Der Medien- und Kommunikationswissenschaftler Michael Haller mahnt Medien und Journalisten, ihrer Aufgabe gerecht zu werden, aufzuklären. Das gilt aus seiner Sicht gerade während der Corona-Krise. Multipolar hat mit ihm darüber gesprochen und ihn auch gefragt, wie er die Aktivitäten der Landesmedienanstalten gegen Online-Medien einschätzt. Haller warnt, dass es nicht zu Erscheinungen einer Zensur kommen darf. Er fordert zugleich von den Medienkritikern, auf Tatsachen statt auf unbewiesene Behauptungen zu setzen – und von den Mainstream-Medien mehr kritische Distanz gegenüber der Politik.

https://multipolar-magazin.de/artikel/politische-leitlinie

֎֎֎

Neuer Leak: Die Umsetzung des Panikpapiers

18.3.2021

Der Corona-Ausschuss hat über sein Whistleblower-Tool einen brisanten Leak erhalten. Das Dokument ist betitelt mit “Notwendige Maßnahmen für Deutschland zur Eindämmung der COVID-19 Pandemie und zur Vermeidung gesellschaftlicher Kollateralschäden“. Es handelt sich um einen Maßnahmenplan mit Stand 24. März 2020, der sich u.a. als Umsetzungsvorschlag für das Strategiepapier aus dem Bundesministerium des Innern “Wie wir COVID-19 unter Kontrolle bekommen”, auch bekannt als “das Panikpapier”, darstellt.

https://2020news.de/neuer-leak-die-umsetzung-des-panikpapiers/

S. hierzu:

Klicke, um auf Strategiepapier-BMI-24.03.2020_online.pdf zuzugreifen

֎֎֎

Sucharit Bhakdi legt mit neuem Buch nach: Geimpfte sind Teil eines „riesigen Experiments“

16.3.2021

Aufgrund seiner wenig schmeichelhaften Äußerungen über die Corona-Maßnahmen wurde er stark kritisiert. Jetzt wendet sich Prof. Sucharit Bhakdi in seinem neuesten Buch gegen die eingesetzten COVID-19-Impfstoffe. So warnt er etwa vor der Bildung von Blutgerinnseln. Zuletzt traten solche infolge des Impfstoffs von AstraZeneca auf.

https://de.rt.com/inland/114439-sucharit-baghdi-legt-mit-neuem/

Siehe auch den Auszug aus dem neuen Buch von Prof. Karina Reiss und Prof. Sucharit Bhakdi „Corona unmasked. Neue Zahlen, Daten, Hintergründe“

Klicke, um auf corona_unmasked_leseprobe.pdf zuzugreifen

֎֎֎

RKI-Infografik: Nur einer von 50 positiv Getesteten tatsächlich infiziert

Von Tim Sumpf

17.3.2021

Mehr Tests sollen die schrittweise Öffnung Deutschlands ermöglichen, unklar bleibt hingegen die Interpretation der Testergebnisse. Eine Infografik des RKI erklärt, dass – je nach Prävalenz, dem Anteil tatsächlich Infizierter in der Bevölkerung, – lediglich zwei Prozent der positiven Ergebnisse richtig sind. 98 Prozent sind falsch-positiv und zwingen gesunde Menschen bis zur Bestätigung der Testergebnisse in Quarantäne. „Effektive Testansätze stehen im Zentrum der Bekämpfung von SARS-CoV-2“, schreibt das Robert Koch-Institut in einer Infografik. Mit der breiten Verfügbarkeit von Schnell- und Selbsttests stellt sich jedoch zunehmend die Frage, wie die Testergebnisse zu interpretieren sind.

https://www.epochtimes.de/meinung/analyse/rki-infografik-nur-einer-von-50-positiv-getesteten-tatsaechlich-infiziert-a3470688.html

֎֎֎

Niemand hat die Absicht, eine Impf-Mauer zu errichten!

Von Jens Berger

16.3.2021

Zwar schließt die Bundesregierung „Privilegien für Geimpfte“ immer noch wortreich aus. Gleichzeitig beauftragte sie jedoch einen digitalen Impfnachweis, dessen einzig plausibler Zweck eben darin besteht, eine Zweiklassengesellschaft von Geimpften und Nicht-Geimpften zu etablieren. Den Ton gibt einmal mehr die EU an. Die EU-Freizügigkeit, also das Recht, sich als EU-Bürger frei in allen EU-Staaten zu bewegen, dürfte schon bald Geschichte sein. Wo früher Schlagbäume die Menschen trennten, könnte schon bald eine „Impf-Mauer“ errichtet werden, die Menschen, die nicht geimpft werden wollen, können oder dürfen, das elementare Grundrecht der Freizügigkeit entzieht. Walter Ulbricht hätte wohl von einem „epidemiologischen Schutzwall“ gesprochen.

https://www.nachdenkseiten.de/?p=70789

֎֎֎

Die Faschismus-Bauanleitung

Ein diktatorisches System lässt sich schneller errichten, als man gemeinhin glaubt — keine Zeit zeigt dies deutlicher als unsere.

