Ganzheitliches Denken gerade in den Krisenzeiten; Teil 1: ausgewählte Beiträge bis 28.2.2021

Ganzheitliches Denken gerade in den Krisenzeiten; Teil 1: ausgewählte Beiträge bis 28.2.2021

veröffentlicht am 15.5.2020

zuletzt ergänzt am 3.4.2021

 

Während des Medizinstudiums und später im Laufe meiner klinischen Tätigkeit musste ich wiederholt feststellen, dass eine vielschichtige, umfassende Betrachtung der Verläufe und Gegebenheiten nicht ausreichend gelehrt und vorgenommen wird.

Dr. Thomas Hardtmuth, Arzt sowie Dozent für Gesundheitswissenschaften und Sozialmedizin an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg, hat am 12.5.2020 bei Rubikon einen Artikel veröffentlicht:

„Eine Erregungswelle geht um die Welt, die einerseits zerstörerische und krankmachende Wirkungen zeigt, andererseits aber auch die Chance bietet, sehr viel zu lernen und einen zivilisatorischen Entwicklungsschritt zu tun. Ein systemwissenschaftlicher Ansatz zeigt, dass Pandemien weniger ein virologisches, als vielmehr ein er. weitertes, immunologisches Verständnis erfordern. Die eindimensionale Fokussierung auf Viren, Infektionsketten und Worst-Case-Szenarien verstellt den Blick für die entscheidenden, psychosozialen und gesellschaftlichen Einflüsse auf die Immunsysteme der Menschen.“

Die Lektüre dieses Artikels möchte ich dringend empfehlen.

https://www.rubikon.news/artikel/das-corona-syndrom-2

bzw.

https://amirmortasawi.files.wordpress.com/2020/05/t.-hardtmuth-12.5.2020.pdf

֎֎֎֎֎֎֎֎֎

Weitere lesenswerte Artikel zu diesem Thema:

Corona Transition

Nachrichten – Aktionen – Support

https://corona-transition.org/

֎֎֎

Fakten zu Covid-19

https://swprs.org/covid-19-hinweis-ii/

֎֎֎

Mediziner und Wissenschaftler für Gesundheit, Freiheit und Demokratie e.V.

https://www.mwgfd.de/

֎֎֎

Corona-Ausschuss

Stiftung Corona Ausschuss

https://corona-ausschuss.de/

https://2020news.de/

֎֎֎

֎֎֎֎֎֎֎֎֎

 

֎֎֎֎֎ Februar 2021 ֎֎֎֎

Internationale Gesundheitsvorschriften, die Machenschaften der WHO, öffentlich-private Partnerschaften und die Unterminierung der nationalen Souveränitäten

Ein Überblick über die Themen der 41. Sitzung des Corona-Ausschusses mit ergänzenden Quellenhinweisen

28.2.2021

https://afsaneyebahar.com/2021/02/28/20691308/

֎֎֎

Der „Schwedische Weg“ – was die Zahlen sagen

Analyse der Sterbestatistik

Von Prof. Dr. Thomas Rießinger

27.2.2021

[…] Das Fazit der bisherigen Betrachtungen fällt leicht:

1. Dass die absolute Zahl der Sterbefälle 2020 auf den ersten Blick hoch erscheint, liegt an dem außerordentlich milden Jahr 2019, dem daraus resultierenden Nachholeffekt im Jahr 2020 und der Entwicklung der Bevölkerungszahlen.

2. Berücksichtigt man die Anzahl der Einwohner eines jeweiligen Jahres sowie die Verteilung der Altersgruppen auf die Menge aller Einwohner, so liegt 2020 auf dem fünften Platz der Jahre 2006 bis 2020. Zehn Jahre waren härter.

3. Betrachtet man auch noch die einzelnen Altersgruppen, so stellt sich heraus, dass die Sterblichkeitsraten 2020 in keiner Altersgruppe in irgendeiner Weise auffällig waren. […]

 

https://reitschuster.de/post/der-schwedische-weg-was-die-zahlen-sagen/

֎֎֎

Freidenker in Frankfurt an der Oder veranschaulichen die Zahlen der „Pandemie“

27.2.2021

 

https://rumble.com/ve7x3l-gnsehaut-pur-frankfurter-freigeister-veranschaulichen-die-zahlen-der-pandem.html

֎֎֎

Forderung nach Nutzen-Risiko-Bewertungen von COVID-19-Kontrollmaßnahmen

Prof. Dr. Günter Kampf (Institut für Hygiene und Umweltmedizin; Universitätsmedizin Greifswald) und Prof. Dr. Martin Kulldorff (Harvard Medical School) weisen in einem Brief, der in der Zeitschrift Lancet am 4.2.2021 veröffentlicht worden ist, auf die negativen Folgen der im Rahmen des Corona-Geschehens verhängten Einschränkungen bezüglich der Behandlung ernsthafter Krankheiten (akutes Koronarsyndrom, Schlaganfall, Herzversagen, verschiedene Krebserkrankungen) hin. Sie fordern Wissenschaftler, Beschäftigte des öffentlichen Gesundheitswesens, Journalisten und Politiker auf, diese gravierenden Beeinträchtigungen zu berücksichtigen.

Calling for benefit–risk evaluations of COVID-19 control measures

By Günter Kampf, Martin Kulldorff

The Lancet

February 4, 2021

https://www.thelancet.com/journals/lancet/article/PIIS0140-6736(21)00193-8/fulltext

֎֎֎

Generalstaatsanwalt Stuttgart will Obduktionen nach Impfungen verhindern

26.2.2021

https://2020news.de/generalstaatsanwalt-stuttgart-will-obduktionen-nach-impfungen-verhindern/

2020News hat über einen Whistleblower ein Schreiben der Generalstaatsanwaltschaft Stuttgart vom 10. Februar 2021 an einen Rechtsmediziner erhalten. Darin lehnt der Generalstaatsanwalt von Stuttgart, Achim Brauneisen, die generelle Durchführung von Obduktionen an kurz nach der Corona-Impfung verstorbenen Personen kategorisch ab, vor allem weil “sich in seriösen Quellen keine fassbaren Hinweise auf eine mögliche Kausalität zwischen Impfung und Todeseintritt älterer Menschen” recherchieren liessen. “Weder auf der Homepage des RKI noch des Paul-Ehrlich-Instituts finden sich entsprechende valide Hinweise.”

֎֎֎

Aktuelle Daten und Informationen zu Infektionskrankheiten und Public Health

Epidemiologisches Bulletin des Robert Koch-Instituts; Nr. 8.2021

25.2.2021

 

https://amirmortasawi.files.wordpress.com/2021/04/rki-8.-ep.-bull-25.2.2021.pdf

֎֎֎

Welche Informationen sind für eine sinnvolle Entscheidung bezüglich einer Korona-Impfung erforderlich?

25.2.2021

https://afsaneyebahar.com/2021/02/25/20691264/

Prof. Dr. med. Sucharit Bhakdi (Facharzt für Mikrobiologie und Infektionsepidemiologie; bis zu seinem Ruhestand Professor an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz und von 1991 bis 2012 Leiter des dortigen Instituts für Medizinische Mikrobiologie und Hygiene), Prof. Dr. med. Dr. phil. Martin Haditsch (Facharzt für Hygiene und Mikrobiologie, Infektiologe und Tropenmediziner) und Prof. Dr. med. Andreas Sönnichsen [Facharzt für Allgemeinmedizin und Innere Medizin; bis zu seinem Rücktritt am 11.1.2021 Vorsitzender des Deutschen Netzwerks Evidenzbasierte Medizin (DNEbM)].diskutierten am 17.2.2021 einige Aspekte des Korona-Geschehens, unter anderem die Impfungen.

Prof. Bhakdi stellte ein Kapitell aus dem Buch „Corona unmasked. Neue Zahlen, Daten, Hintergründe“ über Impfungen vor. Das Buch hat er zusammen mit Professor Karina Reiss geschrieben. Dieses Kapitel kann kostenlos heruntergeladen werden.

Eine Ergänzung des ersten Buches der genannten Autoren „Corona Fehlalarm? Zahlen, Daten, Hintergründe“ zur Frage der Immunität gegen COVID-19 ist ebenfalls kostenlos herunterzuladen.

֎֎֎

SCHWEIZER MEDIZINER-INITIATIVE RÄUMT MIT CORONA-MYTHEN AUF

Beweis: Ineffektive Lockdowns basierten auf manipulierten Test-Zahlen

25.2.2021

Mit einer manipulierten Test-Strategie scheinen Politiker zuerst ihre verschärften Maßnahmen durchzubringen – um sie dann im Umkehrschluss ebenso zu rechtfertigen. Zu diesem Eindruck kommt man jedenfalls, wenn man die Rohdaten aus der Schweiz besieht. Diese wurden unlängst in einem offenen Brief der Schweizer Mediziner-Gruppe „Aletheia“ veröffentlicht, die auch sonst mit interessanten Fakten aufwarten kann und zahlreiche Corona-Mythen widerlegt.

https://www.wochenblick.at/beweis-ineffektive-lockdowns-basierten-auf-manipulierten-test-zahlen/

 

Der erwähnte offene Brief vom 10.2.2021 als PDF-Datei 

https://aletheia-scimed.ch/IMG/pdf/offener-brief-hp-20210212.pdf

֎֎֎

Menschendämmerung

Von Claudia von Werlhof

24.2.2021

http://www.nrhz.de/flyer/beitrag.php?id=27260

Heute ist zu beobachten, dass wir uns weltweit mitten in einem von „Oben“ durchgesetzten und mit einem Pandemie-Notstand begründeten Kollaps der Moderne befinden – dem Kollaps ihres Geldsystems, ihres freien Unternehmertums und Wachstumszwangs, ihrer Arbeitsplätze, ihres politischen Systems und der Freiheits- und Menschenrechte ihrer Bevölkerungen. Vom Kollaps ausgenommen sind nur manche Konzerne und ihre Techniken, insbesondere die „neuen“ Technologien der so genannten 4. Industriellen Revolution (KI-Digitalisierung, Gentechnik, synthetische Biologie, Nanotechnik, Geoengineering und „Mind Control“).

֎֎֎

Neue Zensurbehörde? Medienaufseher gehen gegen unabhängige Online-Medien vor

Von Tilo Gläser

22.2.2021

https://multipolar-magazin.de/artikel/neue-zensurbehorde?

Nachdem private Plattformen wie die Google-Tochter Youtube zunehmend Kanäle sperren, die sich kritisch zur Corona-Politik der Regierenden äußern, gehen seit vergangener Woche mit den Landesmedienanstalten nun auch offizielle bundesdeutsche Behörden gegen kritische Medien vor. Dabei werden die Betroffenen unterschiedslos in einen Topf geworfen, der mit den Etiketten „rechts“ und „Verschwörungstheoretiker“ versehen ist. Die Aktion ist Berichten zufolge unter den Anstalten abgestimmt und kündigte sich bereits mit dem im Herbst 2020 verabschiedeten neuen Medienstaatsvertrag an. Der Vorgang wirft Fragen nach den Hintergründen und Interessen auf, ebenso danach, wie staatsfern die Landesmedienanstalten tatsächlich sind.

֎֎֎

Analyse der Sterbezahlen: 2020 war ein normales Jahr

Von Tilo Gräser

21.2.2021

Es hat im Jahr 2020 keine Übersterblichkeit in Folge von Covid-19 gegeben. Das zeigt eine Expertenanalyse der Sterbefallzahlen der Jahre 2016 bis 2020, deren Autor 2020News bekannt ist. Danach gab es im vergangenen Jahr sogar mehrere tausend Todesfälle weniger als erwartet. Ausgangspunkt dafür ist die potenzielle Sterberate für das letzte Jahr, ausgehend von den entsprechenden Zahlen der Jahre 2016 bis 2019.

https://2020news.de/analyse-der-sterbezahlen-2020-war-ein-normales-jahr/

Der Beitrag nimmt Bezug auf den folgenden Artikel.

Vergleich der Sterbefall-Daten der Jahre 2016 bis 2020 für die Bundesrepublik Deutschland

https://2020news.de/wp-content/uploads/2021/02/2_5251422028526783027_online.pdf

֎֎֎

Pressekonferenz von Bundeskanzlerin Merkel nach der Videokonferenz mit den Staats- und Regierungschefs der G7

Mitschrift Pressekonferenz am 19.2.2021

https://www.bundesregierung.de/breg-de/aktuelles/pressekonferenz-von-bundeskanzlerin-merkel-nach-der-videokonferenz-mit-den-staats-und-regierungschefs-der-g7-1860100

Ich habe mich gefreut, dass Deutschland zusätzliche Mittel von 1,5 Milliarden Euro ankündigen konnte, sodass wir jetzt einer der größten Geber um nicht zu sagen: sogar der größte Geber sind; dann die Vereinigten Staaten von Amerika und dann das Vereinigte Königreich. Insgesamt konnten für den ACT-A, also den ACT Accelerator, 10,3 Milliarden Dollar zugesagt werden, davon von den G7-Partnern 7,5 Milliarden Dollar. Das ist ein wesentlicher Beitrag, wenngleich hier immer noch finanzielle Mittel fehlen. Wir haben im Zusammenhang mit der Bekämpfung der Pandemie darüber gesprochen ich habe das auch in meinem Beitrag deutlich gemacht , dass die Pandemie erst besiegt ist, wenn alle Menschen auf der Welt geimpft sind. Denn wir sehen auch an den Mutationen, dass, solange Infektionen in großem Maße auftreten, das Virus mutiert und dann natürlich immer wieder die Situation eintreten kann, dass die Wirksamkeit der Impfstoffe geschwächt wird. Das gilt es zu verhindern. Das heißt, alle müssen teilhaben.

֎֎֎

Video: Kliniksterben in der Pandemie

Plusminus

17.2.2021

Krankenhäuser haben im Corona-Jahr 2020 geschlossen. Für dieses Jahr sind zahlreiche weitere Schließungen geplant. Ausgerechnet der Corona-Klinik-Rettungsschirm verschärft die prekäre finanzielle Situation vieler Kliniken.

https://www.daserste.de/information/wirtschaft-boerse/plusminus/videos/Sendung-vom-17-02-2021-Kliniksterben-in-der-Pandemie-video-100.html

֎֎֎

ZeroNeolib (Null Neoliberalismus)

Eine Replik auf das „ZeroCovid“-Desaster

Von Günter Rexilius

16.2.2021

http://www.nrhz.de/flyer/beitrag.php?id=27250

Zustimmungsfunktionäre… (i) Die ZeroCovid-Initiative ist – je nach Perspektive – eine Bankrotterklärung linker Politik in Deutschland. Es gehören immerhin einige VertreterInnen sich explizit links verstehender Positionen zu den UnterzeichnerInnen – oder naive linksliberale Zustimmung zu rechtslastigen politischen Herrschaftsstrukturen. Seit einem Jahr wird die Bevölkerung belogen, drangsaliert, entmündigt, mit immer neuen Parolen und Phrasen in Angst und Schrecken versetzt, damit sie sich einem Maßnahmenwirrwarr gegen das Virus Sars-CoV-2 ergibt. Ein multifaktorielles gesellschaftliches Problem, dessen primäres Bedrohungspotenzial nach wie vor wissenschaftlich nicht hinreichend geklärt ist – weder Infektionsparameter noch Todesfallnachweise sind theoretisch fundiert und methodisch überzeugend geprüft – wird auf eindimensionale Handlungskonzepte verkürzt, von Fachleuten mit begrenzter Expertise und PolitikerInnen mit arg eingeschränktem pluralistisch-demokratischen Selbstverständnis. Die sekundären – ökonomischen, sozialen, psychischen, für viele Menschen existenziellen – Bedrohungen übersteigen inzwischen die Gefahren durch die Krankheit Covid19 exponentiell.

֎֎֎

BioNTech: Keine Impfempfehlung für alte, kranke Leute

16.2.2021

https://2020news.de/biontech-keine-impfempfehlung-fuer-alte-kranke-leute/

Am 12. Februar 2021 antwortete die Firma, dass bezüglich der Verträglichkeit für Mastzellenkranke noch keine Verträglichkeitsstudien vorlägen. BioNTech teilt weiter mit: “Zudem waren ältere Personen mit folgenden chronischen Vorerkrankungen, die als Risikofaktoren für die COVID- 19-Erkrankung bei Menschen ab einem bestimmten Alter gelten, bis jetzt nicht zu den Studien zugelassen: Personen mit Bluthochdruck, Diabetes, chronischer Lungenerkrankung, Asthma, chronischer Lebererkrankung sowie chronischer Nierenerkrankung (GFR <60 mL/min/1,73 m2). Aus diesem Grund ist momentan noch unklar, ob ältere Personen mit den genannten chronischen Vorerkrankungen geimpft werden sollten. Eine Zusammenfassung möglicher Ausschlusskriterien und Vorsichtsmaßnahmen wird vorliegen, wenn die Studiendaten ausgewertet sind.”

Weiter führt BioNTech aus: “Für die Zulassungstudie von BNT162b wurden Ausschlusskriterien definiert, die online (z. B. unter clinicaltrials.gov) eingesehen werden können. Patienten, die eine bekannte klinische Vorgeschichte mit schweren Nebenwirkungen auf einen Impfstoff oder eine Allergie auf einen Bestandteil dieses Impfstoffs aufweisen, sind ebenso aus der Studie ausgeschlossen, wie Patienten, die Immunsuppressiva aufgrund einer anderen Erkrankung (z.B. Krebs oder Autoimmunkrankheiten) erhalten, oder Kortikosteroide einnehmen, oder eine klinisch relevante Vorgeschichte mit Blutgerinnungserkrankungen haben, die eine intramuskuläre Impfung verhindern. Trifft eines dieser Kriterien zu, ist von einer Impfung zum aktuellen Zeitpunkt abzuraten. Allergien sind von Relevanz, wenn sie gegen den Impfstoff selbst sowie einzelne Bestandteile vorliegen. Bitte stimmen Sie sich hierzu im Detail mit dem Arzt Ihres Vertrauens oder dem Impfzentrum ab.”

https://2020news.de/wp-content/uploads/2021/02/Biontech_Antwort_Mastzellenerkrankungen_online.pdf

֎֎֎

In seiner Rede vor dem WEF-Forum in Davos warnt Putin die Welt davor, wieder in einen Konflikt „Alle gegen alle“ zu schlittern – wie in den 1930er Jahren!

