Unsichtbar und wahr

Unsichtbar und wahr* (22.1.2021) Werner Rügemer gewidmet Eins, zwei, drei! Kinder kommt zusammen! Augen auf! Bleibt behutsam beisammen! Wenn die Wolken die Sonne bedecken über ihnen ist sie doch zu entdecken Zeigt der Mond auch den Sichel-Stand seine Kugel-Form hat dennoch Bestand Wenn die Rosen allmählich verblühen träumen die Hagebutten von neuem Erblühen Und sind …

Unsichtbar und wahr weiterlesen

Der törichte Tiefschlaf

Der törichte Tiefschlaf (16.1.2021) Als sie sich schlafen legten schien die Welt in Ordnung zu sein So dachten sie nur So wollten sie aus Bequemlichkeit aus Feigheit das Geschehen wahrnehmen Als die gesellschaftlichen Ereignisse sie unweigerlich wachrüttelten war der umfassende Aufbau des gigantischen Kerkers weit fortgeschritten ֎֎֎ Druckversion: Der törichte Tiefschlaf

Wolken und Wandel

Wolken und Wandel (2.1.2021) Die nächsten weißen Wolken werde ich bitten mich mitzunehmen Ich halte es hier nicht mehr aus Endlich möchte ich glücklich sein dachte einst ein Mitmensch unruhig, beschwert   Bald erschienen am Himmels Zelt weise Wolken und dachten wohlwollend Seine Definition des Glücks sein Verhältnis zur Ruhe und Beständigkeit bedingen seine Rastlosigkeit …

Wolken und Wandel weiterlesen

Das Kartenhaus

Das Kartenhaus (2.1.2021) Liebste! Gehe ein paar Schritte zurück Aus der Ferne lässt sich dieses grauenvolle Gebäude besser betrachten Schau dir gründlich seine Grundsteine an Sie bestehen aus hohlen Halbwahrheiten   Liebste! Habe Zuversicht Selbstvertrauen und einen langen Atem Früher oder später wird ein Lufthauch dieses Kartenhaus umblasen ֎֎֎ Druckversion: Das Kartenhaus

Proviant

Proviant (7.11.2020)   Sollte ich vier Bilder als Proviant mitnehmen würde ich den Himmel mitnehmen bei aufgehender Sonne die frisch gepflügten Kornfelder bei Beherbergung vieler Vögel die hohen bunten Berge während der Reise der Zugvögel und dein bezauberndes Lachen Die ersten drei Bilder wären austauschbar das letzte nicht ֎֎֎   Druckversion: Proviant

Wir konnten es nicht wissen

Wir konnten es nicht wissen (7.11.2020) Wir konnten es wirklich nicht wissen Unsere Westen sind rein, auch das Gewissen Die Regierenden hatten vorher nie gelogen uns nie heimtückisch, selbstsüchtig betrogen Krankenhäuser wollten sie ja nie schließen oder mit Drohnen auf Menschen schießen als die Verordnungen geballt einschränkend kamen sagten wir stolz-unterwürfig Ja und Amen ֎֎֎ …

Wir konnten es nicht wissen weiterlesen

Dichtende Bäume

Dichtende Bäume (4.11.2020) Betrachte mich als einen Baum und meine Gedichte als seine Früchte oder als seinen Schutz und Schatten für Suchende und Wanderer Die Wurzeln dieses Baumes verweilen auch im Iran mit seiner uralten reichhaltigen Erde Dynastien und Herrscher kamen und gingen wie Wolken und Stürme die Wiege barmherziger Betrachtungen blieb und bleibt ֎֎֎ …

Dichtende Bäume weiterlesen