Von Naomi Wolf

16.3.2021

In ihrem Buch „Wie zerstört man eine Demokratie“ skizzierte Naomi Wolf die zehn Schritte, mit deren Hilfe Machthaber Demokratien ausschalten. Wolf geht davon aus, dass in den USA derzeit „faschistische Verschiebungen“ im Gang seien. Wenn diese sich summierten, könnte dies „das Ende jenes Amerika bedeuten, das die Gründerväter intendiert hatten“. Um ihre Faschismustheorie zu untermauern, zieht die Autorin historische Vergleiche aus verschiedenen Epochen und Weltgegenden heran Wie haben Hitler, Mussolini und Pinochet ihre Schreckensherrschaft etabliert Meist geschah dies nicht mit einem „großen Knall“, sondern auf geordnete Weise, gemäß den Regeln von Demokratien, die dem gefährlichen Flirt mit der Selbstzerstörung nicht widerstehen konnten. Faschismus, sagt Naomi Wolf, hat nicht immer ein spektakuläres, offen grausames Gesicht. Er offenbart sich in seiner Anfangsphase selten durch Massenerschießungen oder die rauchenden Schlote von Vernichtungslagern. Manchmal ist er zunächst nur daran zu erkennen, dass wir beginnen, unsere Worte zu wägen. Traurigerweise sei Amerika inzwischen bei Schritt 10 angelangt, schreibt sie heute — in einer Zeit, in der die Regierungen die Pandemie nutzen, um die Einschränkung der Bürgerrechte zu rechtfertigen.

https://www.rubikon.news/artikel/die-faschismus-bauanleitung

֎֎֎

In bedenklicher Verfassung

In der Plandemie kann man bei der Verteidigung von Grundrechten auf das oberste deutsche Gericht nicht zählen.

16.3.2021

Von Markus Gelau

Von 880 Verfahren, die 2020 beim Bundesverfassungsgericht eingingen und die sich gegen die mutmaßlich grundgesetzwidrigen Corona-Maßnahmen der Bundesregierung richteten, gaben die Karlsruher Verfassungsrichter genau 3 — in Worten: drei! — Anträgen statt. Das höchste deutsche Gericht legte vor wenigen Tagen seine Jahresstatistik für 2020 vor. Und die sollte Demokraten, aber auch Menschen, die auf ihre verfassungsmäßigen Grundrechte noch Wert legen, gleichermaßen beunruhigen. Beim Versuch, das Phänomen eines offenbar an den Bürgerrechten uninteressierten Bundesverfassungsgerichts zu erklären, stößt man immer wieder auf einen Namen: Stephan Harbarth. Der ist ein im wahrsten Sinne des Wortes parteiischer Richter.

https://www.rubikon.news/artikel/in-bedenklicher-verfassung

֎֎֎

Der unendliche Ausnahmezustand

Von Norman Paech

14.3.2021

Erwünschte und unerwünschte Ängste im Corona-Lockdown: Ignorierte Kollateralschäden und Gründe der Akzeptanz für die „epidemische Lage von nationaler Tragweite“

https://www.heise.de/tp/features/Der-unendliche-Ausnahmezustand-5987568.html?seite=all

֎֎֎

Der Internationale Strafgerichtshof nimmt eine Klage wegen Verletzung des Nürnberger Kodex durch die israelische Regierung und Pfizer an.

14.3.2021

Eine Klage, die letzte Woche vor dem Gericht in Den Haag eingereicht wurde, in der die israelische Regierung beschuldigt wird, den Nürnberger Kodex zu verletzen, indem sie durch Pfizer illegale Experimente an Bürgern durchführt, wurde bestätigt. Eine Entscheidung wird nun abgewartet. Die Anwälte Ruth Makhacholovsky und Aryeh Suchowolski haben am vergangenen Wochenende beim Haager Gericht Klage wegen Verstößen der israelischen Regierung und anderer Parteien gegen den Nürnberger Kodex eingereicht.

Der Internationale Strafgerichtshof nimmt eine Klage wegen Verletzung des Nürnberger Kodex durch die israelische Regierung und Pfizer an.

֎֎֎

Gekaufte Wissenschaft

Wie uns manipulierte Hochschulforschung schadet und was wir dagegen tun können

Von Christian Kreiß

13.3.2021

Seit das Buch „Gekaufte Forschung“ im Mai 2015 erschienen ist, hat sich eine ganze Menge auf dem Gebiet gekaufter Wissenschaft ereignet, ja die Ereignisse haben sich geradezu überschlagen. Stichworte dazu sind der Dieselskandal und Glyphosat, die bis dahin größte deutsche Kooperation zwischen der Uni Mainz und der Boehringer Ingelheim Stiftung, die ans Tageslicht gezerrt wurde und bei der herauskam, dass sie verfassungswidrig war, 20 geschenkte Lidl-BWL-Professuren an die TU München oder das für 7,5 Millionen Dollar von Facebook gekaufte Ethikinstitut an der TU München, die sich dadurch zum Marke-ting-Arm von Facebook erniedrigt. Auch bei Corona wurde viel mit industrieseitig beeinflussten Zahlen gearbeitet. Aber es gab noch einige weitere Fälle.