Transkript seiner Rede vom 27.01.21 

Luftpost, Friedenspolitische Mitteilungen aus der US-Militärregion Kaiserslautern/Ramstein

15.02.21

Tatsächlich ist in den letzten 20 Jahren das Fundament für die so genannte Vierte Industrielle Revolution gelegt worden – durch den verstärkten Einsatz von Künstlicher Intelligenz, die fortschreitende Automatisierung und die Weiterentwicklung der Robotertechnik. Die Coronavirus-Pandemie hat derartige Projekte und ihre Umsetzung noch einmal außerordentlich beschleunigt. Dieser Prozess bewirkt jedoch zusätzliche strukturelle Veränderungen, besonders auf dem Arbeitsmarkt. Er führt dazu, dass sehr viele Menschen ihre Jobs verlieren werden, wenn die Staaten keine wirksamen Gegenmaßnahmen ergreifen, um das zu verhindern. Die meisten der betroffenen Menschen gehören zum so genannten Mittelstand, der die Basis jeder modernen Gesellschaft bildet. In diesem Zusammenhang möchte ich gern auf die zweite grundsätzliche Herausforderung des nächsten Jahrzehnts eingehen – auf die sozialpolitische Herausforderung. Mit den wachsenden wirtschaftlichen Problemen hat auch die soziale Ungleichheit zugenommen. Sie spaltet die Gesellschaft und hat soziale, rassistische und ethnische Intoleranz ausgelöst – sogar in Demokratien, die über gesellschaftliche Institutionen verfügen, die solche Entwicklungen dämpfen oder verhindern sollen.

http://www.luftpost-kl.de/luftpost-archiv/LP_19/LP01321_150221.pdf

 

֎֎֎

Eine Zensur findet statt

Aber nennen Sie es um Himmels Willen bitte nicht so! Eine Kolumne.

Von Milosz Matuschek

14.2.2021

https://miloszmatuschek.substack.com/p/zensurfindetstatt

Man kann derzeit gar nicht schnell genug schauen, wie Kritiker stummgeschaltet und wegzensiert werden. Und wie schnell ganze Gesellschaften ihre Grundprinzipien über Bord werfen. Von der westlichen Wertegemeinschaft ist nur noch das übrig, was der Einzelne davon aufrecht erhält. Oder kennen Sie eine Institution, die gerade glaubwürdig die Grundfesten der Demokratie verteidigt?

֎֎֎

Spätes Echo

Das Forscherteam, welches den vielbeachteten Corman-Drosten-Review-Report veröffentlicht hat, hat auf eine Presseanfrage des Rubikon geantwortet.

Von Laurent Stein

13.2.2021

https://www.rubikon.news/artikel/spates-echo

Der Drosten-PCR-Test ist ein Welterfolg, gemessen an seinem Verbreitungsgrad. Aber ist er auch zuverlässig? Auch im etablierten Wissenschaftsbetrieb gibt es Zweifel. 22 Wissenschaftler plädierten im November 2020 für die Depublikation des sogenannten Corman-Drosten-Papiers, das zur fachlichen Grundlage der Tests und der mit ihren verbundenen Grundrechtseinschränkungen geworden war. Doch der Vorstoß wurde kaum wahrgenommen, obwohl die Verfasser ihren Antrag — was der üblichen Vorgehensweise widerspricht — zuerst im Internet veröffentlicht hatten. War es zu unbequem, was die Drosten-Kritiker ins Feld führten — etwa dass die Tests nicht zwischen Virus und Virusfragmenten unterscheiden? Laurent Stein fragte für den Rubikon nach und bekam Antwort von Dr. Ulrike Kämmerer.

֎֎֎

Whistleblower aus Berliner Altenheim: Das schreckliche Sterben nach der Impfung

Februar 12, 2021

Erstmalig gibt es einen Augenzeugenbericht aus einem Berliner Altenheim zur Lage nach der Impfung. Er stammt aus dem Seniorenwohnheim AGAPLESION Bethanien Havelgarten in Berlin-Spandau. Dort sind innerhalb von vier Wochen nach der ersten Impfung mit dem BioNTech/Pfizer-Impfpräparat Comirnaty acht von 31 Senioren, welche zwar an Demenzerkrankungen litten aber sich vor der Impfung in einem ihrem Alter entsprechenden guten körperlichen Zustand befanden, verstorben. Der erste Todesfall trat bereits nach sechs Tagen ein, fünf weitere Senioren starben circa 14 Tage nach der Impfung.

https://2020news.de/whistleblower-aus-berliner-altenheim-das-schreckliche-sterben-nach-der-impfung/

֎֎֎

Ein statistischer Blick auf die Übersterblichkeit in Zeiten von Corona

Von Günter Eder

9.2.2021

https://www.nachdenkseiten.de/?p=69639

Noch nie war das Interesse der Menschen für abstrakte statistische Kennzahlen so groß wie während des Coronageschehens im letzten Jahr. Meldungen über Kriege, Hungersnöte und Wirtschaftskrisen gerieten zu Randnotizen angesichts der sich weltweit ausbreitenden Coronaviren. In Nachrichtensendungen dominierten Graphiken und Statistiken zum Infektionsgeschehen und das Publikum verfolgte gebannt die Entwicklung der R-Werte, der Inzidenzen und der Übersterblichkeit. Das Statistische Bundesamt trug dem wachsenden Interesse Rechnung, indem es wöchentlich eine „Sonderauswertung zu Sterbefallzahlen“ veröffentlichte. Am 29. Januar 2021 hat die Statistikbehörde die noch ausstehenden letzten Sterbezahlen für das Jahr 2020 nachgereicht, so dass jetzt eine abschließende Beurteilung des Ausmaßes der Übersterblichkeit möglich ist. 

֎֎֎

Die Coronakrise als Blaupause

Die Bundeswehr weitet ihren Corona-Inlandseinsatz weiter aus. General hält Einsatz biologischer Waffen gegen Deutschland für denkbar.

9.2.2021

https://www.german-foreign-policy.com/news/detail/8518/

Die Coronakrise kann als „Blaupause“ für die sogenannte hybride Kriegsführung genutzt werden. Dies erklärt der Inspekteur des Sanitätsdienstes der Bundeswehr, Generaloberstabsarzt Ulrich Baumgärtner. Baumgärtner zufolge sei „die Hemmung einer Gesellschaft durch das Ausbringen von gesundheitsschädlichen Stoffen … ein mögliches Mittel … zur Schwächung des Gegners“; darauf müsse Deutschland sorgfältig vorbereitet sein. Konkret spielt der Inspekteur des Sanitätsdienstes auf den Konflikt der NATO mit Russland an. Tatsächlich hat die Bundeswehr im Kampf gegen die Pandemie nicht nur zahlreiche Aufgaben im Inland übernommen und baut ihren Coronaeinsatz systematisch aus; inzwischen ist eine fünfstellige Zahl an Soldaten im Inland im Einsatz. Die Bundeswehr stärkt darüber hinaus ihr Netzwerk der „Zivil-Militärischen Zusammenarbeit“ – unter anderem, indem sie „Verbindungselemente“ beim Gesundheitsministerium und beim Robert-Koch-Institut installiert hat. Damit werden die Strukturen für Inlandseinsätze, die schon vor der Pandemie zum Alltag der Bundeswehr gehörten, weiter ausgebaut.

֎֎֎

Corona-Verordnung: Nächtliche Ausgangbeschränkungen ab Donnerstag außer Vollzug; Erfolgreicher Eilantrag gegen Corona-Verordnung

Der Verwaltungsgerichtshof Baden-Württemberg

8.2.2021

https://verwaltungsgerichtshof-baden-wuerttemberg.justiz-bw.de/pb/,Lde/Startseite/Medien/Corona-Verordnung_+Naechtliche+Ausgangbeschraenkungen+ab+Donnerstag+ausser+Vollzug_+Erfolgreicher+Eilantrag+gegen+Corona-Verordnung

 

Der Verwaltungsgerichtshof (VGH) hat mit soeben den Beteiligten bekannt gegebenem Beschluss vom Freitag, den 5. Februar 2021 dem Eilantrag einer Bürgerin aus Tübingen (Antragstellerin) gegen die nächtlichen Ausgangsbeschränkungen nach der Corona-Verordnung der Landesregierung (Antragsgegner) stattgegeben. Die Vorschrift in der Corona-Verordnung, die nächtliche Ausgangbeschränkungen von 20 Uhr bis 5 Uhr regelt (§ 1c Abs. 2 CoronaVO), ist mit Wirkung ab dem 11. Februar, 5 Uhr außer Vollzug gesetzt worden. Sie findet also in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag letztmalig Anwendung.

֎֎֎

Bill Gates und der Neo-Feudalismus: Ein genauerer Blick auf Bauer Bill

Von Robert F. Kennedy, Jr.

8.2.2021

https://axelkra.us/bill-gates-und-der-neo-feudalismus-ein-genauerer-blick-auf-bauer-bill-robert-f-kennedy-jr/

Bill Gates hat sich im Stillen zum größten Besitzer von Ackerland in den Vereinigten Staaten gemacht. Für einen Mann, der von Monopolkontrolle besessen ist, muss die Möglichkeit, auch die Nahrungsmittelproduktion zu beherrschen, unwiderstehlich erscheinen.

Originalartikel:

Bill Gates and Neo-Feudalism: A Closer Look at Farmer Bill

February 4, 2021

https://childrenshealthdefense.org/defender/bill-gates-neo-feudalism-farmer-bill/

֎֎֎

Vom Virus fabulieren und mit Proteinen hantieren

Das E-Gen, das S-Gen und die Nanopartikel

Peds Ansichten

7.2.2021

https://peds-ansichten.de/2021/02/coronavirus-gen-protein-pcr-mrna-manipulation/

Im Januar 2020 wurde eine “neuartige Lungenkrankheit” entdeckt — und das “neuartige Virus” passend gleich noch mit dazu. So lautet das allseits bekannte, allgemeine Narrativ. Solch simple Erklärungsmodelle mögen die Menschen. Auch wenn man sich denken kann, dass die Wechselwirkungen mit und in unserem Organismus hoch komplex sind und mit so eindimensionalen Ursache-Wirkungs-Mechanismen nicht beschreibbar sind. Im Falle Corona wurde die Realitätsferne auf die Spitze getrieben, in dem man die Krankheit auch noch mit dem Erreger verschmolz und fortan jede Diskussion darüber mit allem, was herrschender Macht zur Verfügung stand, im Keim zu ersticken suchte. Die wirkmächtigste Waffe bei solchem Tun war schon immer die Sprache.

 ֎֎֎

Steuergelder, versunken im Ozean der Blödheit

Von Hermann Ploppa

6.2.2021

https://kenfm.de/steuergelder-versunken-im-ozean-der-bloedheit-von-hermann-ploppa/

Bundesgesundheitsminister Spahn hat Milliarden völlig ungeeigneter und hochgiftiger Masken gekauft, die er nicht los wird und auch nicht bezahlen kann. Jetzt müssen wir uns den Schrott vor Mund und Nase setzen. […] Vermutlich war der plötzliche Verbrauch von FFP2-Masken durch Zwangsverordnungen im Sommer noch nicht vorgesehen. Jedenfalls riet das immer regierungsamtliche Robert Koch-Institut bis vor kurzem von einer Anwendung der oben erwähnten Arbeitsschutzmaske für private Anwendung in deutlichen Worten ab: „Beim bestimmungsgemäßen Einsatz von FFP2-Masken muss eine arbeitsmedizinische Vorsorgeuntersuchung im Voraus angeboten werden, um durch den erhöhten Atemwiderstad entstehende Risiken für den individuellen Anwender medizinisch zu bewerten. Der Schutzeffekt der FFP2-Maske ist nur dann umfassend gewährleistet, wenn sie durchgehend und dicht sitzend (d.h. passend zur Gesichtsphysiognomie und abschließend auf der Haut, Nachweis durch FIT-Test) getragen wird. Bei der Anwendung durch Laien ist ein Eigenschutz über den Effekt eines korrekt getragenen MNS hinaus daher nicht zwangsläufig gegeben. In den ‚Empfehlungen der BAuA und des ad-Hoc AK ‚Covid-19‘ des ABAS zum Einsatz von Schutzmasken im Zusammenhang mit SARS-CoV-2‘ werden FFP2-Masken nicht zur privaten Nutzung empfohlen.“ Die Empfehlungen stammen von der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin. Jetzt sind diese Empfehlungen aktuell aus dem Netz verschwunden. So ein Zufall. Es wurde auf der RKI-Seite gefordert, dass FFP2-Masken nicht länger als 75 Minuten getragen werden dürfen und dann eine Tragepause von mindestens 30 Minuten eingehalten werden müsse. Als mögliche Nebenwirkungen nennt das RKI Atembeschwerden und Gesichtsdermatitis.

֎֎֎

Corona und China: Eine Diktatur als Vorbild?

Vortrag von Dr. Daniele Ganser

5.2.2021

https://www.youtube.com/watch?v=xcjMUVrsBVg

֎֎֎

Coron-Ausschuss-Sitzung Nr. 38 am 5.2.2021

https://afsaneyebahar.com/2021/02/06/20691137/

In der Sitzung vom 5.2.2021 wurden vier Personen angehört :

Prof. Dr. rer. hum. biol. Ulrike Kämmerer, Universitätsklinikum Würzburg

– aktueller Stand der wissenschaftlichen Beanstandungen bezüglich des Corman-Drosten-PCR-Test-Protokolls Corman-Drosten

Gunnar Kaiser, Schriftsteller und Philosoph

– philosophische und gesellschaftliche Aspekte

Markus Fiedler, Biologe und Musiker

– Teil 1: mRNA-Impfstoff von BioNTech

– Teil 2: Manipulation der Menschen durch Wikipedia und medial wirksame Netzwerke

Catherine Austin Fitts, Investmentbankerin, stellvertretende Sekretärin für Wohnungsbau und Stadtentwicklung der Vereinigten Staaten während der Präsidentschaft von George H.W. Busch.

– wirtschaftliche und finanzielle Aspekte

֎֎֎

Appell für eine zügige weltweite Zulassung für russische, chinesische und kubanische Impfstoffe und Medikamente zur Bekämpfung von Covid-19. Für internationale Zusammenarbeit und Solidarität!

http://www.berlin-gegen-krieg.de/ex/covid19appell/

֎֎֎

Genozid unter dem Deckmantel der Krankheitsbekämpfung

Von Christian Kreiß

5.2.2021

Die Corona-Lockdowns vernichten sehr viel mehr Leben als sie retten, trotzdem versucht man uns weiszumachen, dass sie Leben retten sollen. Nietzsches wäre begeistert. Mephisto auch

https://menschengerechtewirtschaft.de/genozid-an-den-unterprivilegierten-unter-dem-deckmantel-der-krankheitsbekaempfung-oder-nietzsche-und-die-lockdowns-5-2-2021

Siehe auch:

The Inequality Virus

Bringing together a world torn apart by coronavirus through a fair, just and sustainable economy

Oxfam Briefing Paper

January 2021

The coronavirus pandemic has the potential to lead to an increase in inequality in almost every country at once, the first time this has happened since records began. The virus has exposed, fed off and increased existing inequalities of wealth, gender and race. Over two million people have died, and hundreds of millions of people are being forced into poverty while many of the richest – individuals and corporations – are thriving. Billionaire fortunes returned to their pre-pandemic highs in just nine months, while recovery for the world’s poorest people could take over a decade. The crisis has exposed our collective frailty and the inability of our deeply unequal economy to work for all. Yet it has also shown us the vital importance of government action to protect our health and livelihoods. Transformative policies that seemed unthinkable before the crisis have suddenly been shown to be possible. There can be no return to where we were before. Instead, citizens and governments must act on the urgency to create a more equal and sustainable world.

https://oxfamilibrary.openrepository.com/bitstream/handle/10546/621149/bp-the-inequality-virus-250121-en.pdf

֎֎֎

Die zehn reichsten Männer der Welt haben seit Beginn der Corona-Krise ihr Vermögen um eine halbe Billion Dollar erhöht

4.2.2021

Einem Oxfam-Bericht zufolge haben die reichsten Männer der Welt massiv von der Corona-Krise profitiert. Die Schlussfolgerung von Oxfam deckt sich mit den Forderungen des Weltwirtschaftsforums, das ein universelles Grundeinkommen einführen lassen möchte, um „die Armut zu bekämpfen“.

https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/509377/Die-zehn-reichsten-Maenner-der-Welt-haben-seit-Beginn-der-Corona-Krise-ihr-Vermoegen-um-eine-halbe-Billion-Dollar-erhoeht

֎֎֎

Verdachtsfälle von Nebenwirkungen und Impfkomplikationen nach Impfung zum Schutz vor COVID-19 seit Beginn der Impfkampagne am 27.12.2020 bis zum 31.01.2021

Sicherheitsbericht des Paul-Ehrlich-Instituts

Bundesinstitut für Impfstoffe und biomedizinische Arzneimittel

4.2.2021

https://www.pei.de/SharedDocs/Downloads/DE/newsroom/dossiers/sicherheitsberichte/sicherheitsbericht-27-12-bis-31-01-21.pdf?__blob=publicationFile&v=5

Das Paul-Ehrlich-Institut (PEI) berichtet über 2.846 gemeldete Verdachtsfälle von Nebenwirkungen oder Impfkomplikationen im zeitlichen Zusammenhang mit der Impfung mit den mRNA-Impfstoffen Comirnaty (BioNTech Manufacturing GmbH) und COVID-19 Vaccine Moderna (MODERNA BIOTECH SPAIN, S.L.) zum Schutz vor COVID-19 seit Beginn der Impfkampagne am 27.12.2020 bis zum 31.01.2021 aus Deutschland. Bis zum 31.01.2021 wurden laut Angaben des Robert KochInstituts 2.467.918 Impfungen durchgeführt, davon 2.432.766 Impfungen mit Comirnaty und 35.152 mit dem COVID-19-Impfstoff Moderna […] Dem Paul-Ehrlich-Institut wurden 113 Todesfälle bei Geimpften im Alter von 46 bis 100 Jahren (71 Frauen, 38 Männer) gemeldet. 105 Todesfälle betrafen Personen, die mit Comirnaty geimpft worden waren. Bei acht gemeldeten Todesfällen war nicht angegeben, mit welchem Covid-19 Impfstoff geimpft worden war. Der Median des Alters betrug 85 Jahre, das mittlere Alter 84 Jahre. In vier Fällen, die vom Zulassungsinhaber gemeldet wurden, war das Geschlecht nicht angegeben. Der zeitliche Zusammenhang zwischen Impfung und dem tödlichen Ereignis variierte zwischen einer Stunde und 19 Tagen nach Impfung mit Comirnaty. Sechs Person verstarben nach der zweiten Impfung.

֎֎֎

Virale Ungleichheit: Von Jeff Bezos bis zum Kampf der indischen Bauern

Milliardäre haben enorm von den Lockdowns profitiert, während Megakonzerne unabhängige Läden und Bauernhöfe aufkaufen und dicht machen.

Von Colin Todhunter

3.2.2021

https://uncut-news.ch/virale-ungleichheit-von-jeff-bezos-bis-zum-kampf-der-indischen-bauern/

Laut dem neuen Oxfam-Bericht „The Inequality Virus“ (Der Virus der Ungleichheit) ist das Vermögen der Milliardäre der Welt zwischen dem 18. März und dem 31. Dezember 2020 um 3,9 Billionen $ gestiegen. Ihr Gesamtvermögen liegt nun bei 11,95 Bilionen $. Die 10 reichsten Milliardäre der Welt haben in diesem Zeitraum zusammen einen Vermögenszuwachs von 540 Mrd. $ erfahren. Im September 2020 hätte Jeff Bezos allen 876.000 Amazon-Mitarbeitern einen Bonus von 105.000 $ zahlen können und wäre immer noch so reich wie vor COVID. Gleichzeitig werden Hunderte von Millionen Menschen ihre Arbeit verlieren und mit Not und Hunger konfrontiert sein. Es wird geschätzt, dass die Gesamtzahl der in Armut lebenden Menschen im Jahr 2020 um 200 bis 500 Millionen gestiegen sein könnte. Die Zahl der in Armut lebenden Menschen könnte über ein Jahrzehnt lang nicht einmal auf das Vorkrisenniveau zurückgehen.