Christian Kreiß: Gekaufte Wissenschaft. Wie uns manipulierte Hochschulforschung schadet und was wir dagegen tun können

֎֎֎

Die Zukunft beginnt jetzt

Von Jens Wernicke

13.3.2021

Wir befinden uns inmitten einer historischen Auseinandersetzung, deren Hauptfrontlinie zwischen Oben und Unten, zwischen Arm und Reich verläuft. Menschen, die mit immenser Macht ausgestattet sind, deren Freunde Gesetze erlassen und über das staatliche Gewaltmonopol verfügen, stehen Menschen gegenüber, die als Einzelne kaum Einfluss auf Staat und Gesellschaft nehmen können — und die immer häufiger zu Objekten elitären Handelns degradiert werden. Die einen verfügen mehr oder minder über alle Macht, die anderen hingegen stellen die überwältigende Mehrheit der Menschheit dar. Entschlossenheit und strategisches Geschick sind entscheidend, diesen Konflikt zugunsten von Mehrheit, Menschlichkeit und Vernunft zu entscheiden, meint Rubikon-Herausgeber Jens Wernicke. Es gilt, den Ernst der Lage zu erkennen und entsprechend zu handeln, um einem übermächtigen Gegner stets einige Schritte voraus zu sein. Dazu gehört vor allem, ein kritisches Magazin gegen Angriffe abzusichern, die diesem im Prozess der geplanten Umwandlung von einer leidlich funktionierenden Demokratie in eine Diktatur unweigerlich drohen. Angriffe technischer wie juristischer Art — als Versuch, einen lästigen und hartnäckigen Kritiker zum Schweigen zu bringen. Im folgenden Text skizziert er nicht nur seine Einschätzung der Lage, sondern auch einen Aktionsplan, der erreichen soll, dass unabhängiger Journalismus auch zukünftig überlebt.

https://www.rubikon.news/artikel/die-zukunft-beginnt-jetzt-2

֎֎֎

Inzidenzen: Schattenfechten im Lockdown

Von Marcus Klöckner

12.3.2021

„In Deutschland hat die dritte Welle schon begonnen“ – so aktuell Lothar Wieler, Präsident des Robert Koch-Institutes (RKI). Doch wie genau erfassen Landkreise und Städte eigentlich das Infektionsgeschehen? Eine Multipolar-Recherche zeigt, dass zentrale Daten nicht vorhanden sind oder nicht herausgegeben werden. Die Antworten des RKI sind teils irreführend. Wie ist das einzuordnen? Und ist es überhaupt korrekt, bei den vorliegenden Zahlen von „Inzidenzen“ zu sprechen?

https://multipolar-magazin.de/artikel/inzidenzen-schattenfechten

֎֎֎

Naomi Wolf: Wir haben “Schritt zehn” der 10 Schritte zum Faschismus erreicht

12.3.2021

Ein Artikel von Naomi Wolf, erschienen am 5. März 2021 in The Defender. In ihrem 2008 erschienenen Buch “Das Ende Amerikas” skizzierte Naomi Wolf die 10 Schritte, mit denen die Machthaber die Demokratien ausschalten. Es ist traurig, schreibt sie heute, wie Regierungen die Pandemie verwenden, um die Unterdrückung der Bürgerrechte zu rechtfertigen, Amerika befindet sich daher jetzt in den Wirren von “Schritt zehn.”

https://2020news.de/naomi-wolf-wir-haben-schritt-zehn-der-10-schritte-zum-faschismus-erreicht/

We’ve Reached ‘Step Ten’ of the 10 Steps to Fascism

By Naomi Wolf

March 5, 2021

Naomi Wolf: We’ve Reached ‘Step Ten’ of the 10 Steps to Fascism

֎֎֎

Fruchtbarkeitsstudie nach Impfung in Israel

12.3.2021

In der größten Klink in Israel – dem Sheba Medical Center – läuft seit Februar 2021 eine bemerkenswerte klinische Beobachtungsstudie. Beobachtet werden die Auswirkungen der COVID19-mRNA-Impfstoffe von BioNTech/Pfizer und Moderna auf die Eierstockreserve von Frauen. Die Eierstockreserve ist die Fähigkeit des Eierstocks zur Bereitstellung befruchtungsfähiger Eizellen. An der Studie können bis zu 200 gebärfähige Frauen im Alter von 18 bis 42 Jahren teilnehmen. […] Die klinischen Humanstudien, die der bedingten Marktzulassung der mRNA-Impfstoffe von BioNTech/Pfizer und Moderna vorangingen, haben überwiegend im Sommer 2020 begonnen. Sie schafften erst im November 2020 eine Datengrundlage welche von den Zulassungsbehörden als vorläufig ausreichend angesehen wurde. Diese Datenlage konnte zur Frage, ob und wie die Eierstockreserve geimpfter Frauen beeinträchtigt werden kann, keine Antwort geben. Die Bestimmung des AMH-Hormonspiegels war nämlich in diesen Humanstudien gar nicht vorgesehen.

https://2020news.de/fruchtbarkeitsstudie-nach-impfung-in-israel/

֎֎֎

Gefährliche Geninjektion

Was über die sogenannte Schutzimpfung gegen SARS-CoV-2 propagiert wird, widerspricht zahlreichen wissenschaftlichen Grundsätzen. Teil 1.

Von Norman Zeelan

12.3.2021

Alles und jeder wird heute mit geradezu manischem Eifer getestet. Nur der Impfstoff, der es nach Ansicht der meisten Medien und Politiker richten soll, wurde viel zu wenig auf seine Wirksamkeit und Unschädlichkeit überprüft. Die Entwicklung und Testung neuartiger Impfstoffe kann sonst mitunter 10 Jahre oder länger dauern. Wahrheitswidrig wird in der Öffentlichkeit der Eindruck erweckt, alle möglichen Nebenwirkungen seien schon bekannt und äußerst selten. Gerade bei Millionen gesunden Menschen wären jedoch schon geringe Impfschäden ein Skandal. Es scheint, als ob die Sorgfalt, mit der ein Impfstoff überprüft wird, mit der Anzahl der potenziellen Opfer von Fehlbehandlungen eher abnähme. Dies mag damit zusammenhängen, dass es beim Projekt „Durchimpfen der Weltbevölkerung“ auch um sehr viel Geld geht. Der Autor ist Prüfarzt und hat klinische Studien über Impfungen vorgenommen. Sein fachmännisches Urteil über die laufende Impfkampagne fällt für deren Betreiber vernichtend aus.

https://www.rubikon.news/artikel/gefahrliche-geninjektion

֎֎֎

Schwedens Demokratie am Scheideweg – Coronarestriktionen zwingen die freie Meinungsäußerung in die Illegalität

Von Thorsten Krüger

11.3.2021

Der „schwedische Sonderweg“ polarisiert in Deutschland bis heute. Während die „Lockdown-Fraktion“ ihn verteufelt und mit dramatisierten Zahlen Stimmung gegen Schwedens Coronapolitik macht, neigen einige Kritiker der Maßnahmen hierzulande zu einer Glorifizierung Schwedens. Die Wahrheit steckt wohl wie so oft in der Mitte. Trotz – in Relation zu anderen Ländern – nicht sonderlich schlechter Zahlen herrscht auch in Schweden ein gereiztes Klima und die Grundrechte sind unter Beschuss. Unser Leser Thorsten Krüger war in der letzten Woche auf einer Demonstration gegen die schwedischen Coronarestriktionen und ordnet die schwedische Debatte für unsere Leser ein.

֎֎֎

Ärzte und Wissenschaftler schreiben an die Europäische Arzneimittelbehörde und warnen vor den Gefahren des Covid-19-Impfstoffs

Urgent Open Letter from Doctors and Scientists to the European Medicines Agency regarding COVID-19 Vaccine Safety Concerns // Ärzte und Wissenschaftler schreiben an die Europäische Arzneimittelbehörde und warnen vor den Gefahren des Covid-19-Impfstoffs

֎֎֎

Vater der dritten Welle

Ein Londoner Professor mit erheblichen Interessenkonflikten hat entscheidend zum Narrativ der „britischen Corona-Mutation“ beigetragen.

Von Rosemary Frei

10.3.2021

Wenn die Dinge „zu gut“ zu laufen scheinen an der Corona-Front, taucht von irgendwoher immer eine besorgniserregende Nachricht auf. Kaum gingen die Infektionszahlen in Deutschland etwas zurück, ging ein Geraune von der brandgefährliche „britischen Variante“ durch die Medien — noch viel ansteckender, noch viel gefährlicher. Geht man den Quellen derartiger Berichte in Großbritannien nach, so stößt man immer wieder auf einen Mann: John Edmunds, Londoner Professor und Berater seiner Regierung in Fragen, die Covid-19 betreffen. Edmunds war Mitautor eines Angst-Papiers, das entscheidend an den Nachrichten über ein erhöhtes Sterblichkeitsrisiko in Verbindung mit der britischen Mutation beteiligt war. Das Interesssante daran ist jedoch: Edmunds Frau war bis vor kurzem bei dem Pharmaunternehmen GlaxoSmithKlein angestellt. Auch der Professor selbst ist im britischen Impfnetzwerk sehr aktiv.

https://www.rubikon.news/artikel/vater-der-dritten-welle

֎֎֎

Die Impf-Traumtänzer

Während Millionen Menschen unter den Corona-Maßnahmen leiden, erfüllten sich für wenige Profiteure die kühnsten Fantasien.