Originalartikel:

Viral Inequality: From Jeff Bezos to the struggle of Indian Farmers

February 3, 2021

https://www.counterpunch.org/2021/02/03/viral-inequality-and-the-farmers-struggle-in-india/

S. auch:

The Inequality Virus

Bringing together a world torn apart by coronavirus through a fair, just and sustainable economy

By Esmé Berkhout, Nick Galasso, Max Lawson, Pablo Andrés Rivero Morales, Anjela Taneja, Diego Alejo Vázquez Pimentel

OXFAM International

January 25, 2021

https://www.oxfam.org/en/research/inequality-virus

S. auch:

Digital control: how Big Tech moves into food and farming (and what it means)

By GRAIN

January 21, 2021

https://grain.org/en/article/6595-digital-control-how-big-tech-moves-into-food-and-farming-and-what-it-means

֎֎֎

Die „dritte Welle“: Virusmutation oder verschwiegenes Impfrisiko?

Die COVID-19-Impfung birgt zahlreiche Risiken, zu denen auch das sogenannte „ADE“, die Antikörper-bedingte Verstärkung einer Infektion gehört. Diese und andere Unwägbarkeiten betreffen außer den Hochbetagten und Pflegebedürftigen auch andere Impf-Zielgruppen bis hin zu Kindern. Während die Impfstoff-Studien weiterlaufen, und damit die zu impfenden Personen tatsächlich als Probanden zu betrachten sind, schweigt das Aufklärungsmerkblatt des Robert Koch-Institutes zu zentralen Risiken. ADE könnte sich als eine von der breiten Öffentlichkeit nicht erkennbare Zeitbombe erweisen.

Von Oliver Märtens

3.2.2021

https://multipolar-magazin.de/artikel/die-dritte-welle-impfrisiko

֎֎֎

Wie die Politik die Gesundheit der Bürger gefährdet: Die FFP2-Maskenpflicht

1.2.2021

Von Tilo Gräser

https://2020news.de/wie-die-politik-die-gesundheit-der-buerger-gefaehrdet-die-ffp2-maskenpflicht/

Immer mehr Menschen tragen verordnet oder freiwillig medizinische Masken, die sogenannten OP-Masken und die FFP2-Masken, weil diese vor dem Virus Sars-Cov-2 schützen sollen. Während bundesweit noch die Wahl zwischen beiden Maskentypen bei der Tragepflicht im öffentlichen Nahverkehr und in Geschäften gilt, muss in Bayern die FFP2-Maske getragen werden. Doch es gibt berechtigte Zweifel, ob insbesondere die FFP2-Maske ihren angeblichen Zweck erfüllt. Es deutet sich an, dass die Maskenpflicht eher eine weitere Maßnahme ist, die mehr Schaden anrichtet als Nutzen zu stiften.

Die sogenannte Maskenpflicht gehört zu den politisch verordneten Maßnahmen, mit denen das Virus Sars-Cov-2, seine Mutationen und die von ihm laut Weltgesundheitsorganisation WHO ausgelöste Krankheit Covid-19 eingedämmt werden soll. Es gibt bisher keine nachweisbare Wirkung der Pflicht, Masken der verschiedenen Formen als vermeintlichen Schutz vor einer Ansteckung zu tragen. Davon zeugen nicht nur die hohen Zahlen der mit dem PCR-Test ermittelten vermeintlichen Infektionen, wenn diese als gegeben angesehen werden. Ein anderer Beleg ist, dass die anscheinend rat- und hilflose Politik von Bund und Ländern nach der lange Zeit verpflichtenden „Mund-Nasen-Bedeckung“ mit verschiedenen Mitteln am 18. Januar 2021 die Pflicht für die Bürger vereinbarten, im öffentlichen Nahverkehr (ÖPNV) und in Geschäften medizinische Schutzmasken (OP- oder FFP2-Masken) zu tragen.

Zuvor hatte Bayern wie auch Österreich bereits eine entsprechende FFP2-Maskenpflicht beschlossen, auch wenn eine Reihe von Experten das unter anderem als „Aktionismus“ und gar als „Populismus und Blödsinn“ beziehungsweise als nicht sinnvoll bezeichneten. Die Kritik der Experten hält Medienberichten zufolge an.

֎֎֎

Statistik-Bilanz für 2020: Pandemie ohne Übersterblichkeit

Von Claudio Casula

01.2.2021

https://www.achgut.com/artikel/statistil_bilanz_2020_pandemie_ohne_uebersterblichkeit

Im Sommer 2020 verzichtete man auf das öffentliche Zählen von COVID-Toten. Eine Meldung wie „Auch heute starb in der 1,8-Millionen-Stadt Hamburg kein einziger Patient an COVID-19“ hätte die seit März/April unablässig an die Wand gemalte Gefahr wohl konterkariert, und das Paniklevel musste ja unbedingt gehalten werden. Das änderte sich, als die Zahlen im Herbst/Winter wieder stiegen. Nun wurde ständig auf die steigende Zahl der Opfer verwiesen, bisweilen in den Nachrichten behauptet, am Tag zuvor seien „nach Angaben des Robert-Koch-Instituts 1013 Menschen an oder mit Corona gestorben“. Was so nicht stimmt, wie Professor Bertram Häussler am 21. Januar in der WELT klarstellte: „Die Zahlen sind insofern unbrauchbar, weil es eben nicht stimmt, wenn gesagt wird, gestern sind 1013 Menschen gestorben. Es sind 1013 Meldungen; Fälle, die sich über einen Zeitraum von bis zu sechs Wochen erstrecken. Die 1013 Menschen sind also nicht gestern gestorben, ihr Tod wurde nur gestern gemeldet.“ Die Meldungen seien im Durchschnitt drei Wochen alt, bildeten also etwa die Sterbesituation von vor 3-4 Wochen ab.

Der gruselige Bodycount wurde indes auch über den Jahreswechsel fortgeführt. So kann man jetzt behaupten, „im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion“ seien in Deutschland bisher mehr als 50.000 Menschen verstorben.

֎֎֎

Ärzte wehren sich gegen Impfpolitik

1.2.2021

https://2020news.de/aerzte-wehren-sich-gegen-impfpolitik/

215 Ärzte, Apother und Wissenschaftler haben sich mit einem offenen Brief an die Bundesärztekammer und die Bundesapothekerkammer gewandt. Darin fordern sie dringend dazu auf, die Impfkampagnen der Regierung vor dem Hintergrund der erheblichen, unkalkulierbaren Risiken des unzureichend getesteten Impfstoffs nicht länger zu unterstützen.

֎֎֎

Corona-Chaos: Plant die Bundesregierung einen inneren Notstand, um die Bundeswehr im Innern einzusetzen?

Von Cünyet Yilmaz

1.2.2021

https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/509312/Corona-Chao…1

Man kann sich des Eindrucks nicht erwehren, dass die Verfehlungen der Bundesregierung dazu dienen sollen, die Menschen mit ihrer Corona-Wut auf die Straßen zu treiben, um Chaos zu säen. Was dann folgen würde, wäre ein innerer Notstand unter Einsatz der Bundeswehr gegen die eigenen Bürger.

Seit Beginn der aktuellen Corona-Krise beobachten wir zahlreiche Fauxpas und Widersprüchlichkeiten, die von den Handlungen und den Bekundungen der Bundesregierungs-Mitglieder ausgehen. Die Widersprüche, in die sich die Mitglieder der Bundesregierung, ihre Virologen und Claqueure verstricken, sind derart auffällig und penetrant, dass mittlerweile nur schwerlich von Fahrlässigkeit oder Dummheit die Rede sein kann.

S. hierzu:

Beschluss des Bundesverfassungsgerichts (BVerfG) aus dem Jahr 2012 zum Einsatz der „Streitkräfte“ im Innern

3.6.2012

https://www.bundesverfassungsgericht.de/SharedDocs/Entscheidungen/DE/2012/07/up20120703_2pbvu000111.html

Die Gesetzgebungszuständigkeit für die §§ 13 bis 15 des Luftsicherheitsgesetzes (LuftSiG) in der Fassung des Artikels 1 des Gesetzes zur Neuregelung von Luftsicherheitsaufgaben vom 11. Januar 2005 (Bundesgesetzblatt I Seite 78) ergibt sich aus Artikel 73 Nummer 6 des Grundgesetzes in der bis zum Inkrafttreten des Gesetzes zur Änderung des Grundgesetzes (Artikel 22, 23, 33, 52, 72, 73, 74, 74a, 75, 84, 85, 87c, 91a, 91b, 93, 98, 104a, 104b, 105, 107, 109, 125a, 125b, 125c, 143c) vom 28. August 2006 (Bundesgesetzblatt I Seite 2034) geltenden Fassung.

Artikel 35 Absatz 2 Satz 2 und Absatz 3 des Grundgesetzes schließen eine Verwendung spezifisch militärischer Waffen bei einem Einsatz der Streitkräfte nach diesen Vorschriften nicht grundsätzlich aus, lassen sie aber nur unter engen Voraussetzungen zu, die sicherstellen, dass nicht die strikten Begrenzungen unterlaufen werden, die einem bewaffneten Einsatz der Streitkräfte im Inneren durch Artikel 87a Absatz 4 GG gesetzt sind.

Der Einsatz der Streitkräfte nach Artikel 35 Absatz 3 Satz 1 des Grundgesetzes ist, auch in Eilfällen, allein aufgrund eines Beschlusses der Bundesregierung als Kollegialorgan zulässig.

S. hierzu:

Plenarentscheidung des Bundesverfassungsgerichts zum Einsatz der Streitkräfte im Inneren („Luftsicherheitsgesetz“)

Pressemitteilung Nr. 63/2012 vom 17.8.2012

https://www.bundesverfassungsgericht.de/SharedDocs/Pressemitteilungen/DE/2012/bvg12-063.htm

S. hierzu:

Notstandsverfassung

Verteidigungsfall, Spannungsfall, Katastrophenfall

Bundeszentrale für politische Bildung

https://www.bpb.de/nachschlagen/lexika/recht-a-z/22619/notstandsverfassung

֎֎֎

֎֎֎֎֎ Januar 2021 ֎֎֎֎

Statistiker holt zur RKI-Schelte aus: Corona-Daten „eine einzige Katastrophe“

31.01.2021

https://www.focus.de/gesundheit/news/massive-kritik-an-pandemie-behoerde-statistiker-holt-zur-rki-schelte-aus-corona-daten-eine-einzige-katastrophe_id_12927819.html

Der Statistiker Göran Kauermann ist seit Oktober 2019 Dekan an der Ludwig-Maximilians-Universität in München. In einem aktuellen Interview erklärt er, warum man in Corona-Zeiten nicht leichtfertig von „Übersterblichkeit“ sprechen kann – und wieso das Datenmanagement des RKI besser werden muss. 982.489 Sterbefälle hat das Statistische Bundesamt von Januar bis Dezember 2020 registriert – das sind rund 48.000 mehr als im Durchschnitt der Jahre 2016 bis 2019. Für viele gibt es für das Plus an Sterbefällen eine naheliegende Erklärung: Die Corona-Pandemie. Tatsächlich sind unter den Verstorbenen laut Robert-Koch-Institut 39.201 Menschen, die an oder mit Covid-19 gestorben sind. Doch kann man von Übersterblichkeit sprechen?

֎֎֎

Die 10 Strategien der Manipulation

Gunnar Kaiser

31.1.2021

https://www.youtube.com/watch?v=bs4Y7g4I2E8&feature=youtu.be

֎֎֎

Wirkungsweise und Gefahren der aktuellen Corona-Impfungen in Deutschland mittels mit Nanopartikeln umhüllter mRNA-Impfstoffe

31.1.2021

https://afsaneyebahar.com/2021/01/31/20691023/

Seit Mitte Juli 2020 untersucht der Corona-Ausschuss in Live-Sitzungen, warum die Bundes- und Landesregierungen im Rahmen des Coronavirus-Geschehens beispiellose Beschränkungen verhängt haben und welche Folgen diese für die Menschen hatten und haben. Dieser Ausschuss wurde von den Rechtsanwältinnen Viviane Fischer und Antonia Fischer sowie von den Rechtsanwälten Dr. Reiner Füllmich und Dr. Justus Hoffmann gegründet. Sie arbeiten mit einem internationalen Netzwerk bestehend aus Rechtsanwälten, Wissenschaftlern und Ärzten zusammen. Ihre Beiträge sind unter dem folgenden Link erreichbar: https://corona-ausschuss.de/

In seiner 37. Sitzung beschäftigte sich der Corona-Ausschuss am 29.1.2021 unter anderem mit der Wirkungsweise und den Gefahren der aktuellen Corona-Impfungen in Deutschland mittels mit Nanopartikeln umhüllter mRNA-Impfstoffe, deren bedingten Zulassung in der EU und den noch vielen offenen Fragen (ab 3:57:10).

֎֎֎

Vom Büro in die Gosse

Die Gesundheitskrise ist zur Sozialkrise geworden. Immer mehr Menschen verarmen. Konkrete Zahlen gibt es nicht. Doch die Tendenz ist beunruhigend. Eine Spurensuche.

Wiener Zeitung

31.1.2021

https://www.wienerzeitung.at/nachrichten/chronik/wien/2090858-Vom-Buero-in-die-Gosse.html

֎֎֎

Eine verlorene Kindheit? – Hirnforscher Gerald Hüther warnt: Lockdown schadet Kindern langfristig

30.1.2021

https://de.rt.com/gesellschaft/112477-verlorene-kindheit-lockdown-schadet-kindern-langfristig/

Hüther argumentiert: Langwährende Unterdrückung der eigenen Bedürfnisse führe dazu, dass diese im Gehirn gehemmt werden – mit dramatischen Folgen. Sage man einem Kind lange genug, es solle Oma nicht umarmen, „dann will es die Oma auch nicht mehr in den Arm nehmen“.

֎֎֎

Bundesregierung leugnet Krankenhausschließungen inmitten der Pandemie

Von Andrej Hunko

30.1.2021

https://de.rt.com/meinung/112471-bundesregierung-leugnet-krankenhausschliessungen-inmitten-der-pandemie/

Es ist ein Widerspruch, der kaum größer sein könnte – auf der einen Seite die nicht abreißenden Warnungen vor einer „Überlastung“ des Gesundheitssystems und auf der anderen die anhaltende Schließung von Krankenhäusern. […] Allein im Pandemiejahr 2020 wurden dem Bündnis „Gemeingut in BürgerInnenhand“ zufolge 20 Kliniken in Deutschland geschlossen. Jeder zehnten Klink droht laut Bundesrechnungshof die Insolvenz. Parallel dazu wurden und werden mit der drohenden Überlastung des Gesundheitssystems die drastischsten Grundrechtseinschränkungen in der Geschichte der Bundesrepublik gerechtfertigt. Schlimmer noch, als nichts dagegen zu tun: Das Gesundheitsministerium leugnet, dass überhaupt Kliniken geschlossen wurden. In einer Antwort auf meine diesbezügliche Frage schreibt der zuständige Staatssekretär Dr. Thomas Gebhart (CDU) nüchtern: „Die Bundesregierung hat keine Kenntnis über die Schließung von Kliniken im Pandemiejahr 2020.“ Ähnlich kreativ antwortete das Ministerium auf die Frage zum Abbau der Intensivkapazitäten. Dieser lässt sich eindeutig aus den Daten des DIVI-Intensivregisters ablesen: Zwischen August und Dezember 2020 ging die Zahl der betreibbaren Intensivbetten um mehr als 4.100 zurück, die Notfallreserve schrumpfte um mehr als 1.200 Betten. Für das Gesundheitsministerium ist dieser kontinuierliche Trend eine „nicht ungewöhnliche Schwankung“; „eine Reduzierung von Intensivbetten“ ist ihr „nicht bekannt“.

֎֎֎

Heribert Prantl: „Ich hoffe, dass die Gesellschaft aufwacht“

Der frühere Politik-Chef der Süddeutschen Zeitung und Jurist sagt: Das Grundgesetz steht nicht unter Pandemie-Vorbehalt.

Interview mit Michael Maier

Berliner Zeitung

30.1.2021

https://www.berliner-zeitung.de/politik-gesellschaft/heribert-prantl-ich-hoffe-dass-die-gesellschaft-aufwacht-li.136339?mktcid=smsh&mktcval=OS%20Share%20Hub

֎֎֎

Lesen Sie hier, was die Leopoldina-Mitglieder nicht lesen sollen

Exklusiv: Kritische Lockdown-Analyse von Akademie-Abtrünnigem

Von Boris Reitschuster

30.1.2021

https://reitschuster.de/post/lesen-sie-hier-was-die-leopoldina-mitglieder-nicht-lesen-sollen/

֎֎֎

Die unerwünschten Fakten

Während Deutschland auf seinem Weg der harten Lockdowns beharrt, hat sich in Schweden eine Herdenimmunität entwickelt.

Von Sebastian Rushworth

29.1.2021

https://www.rubikon.news/artikel/die-unerwunschten-fakten

Es kann nicht sein, was nicht sein darf. Über Monate wurde von der deutschen Presse das Scheitern des schwedischen Wegs geradezu herbeigeschrieben. Nur ein solches Scheitern, so das Kalkül, ließe den Weg des Freiheitsabbaus und des ökonomischen Kahlschlags, wie er in den meisten Länder Europas praktiziert wurde, als alternativlos dastehen. Nun aber wurde eine Statistik bekannt, die zeigt: Sehr viele Schweden haben mittlerweile Antikörper gegen das Virus entwickelt. Sie haben die Krankheit also bereits durchgemacht — meist mit harmlosen oder gar keinen Symptomen. In Folge dessen ist die Zahl der mit SARS-CoV-2 behandelten Patienten in schwedischen Krankenhäusern stark zurückgegangen. Das Beispiel des skandinavischen Landes zeigt: Auch hier bei uns könnte der ganze Spuk schon bald vorbei sein — falls die Politik überhaupt will, dass er vorbei geht.

֎֎֎

PCR-Test: Ignoriert Deutschland WHO-Empfehlung?

Wieler weicht auf Bundespressekonferenz aus

Von Boris Reitschuster

29.1.2021

https://reitschuster.de/post/pcr-test-ignoriert-deutschland-who-empfehlung/

Die Empfehlung der Weltgesundheitsorganisation WHO ist eindeutig: Wenn bei PCR-Tests ein Test-Resultat nicht mit dem klinischen Befund übereinstimmt, also auf gut Deutsch, wenn jemand positiv getestet ist, aber keine Anzeichen einer Erkrankung wie Erkältungserscheinungen bei ihm vorliegen, dann sollte neu getestet werden. Genau so steht das in einer Informationsnotiz der WHO vom 13. Januar. Darin warnt die WHO vor Unzuverlässigkeiten der gängigen PCR-Tests. Faktisch wirft das die Frage auf, ob hunderttausende Deutsche nach positiven PCR-Tests ohne klinische Symptome zu Unrecht in Hausarrest waren (neudeutsch: häusliche Absonderung). Und auch die Einordnung des aktuellen Infektionsgeschehens in Deutschland wird dadurch mit einem dicken Fragezeichen versehen. Ich habe schon zweimal versucht, die Bundesregierung diesbezüglich zu einer verbindlichen, klaren Aussage zu bringen auf der Bundespressekonferenz (BPK). Beide Male vergeblich (siehe hier und hier). Heute unternahm ich auf der BPK mit Bundesgesundheitsminister Jens Spahn und Lothar Wieler, dem Chef des Robert Koch-Instituts, einer weisungsgebundenen Behörde, einen dritten Anlauf. Das Ergebnis ist erneut ernüchternd. Schlimmer noch: Es legt allerdings den Verdacht nahe, dass die deutschen Behörden die Empfehlungen der WHO ignorieren. Was schwerwiegendste Folgefragen auf den Tisch bringt: Denn die Zahl der Infizierten ist ja entscheidend dafür, ob nach den Kriterien der WHO eine Pandemie vorliegt. Wie aber kann man die Lage in Deutschland an den WHO-Kriterien messen, wenn bei den Tests deren Maßstäbe nicht eingehalten werden? Trotz aller Vorsicht auch der WHO gegenüber dem Testverfahren sagte Wieler: „Eines möchte ich nochmal betonen, der Goldstandard für die Primärdiagnostik ist und bleibt die PCR.“ Sehen Sie sich hier das Video von den beiden Bundespressekonferenzen heute und meinen Fragen an. Und lesen Sie hier meinen Wortwechsel mit Wieler im Stenogramm.

֎֎֎

Falsch ausgestellte Totenscheine: Tausende Ärzte mit einem Bein im Knast?

Von Wolfgang Jeschke

29.1.2021

https://laufpass.com/corona/gefaelschte-totenscheine-tausende-aerzte-mit-einem-bein-im-knast/

Während die Exekutive in Deutschland systematisch Jagd auf Ärzte macht, die aus medizinischen Gründen ihren Patienten eine Befreiung von der Maskentragepflicht attestieren, wird etwas Wesentliches übersehen: Die Befreiung von der Maskentragepflicht ist Teil der elementaren Aufgaben von Medizinern. Menschen, die aus physiologischen oder psychologischen Gründen keine Maske tragen dürfen, müssen zwingend von der Maskenpflicht befreit werden. Unterlässt ein Arzt dies, macht er sich schuldig, weil er dann durch Unterlassung einen gesundheitlichen Schaden bei seinen Patienten riskiert und damit seine Garantenpflicht als Mediziner verletzt. Ein wirklich kriminelles Verhalten von Ärzten findet sich indes an ganz anderer Stelle und wird nicht nur geduldet, sondern ist augenscheinlich erwünscht: Dort, wo Ärzte Totenscheine falsch ausstellen. Und das geschieht offenbar in großer Zahl in der ganzen Welt.

[…] Profesor Dolores Cahill, Professorin an der Universität Dublin, untersuchte 1.500 Fälle, bei denen in den Totenscheinen als Todesursache COVID-19 angeben wurde. Sie ließ sich die Patientendaten zur Prüfung geben und stellte fest, dass von den 1.500 angeblichen „Covid-Toten“ nur 92 Personen möglicherweise ausschließlich COVID-19 als Todesursache aufwiesen. Die anderen Verstorbenen hatten nachweislich andere Todesursachen.

[…] Ein Fazit fällt nicht schwer. Die „Pandemie“ wurde als Inszenierung bereits umfassend entlarvt. Ob Sterbezahlen, Auslastungen der Kliniken, Ansteckung, Krankheitsverläufe, die erfassten Todesursachen oder die gefälschten Totenscheine: Es ist eine Fake-Pandemie. Das zeigt auch der Rückblick auf die offiziellen Zahlen des Gesamtjahres 2020. Wie Sie sehen, sehen Sie nichts, das auch nur in irgendeiner Weise eine „Epidemiologische Notlage von Nationaler Tragweite“ belegen könnte

S. auch:

Sterbezahlen Deutschland – Was läuft schief, bei CORRECTIV?

22.1.2021

https://www.youtube.com/watch?v=rJzeZ-TRMRI&feature=youtu.be

Die Tabellen und Grafiken zu dem obigen Video

https://amirmortasawi.files.wordpress.com/2021/02/deutschland_22012021.pdf

֎֎֎

Bundestag verabschiedet ID2020-Gesetz für Deutschland

Von Norbert Häring

29.1.2021

Der Bundestag hat einen entscheidenden Schritt bei der Umsetzung des ID2020-Projekts von Microsoft, Accenture und Rockefeller Stiftung getan, indem er die Steuer-Identifikationsnummer zur einheitlichen Bürgernummer für alle Behörden gemacht hat. Damit ist der Weg zur gläsernen Bürgerin vorgezeichnet.

https://norberthaering.de/die-regenten-der-welt/bundestag-buergernummer/

S. auch:

Bundestag beschließt einheitliche Bürger-Identifikationsnummer – trotz Bedenken

28.01.2021

https://www.rnd.de/politik/bundestag-beschliesst-einheitliche-burger-identifikationsnummer-trotz-bedenken-SQ4VKIH5T64DONR4ABPLDSABH4.html

Um Verwaltungsvorgänge zu vereinfachen, soll die Steueridentifikationsnummer zu einer umfassenden Bürgernummer werden. Die Initiatoren möchten vermeiden, dass verschiedene Behörden die gleichen Daten mehrfach einholen. Erlaubt ist die gegenseitige Datenabfrage allerdings nur mit Zustimmung.

S. auch:

Digitalisierung der Verwaltung: Eine Bürgernummer für alle Behörden

23.09.2020

https://www.rnd.de/politik/digitalisierung-der-verwaltung-eine-burgernummer-fur-alle-behorden-WPCMW7DT6QUGXX4Z6Z6BX4CFZQ.html

Das Gesetzesvorhaben sei “ein Herzstück der Digitalisierung unserer Verwaltung”, erklärte Regierungssprecher Steffen Seibert. Es trage dazu bei, die Datenqualität in der öffentlichen Verwaltung zu verbessern.

֎֎֎

„Im Rausch des Ausnahmezustands springen zu viele Politiker über ihren demokratischen Schatten“

Marcus Klöckner im Interview mit dem Verleger Hannes Hofbauer

28.1.2021

https://www.nachdenkseiten.de/?p=69261

„Ein kleiner Vorgeschmack auf dystopische Zeiten“ – das erkennt der Verleger Hannes Hofbauer in einer Beobachtung, die er vor kurzem auf dem Wiener Rathausplatz gemacht hat. Dort, so der Österreicher im NachDenkSeiten-Interview, gibt es einen Eislaufplatz, den die Menschen nur mit einem Distanzwarner betreten dürfen – wegen Corona. Ein Interview über den aktuellen Lockdown, die Lage in Österreich und die Zeit, die vor uns liegt.

֎֎֎

Schattenboxen um Impfstofflieferungen. Wichtige Fragen werden nicht gestellt

Von Albrecht Müller

28.1.2021

https://www.nachdenkseiten.de/?p=69255

Heute früh im Deutschlandfunk ging es – wie in anderen Medien auch – über weite Strecken um den Disput der Europäischen Union mit dem Impfstofflieferanten AstraZeneca. Auch die Presseschau nach den 7-Uhr-Nachrichten war voll davon. Zunächst einmal wären alle NDS-Leserinnen und -Leser, die am Durchschauen von Manipulationsvorgängen interessiert sind, darauf hinzuweisen, dass hier die Manipulationsmethode „B sagen, um A zu transportieren“ angewandt wird. (Methode Nr. 11 in Teil III. von „Glaube wenig. …“. Text ist unten angehängt). Es wird um Lieferungen und Lieferschwierigkeiten und um Vertragsverstöße gestritten. Mit dieser Botschaft B (Streit um Lieferungen) wird die Botschaft A transportiert, das Impfen sei gut und unstrittig, quasi selbstverständlich. Und je mehr die Debatte so weitergeführt wird, umso schwieriger wird es werden, die notwendigen Fragen zur Sicherheit, Wirksamkeit und Qualität der Impfstoffe zu stellen. Es ist zwar unwahrscheinlich, dass der Streit um die Lieferschwierigkeiten deshalb inszeniert worden ist. Aber der Streit wirkt wie beschrieben. Wichtige Fragen werden in diesem Kontext nicht oder kaum gestellt, jedenfalls beiseitegeschoben.

֎֎֎

Planet Lockdown

Die Zentren der Macht wollen die Menschheit mit den Mitteln des Transhumanismus in eine neue Phase technikgestützter Sklaverei führen.

Interview mit Catherine Austin Fitts

28.1.2021

https://www.rubikon.news/artikel/planet-lockdown

Am 22. Dezember 2020 führte James Henry von Planet Lockdown ein Interview mit Catherine Austin Fitts, Herausgeberin von „The Solari Report“ und Geschäftsführerin von „Solari Investment Advisory Services“, wurde mehrere Millionen Male aufgerufen, von YouTube — wie zu erwarten — immer wieder gelöscht und schließlich auf andere Plattformen hochgeladen. Fitts bietet in diesem Interview eine umfassende Sicht auf den weltweiten Lockdown-Terror. Vor allem weist sie darauf hin, dass die Corona-„Pandemie“ inszeniert wurde, um das Finanzsystem neu zu strukturieren. Ferner spricht sie darüber, dass die Zentren der Macht zugleich Zentren organisierter Wirtschafts- und Politikkriminalität sind. Diese wollen — nach Fitts — eine weltweite Technokratie auf der Grundlage des Transhumanismus errichten und die Menschheit in eine moderne Sklaverei führen.

֎֎֎

Merck verschrottet COVID-Impfstoffe: Es ist effektiver, sich mit dem Virus anzustecken und sich zu erholen

uncut-news.ch

26.1.2021

https://uncut-news.ch/merck-verschrottet-covid-impfstoffe-es-ist-effektiver-sich-mit-dem-virus-anzustecken-und-sich-zu-erholen/

Der Impfstoffhersteller Merck hat die Entwicklung von zwei Coronavirus-Impfstoffen aufgegeben. Nach umfangreichen Untersuchungen sei man zu dem Schluss gekommen, dass die Impfungen weniger Schutz bieten als die Infektion mit dem Virus selbst und die Entwicklung von Antikörpern.

Das Unternehmen teilte mit, dass die Impfungen V590 und V591 von den Testpatienten “gut vertragen” wurden, jedoch im Vergleich zur natürlichen Infektion eine “minderwertige” Reaktion des Immunsystems hervorriefen. Das Unternehmen erklärte, dass es sich stattdessen auf die Forschung an therapeutischen Medikamenten mit den Bezeichnungen MK-7110 und MK-4482 konzentrieren wird.

Die Medikamente zielen darauf ab, Patienten vor den Schäden einer überaktiven Immunantwort auf das Virus zu schützen.

֎֎֎

Serbien in Zeiten der Corona-Pandemie – Kein Lockdown und freie Wahl des Impfstoffes

Von Bernd Duschner

26.1.2021

https://www.nachdenkseiten.de/?p=69185

Unmittelbar nach der Nato-Aggression gegen Serbien 1999 haben wir in der oberbayerischen Kreisstadt Pfaffenhofen unsere Friedensgruppe „Freundschaft mit Valjevo e.V.“ gegründet. Unser Ziel war es, humanitäre Hilfe zu leisten, Jugendaustausch zu organisieren und beispielgebend eine Freundschaft zwischen ihrer Stadt und der serbischen Stadt Valjevo aufzubauen. Im vergangenen Jahr gehörte Valjevo samt den eingegliederten Dörfern mit seinen rund 86.000 Einwohnern zu den Hotspots der Pandemie in Serbien. Bis einschließlich 21.1.2021, so der Chefredakteur der Lokalzeitung „Napred“, Slobodan Ciric, waren 151 Bürger mit oder infolge des Virus verstorben. Insgesamt gesehen aber liegen die Sterbefälle in Serbien (knapp 3.900) auf die Bevölkerung umgerechnet deutlich unter den Zahlen in Bayern. Welche Maßnahmen wurden getroffen und wie stellt sich die Situation heute in Valjevo und in Serbien dar?

֎֎֎

«Pfizer-Impfung ist viel weniger wirksam» – keine Transparenz

Der Impfstoff Comirnaty sei statt 95 bloss 29 Prozent wirksam, erklärt Peter Doshi, Spezialist für Medikamentensicherheit.

Von Urs P. Gasche

25.1.2021

https://www.infosperber.ch/gesundheit/public-health/die-pfizer-impfung-ist-viel-weniger-wirksam-keine-transparenz/

Doshi analysierte seither nicht nur die Pfizer-Studie im New England Journal of Medicine, sondern auch mehrere Berichte mit insgesamt rund 400 Seiten, die Pfizer der US-Zulassungsbehörde FDA vorgelegt hatte. Daraus geht hervor, dass viel mehr Studienteilnehmende erkrankten als die 170, welche die Studie auswertete. Tatsächlich sind neben den 162 noch weitere 3410 Studienteilnehmende oder über zwanzigmal mehr erkrankt.

Alle 3410 übergangenen Erkrankten litten an Symptomen von Covid-19. Doch Pfizer berücksichtigte diese Krankheitsfälle nicht, weil der PCR-Test bei ihnen kein positives Resultat ergab. Die FDA präzisierte in einem eigenen Bericht, wie sich diese «insgesamt 3410 Fälle von vermutetem, aber unbestätigtem Covid-19» in der gesamten Studienpopulation verteilten: 1594 traten in der Gruppe der Geimpften auf und 1816 in der Placebo-Gruppe der Ungeimpften.

ür den Wirksamkeitsexperten Peter Doshi ist klar: «Mit zwanzigmal mehr Verdachtsfällen als bestätigten Fällen können diese Covd-19-Verdachtsfälle nicht einfach ignoriert werden, nur weil es kein positives PCR-Testergebnis gab.» Rechnet man alle Testteilnehmenden mit Covid-19-Symptomen mit ein, beträgt die Wirksamkeit des Pfizer-Impfstoffs Comirnaty nur noch 19 Prozent1.

Ein Teil der «vermuteten Covid-19-Fälle» könnten allerdings Personen sein, bei denen wenige Tage nach der Impfung als Folge der Impfung eine Reaktion mit covid-ähnlichen Symptomen auftrat.

Deshalb sortierte Doshi sämtliche Verdachtsfälle aus, die innerhalb von sieben Tagen auftraten. Es betraf 409 Fälle unter den Geimpften und 287 unter den Ungeimpften. Nach dieser Aussortierung blieben noch 1185 Covid-19-Verdächtige unter den Geimpften und 1529 unter den Ungeimpften. Das ergibt eine Wirksamkeit der Impfung von 29 Prozent (1529/1185)1.

Es fehlen genaue Angaben darüber, wie die PCR-Tests durchgeführt und ausgewertet wurden. Die Resultate hängen von den Probenahmen und der Zahl der Test-Zyklen ab. Im Labor ist die Treffsicherheit des PCR-Tests fast 100prozentig. Doch in der Praxis sieht es anders aus. Professor Pietro Vernazza, Chefarzt der Infektiologie, berichtete im November über die Erfahrungen im Kantonsspital St. Gallen: «Tatsächlich können wir bei Personen, die mit Covid-19-Verdacht hospitalisiert werden, in 10 bis 20 Prozent der Fälle, bei denen alle Zeichen und Befunde sehr typisch für eine Infektion sind, den Erreger mittels PCR im Nasenrachenabstrich nicht nachweisen. Oft gelingt ein Nachweis, wenn man den PCR-Test dann in anderen Abstrichmaterialien (Auswurf, Lungenspülflüssigkeit) wiederholt. Diese Problematik ist uns Klinikern in der Medizin allgemein bestens bekannt. Nie würden wir eine Diagnose nur wegen eines einzigen negativen Befunds ausschliessen. Wir kombinieren bei unserer Beurteilung verschiedene Befunde und Symptome zu einer Wahrscheinlichkeit – eine Kernkompetenz der Kliniker.»

Von solchen doppelten Kontrollen der negativ Getesteten ist in den zugänglichen Pfizer-Unterlagen nichts zu lesen. Sämtliche 3410 Teilnehmenden, die Covid-19-Symptome bekamen, jedoch ein negatives PCR-Ergebnis hatten, wurden in der Studie einfach als Gesundgebliebene betrachtet und von der Auswertung ausgeschlossen.

֎֎֎

Uns wird China als die Zukunft verkauft

Gunnar Kaiser interviewt Aya Velázquez

24.1.2021

https://www.youtube.com/watch?v=kHpfzPysKTU&t=473s

֎֎֎

Zweifel an Wirksamkeit des Impfstoffs: Ministerium weicht aus, Medien schweigen

Von Paul Schreyer

https://multipolar-magazin.de/artikel/zweifel-an-wirksamkeit

22.1.2021

Multipolar berichtete am Dienstag über ein Papier des Robert Koch-Institutes (RKI), wonach die Qualität des Nachweises für eine Wirksamkeit der Impfstoffe von Biontech und Moderna, eine schwere Covid-19-Erkrankung zu verhindern, „sehr gering“ sei. Bei einer telefonischen Nachfrage dazu legte eine Sprecherin des Gesundheitsministeriums mitten im Gespräch auf. Ein anderer Sprecher antwortete kurz darauf schriftlich, allerdings ausweichend.

S. hierzu:

Übersicht über die Impfstoffe zum Schutz vor der Coronavirus-Infektion Covid-19

Von vfa.Die fdorschenden Pharma-Unternehmen

19.1.2021

https://www.vfa.de/de/arzneimittel-forschung/woran-wir-forschen/impfstoffe-zum-schutz-vor-coronavirus-2019-ncov

֎֎֎

WHO aktualisiert COVID-19-Testrichtlinien – eine Stunde nach Bidens Amtseinführung

Von Tim Sumpf

22.1.2021

https://www.epochtimes.de/gesundheit/who-aktualisiert-covid-19-testrichtlinien-eine-stunde-nach-bidens-amtseinfuehrung-a3429681.html

Ein positives Testergebnis allein reicht nicht mehr aus, um eine Erkrankung oder Infektion festzustellen, schreibt die WHO. Eine Änderung der Richtlinien für PCR-Tests führt dabei höchstwahrscheinlich zu deutlich sinkenden Fallzahlen, obwohl sich (fast) nichts geändert hat.

S. hierzu

WHO Information Notice for IVD Users 2020/05

Information Notice for IVD Users 2020/05

Nucleic acid testing (NAT) technologies that use polymerase chain reaction (PCR) for detection of SARS-CoV-2

January 20,  2021

https://www.who.int/news/item/20-01-2021-who-information-notice-for-ivd-users-2020-05WHO

„[…] Die WHO-Leitlinie Diagnostische Tests für SARS-CoV-2  vom 19. Dezember 2019 besagt, dass eine sorgfältige Interpretation schwach positiver Ergebnisse erforderlich ist (1). Die Zyklusschwelle (Ct), die zum Virusnachweis benötigt wird, ist umgekehrt proportional zur Viruslast des Patienten. Wenn die Testergebnisse nicht mit dem klinischen Bild [Anm.d.Red.: Symptome] übereinstimmen, sollte eine neue Probe entnommen und mit der gleichen oder einer anderen NAT-Technologie erneut getestet werden.