Von Toralf Laibtzsch

9.3.2021

„I have a dream“, rief der Bürgerrechtler Martin Luther King in seiner berühmtesten Rede ins Publikum. Auch Pharmaunternehmen wie BioNTech und Pfizer hatten einen Traum. Der war allerdings weniger altruistisch. Milliarden Gewinne mit einem Impfstoff zu generieren. Mit dem Verkaufen nicht einmal abwarten zu müssen, bis jemand krank geworden ist — vielmehr mit den eigenen Produkten auf die Körper unzähliger gesunder Menschen zugreifen zu können. Dabei die Regierung und die meisten großen Medien als Verlängerung der eigenen Werbeabteilung einspannen zu können. Und die Garantie dafür zu haben, für mögliche Schäden und Nebenwirkung keinesfalls zur Rechenschaft gezogen zu werden. Was will man mehr? Der Autor zerpflückt diesen großen Traum, der für Millionen von Opfern zum Albtraum geworden ist.

https://www.rubikon.news/artikel/die-impf-traumtanzer

֎֎֎

Wir fordern den Rücktritt der Bundesregierung

März 2021

Wir finden, dass es an der Zeit ist, sich schärfer auszudrücken und der deutschen Regierung klar zu machen, dass wir nicht gewillt sind, weiterhin die wirtschaftliche und gesellschaftliche Spaltung des Volkes, geschweige denn die Zerstörung von Existenzen und des Mittelstandes hinzunehmen.

Dies betrifft nicht nur die Corona-Politik, sondern die Wirtschafts- und Sozialpolitik im Allgemeinen. Die Bundesregierung hat für die Bewältigung der Corona-Krise und anderer Probleme kein belastbares Konzept. Ihr Verhalten zeigt, dass sie vor allem die Positionen der Konzerne und der Reichen vertritt, indem sie permanent große Mengen öffentlicher Gelder privatisiert.

Daher entziehen wir der deutschen Bundesregierung das Vertrauen und fordern sie auf, unverzüglich zurückzutreten. Je schneller, desto geringer wird der wirtschaftliche, seelische und soziale Schaden ausfallen, den sie verursacht.

https://www.petitionen.com/ruecktritt_der_bundesregierung

֎֎֎

Der Deutsche Bundestag hat bereits einer Hauptforderung der GAVI-Agenda ID2020 zugestimmt

Von Peter Koenig

Deutsche Übersetzung mit ergänzenden Quellenangaben:

Luftpost. Friedenspolitische Mitteilungen aus der US-Militärregion Kaiserslautern/Ramstein

8.03.2021

Klicke, um auf LP01621_080321.pdf zuzugreifen

Englischer Originalartikel:

Implanted “Vaccine Package” ID: Germany’s Parliament Has Ratified GAVI’s Digital “Agenda ID2020”

3.02.2021

https://www.globalresearch.ca/implanted-vaccine-package-id-germanys-parliament-has-ratified-gavis-digital-agenda-id2020/5736277

֎֎֎

Die Kraft der direkten Demokratie: Gesetz zur elektronischen ID abgeschmettert

Norbert Häring

7.3.2021

In der Schweiz kann die Bevölkerung über umstrittene Gesetze abstimmen, und sie hat beim Bundesgesetz über elektronische Identifizierungsdienste (EID-Gesetz) davon Gebrauch gemacht. Das Gesetz, das die ID2020-Agenda in der Schweiz maßgeblich vorangebracht hätte, wurde mit einer Mehrheit von fast zwei Dritteln abgelehnt.

Die Kraft der direkten Demokratie: Gesetz zur elektronischen ID abgeschmettert

֎֎֎

Gewinn- und Machterhöhung durch gesundheitsschädigende Politik. Was wir aus dem Opiumkrieg lernen können

Von Christian Kreiß

7.3.2021

Wenn man die aktuelle politische Debatte verfolgt, könnte man beinahe den Eindruck bekommen, die Gesundheit sei ein „Super-Grundrecht“ und Ziel jeden staatlichen Handelns. Doch es gibt einen klaren Zielkonflikt zwischen der Volksgesundheit und ökonomischen Interessen. Der Ökonom Christian Kreiß blickt für die NachDenkSeiten in die Vergangenheit, zeigt am Beispiel des Opium-Kriegs, wie schnell die Gesundheit keine Rolle mehr spielt, wenn sie Gewinn- und Machtinteressen im Wege steht, und zieht Parallelen zur Gegenwart.

https://www.nachdenkseiten.de/?p=70459

֎֎֎

Studie mit einem Medikament gegen “erwartete” schwere Corona-Impfschäden

Von Dr. Wolfgang Wodarg

7.3.2021

https://2020news.de/studie-mit-einem-medikament-gegen-erwartete-schwere-corona-impfschaeden/

Am 29.1.2021 meldete Mahmoud Ramadan mohamed Elkazzaz von der Kafrelsheikh University bei Kairo beim NIH-Studienregister unter der Nummer NTC04730895 eine Studie mit Isotretinoin an. Dieses Medikament soll alle Geimpften, deren Zellen nach einer Gen-Impfung Corona-Spikes produzieren, vor den erwartete schweren Nebenwirkungen schützen. Das könnte ein Renner werden, denn es gibt schon jetzt in Deutschland etwa 5 Millionen Geimpfte, bei denen die angekündigten schweren Nebenwirkungen auftreten können.

֎֎֎

Ein neuer Trick für die Fallzahlen-Pandemie?

Was das Ausrollen der Schnelltests mit der “dritten Welle” zu tun haben könnte.