Die WHO weist IVD-Anwender darauf hin, dass die Krankheitsprävalenz den prädiktiven Wert der Testergebnisse verändert. Mit abnehmender Krankheitsprävalenz steigt das Risiko eines falsch positiven Ergebnisses (2). Das bedeutet, dass die Wahrscheinlichkeit, dass eine Person mit einem positiven Ergebnis (SARS-CoV-2 nachgewiesen) tatsächlich mit SARS-CoV-2 infiziert ist, mit abnehmender Prävalenz sinkt, unabhängig von der behaupteten Spezifität.

Die meisten PCR-Assays sind als Hilfsmittel für die Diagnose indiziert, daher müssen Gesundheitsdienstleister jedes Ergebnis in Kombination mit dem Zeitpunkt der Probenentnahme, dem Probentyp, den Assay-Spezifika, klinischen Beobachtungen, der Patientenanamnese, dem bestätigten Status etwaiger Kontakte und epidemiologischen Informationen berücksichtigen.“

֎֎֎

Klassenkampf von oben

Von Roland Rottenfußer

22.1.2021

https://hinter-den-schlagzeilen.de/klassenkampf-von-oben

Die Corona-Lockdowns fügen dem Freiheitsabbau sozialen Kahlschlag hinzu und beschleunigen die Konzentration wirtschaftlicher Macht in den Händen Weniger. Pleitewelle bei Einzelhändlern und Kleinunternehmern hier, Rekordgewinne der Superreichen dort. Was wir in der Folge der herrschenden Corona-Politik beobachten können, sind weder Einzelfälle, noch ist es bloßer Zufall. Es handelt sich um einen an Brutalität nicht zu überbietenden Generalangriff auf die Reste sozialer Chancengleichheit in diesem Land. Weite Teile der Bevölkerung identifizieren sich jedoch mit dem Aggressor. Der größte Erfolg des Klassenkampfs von oben besteht darin, den Menschen einzureden, es gebe keinen Grund mehr, zu kämpfen. Es ist der Propaganda gelungen, den Selbstbehauptungswillen der Systemopfer „uncool“ aussehen zu lassen und als ewig gestrige Kommunisten-Mentalität abzukanzeln. Unbehelligt von einer gelähmten Unter- und Mittelschicht, bauten die oberen Zehntausend derweil ihre Machtstellung aus. Corona hat den Eroberungskrieg der reichen Eliten gegen den Rest der Welt nicht nur nahtlos weitergeführt, sondern auch massiv beschleunigt. Wir stehen vor einem Quantensprung in der Entwicklung hin zu einer totalen Spaltung der Weltbevölkerung.

֎֎֎

Corona Ausschuss; Sitzung 36: Ist es ein Teufelszeug? – mRNA-Technologie im Schafspelz

22.1.2021

https://corona-ausschuss.de/

https://www.youtube.com/watch?v=vca1uVerXGQ&feature=emb_title

 

֎֎֎

Der Menschenversuch

Es ist unverantwortlich, Pfizers and Modernas „zu 95 Prozent effektive“ Impfstoffe schon als sicher anzupreisen, bevor alle Daten vorliegen.

Von Peter Doshi

21.1.2021

„Die Rente ist sicher“, sagte der westdeutsche Ex-Arbeitsminister Norbert Blüm in den 80ern gebetsmühlenartig. Heute tönt es landauf, landab: „Der Impfstoff ist sicher“. Woher aber wollen die Betreiber der Impfkampagne das so genau wissen — nach viel zu kurzer Testphase und bisher nur kurzer Laufzeit der Impfungen, bei denen sich schon jetzt eine Reihe von Problemen zeigten? Der Autor, Profi in der pharmazeutischen Forschung, sagt: Nichts ist sicher. Nicht einmal, dass die jetzt gefundenen Impfstoffe „schlimm“ sind. Aber statt mit fliegenden Fahnen auf dem Impftrip voranzuschreiten, wäre es jetzt geboten, vorsichtig zu sein und zumindest auf das gesamte ausstehende Datenmaterial zu warten. Nur vollständige Transparenz und eine sorgfältige Untersuchung der Daten ermöglichen eine informierte Entscheidungsfindung.

https://www.rubikon.news/artikel/der-menschenversuch-2

֎֎֎

Schul-Lockdown: Schüler „werden weder richtig lesen können noch die Buchstaben kennen“

Von Bolle Selke

21.1.2021

https://snanews.de/20210119/schul-lockdown-folgen-588192.html

Kitas und Schulen sollen „grundsätzlich“ bis zum 15. Februar geschlossen bleiben. Bernd Siggelkow, Gründer des Kinder- und Jugendhilfswerk „Die Arche“ warnt davor, dass gerade Kinder aus Familien mit schwieriger finanzieller Lage abgehängt werden.

֎֎֎

Corona: Kinderrechte mit Füßen getreten – Aber jetzt im Grundgesetz „verankert“

Von Tobias Riegel

21.1.2021

https://www.nachdenkseiten.de/?p=69032

Wegen einer falschen Corona-Politik leiden zahlreiche Kinder unter dem Entzug ihrer Grundrechte. Gleichzeitig zelebriert die Regierung aktuell die „Verankerung“ von Kinderrechten im Grundgesetz.

֎֎֎

Sicherheit von COVID-19-Impfstoffen

Paul-Ehrlich-Institut

Bundesinstitut für Impfstoffe und biomedizinische Arzneimittel

https://www.pei.de/DE/newsroom/dossier/coronavirus/coronavirus-inhalt.html;jsessionid=A4C24931A670B079D1C4835B27BF79DA.intranet212?nn=169730&cms_pos=5

In Deutschland überwacht das Paul-Ehrlich-Institut die Sicherheit von Impfstoffen und biomedizinischen Arzneimitteln. Dazu sammelt und bewertet die Abteilung Arzneimittelsicherheit Meldungen zu unerwünschten Arzneimittelwirkungen und ergreift ggf. Maßnahmen. Das Melden von Verdachtsfällen von Nebenwirkungen ist eine zentrale Säule für die Beurteilung der Sicherheit von Arzneimitteln. So können zeitnah neue Signale detektiert und das Nutzen-Risiko-Profil der Impfstoffe kontinuierlich überwacht werden. Dabei ist jedoch zu beachten, dass auch Reaktionen in zeitlicher Nähe zu einer Impfung nicht unbedingt im ursächlichen Zusammenhang mit einer Impfung stehen müssen. Eine offene Kommunikation auch möglicher Risiken ist eine Voraussetzung für eine hohe Impfakzeptanz in der Bevölkerung. Der Nutzen der COVID-19-Impfung für die Gesundheit Einzelner und der Bevölkerung sowie ihr Effekt im Kampf gegen die Pandemie hängt wesentlich vom Vertrauen in die Impfung ab. Um dem Rechnung zu tragen, veröffentlicht das Paul-Ehrlich-Institut in regelmäßigen Abständen über alle in Deutschland gemeldeten Verdachtsfälle von Nebenwirkungen oder Impfkomplikationen im zeitlichen Zusammenhang mit der Impfung gegen COVID-19 im jeweiligen Zeitraum.

Sicherheitsberichte

Verdachtsfälle von Nebenwirkungen und Impfkomplikationen nach Impfung zum Schutz vor COVID-19 Zeitraum: 27.12.2020 bis 14.01.2021

28.1.2021

https://www.pei.de/SharedDocs/Downloads/DE/newsroom/dossiers/sicherheitsberichte/sicherheitsbericht-27-12-bis-24-01-21.pdf?__blob=publicationFile&v=4

Verdachtsfälle von Nebenwirkungen und Impfkomplikationen nach Impfung zum Schutz vor COVID-19 Zeitraum: 27.12.2020 bis 17.01.2021

20.1.2021

https://www.pei.de/SharedDocs/Downloads/DE/newsroom/dossiers/sicherheitsberichte/sicherheitsbericht-27-12-bis-17-01-21.pdf?__blob=publicationFile&v=6

Verdachtsfälle von Nebenwirkungen und Impfkomplikationen nach Impfung zum Schutz vor COVID-19 Zeitraum: 27.12.2020 bis 10.01.2021

13.1.2021

https://www.pei.de/SharedDocs/Downloads/DE/newsroom/dossiers/sicherheitsberichte/sicherheitsbericht-27-12-bis-10-01-21.pdf?__blob=publicationFile&v=3

Verdachtsfälle von Nebenwirkungen und Impfkomplikationen nach Impfung zum Schutz vor COVID-19 Zeitraum: 27.12.2020 bis 31.12.2020

4.1.2021

https://www.pei.de/SharedDocs/Downloads/DE/newsroom/dossiers/sicherheitsberichte/sicherheitsbericht-27-12-bis-31-12-20.pdf?__blob=publicationFile&v=5

֎֎֎

Quarantäne-Anordnungen – Einschüchtern gilt nicht

Von Ansgar Neuhof

27.1.2021

https://www.achgut.com/artikel/quarantaene_anordnungen_einschuechtern_gilt_nicht

Strafen, Verbote, Einschüchterungen – das autoritäre Corona-Repressionssystem läuft auf vollen Touren. Ein Element dieses Systems ist die Quarantäne. Für den Fall ihrer Nichtbeachtung stellen Regierungen, Behörden und Medien schwerste Sanktionen in Aussicht – und das sogar solchen Personen, die nicht krank sind bzw. keine Krankheitssymptome haben und nicht einmal positiv getestet sind (und nur um diesen Personenkreis geht es in diesem Artikel). Das Sanktionsarsenal reicht von Bußgeldern bis hin zu strafrechtlicher Verfolgung und Zwangseinweisungen. Manches davon ist nur ein Bluff (wie zum Beispiel die angebliche Strafbarkeit), anderes muss man ernst nehmen.

[…] Die Bürger werden in Angst versetzt und gehalten – in Angst vor dem Virus, aber auch in Angst vor Sanktionen bei unbotmäßigem Verhalten. Auch vor offenkundigen Falschinformationen schrecken Regierungen, Behörden und Medien nicht zurück. Wer symptomlos und nicht krank ist und nicht positiv getestet ist, muss vor der Drohung mit Strafe und Zwangsgeld bei Nichtbeachtung der Quarantäne (vorbehaltlich jederzeit möglicher Gesetzesverschärfungen) keine Angst haben und sich nicht einschüchtern lassen. Auch das Risiko von Zwangseinweisungen ist äußerst gering. Die Sanktionsdrohung Bußgeld ist hingegen deutlich realer, chancenlos ist man aber nicht. Als Anwalt kann man daher nur sagen: Auf der sicheren Seite steht man nur, wenn man sich an alle Normen hält, die die Staatsmacht setzt, und sie nicht infrage stellt. Als (noch) freier Bürger muss man konstatieren: Freiheit gibt es nicht immer umsonst.

֎֎֎

Planet Lockdown

Interview mit Catherine Austin Fitts

27.1.2021

http://www.nrhz.de/flyer/beitrag.php?id=27249

„Mr. Global ist mein Spitzname für das Komitee, das die Welt regiert. In der Vision der Technokratie ist ein Mensch eine natürliche Ressource wie ein Ölvorkommen und kein souveränes Individuum. Mr. Global betrachtet die menschliche Rasse wie Vieh.“ So äußert es Investment-Bankerin Catherine Austin Fitts in einem Interview, das am 22.12.2020 auf YouTube veröffentlicht wurde und nach Meinung erster Kommentatoren wegen seiner politischen Bedeutung, dem Grad an vernetztem Insiderwissen und an Offenheit in die Geschichte eingehen könnte, hatte binnen weniger Stunden 2,7 Millionen Aufrufe. Dann wurde es von Youtube – wie in vielen vergleichbaren Fällen – gelöscht und ist aktuell unter Bitchute zu sehen (1). Austin Fitts, Herausgeberin des Solari Report (2) und Geschäftsführerin von Solari Investment Advisory Services, war unter US-Präsident George Bush Senior als Staatssekretärin auf höchster Ebene für die US-Regierung tätig. Sie beschreibt mit Blick auf die aktuellen Ereignisse ein Szenario, bei dem Politik, Medien, Finanzeliten, die großen US-Technologiekonzerne sowie die internationale Pharmaindustrie derzeit gemeinsam daran arbeiten, die gesamte Menschheit unter ihre vollständige Kontrolle zu bringen: finanziell, aber auch politisch, gesellschaftlich, ökonomisch und „mental“ durch die öffentlichen Medien. Das Corona-Virus dient laut Fitts dabei zunächst als Initialzündung, später dann als Schrittmacher – um am Ende als Rechtfertigung für all jene Maßnahmen zu dienen, die „zum Wohle der Menschen“ umgesetzt werden „mussten“. Dies jedenfalls ist der Plan…- ob er so umgesetzt werden wird, wird VON UNS ALLEN abhängen. Die NRhZ dokumentiert das Interview mit Dank an den Übersetzer, der namentlich nicht genannt werden möchte.

1)

https://www.bitchute.com/video/IISaICqoQK43/

֎֎֎

Amtsrichter in Weimar: Corona-VO verfassungswidrig

21.1.2021

https://2020news.de/amtsrichter-in-weimar-corona-vo-verfassungswidrig/

Ein Amtsrichter in Weimar hat einen Mann freigesprochen, der zu einer Geldbuße verurteilt werden sollte, weil er gegen das Corona-Kontaktverbot verstoßen hat, indem er mit mindestens sieben anderen Beteiligten aus insgesamt acht Haushalten seinen Geburtstag feierte, sechs Gäste zuviel nach der Thüringer Corona-Verordnung. Das Urteil des Richters fällt vernichtend aus: Die Corona-Verordnung ist verfassungswidrig und materiellrechtlich zu beanstanden. Erstmalig hat sich ein Richter intensiv mit den medizinischen Fakten, den wirtschaftlichen Folgen und den Auswirkungen der konkreten Politik auseinandergesetzt.

S. hierzu:

Amtsgericht Weimar, Urteil vom 11.01.2021, Az. 6 OWi – 523 Js 202518/20

https://2020news.de/wp-content/uploads/2021/01/Amtsgericht-Weimar-Urteil-vom-11.01.21.-523-Js-202518-20.pdf

֎֎֎

Zero Covid – Null Zweifel. Linker Aufruf für den Virus-Staat

Von Uli Gellermann

20.1.2021

https://kenfm.de/zero-covid-null-zweifel-linker-aufruf-fuer-den-virus-staat/

Eine beträchtliche Menge linker Menschen hat sich zu einem Aufruf unter der Überschrift #ZeroCovid zusammengefunden. Nicht wenige von ihnen galten lange als Oppositionelle, manche begreifen sich sogar als Marxisten. Der Mehrheit von ihnen darf man redliche Absichten unterstellen.

֎֎֎

Diktatur der „Humanität“: Finanzindustrie und WEF am Ziel?

Von Wolfgang Effenberger

20.1.2021

http://www.nrhz.de/flyer/beitrag.php?id=27233

In den frühen Morgenstunden des 7. Januars 2021 erklärte Vizepräsident Mike Pence den Präsidentschaftskandidaten der Demokraten, Joe Biden, zum Wahlsieger. Gleichzeitig gingen beide Senatorensitze von Georgia in einem Kopf-an-Kopfrennen an die demokratischen Bewerber. Der künftige Präsident Biden hat damit de facto eine Mehrheit in beiden Parlamentskammern – und kann leichter regieren. Der geschickte Taktiker Biden hat sich bisher nicht als Friedensfreund, Rechtswahrer oder Freund der Arbeiter gezeigt. Er hat meistens für Banken, die Finanzindustrie und den Militärisch-Industriellen Komplex gearbeitet. Für den US-Staat Delaware, eine Finanzoase wie Luxemburg, auch bekannt als „Onshore-Version der Cayman-Inseln“, saß Biden über Jahrzehnte im Senat, wo er die Interessen der dortigen Wirtschaft vertrat. 1999 setzte sich Biden für die Aufhebung des Trennbankengesetzes (Glass-Steagall-Act von 1933) ein. Direkte Folge war die Finanzkrise von 2007/8, die noch immer nicht überwunden ist. Als ehemaliger Vizepräsident hat Biden nichts unternommen, um die Verantwortlichen zur Rechenschaft zu ziehen. Im Gegenteil: Die Banken wurden mit gigantischen Hilfspaketen aus Steuergeldern gerettet. Als Obama-Beauftragter für den Staatsstreich in der Ukraine hatte Biden keine Skrupel, sich bei der Umsetzung der US-Politik der neofaschistischen Swoboda-Partei sowie des rechtsnationalistischen Freiwilligenregiments „Asow“ – inzwischen eine politische Bewegung – zu bedienen. (1) In den vergangenen Monaten hingegen demonstrierte der Präsidentschaftskandidat Biden die Nähe zur „Antifa“ und anderen „sozialistischen“ Gruppierungen und liegt damit auf der Linie des WEF-Gründers Klaus Schwab. Mit Biden wird vermutlich die von Trump unterbrochene US-Kriegspolitik seit 1945 wieder Fahrt aufnehmen und werden Frieden und fairer Handel weiter aus dem Blickwinkel verschwinden.

֎֎֎ 

Protestbrief an den Präsidenten der Akademie der Wissenschaften und der Literatur in Mainz, Prof. Dr. Reiner Anderl, mit der Erklärung des Austritts aus der Akademie der Wissenschaften

Gegen den Missbrauch von Wissenschaft bei der so genannten „Pandemie“

Von Prof. Dr. Thomas Aigner

20.1.2021

http://www.nrhz.de/flyer/beitrag.php?id=27231

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen, mit größtem Erstaunen, mit tiefster Sorge, ja Fassungslosigkeit habe ich die „7. ad hoc Stellungnahme“ der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina vom 8.12.2020 zur Kenntnis genommen. Nach meiner Auffassung ist dieses Papier einer ehrlichen, kritisch-abwägenden, am Dienst und am Wohle des Menschen orientierten Wissenschaft nicht würdig. Ich verfüge nicht über medizinische Fachkompetenz. Als ein Wissenschaftler, der zu nichts als der reinen Wahrheit verpflichtet ist, erlaube ich mir jedoch, mich zu Wort zu melden. …

֎֎֎

RKI räumt ein: Geringe Evidenz für eine Wirksamkeit der Impfung bei alten Menschen

Von Paul Schreyer

19.1.2021

Es steht im Kleingedruckten einer 74-seitigen Fachpublikation, die vom Robert Koch-Institut (RKI) am 8. Januar veröffentlicht wurde: Die Wirksamkeit des Biontech-Impfstoffs ist in der Altersgruppe über 75 Jahre „nicht mehr statistisch signifikant“ schätzbar. Aussagen über die Wirksamkeit seien daher „mit hoher Unsicherheit behaftet“, die Evidenzqualität für eine Wirksamkeit bei alten Menschen „gering“. Man darf fragen: Warum empfiehlt das RKI dann die Impfung?

https://multipolar-magazin.de/artikel/geringe-evidenz-impfung

֎֎֎ 

Aufstieg und Fall der Eugenik

Von Hermann Ploppa

18.1.2021

(Redaktionelle Anmerkung: Die Aufzeichnung erfolgte im Oktober 2020)

https://kenfm.de/history-aufstieg-und-fall-der-eugenik/

Und da wundern wir uns, dass inmitten einer Demokratie plötzlich unsere Grundrechte mal eben so ausgeknipst werden. Wir brauchen uns eigentlich gar nicht zu wundern. Es gibt eben diskret im Hintergrund gehaltene Strukturen unserer Demokratie, denen wir in der Vergangenheit viel zu wenig Beachtung geschenkt haben. Das ist für uns hoffentlich ein heilsamer Schock. Die Corona-Kampagne hat zumindest den Vorteil, dass jetzt plötzlich ein Millionenpublikum mitbekommt, was hinter den Kulissen sich wirklich abspielt. In einem Crashkurs lernen Millionen bislang unwissende Menschen, was hier wirklich gespielt wird. An diesem Lernprozess mitwirken zu dürfen, ist für uns von den Alternativen Medien eine große Ehre. Bleiben Sie dran. Wir lernen aus der Vergangenheit, wie wir die Zukunft besser machen.