Peds Ansichten

6.3.2021

So es um die sogenannten Corona-Tests geht, erleben wir eine gezielte, systematische Desinformation der Bevölkerung. Gene, Proteine und Viren werden vermischt oder gar gleichgesetzt. Kausalitäten werden in die Welt gesetzt, die jeder wissenschaftlichen Grundlage entbehren. Das hat einen triftigen Grund: Man möchte die Menschen erziehen, sich ständig zu testen und dabei deren Impfbereitschaft mit diesen “Trockenübungen” zu heben. Und außerdem ist diese Sinnlos-Testerei gut für die “Fallzahlen”. Denn was macht man mit den “Fallzahlen”? Politik!

Ein neuer Trick für die Fallzahlen-Pandemie?

Zum Verständnis des Textes ist das vorherige Studium der folgenden zwei Artikel empfehlenswert:

Der Betrug mit dem PCR-Test

25.1.2021

Der Betrug mit dem PCR-Test

Vom Virus fabulieren und mit Proteinen hantieren

7.2.2021

Vom Virus fabulieren und mit Proteinen hantieren

֎֎֎

Der Getreidefeldherr

Bill Gates kaufte weite Teile der landwirtschaftlichen Ackerfläche in den USA, um seine Macht auf den Lebensmittelbereich auszuweiten.

Von Robert F. Kennedy jr., Vorsitzender von Children‘s Health Defense

6.3.2021

Bill Gates macht keine halben Sachen. Er stellt nicht eines von vielen Software-Angeboten her, er überschwemmt den ganzen Globus mit seinen Microsoft-Produkten und versucht jeden PC-Benutzer tributpflichtig zu machen. Er gibt sich auch nicht damit zufrieden, viele Menschen — oder die, die es wünschen — gegen Corona zu impfen. Nein, es müssen alle sein, 7 Milliarden Menschen. Möchte man einem Mann mit einer solchen Mentalität auch noch die Macht über unsere Ernährung anvertrauen? Bill Gates hat sich still und leise zum größten Eigentümer von Ackerland in den Vereinigten Staaten gemacht. Für einen Mann, der von Kontrolle durch Monopole besessen ist, muss die Möglichkeit, auch die Nahrungsmittelproduktion zu beherrschen, unwiderstehlich erscheinen.

https://www.rubikon.news/artikel/der-getreidefeldherr-2

֎֎֎

Das Sterben nach der Impfung

Amtlichen Angaben zufolge sind Todesfälle nach der Corona-Impfung reiner Zufall und nicht in Zusammenhang mit der Impfung zu sehen.

Von Jens Bernert

5.3.2021

Mit Corona steht alles im Zusammenhang. Wenn ein Mensch, der zwei Monate zuvor mal positiv auf Covid-19 getestet worden war, aber keine Symptome zeigte, an einem Autounfall stirbt, wird er als „Corona-Toter“ gezählt. Anders bei den Toten nach Impfungen. Hier darf es offiziell niemals einen Zusammenhang geben. Die Menschen sind stets „mit“ dem Impfserum gestorben, nie „an“ ihm. Dabei stinken die Evidenzen zum Himmel. Seit die Impfung läuft, ist die Todesrate bei hochbetagten Menschen rund sechsmal so hoch wie in gewöhnlichen Zeiten. Der Autor trägt akribisch eine erschreckend große Anzahl von Einzelfällen zusammen. Selbst in der maßnahmenkritischen Szene sind diese Fakten und Zahlen noch nicht überall bekannt.

https://www.rubikon.news/artikel/das-sterben-nach-der-impfung

֎֎֎

Deutschland schlägt Schweden bei der Übersterblichkeit

Von Henning Rosenbusch

5.3.2021

„Schweden ist gescheitert“, „Schweden hat versagt“ und „der schwedische Sonderweg ist beendet“ – diese Narrative zogen sich im vergangenen Jahr, mit wenigen Ausnahmen, durch die deutsche Medienlandschaft: Nichts davon ist wahr und die Belege dafür werden immer deutlicher.

https://www.nachdenkseiten.de/?p=70449

Der Artikel nimmt Bezug auf den folgenden Text:

Excess Mortality across Countries in 2020

By Ufuk Parildar, Rafael Perara, Jason Oke

March 3, 2021

Excess Mortality across Countries in 2020

֎֎֎

Die Maske aus der Schuhfabrik

Zunehmend werden FFP2-Masken als Standard etabliert. Regierungen verteilen Gutscheine oder versenden die Masken gleich direkt an die Bürger. Das von den Masken ausgehende Gesundheitsrisiko wird dabei in Politik und Medien kaum thematisiert – obwohl aktuell sogar das Robert Koch-Institut und die europäische Seuchenschutzbehörde zur Vorsicht mahnen. Ein aktuelles Beispiel aus Mecklenburg-Vorpommern zeigt: Regierungen sehen sich selbst als Wohltäter, agieren aber in weiten Teilen fahrlässig.

Von Paul Schreyer

4.3.2021

https://multipolar-magazin.de/artikel/die-maske-aus-der-schuhfabrik

֎֎֎

Die zweite Schöpfung

Mächtige Trendsetter versuchen mit ihrer totalitären Technik-Vision die Natur des Menschen zu verändern.

Von Ulrich Falke

4.3.2021

Sie machen keine halben Sachen. Klaus Schwab, Bill Gates und ihre transhumanistischen Gesinnungsgenossen wollen den Menschen ganz. Sie geben sich nicht damit zufrieden, uns bestimmte Verhaltensweisen „anzutrainieren“ — nein, wir sollen die Umgestaltung bejahen und damit aufhören, wir selbst zu sein. Passt auf das, was wir seit einem Jahr erleben, die Bezeichung Totalitarismus? Wodurch unterscheidet sich das Corona-Geschehen von historischen Erscheinungsformen autoritärer Gewaltherrschaft? Um diese Frage zu beantworten, lohnt ein Blick auf die Bücher, Aufsätze, Briefe und Vorlesungen Hannah Arendts. Ihr Hauptwerk „The Origin of Totalitarianism“ ist 1951 in New York erschienen, die deutsche Übersetzung — Erstausgabe 1955 — trägt den Titel „Elemente und Ursprünge totaler Herrschaft — Antisemitismus, Imperialismus, totale Herrschaft“

https://www.rubikon.news/artikel/die-zweite-schopfung

֎֎֎

Namentliche Abstimmung

Epidemische Lage von nationaler Tragweite

Gesetzentwurf der Fraktionen der CDU/CSU und SPD – Entwurf eines Gesetzes zur Fortgeltung der die epidemische Lage von nationaler Tragweite betreffenden Regelungen

4.3.2021

https://www.bundestag.de/parlament/plenum/abstimmung/abstimmung?id=716

s. auch

Beschlussempfehlung und Übersicht des Ausschusses für Gesundheit (15. Ausschuss)

Deutscher Bundestag, Drucksache 19/27291 vom 3.3.2021

1927291

s. auch

Gesetzentwurf der Fraktionen der CDU/CSU und SPD

Entwurf eines Gesetzes zur Fortgeltung der die epidemische Lage von nationaler Tragweite betreffenden Regelungen

Deutscher Bundestag, Drucksache 19/26545 vom 9.2 2021

1926545

֎֎֎

Sicherheitsbericht des Paul-Ehrlich-Instituts

Verdachtsfälle von Nebenwirkungen und Impfkomplikationen nach Impfung zum Schutz vor COVID-19 seit Beginn der Impfkampagne am 27.12.2020 bis zum 26.02.2021

4.3.2021

https://www.pei.de/SharedDocs/Downloads/DE/newsroom/dossiers/sicherheitsberichte/sicherheitsbericht-27-12-bis-26-02-21.pdf?__blob=publicationFile&v=9

Das Paul-Ehrlich-Institut (PEI) berichtet über 11.915 aus Deutschland gemeldete Verdachtsfälle von Nebenwirkungen oder Impfkomplikationen im zeitlichen Zusammenhang mit der Impfung mit den mRNA-Impfstoffen Comirnaty (BioNTech Manufacturing GmbH), COVID-19 Vaccine Moderna (MODERNA BIOTECH SPAIN, S.L.) und dem Vektor-Impfstoff COVID-19 Vaccine AstraZeneca (AstraZeneca AB) zum Schutz vor COVID-19 von Beginn der Impfkampagne am 27.12.2020 bis zum 26.02.2021. Bis zum 26.02.2021 wurden laut Angaben des Robert Koch-Instituts 5.910.537 Impfungen durchgeführt, davon 5.378.703 Impfungen mit Comirnaty, 168.189 Impfungen mit dem COVID-19-Impfstoff Moderna und 363.645 Impfungen mit dem COVID-19-Impfstoff AstraZeneca. 8.368 Fälle wurden zur Impfung mit Comirnaty gemeldet, 484 Fälle zu dem COVID-19-Impfstoff Moderna, 2.765 Fälle zu dem COVID-19-Impfstoff AstraZeneca und in 298 Fällen wurde der COVID-19-Impfstoff nicht spezifiziert. 16,8 % der Meldungen wurden als schwerwiegend und 83,2 % als nicht schwerwiegend klassifiziert. Die Melderate betrug für die drei Impfstoffe zusammen 2,0 pro 1.000 Impfdosen. […] Dem Paul-Ehrlich-Institut wurden 330 Todesfälle bei Geimpften im Alter von 33 bis 101 Jahren gemeldet. 269 Todesfälle betrafen Personen, die mit Comirnaty geimpft worden waren. Bei 60 gemeldeten Todesfällen war nicht angegeben, mit welchem COVID-19-Impfstoff geimpft worden war. In einem Fall verstarb eine Person nach Impfung mit dem COVID-19-Impfstoff Moderna. Der Median des Alters betrug 86 Jahre, das mittlere Alter 83 Jahre. Der zeitliche Zusammenhang zwischen Impfung und dem tödlichen Ereignis variierte zwischen einer Stunde und 34 Tagen nach Impfung mit Comirnaty.

֎֎֎

Das große Sterben

In Indien sind in der Folge des Lockdowns Millionen von Menschen vom Hungertod bedroht, während die Superreichen weiter ihre Kassen aufbessern.