֎֎֎ 

ZeroCovid: Ein Irrweg der Linken

Von Mona Pauly

18.1.2021

https://multipolar-magazin.de/artikel/zerocovid-irrweg

Nach monatelangem Schweigen haben linke Aktivisten einen politischen Appell zur Pandemiebekämpfung gestartet. Ein europaweiter und verschärfter Lockdown müsse kommen, dieser soll allerdings „solidarisch gestaltet“ sein. Das ist ein Etikettenschwindel, denn mit ihren Vorschlägen forcieren die Initiatoren eine unsoziale Politik, die sich weit von demokratischen Prinzipien entfernt hat.

֎֎֎ 

Studie von Ioannidis und Kollegen sieht keine Wirkung von Lockdowns

Massiv restriktive staatliche Maßnahmen zeigen nach Abzug der Effekte weniger restriktiven Maßnahmen und anderer Einflüsse auf die Ausbreitung von Covid-19 keinen darüber hinausgehenden Effekt.

Von Joachim Guilliard

18.1.2021

https://jg-nachgetragen.blog/2021/01/18/studie-von-ioannidis-und-kollegen-sieht-keine-wirkung-von-lockdowns/

Die Wissenschaftler der Leopoldina versuchten in ihrer Ad-hoc-Stellungnahme vom Dezember die Wirksamkeit von Lockdowns mit dem damaligen Rückgang der Corona-Fälle in Irland zu belegen, das bereits im Oktober das öffentliche Leben heruntergefahren hatte. Die Entwicklung in Slowenien, das fast gleichzeitig einen Lockdown angeordnet hatte, behielten sie in dem Papier, das als Rechtfertigung des verschärften Lockdowns in Deutschland dienen sollte, lieber für sich. Denn dort waren die Fallzahlen dennoch auf hohem Niveau geblieben. Auch in vielen anderen Ländern führten die strengen Restriktionen zu keinem essentiellen Rückgang, in Irland kletterten sie ab Ende Dezember sogar auf Rekordhöhe.

Man kann den Leopoldina-Experten daher nur raten, sich für zukünftige Ländervergleiche ein Beispiel an einer Vergleichsstudie nehmen, mit der ein Team um John Ioannidis, einem der international renommiertesten Epidemiologen, die Wirksamkeit von rigiden Anti-Corona-Maßnahmen im Frühjahr 2020 überprüften. Die Studie wurde vor kurzem nach einem Peer-Review veröffentlicht. (John P.A. Ioannidis, Eran Bendavid, et.al, Assessing Mandatory Stay‐at‐Home and Business Closure Effects on the Spread of COVID‐19, European Journal of Clinical Investigation, 5.1.2021).

S. hierzu:

Assessing Mandatory StayatHome and Business Closure Effects on the Spread of COVID19

By Eran Bendavid, Christopher Oh, Jay Bhattacharya, John P.A. Ioannidis

European Journal of Clinical Investigation

January 5, 2021

https://onlinelibrary.wiley.com/doi/epdf/10.1111/eci.13484

֎֎֎

An oder mit Impfung gestorben?

Die Erfassung “laborbestätigter Fälle von Covid-19” sollte umgehend auch für Impfschäden angewendet werden.

18.1.2021

https://peds-ansichten.de/2021/01/impfung-komplikationen-faelle-erfassung-pfizer-rki/

Wann wird endlich eine Statistik eingeführt, welche konsequent jeden Menschen aufsummiert, der nach einer Impfung starb — sagen wir bis mindestens einen Monat nach der Impfung? Bei der Erfassung von angeblichen Coronaopfern hat man das ja schließlich auch seit Beginn der von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) ausgerufenen Pandemie in eben dieser Art und Weise praktiziert.

֎֎֎

Das Recht auf Wahrheit

Am 16. Jänner 2021 fand in Wien eine GROSSDEMO (in Wahrheit waren es sogar mehrere Demos) für Frieden, Freiheit und Selbstbestimmung statt, an der zigtausende Menschen aus allen Bundesländern teilnahmen. Mit dabei waren auch die Hygiene Zombies aus Oberösterreich, die wieder einen Hygienemarsch veranstalteten.

17.1.2021

https://www.youtube.com/watch?v=3P-m0DmUgJM&feature=emb_logo

֎֎֎

Noch mehr BlackRock in der US-Regierung

Von Werner Rügemer

17.1.2021

https://www.heise.de/tp/features/Noch-mehr-BlackRock-in-der-US-Regierung-5023050.html?seite=all

Unter Obama hatte es begonnen, unter Trump keineswegs aufgehört. Und Biden ist längst der unscheinbare Lobbyist der größten Finanzoase der Welt. „America First“ mit anderen Mitteln. Kaum war klar, dass Joe Biden die Präsidentschaftswahl in den USA gewonnen hatte, holte er Brian Deese ins Boot: Der Chef der Abteilung für weltweites nachhaltiges Investieren des US Investmentgesellschaft BlackRock wird Chefökonom des Präsidenten. BlackRocks Chef Lawrence Fink ist ja der Sprecher des westlichen Weltkapitals für „Nachhaltigkeit“. Und „Nachhaltigkeit“ soll auch das Markenzeichen der neuen Regierung werden. […] US-Präsident Barack Obama hatte BlackRock 2008 für die Abwicklung der Finanzkrise beauftragt: Welche Bank, welche Versicherung, welcher Konzern wird gerettet- oder nicht gerettet. BlackRock strich dafür das dreistellige Millionenhonorar einstreichen – aber wichtiger war nun die offizielle staatliche Weihe. Dazu gehörte die Einsetzung als Berater der größten Zentralbank der westlichen Welt, der Federal Reserve Bank. Das war der Startschuss für den letzten Aufstieg in die jährliche Zehn-Prozent-Steigerung des eingesammelten und eingesetzten Kapitals auf jetzt acht Billionen US-Dollar. Und die Ernennung zum Berater der Europäischen Zentralbank EZB und zuletzt 2020 zum Berater der Europäischen Kommission in Brüssel für die neue kapitalistische Erneuerungsformel ESG: Environment, Social, Government, also Umwelt, Soziales, Regieren.3 Aber auch unter Trump war BlackRock keineswegs abgemeldet. Seit März 2020 und als Berater der Federal Reserve managet BlackRock das Corona-Hilfsprogramm, ähnlich wie das 750 Milliarden „Corona-Wiederaufbauprogramm“ der EU. BlackRock-Chef Fink war als Finanzminister von Hillary Clinton im Gespräch. Aber als Wahlgewinner Trump die Steuern für Unternehmen kräftig senkte, lobte der wendige Fink: „Trump ist gut für Amerika“. BlackRock ist aktiver Teil von „America First“, unabhängig davon, welche der beiden monopolistischen US-Parteien regiert.

֎֎֎

Tod auf Rezept. Mitten in der Coronakrise und politisch gewollt machen reihenweise Krankenhäuser dicht.

Von Ralf Wurzbacher

15.1.2021

https://www.nachdenkseiten.de/?p=68858

Seit zehn Monaten beschwört die Politik den drohenden Gesundheitskollaps, sah aber tatenlos zu, wie die Versorgungslandschaft in nur einem Jahr um 20 Kliniken ärmer wurde. Was für Normalsterbliche ein Widerspruch ist, verkaufen Lobbyisten wie die „Bertelsmänner“ als Notwendigkeit und Fortschritt. Von Profitmaximierung reden sie lieber nicht, um so mehr von Effizienz, Spezialisierung und Zentralisierung. Der Gesundheitsminister hört ihnen dabei gerne zu, genauso wie Karl Lauterbach, dem halb so viele Hospitäler wie bisher genügen würden. Damit es so kommt, schnürt die Bundesregierung „Rettungspakete“ für die großen Fische, lässt die kleinen auf dem Trockenen sitzen und fördert weiter eifrig den Bettenabbau.

֎֎֎

SOS – Kanzleramt prüft Riesen-LockdownEin Corona-Hilferuf an meine Leser

Von Boris Reitschuster

14.1.2021

https://reitschuster.de/post/sos-kanzleramt-prueft-riesen-lockdown/

Liebe Leserinnen und Leser, dies wird kein gewöhnlicher Artikel. Denn ich brauche heute Ihre Hilfe. Mein Verstand schafft es nicht (mehr), gewisse Dinge in Einklang miteinander zu bringen. Und weil man immer selbstkritisch sein sollte, und sich ja auch schnell verrennt, oder in einer Blase verfängt, wende ich mich heute an Sie. Denn ich vertraue Ihnen. Und Sie können mir vielleicht sagen, ob mein Verstand einfach angesichts von Corona und den Maßnahmen dagegen nicht mehr die nötige Leistung bringt. Oder ob es doch nicht an meinem Verstand liegt. Und irgend etwas gewaltig schief läuft. Die „Reißleine“ habe ich gezogen, als ich gerade eben folgenden Text auf Twitter posten wollte: „Gestern konnte die Bundesregierung keine einzige wissenschaftliche Studie nennen, die den Nutzen eines Lockdowns belegt. Eine Studie, die einen Nutzen widerlegt, kommentierte sie nicht. Heute prüft sie einen ‘Riesen-Lockdown‘. Phänomenal. Und rational nicht mehr nachvollziehbar.“ […]

Der Autor bezieht sich auf die folgende Studie vom Januar 2021:

Assessing Mandatory StayatHome and Business Closure Effects on the Spread of COVID19

By Eran Bendavid, Christopher Oh, Jay Bhattacharya, John P.A. Ioannidis

European Journal of Clinical Investigation

First published: 05 January 2021

https://onlinelibrary.wiley.com/doi/10.1111/eci.13484

S. hierzu:

Stanford-Studie: Kein Nutzen durch Lockdowns, aber RisikenVernichtendes Urteil von Top-Forschern

Von Boris Reitschuster

12.1.2021

https://reitschuster.de/post/stanford-studie-kein-nutzen-durch-lockdowns-aber-risiken/

֎֎֎

Ist die Corona-Politik in Schweden erfolgreicher als die deutsche Strategie?

Von Christian Kreiß

13.1.2021

https://www.heise.de/tp/features/Ist-die-Corona-Politik-in-Schweden-erfolgreicher-als-die-deutsche-Strategie-5021206.html?seite=all

Aktuelle Covid-Sterblichkeit in Deutschland höher als in dem skandinavischen Staat mit seinem liberalen Ansatz in der Pandemiebekämpfung. Ein Blick auf die jüngsten Zahlen der an oder mit Corona Verstorbenen in Deutschland und Schweden zeigt, dass das skandinavische Land seit dem letzten Dezember-Viertel pro eine Million Einwohner eine niedrigere Covid-Sterbequote hat als Deutschland, obwohl es dort weder Maskenzwang noch Lockdown noch gravierende Grundrechtseinschränkungen gibt […] Betrachtet man den Verlauf der Gesamtsterblichkeit in Schweden 2020, so erkennt man, dass sie im November kumuliert etwa genauso hoch war wie im Durchschnitt der vergangenen fünf Jahre. Angesichts dieser Zahlen von einer Pandemie zu sprechen ist absurd. Trotzdem hieß es beispielsweise auf tagesschau.de am 18.12.: „In Schweden sind im vergangenen Monat sogar so viele Menschen gestorben wie in keinem November der letzten 100 Jahre.“ Es findet sich bei tagesschau.de kein Hinweis darauf, dass die Bevölkerung Schwedens vor 100 Jahren mit 5,8 Millionen nur gut halb so groß war wie heute. Bevölkerungsbereinigt muss man nicht 100 Jahre, sondern nur zehn Jahre zurückgehen (2010), damit man ein Jahr findet, in dem es eine höhere Sterblichkeit als im November 2020 gab.10 Kann man da noch von seriöser Berichterstattung im führenden deutschen Staatssender sprechen? Ist das nicht eine interessengeleitete, irreführende Fehldarstellung im deutschen öffentlich-rechtlichen Fernsehen?

֎֎֎

Das Ziel heißt Null Infektionen!

Für einen solidarischen europäischen Shutdown

12.1.2021

https://zero-covid.org/

Nach einem Jahr Pandemie sind wir in ganz Europa in einer äußerst kritischen Situation. Tausende Menschen sterben jeden Tag und noch viel mehr erkranken. Das neue Coronavirus breitet sich rasend schnell aus, von Mutationen noch beschleunigt. Die Maßnahmen der Regierungen reichen nicht aus: Sie verlängern die Pandemie, statt sie zu beenden, und gefährden unser Leben. Die Strategie, die Pandemie zu kontrollieren, ist gescheitert („flatten the curve“). Sie hat das Leben dauerhaft eingeschränkt und dennoch Millionen Infektionen und Zehntausende Tote gebracht. Wir brauchen jetzt einen radikalen Strategiewechsel: kein kontrolliertes Weiterlaufen der Pandemie, sondern ihre Beendigung. Das Ziel darf nicht in 200, 50 oder 25 Neuinfektionen bestehen – es muss Null sein. Wir brauchen sofort eine gemeinsame Strategie in Europa, um die Pandemie wirksam zu bekämpfen. Mit Impfungen allein ist der Wettlauf gegen die mutierte Virusvariante nicht zu gewinnen – erst recht nicht, wenn die Pandemiebekämpfung weiter aus aktionistischen Einschränkungen der Freizeit ohne Shutdown der Wirtschaft besteht. Wir setzen uns dafür ein, dass die Sars-CoV-2-Infektionen sofort so weit verringert werden, dass jede einzelne Ansteckung wieder nachvollziehbar ist. Das entschlossene Handeln etlicher Länder hat gezeigt, dass es möglich ist, die Verbreitung des Virus zu beenden. Wir orientieren uns am internationalen Aufruf für die konsequente Eindämmung der Covid-19 Pandemie in Europa, den Wissenschaftler*innen am 19. Dezember 2020 initiiert haben.1 Wir sind allerdings überzeugt, dass die Eindämmung des Sars-CoV-2 Virus nur gelingen kann, wenn alle Maßnahmen gesellschaftlich solidarisch gestaltet werden.

S. hierzu:

Aktionsplan für einen europaweit koordinierten Schutz vor neuen SARS-CoV-2-Varianten

Autoren: Viola Priesemann, Rudi Balling, Melanie M. Brinkmann, Sandra Ciesek, Thomas Czypionka, Isabella Eckerle, Giulia Giordano, Claudia Hanson, Zdenek Hel, Pirta Hotulainen, Peter Klimek, Armin Nassehi, Andreas Peichl, Matjaž Perc, Elena Petelos, Barbara Prainsack, Ewa SzczurekC

https://www.containcovid-pan.eu/?statement=variants&lang=German

֎֎֎

2:0 gegen Drosten – neues Kapitel im Retraction Prozess

12.1.2021

https://2020news.de/20-gegen-drosten-neues-kapitel-im-retraction-prozess/

 

 Während die Welt weiterhin auf das Ergebnis der neuerlichen Begutachtung der Corman-Drosten-PCR-Test-Studie durch das Journal Eurosurveillance wartet, haben die 22 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, die am 27. November 2020 den Rückzugsantrag wegen massiver Fehler und Interessenkonflikte eingereicht hatten, nachgelegt: In einem Addendum zum Rückzugsantrag zeigen sie, dass auch unabhängige Forschungsgruppen (einige davon sogar mit Corman und/oder Drosten als Autor) wichtige Bedenken gegenüber dem ursprünglichen Manuskript und dem von der WHO verbreiteten PCR-Protokoll von Corman et al. vorgetragen haben.

֎֎֎

Der Ausverkauf der UN an die Konzerne

Von Norbert Häring

12.1. 2021

https://norberthaering.de/die-regenten-der-welt/ausverkauf-un/

UN-Organisationen sind wichtige Koordinierer für Anti-Corona-Maßnahmen. Nicht immer ist die Schwerpunktsetzung nachvollziehbar, aber fast immer im Sinne großer Pharmakonzerne, IT-Giganten und Finanzunternehmen. Das könnte an deren dominantem Einfluss auf die UN liegen. Deshalb biete ich hier eine gestraffte Zusammenfassung meiner früheren Blogbeiträge zum Ausverkauf der UN und stelle am Ende den Bezug zu den Corona-Maßnahmen her.

֎֎֎

Der sogenannte inklusive oder integrative Kapitalismus und die Korrumpierung gesellschaftlicher Akteure

(Artikelsammlung)

11.1.2021

https://afsaneyebahar.com/2021/01/11/20690883/

֎֎֎

Der Corona-Komplex – was passiert hier eigentlich gerade?

Das gesamte Pandemieregime strotzt vor Ungereimtheiten und Widersprüchen. Es ist an der Zeit, dass es in tausend Teile zerspringt. Auftakt zu einer mehrteiligen Serie.

Von Milosz Matuschek

12.12.2020

https://miloszmatuschek.substack.com/p/coronakomplex

Teil 1: Die medizinischen Ungereimtheiten

12.12.2020

https://miloszmatuschek.substack.com/p/medizinischeungereimtheiten

Teil2: Das rechtliche Pandemieregime passt vorne und hinten nicht

26.12.2020

https://miloszmatuschek.substack.com/p/das-rechtliche-pandemieregime-passt

Teil3: Die Pandemie der Panik

8.1.2021

https://miloszmatuschek.substack.com/p/angstpropaganda

֎֎֎

Wir sind im Krieg

Von Peter Koenig

Peter Koenig vertritt die These, dass eine kleine Gruppe von Multimilliardären, die ein elitäres, autoritäres, tyrannisches und global agierendes System installiert hat, Krieg gegen die ganze Menschheit führt.