Von Pramod Ranjan

2.3.2021

https://www.rubikon.news/artikel/das-grosse-sterben-2

„Corona-Tote“ — man denkt dabei nur an Menschen, die in der Folge einer Virusinfektion verstorben sind. Dabei zeichnet sich schon jetzt ab, dass die Todeszahlen infolge der unter Verweis auf Corona ergriffenen „Maßnahmen“ weltweit um ein Vielfaches höher sein werden. Je mehr Zeit vergeht, umso größer dürfte diese Differenz ausfallen. Weil aber nicht sein kann, was nicht sein darf, hört man davon in unseren Medien wenig — wohl auch deshalb, weil die Länder des globalen Südens in der europäischen Wahrnehmung im toten Winkel bleiben. Richten wir den Blick auf Indien, ein Land mit fast so vielen Einwohnern wie China. Dort zeichnet sich eine „maßnahmenbedingte“ Hungersnot von historischem Ausmaß ab. Die Betroffenen wird es nicht trösten, dass sie im Vorgang des Verhungerns Corona-negativ sind. Die verantwortlichen Politiker wähnen sich indes noch immer auf der Seite des Guten. Die Superreichen haben auch in Indien während der Krise beträchtlich an Vermögen zugelegt. Und die Politik denkt gar nicht daran, etwa mit einer Vermögenssteuer Abhilfe zu schaffen.

֎֎֎

Bill Gates’ Impfallianz GAVI genießt diplomatische Immunität in der Schweiz

1.3.2021

https://2020news.de/bill-gates-impfallianz-gavi-geniesst-diplomatische-immunitaet-in-der-schweiz/

In der Schweiz kann die GAVI Alliance (Global Alliance for Vaccines and Immunization) gleichsam tun und lassen, was sie will. Die Strafverfolgung, die Verhaftung ihrer Repräsentanten, also z.B. auch von Bill Gates, ist ausgeschlossen. Grund: eine weitgehende vertragliche Abrede mit dem Schweizerischen Bundesrat aus dem Jahr 2009.

֎֎֎

Entwickler des Oxford-AstraZeneca-Impfstoffs haben Verbindungen zur britischen Eugenik-Bewegung

1.3.2021

https://2020news.de/entwickler-des-oxford-astrazeneca-impfstoffs-haben-verbindungen-zur-britischen-eugenik-bewegung/

Ein Artikel von Whitney Webb und Jeremy Loffredo auf Unlimited Hangout vom 26. Dezember 2020

Am 30. April gaben AstraZeneca und die Universität Oxford eine “bahnbrechende Vereinbarung” für die Entwicklung eines COVID-19-Impfstoffs bekannt. Die Vereinbarung sieht vor, dass AstraZeneca Aspekte der Entwicklung sowie Herstellung und Vertrieb beaufsichtigt, während Oxford über das Jenner Institut und die Oxford Vaccine Group den Impfstoff erforscht und entwickelt.

Weniger als einen Monat nach dieser Vereinbarung erhielt die Oxford-AstraZeneca-Partnerschaft einen Auftrag von der US-Regierung im Rahmen der Operation Warp Speed, der öffentlich-privaten COVID-19-Impfaktion, die vom US-Militär und den US-Geheimdiensten dominiert wird.

Originalartikel:

Developers of Oxford-AstraZeneca Vaccine Tied to UK Eugenics Movement

The developers of the Oxford-AstraZeneca vaccine have previously undisclosed ties to the re-named British Eugenics Society as well as other Eugenics-linked institutions like the Wellcome Trust.

By Jeremy Loffredoand and Whitney Webb

December 26, 2020

Developers of Oxford-AstraZeneca Vaccine Tied to UK Eugenics Movement

֎֎֎

Internationale Gesundheitsvorschriften, die Machenschaften der WHO, öffentlich-private Partnerschaften und die Unterminierung der nationalen Souveränitäten

Ein Überblick über die Themen der 41. Sitzung des Corona-Ausschusses mit ergänzenden Quellenhinweisen

aktualisiert am 1.3.2021

Internationale Gesundheitsvorschriften, die Machenschaften der WHO, öffentlich-private Partnerschaften und die Unterminierung der nationalen Souveränitäten

֎֎֎

Die Impfkampagne – Follow the Money

Von Ernst Wolff

1.3.2021

Die Impfkampagne – Follow the Money | Von Ernst Wolff | KenFM.de

Die Welt erlebt zurzeit die erste globale Impfaktion ihrer Geschichte. Im Gegensatz zu früher werden diesmal Impfstoffe eingesetzt, die innerhalb von kaum mehr als einem Jahr entwickelt wurden und deshalb nicht auf Langzeitnebenwirkungen getestet werden konnten. Es ist daher unmöglich, eine auf Erfahrungswerten basierende Entscheidung für oder gegen eine Impfung zu treffen. Umso wichtiger ist es, sich darüber klar zu werden, dass es bei der aktuellen Massenimpfung nicht nur um Krankheitsvorbeugung, sondern auch um sehr viel Geld geht. Es empfiehlt sich also, einen Blick auf die materiellen Interessen zu werfen, die die gegenwärtige Kampagne im Hintergrund antreiben.