Originalarbeit:

6.1.2021

https://www.globalresearch.ca/we-are-at-war-2/5733672

Deutsche Übersetzung

11.1.2021

http://luftpost-kl.de/luftpost-archiv/LP_19/LP00421_110121.pdf

֎֎֎

Thesenpapier 7: Die Pandemie durch SARS-CoV-2/CoViD-19

Sorgfältige Integration der Impfung in eine umfassende Präventionsstrategie

Impfkampagne resilient gestalten und wissenschaftlich begleiten

Aufklärung und Selbstbestimmung beachten

Autorengruppe: Prof. Dr. med. Matthias Schrappe (Universität Köln, ehem. Stellv. Vorsitzender des Sachverständigenrates Gesundheit); Hedwig François-Kettner (Pflegemanagerin und Beraterin, ehem. Vorsitzende des Aktionsbündnis Patientensicherheit, Berlin); Dr. med. Matthias Gruhl (Arzt für Öffentliches Gesundheitswesen und für Allgemeinmedizin Staatsrat a.D., Bremen); Prof. Dr. jur. Dieter Hart (Institut für Informations-, Gesundheits- und Medizinrecht, Universität Bremen); Franz Knieps (Jurist und Vorstand eines Krankenkassenverbands, Berlin);  Prof. Dr. rer. pol. Philip Manow (Universität Bremen, SOCIUM Forschungszentrum Ungleichheit und Sozialpolitik); Prof. Dr. phil. Holger Pfaff (Universität Köln, Zentrum für Versorgungsforschung, ehem. Vorsitzender des Expertenbeirats des Innovationsfonds); Prof. Dr. med. Klaus Püschel (Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf, Institut für Rechtsmedizin Prof. Dr. rer.nat. Gerd Glaeske Universität Bremen, SOCIUM Public Health, ehem. Mitglied im Sachverständigenrat Gesundheit)

10.1.2021

https://www.researchgate.net/publication/348369633_Thesenpapier_7_Die_Pandemie_durch_SARS-CoV-2CoViD-19

֎֎֎

Die erzwungene Freiwilligkeit

Die Politik leugnet, eine Impfpflicht zu planen, stellt aber schon jetzt alle Weichen, um „Verweigerern“ das Leben zur Hölle zu machen.

Von Wolfgang Jeschke

9.1.2021

https://www.rubikon.news/artikel/die-erzwungene-freiwilligkeit

Wenn jemand besonders hartnäckig leugnet, eine bestimmte Sache zu planen, dann macht ihn das eher verdächtig. Jens Spahn zum Beispiel versichert kaum etwas inbrünstiger als seine angeblich fehlende Absicht, die Menschen in Deutschland zu einer Covid-19-Impfung zu zwingen. Wir sind schließlich ein freies Land. Ein De-facto-Impfzwang könnte uns dennoch durch die Hintertür ins Haus stehen. Das Mittel hierzu wäre ein schier unerträglicher, durch Politik, Medien und Gesellschaft ausgeübter moralischer Druck in Verbindung mit einem bewährten Mittel: der Privatisierung von Repression. Es hilft dem Ungeimpften nämlich wenig, wenn ihm sein Staat die Spritze nicht mit Gewalt in den Oberarm rammt, während jedoch im Beruf und in weiten Teilen des öffentlichen Lebens ohne Impfung fast nichts mehr geht. Nach derzeitigem Kenntnisstand plant der Staat zwar keinen Zwang, jedoch freiwilligkeitserzwingende Maßnahmen. Der Autor hat Fakten gesammelt, die darauf hindeuten, dass sich die Schlinge um unsere Hälse immer enger zuzieht.

֎֎֎

Covid-19, die Grippe und nüchterne Zahlen

Studie und Pressemitteilung

Die Basis Demokraten

09.1.2021

Die Diskussion über Covid-19 wird meist ohne Zahlen und Diagramme geführt. Im Land findet ein sehr emotionsgeladener Meinungsaustausch ohne wissenschaftliches Zahlenmaterial statt. Ein Manko, welches Politik und Presse immer unglaubwürdiger macht. Bisher vermitteln die nüchternen Zahlen in Deutschland den Eindruck, dass die Gefährlichkeit von Covid-19 einer mittelschweren Grippe entspricht, deren Verlauf mit Lockdowns in die Länge gezogen wird.

http://www.die-basisdemokraten.de/static/de/presse/20210109_Pressemitteilung_Covid-19_Grippe_und_nuechterne_Zahlen.pdf

֎֎֎

„Ein nicht enden wollendes Regime der Ausnahme“

Von Thomas Pany

9.1.2021

https://www.heise.de/tp/features/Ein-nicht-enden-wollendes-Regime-der-Ausnahme-5019403.html

Die französische Regierung will den Gesundheitsnotstand (l’état d’urgence sanitaire) bis einschließlich 1. Juni verlängern und den gesetzlichen Rahmen, der außergewöhnliche Maßnahmen erlaubt, sogar bis Ende 2021. Ein entsprechender Gesetzesvorschlag werde kommende Woche am Mittwoch dem Ministerrat vorgelegt. Das berichten mehrere französische Medien gestützt auf Regierungsquellen. […] Die Kompetenzen, die der französischen Regierung durch den Gesundheitsnotstand zukommen, sind erheblich, wie der Politologe Matthias Lemke, der sich auf Ausnahmezustand und „Krisendemokratie“ spezialisiert hat, hier auf Deutsch ausgeführt hat. Der Premierminister kann „die Bewegungsfreiheit einschränken, Ausgangssperren verfügen, Quarantäne- und Isolationsbestimmungen für infizierte Personen erlassen; jegliche Versammlungen verbieten und Versammlungsorte im weitesten Sinne schließen (es sei denn, diese dienen der Grundversorgung, wie etwa Supermärkte), Eigentum oder Besitz beschlagnahmen lassen, insofern dieser zur Bekämpfung der gesundheitlichen Katastrophe erforderlich ist; Preise von Produkten einfrieren und die Versorgung mit Medikamenten bestimmen und auch sonst jedwede notwendigen Form der Einschränkung der unternehmerischen Freiheit ergreifen, die im Zusammenhang mit der Bekämpfung der Krise erforderlich und geeignet erscheinen“.

֎֎֎

Unter Geiern

Mittelständischen Betrieben droht im Zuge des zweiten Lockdowns ein Massensterben — Großinvestoren lauern bereits auf fette Beute.

Von Christian Kreiß

8.1.2021

https://www.rubikon.news/artikel/unter-geiern

Infolge des zweiten, harten Lockdowns zeichnet sich schon jetzt ein Massensterben kleiner und mittelständischer Betriebe ab. Es verwundert deshalb, warum sich in diesen Kreisen so wenig Widerstand regt. Eine mögliche Erklärung liefert ein Blick auf die exorbitante Menge privat geliehenen Geldes, mit dem diese Betriebe seitens der Regierung einstweilen ruhiggestellt werden. Damit soll sowohl deren Zustimmung als auch die der Bevölkerungsmehrheit für diese Maßnahmen sichergestellt werden. Die Hilfen sind jedoch nicht lebensrettend, sie zögern den Tod nur hinaus. Dieser ist allem Anschein nach gewollt, denn über den dahinsiechenden Betrieben kreisen bereits hungrige Geier in Gestalt von Großinvestoren aus dem Westen, aber auch aus China. Diese warten nur darauf, sich auf die Kadaver der kleinen Unternehmen zu stürzen. Zu diesem Zweck sind sie auch bereit, wegen des Lockdowns kurzfristig auf ein paar Gewinne zu verzichten, um sich langfristig mit dem großen Aufkauf der kleinen Player die Bäuche vollzuschlagen. Die Regierung geriert sich hierbei als Vorhut der Investoren, die die Beute vorab mit Beruhigungspfeilen aus staatlichen Hilfen betäubt.

Die deutsche Regierung gibt 2020 und 2021 zusammen knapp 1.500 Milliarden Euro Beruhigungsgeld aus, das entspricht etwa 30 Prozent vom Bruttosozialprodukt. Der größte Teil davon wird durch Schulden finanziert.

֎֎֎

HOUSTEN, WIR HABEN …EIN GANZ ANDERES PROBLEM!

SEIT 2016 SIND NOCH NIE SO WENIGE MENSCHEN UNTER 80 JAHREN VERSTORBEN WIE IN 2020

Thorsten Wiethölter

8.1.2021

https://coronakrise-blog.jimdofree.com/08-01-21-housten-wir-haben-ein-ganz-anderes-problem/

Die Daten zur Sterblichkeit in Deutschland stehen vom Bundesamt für Statistik (DeStatis) aktuell bis zur Kalenderwoche 48 bereit. Um anhand der Daten etwas ablesen zu können, müssen wir längerfristige Daten berücksichtigen. Das Problem: Diese werden nicht so ohne Weiteres und direkt bereit gestellt. Ich habe daher anhand verschiedener Datenbasen, die sich aber immer auf das statistische Bundesamt beziehen, die Daten bis zum Jahr 2012 zurückverfolgt. Und was man dann sieht, ist nicht sehr schön! Denn seit dem Jahr 2012 steigt tendenziell die Sterberate in Deutschland. (Übrigens ohne Erklärung und auch ohne Paniknachrichten.) In den Jahren 2012 bis 2019 ist sowohl die Sterberate als auch die Zahl der absoluten Toten tendenziell angestiegen. Vermutlich (hier nicht ausgewertet) sind Hauptfaktoren sowohl der demographische Wandel als auch unterschiedlich stark verlaufende saisonale Epidemien. Darüber hinaus sind die jährlichen Schwankungen so stark, dass sie kaum Rückschlüsse darüber zulassen, wieviele Menschen in 2020 ungewöhnlich mehr oder insbesondere AN Covid gestorben sein könnten.

֎֎֎

Rechtsfragen zum Thema „Wir machen auf“

Von Beate Bahner

Fachanwältin für Medizinrecht

Seit November 2020 befindet sich Deutschland erneut in einem zweiten bundesweiten Lockdown, der insbesondere die kleinen und mittelständischen Betriebe an den Rand ihrer Existenzgrundlage treibt. Ein Ende der Lockdown-Maßnahmen ist bis auf weiteres auch in den nächsten Wochen nicht in Sicht. Die Anordnung zur Schließung nahezu aller Geschäfte und Betriebe beruht auf den jeweiligen Corona-Verordnungen der Bundesländer, die immer wieder verlängert werden, aktuell bis 31. Januar 2021. Es ist jedoch damit zu rechnen, dass – entgegen der Versprechungen der Politik, den Einzelhandel nicht wieder zu schließen – die Betriebsschließungen auch danach noch viele Wochen und Monate angeordnet werden könnten. Eine große Zahl von Gewerbetreibenden, Unternehmern und Selbstständigen hat inzwischen kein Verständnis mehr für diese Maßnahmen. Ihre Wut und nackte Verzweiflung über die Lügen der Politik und die kaltschnäuzige Fortsetzung von existenzvernichtenden Maßnahmen könnte viele Unternehmer dazu bewegen, dem Aufruf „Wir machen auf“ zu folgen und ihr Unternehmen ab kommenden Montag, 11. Januar 2021 – oder später – wieder zu öffnen. Ich wurde von mehreren Einzelhändlern gebeten, die rechtlichen Rahmenbedingungen sowie die rechtlichen und tatsächlichen Risiken zu beleuchten, die bei Öffnung ihrer Geschäfte, Unternehmen, Läden oder Salons zu beachten sind.

https://amirmortasawi.files.wordpress.com/2021/01/wir-machen-auf-8.1.2021.pdf

 

֎֎֎

Pentagon finanziert Non-Profit Vertuschung von SARS-CoV-2 Herkunft

7.1.2021

https://uncut-news.ch/pentagon-finanziert-non-profit-vertuschung-von-sars-cov-2-herkunft/

In einem Artikel der „Independent Science News“ vom 16. Dezember 20201 enthüllt der Journalist Sam Husseini neue Beweise, die die „EcoHealth Alliance“ mit dem US-Verteidigungsministerium (DOD) in Verbindung bringen – Verbindungen, die der Analyse des zugrundeliegenden Zwecks der Forschungsaktivitäten der Gruppe zu Coronaviren und möglicherweise dem Ursprung der COVID-19-Pandemie selbst eine neue Dimension verleihen.

֎֎֎

Die Vertuschungsaktion

Von Joseph Mercola

7.1.2021

https://laufpass.com/corona/die-vertuschungsaktion/

Zusammenfassung: Laut Alina Chan, Molekularbiologin am Broad Institute of Harvard und am MIT, kann man die Evolution von SARS-CoV-2 nicht mit der These eines zoonotischen Ursprungs in Einklang bringen, denn das Virus war bereits vollständig für die Mensch-zu-Mensch-Übertragung angepasst, als es zum ersten Mal auftrat.

Die renommierte medizinische Fachzeitschrift „Nature“ erlaubte anscheinend einigen Autoren, ihre Daten heimlich zu ändern, ohne auf diese Korrekturen in den Artikeln hinzuweisen.

Chans Untersuchungen zeigen, dass die Autoren ihre Proben umbenannt, falsch zugeordnet und ein Genomprofil generiert haben, das mit keiner ihrer Proben übereinstimmt. In anderen Papers fehlen Daten.

Das Coronavirus RaTG13, zu 96 Prozent mit SARS-CoV-2 identisch und somit der engste Verwandte, ist in Wirklichkeit btCoV-4991. Dieses Genom wurde schon 2013 in Proben nachgewiesen und 2016 veröffentlicht.

Wenn SARS-CoV-2, das für COVID-19 und seine Folgen verantwortliche Virus, aus einem Labor stammt, müssen wir die Zukunft der „Gain-of-Function“-Forschung, die Viren zu Waffen machen kann, neu bewerten.

Ist der Ursprung von Sars-Cov-2 wichtig? Ja, er ist sogar sehr wichtig. Denn wenn es stimmt, dass Covid-19 und seine Folgen einem Erreger aus dem Labor anzulasten sind, müssen wir die sogenannte „Gain-of-Function“-Forschung auf den Prüfstand stellen. Denn durch diese Forschung können Viren zu einer tödlichen Waffe werden.

Wie nicht anders zu erwarten, geht es in diesem Forschungsbereich um sehr viel Geld. Sollte das Virus also tatsächlich aus einem Labor stammen, werden die Profiteure alles versuchen, die Herkunft von SARS-CoV-2 zu vertuschen. Das ist nicht überraschend, denn schließlich wollen sie ihre Finanzierung sichern und ihre Karrieren retten. Überraschend ist jedoch, dass eine der renommiertesten medizinischen Zeitschriften unter dem Verdacht steht, die Vertuschungsaktion ermöglicht zu haben.

֎֎֎

Stadt Frankfurt – deutliche Untersterblichkeit in 2020

6.1.2021

https://2020news.de/stadt-frankfurt-deutliche-untersterblichkeit-in-2020/

Im Jahr 2020 sind inklusive des Monats Dezember 5.500 Einwohner der Stadt Frankfurt gestorben, das sind 399 weniger als im Jahr 2019 und 366 weniger im Vergleich zum Sterbedurchschnitt der letzten sechs Jahre. Die FAZ läßt es in ihrem Bericht vom 6. Januar 2020 allerdings so klingen, als gäbe es eine Übersterblichkeit von 60 Personen in der Stadt Frankfurt.

֎֎֎

Robert Koch und die Verbrechen der Kolonialmedizin

Von Werner Rügemer

5.1.2021

https://www.nachdenkseiten.de/?p=68495

Nicht nur das Robert Koch-Institut, sondern auch andere führende Einrichtungen der medizinischen und epidemiologischen Forschung wie die Johns Hopkins University und die Berliner Charité arbeiten ihre Verbrechen aus der Vergangenheit nicht selbst auf. Erkenntnisse kommen von anderer Seite.

֎֎֎

Wenn der Wind stärker weht, bauen die einen Mauern, die anderen Windmühlen – Das Investment Agreement, CAI, zwischen EU und CHINA

Von Willy Sabautzki

5.1.2021

https://www.isw-muenchen.de/2021/01/wenn-der-wind-staerker-weht-bauen-die-einen-mauern-die-anderen-windmuehlen-das-investment-agreement-cai-zwischen-eu-und-china/

Die Europäische Union und China haben sich auf ein Investitionsabkommen, das Comprehensive Agreement on Investment, CAI, geeinigt. Auf Grundlage des noch zu ratifizierenden Abkommens sollen der gegenseitige Marktzugang erleichtert, die Wettbewerbsbedingungen für Unternehmen beider Länder sowie der Transfer von Technologiewissen partnerschaftlich gewährleistet werden. Mit seinen 1,4 Milliarden Verbrauchern ist China der zweitwichtigste Wirtschaftspartner für die EU. Während der Handel mit den USA im Vergleich zum Jahr 2000 deutlich abgenommen hat, verdreifachte sich der Anteil Chinas im selben Zeitraum von 5,5% auf 16%.

֎֎֎

Der Desaster-Kapitalismus hinter dem Virus-Feigenblatt

5.1. 2021

https://2020news.de/der-desaster-kapitalismus-hinter-dem-virus-feigenblatt/

Cathrine Austin Fitts, ehemalige stellvertretende US-Ministerin für Wohnungsbau und Stadtentwicklung, hat James Henry von planet lockdown ein bemerkenswertes Interview gegeben. Sie geht davon aus, dass das Virusgeschehen ein Feigenblatt ist, um weltweit alle (mehr oder weniger) demokratischen Gesellschaften in totalitäre, technokratische Strukturen zu überführen, in denen der einzelne Mensch keine Rolle mehr spielt, geschweige denn die Menschlichkeit. Der unsichtbare Virusfeind sei ein ideales Vehikel, umbemerkt insbesondere den wirtschaftlichen Umbau voranzutreiben. Die wirtschaftliche Zerstörung, die die ständigen ohne Not verhängten Lockdowns erschaffe, eröffne den Superreichen einzigartige Gewinnmaximierungs- und Investitionsmöglichkeiten. In den wenigen Monaten seit Beginn der Krise sei es zu einer massiven Zentralisierung von wirtschaftlicher Aktivität in der Hand immer weniger Personen gekommen, wie die exorbitanten Umsatzzuwächse z.B. bei amazon zeigten. Kleine Unternehmen gingen pleite und die Global Players, insbesondere aber eine kleine Clique von Superreichen verleibten sich deren Marktanteile ein.

֎֎֎

RKI-Aufklärungsdebakel – viele Fragen offen

5.1.2021

https://2020news.de/das-rki-aufklaerungsdebakel-viele-fragen-offen/

Die Rechtsanwältin Viviane Fischer hat für den Journalisten Jens Wernicke beim RKI eine Presseanfrage zu fehlenden Informationen des Aufklärungsbogens zur Corona-Impfung gestellt. Dieser Aufklärungsbogen kommt derzeit insbesondere in den Altenheimen zum Einsatz und suggeriert den Bewohnern und ihren Betreuern sowie den Heimmitarbeitern eine hohe Effektivität der Impfung und damit von vielen inständig erhofften wirksamen Schutz vor COVID-19, den die Impfung deren relative Wirksamkeit ausweislich der BioNTech/Pfizer-Studienergebnisse bislang bei lediglich circa 0,7 Prozent liegt. Der Aufklärungsbogen verschweigt zudem wichtige Informationen zu möglichen Risiken wie der massiv überschiessenden Immunreaktion bei Begegnung mit dem Wildvirus, möglicher Unfruchtbarkeit sowie allergischer Reaktionen auf Bestandteile der im Impfstoff enthaltenen Nanopartikel.

S. hierzu:

Aufklärungsblatt zur Schutzimpfung gegen COVID-19 (Corona Virus Disease 2019) – mit mRNA-Impfstoff 

Robert Kocht Institut

Stand: 22.12.2020

https://amirmortasawi.files.wordpress.com/2021/01/aufklaerungsbogen-rki-22.12.2020.pdf

S. hierzu:

Wie unsere Alten in die Impffalle stolpern

3.1.2021

https://2020news.de/wie-unsere-alten-in-die-impffalle-stolpern/

֎֎֎

Schweden am Scheideweg

Von Henning Rosenbusch

4.1.2021

https://www.nachdenkseiten.de/?p=68466

Im Schwedischen, Dänischen und Norwegischen heißt Weihnachten heute „Jul“. Eines der bedeutendsten heidnischen Feste, das lange vor der Christianisierung gefeiert wurde, war das Julfest. Es dauerte zwölf Tage, und zwar vom 25. Dezember bis zum 6. Januar. Dem voraus geht am 21. Dezember die Wintersonnenwende. Die Tage werden wieder länger, das Licht kehrt zurück. Man muss jetzt Schaden abwenden, denn Magie und böser Zauber gehen um, so glaubte man einst in Schweden und Nordeuropa. Traditionen wie der Weihnachtsbaum stammen noch aus der heidnischen Zeit. Es ist die Zeit der Ungewissheit, in der Gegenwart und Zukunft aufeinandertreffen und man Gefahren abwenden muss. Von Henning Rosenbusch.

֎֎֎

Auf den Sturm 2020 folgt der Orkan 2021

Von Ernst Wolff

4.1.2021

https://kenfm.de/auf-den-sturm-2020-folgt-der-orkan-2021-von-ernst-wolff-podcast/

2020 hat endgültig gezeigt, dass die Politik, die einflussreichsten Medien und die Zentralbanken nichts anderes als willfährige Herrschaftsinstrumente des digital-finanziellen Komplexes sind, dessen weltumspannende Macht alles, was die Menschheit bisher erlebt hat, bei weitem übertrifft. Begonnen hat sein Aufstieg in den 1990er Jahren. Der unaufhaltsame Fortschritt der Digitaltechnik verhalf seinen wichtigsten Vertretern Apple, Microsoft, Google, Amazon und Facebook zu einem atemberaubenden Siegeszug. Gleichzeitig machte die fortschreitende Deregulierung des Finanzsektors BlackRock im Bereich der Vermögensverwaltungen zu einem weltweit führenden Giganten. Ein wichtiger historischer Meilenstein war die Weltfinanzkrise von 2007/2008, seit der das globale Finanzsystem nur noch durch die Zentralbanken am Leben gehalten wird. Die beiden größten von ihnen, die US-Zentralbank Federal Reserve und die Europäische Zentralbank, haben nicht nur Billionensummen aus dem Nichts geschaffen, sondern einen großen Teil davon mit Hilfe von BlackRock in die Taschen ultrareicher Investoren geleitet. […] Das am vergangenen Freitag begonnene Jahr wird uns alle damit vor eine historische Alternative stellen: Es wird uns entweder endgültig in ein vom digital-finanziellen Komplex beherrschtes globales Gefängnis einsperren oder wir werden uns gegen diese moderne Form der Sklaverei erheben, um den Kampf für ein selbstbestimmtes Leben aufzunehmen. Einen dritten Weg gibt es nicht.

֎֎֎

Welche Impfstoff-Studien?

Die wichtigste, aussagekräftigste Phase der Covid-19-Impfstoffversuche hat kaum begonnen, geschweige denn, daß sie abgeschlossen wäre.

3.1.2021

https://axelkra.us/welche-impfstoff-studien-offguardian/

What Vaccine Trials?

The most important, meaningful phase of CV-19 vaccine trials has barely begun, let alone been completed

Iain Davis

https://off-guardian.org/2021/01/03/what-vaccine-trials/

֎֎֎

֎֎֎֎֎ Dezember 2020 ֎֎֎֎

Influenza-Wochenbericht, Kalenderwoche 51 (12.12. bis 18.12.2020)

Buda S, Dürrwald R, Biere B, Buchholz U, Tolksdorf K, Schilling J, Streib V, Preuß U, Prahm K, Haas W und die AGI-Studiengruppe Kalenderwoche 51 (12.12. bis 18.12.2020)

Arbeitsgemeinschaft Influenza und das Robert Koch Institut

https://influenza.rki.de/Wochenberichte/2020_2021/2020-51.pdf

֎֎֎

Gekaufte Wissenschaft

Wie uns manipulierte Hochschulforschung schadet und was wir dagegen tun können

Von Christian Kreiß

Verlag tredition, 2020

https://menschengerechtewirtschaft.de/wp-content/uploads/2020/08/Buch-Gekaufte-Wissenschaft-pdf.pdf

Dieses Buch ist ein Plädoyer für wirklich freie, unabhängige Wissenschaft, die sich an den echten Bedürfnissen der Menschen orientiert und nicht an den Geldinteressen einiger Weniger. Gewinnmaximierung und Wahrheit passen nicht zusammen. Es geht nur eines von beiden. Bei Wissenschaft geht es um Wahrheitsfindung. Wenn es bei gewinnmaximierenden Unternehmen einen Interessenkonflikt zwischen Wahrheit und Gewinn gibt, zieht die Wahrheit normalerweise den Kürzeren, wie der Dieselskandal und zahllose weitere Beispiele anschaulich zeigen. In der Wissenschaft hat Gewinnmaximierung nichts zu suchen, denn sie zerstört die unabhängige, freie Wahrheitssuche, indem sie Fragestellung, Methoden und Ergebnisse manipuliert.

֎֎֎

Angst und Macht: Herrschaftstechniken der Angsterzeugung in kapitalistischen Demokratien

Von Rainer Mausfeld

Verlag Westend

Vierte Auflage, 2020

Macht und Angst gehören in der politisch-gesellschaftlichen Welt eng zusammen. Macht hat für den, der sie hat, viele Vorteile und für diejenigen, die ihr unterworfen sind, viele Nachteile, denn Macht erzeugt bei den ihr Unterworfenen Angst. Da die Angst selbst wiederum Macht über die Geängstigten ausübt, haben diejenigen, die es verstehen, Angst zu erzeugen, eine sehr wirkungsvolle Methode, auf diese Weise ihre Macht zu stabilisieren und zu erweitern. Angsterzeugung ist ein Herrschaftsinstrument, und Techniken zum Erzeugen von gesellschaftlicher Angst gehören zum Handwerkszeug der Macht. Diese Einsicht ist so alt wie die Zivilisationsgeschichte. Rainer Mausfeld, der bereits mit „Warum schweigen die Lämmer“ ein fulminantes Aufklärungswerk veröffentlichte und damit auf den Bestsellerlisten landete, liefert mit dem vorliegenden Buch eine extrem wichtige Erweiterung, die mehr denn je vonnöten ist.

https://www.buchkomplizen.de/index.php?cl=details&libriid=A37691322&listtype=search&searchparam=mausfeld

֎֎֎

Die Autorengruppe zu Corona – sieben interdisziplinäre Thesenpapiere in 9 Monaten

(Hier besteht die Möglichkeit, die bisherigen Thesenpaiere herunterzuladen)

Autorengruppe: Prof. Dr. med. Matthias Schrappe (Universität Köln, ehem. Stellv. Vorsitzender des Sachverständigenrates Gesundheit); Hedwig François-Kettner (Pflegemanagerin und Beraterin, ehem. Vorsitzende des Aktionsbündnis Patientensicherheit, Berlin); Dr. med. Matthias Gruhl (Arzt für Öffentliches Gesundheitswesen und für Allgemeinmedizin Staatsrat a.D., Bremen); Prof. Dr. jur. Dieter Hart (Institut für Informations-, Gesundheits- und Medizinrecht, Universität Bremen); Franz Knieps (Jurist und Vorstand eines Krankenkassenverbands, Berlin);  Prof. Dr. rer. pol. Philip Manow (Universität Bremen, SOCIUM Forschungszentrum Ungleichheit und Sozialpolitik); Prof. Dr. phil. Holger Pfaff (Universität Köln, Zentrum für Versorgungsforschung, ehem. Vorsitzender des Expertenbeirats des Innovationsfonds); Prof. Dr. med. Klaus Püschel (Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf, Institut für Rechtsmedizin Prof. Dr. rer.nat. Gerd Glaeske Universität Bremen, SOCIUM Public Health, ehem. Mitglied im Sachverständigenrat Gesundheit)

Dezember 2020

http://www.matthias.schrappe.com/akt24.htm

Mitte März 2020 – die große Relevanz der Corona-Epidemie war nicht mehr zu übersehen – hat sich aufgrund persönlicher Ansprache eine Autorengruppe aus fachlich und wissenschaftlich interessierten Einzelpersonen zusammengefunden, um zu den Entwicklungen rund um diese Infektionskrankheit Stellung zu nehmen und Konzepte zu ihrer Kontrolle zu diskutieren.

֎֎֎

Zur Titelseite des Economist-Sonderhefts „Die Welt 2021“

2021: Die Welt als Spielhölle?

Von Wolfgang Effenberger

31.12.2020

http://www.nrhz.de/flyer/beitrag.php?id=27203

Am 11. Dezember 2020 erschien das Economist-Sonderheft „Die Welt 2021“ mit zukunftsweisenden Inhalten. Die Titelseiten der vorigen Jahresausgaben waren wie immer mit ihren eincodierten Planungen der Hintergrundeliten sehr kryptisch gehalten: eine Mischung aus okkulter Symbolik und Verweisen auf Manipulation und Kontrolle der Massen. Für 2021 wurde ein einarmiger Bandit gewählt, dessen Hebelarm die Weltkugel ziert. Durch Drücken werden die vier Walzen zum Rotieren gebracht. Anstatt Münzen sollen „Stimulierungs-Fonds“ eingeworfen werden. Es geht um die ganz große Abzocke „CASH OUT“ auf Kosten der Steuerzahler. Die nicht eingeweihten Leser und Leserinnen sind auf ihre Phantasie angewiesen.

֎֎֎

Auf dem Weg von Corona zu „Great Reset“ und Transhumanismus

Das China-Tabu

Von Anneliese Fikentscher und Andreas Neumann

31.12.2020

http://www.nrhz.de/flyer/beitrag.php?id=27204

Ist Fragen erlaubt? Ist es erlaubt, der Rolle Chinas in Zusammenhang mit der so genannten „Corona-Pandemie“ nachzuspüren? Darf gefragt werden, ob Chinas Rolle womöglich über die reine Opfer-Rolle hinausgeht? Darf eine Mittäterschaft in Betracht gezogen werden? Nein, diese Frage geht zu weit, werden viele sofort einwenden. Das wäre Wasser auf die Mühlen der China-Feinde. Aber sei’s drum! Fragen wir weiter. Stimmt es, dass der chinesische Staatspräsident Xi Jinping beim Weltwirtschaftsforum (World Economic Forum WEF), dem Treffen der Staats- und Konzernchefs aus aller Welt, aufgetreten ist? Stimmt es, dass der chinesische Staatspräsident in der Selbstdarstellung des WEF neben Bill Gates, der die ganze Weltbevölkerung impfen lassen will, groß herausgestellt wird? Stimmt es, dass das Buch „Shaping the Future of the Fourth Industrial Revolution“ des WEF-Gründers und Great-Reset-Propagandisten Klaus Schwab (in deutscher Übersetzung erschienen unter dem Titel „Die Zukunft der Vierten Industriellen Revolution“) in China große Verbreitung gefunden hat? Stimmt es, dass Klaus Schwabs Sohn Oliver seit 2011 das WEF-Büro in Peking leitet? Stimmt es, dass das WEF seit Jahrzehnten gute Beziehungen zur Zentralregierung in Peking unterhält? Stimmt es, dass ein hoher Vertreter der chinesischen Seuchenbehörde beim Pandemie-Planspiel Event 201, das in Partnerschaft mit dem WEF und der Bill & Melinda Gates Foundation am 18. Oktober 2019 in New York stattgefunden hat, dabei war? Stimmt es, dass es in Zusammenhang mit dem dubiosen PCR-Test, der allein in Deutschland bis Dezember 2020 über 30 Millionen Mal zum Einsatz gekommen ist, Beziehungen von Christian Drosten mit China gegeben hat? Stimmt es, dass es einen Bezug zwischen der WEF-Konferenz im Januar 2020 und dem in die „Pandemie“ mündenden Epidemie-Geschehen in China gibt? Das sind gewiss Fragen, die manch einer nicht gestellt sehen möchte. Trotzdem stellt sich die Frage, ob sie sich zuverlässig beantworten lassen –  ob sie einer Überprüfung als Tatsachenbehauptung standhalten.

֎֎֎

Deutscher Richter erhebt Verfassungsbeschwerde in Sachen Corona

31.12.2020

https://2020news.de/deutscher-richter-erhebt-verfassungsbeschwerde-in-sachen-corona/

Ein deutscher Richter, dessen Identität 2020News bekannt ist, hat im Dezember 2020 Verfassungsbeschwerde gegen Bestimmungen des Infektionsschutzgesetzes, die SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung und die SARS-CoV-2-Quarantäneverordnung des Bundeslands Brandenburg, die SARS-CoV-2-Verordnung Berlin sowie gegen das Handeln der Bundeskanzlerin und der 16 Ministerpräsidenten seit Beginn der Pandemie erhoben. 2020News veröffentlicht die Verfassungsbeschwerde hier in anonymisierter Form. Auf 190 Seiten rügt der Richter die Verletzung der allgemeinen Handlungsfreiheit, des allgemeinen Persönlichkeitsrechts, des Rechts auf informationelle Selbstbestimmung, des Rechts auf Leben und körperliche Unversehrtheit, der Freiheit der Person, des Schutzes der Familie sowie der Menschenwürde. Ohne persönliche Betroffenheit rügt der Richter zudem die Verletzung der Religionsfreiheit, der Kunstfreiheit, der Versammlungsfreiheit, der Freizügigkeit, der Berufsfreiheit, der Unverletzlichkeit der Wohnung, der Eigentumsfreiheit und des Rechts auf Asyl. Für die Zukunft rügt der Richter auch die Verletzung der Eigentumsfreiheit aus Art. 14 Abs. 1 GG wegen der drohenden massiven Steuererhöhungen, Vermögensabgaben sowie drohender Enteignungen etc. zur Finanzierung der Krise.

S. hierzu:

https://2020news.de/wp-content/uploads/2020/12/Verfassungsbeschwerde-Richter-anonym-30122020.pdf

S. hierzu:

Richter erörtert seine Verfassungsbeschwerde

Januar 14, 2021

https://2020news.de/richter-eroertert-seine-verfassungsbeschwerde/

In einem Podcast, der heute bei indubio veröffentlich wurde, erörtert Dr. Pieter Schleiter, Richter am Landgericht Berlin, seine im Dezember 2020 beim Bundesverfassungsgericht erhobene Beschwerde gegen diverse Corona-Verordnungen und Maßnahmen. Er spricht mit dem Düsseldorfer Rechtsanwalt und Publizisten Carlos A. Gebauer und dem Journalisten Burkhard Müller-Ullrich.

֎֎֎

Keine Übersterblichkeit = die wahren Zahlen der „Pandemie“

31.12.2020

https://laufpass.com/corona/keine-uebersterblichkeit-die-wahren-zahlen-der-pandemie/

Die „Leitmedien“ und die Exekutive desinformieren die Bevölkerung systematisch. Die Verwendung kumulativer und absoluter Zahlen soll den Anschein erwecken, es gäbe ein irgendwie pandemisches Ereignis, welches drastische Maßnahmen bis zur Aufgabe der persönlichen Freiheit, der Gesundheit und der wirtschaftlichen Existenz erfordere. Sie erzeugen damit Angst. Die Menschen sollen die verfassungswidrigen Einschränkungen, die Entmündigung und Drangsalierungen akzeptieren.

֎֎֎

Gedanken zum aktuellen gesellschaftlichen Gegeneinander

Von Jessica Hamed

31.12.2020

https://www.ckb-anwaelte.de/gedanken-zum-aktuellen-gesellschaftlichen-gegeneinander/

Dass die Coronakrise aus meinem Blickwinkel als Juristin insbesondere eine Rechtsstaatskrise ist, habe ich in den vergangenen Monaten in meinen Blogbeiträgen und zahlreichen Gerichtsverfahren verdeutlicht. Spätestens der Umstand, dass im November 2020 die Verwaltungsgerichte nahezu unisono die verschiedenen Coronabekämpfungsverordnungen bestätigt haben, obwohl die Rechtsfehler zu diesem Zeitpunkt evident waren (Verstoß gegen die Wesentlichkeitstheorie und den Parlamentsvorbehalt), zeigte, dass das Rechtssystem nicht funktioniert. Das ist ein hartes Urteil und es gibt bedauerlicherweise keinen Anlass, das Versagen der Judikative schönzureden. Die Verwaltungsgerichte sind ihrer Funktion als Kontrollinstanz der Regierungen im Zusammenhang mit hunderten Eilverfahren gegen Betriebsschließungen- und untersagungen im November nicht gerecht geworden. Statt von Recht und Gesetz ließen sie sich offenbar von gesamtgesellschaftlichen Erwägungen leiten. Diese Aufgabe kommt jedoch den Regierungen und vor allem den Parlamenten zu, die sich in der gesamten Krise in einer unerträglichen Weise ihrer Verantwortung entzogen haben.

֎֎֎

60% der Kinder zornig: neue deutsche Maskenstudie

31.12.2020

https://2020news.de/60-der-kinder-zornig-neue-deutsche-maskenstudie/

Wissenschaftler der Universität Witten/Herdecke stellen in einer neuen Studie, die 2020News hier als Vorabveröffentlichung verlinkt, fest, dass Masken Kinder auf vielfältige Weise psychisch und physisch beeinträchtigen. Bei einer durchschnittlichen Tragedauer von 270 Minuten am Tag waren bei 68 % der Kinder angabegemäß Belastungen festzustellen. Die beeinträchtigten Kinder litten unter Reizbarkeit (60 %), Kopfschmerzen (53 %), Konzentrationsschwierigkeiten (50 %), geringere Fröhlichkeit (49 %), Abneigung gegen Schule/Kindergarten (44 %), Unwohlsein (42 %), Lernschwierigkeiten (38 %) und Schläfrigkeit oder Müdigkeit (37 %). An der Universität Witten/Herdecke wurde für die Forschungsarbeit des Teams um Dr. Silke Schwarz und Prof. Dr. Ekkehart Jenetzky ein Online-Register eingerichtet, in das Eltern maskenpflichtiger Kinder ihre Beobachtungen eintragen konnten.

Vorabveröffentlichung der Studie:

https://2020news.de/wp-content/uploads/2020/12/Corona_children_studies_Co-Ki_First_results_of_a_G.pdf

֎֎֎

„Leichenberge in Sachsen“: Was ist wirklich los im Corona-Hotspot?

30.12.2020

https://de.rt.com/meinung/111221-leichenberge-in-sachsen-was-ist-wirklich-los/

„In Krematorium Zittau stapeln sich die Särge“: Diese Schlagzeile ging kürzlich durch die Medien. Richtig ist: Es gibt eine Übersterblichkeit. Doch die liegt zum großen Teil gar nicht an Corona. Und: Für den Stau bei der Einäscherung gibt es viele weitere Gründe.

֎֎֎

So werden Covid-19 – Tote “erschaffen”

Von unwissenschaftlichen Deutungen, frisierten Statistiken und empfohlenen Fehlbehandlungen.

27.12.2020

https://peds-ansichten.de/2020/12/pflegeheime-tests-betrug-aerzte/

Tote, die sich nun einmal nicht wehren können, werden für eine zynische Politik skrupelloser Angstmache missbraucht. Einen Positivbefund auf ein rudimentäres RNA-Schnipsel als medizinische Diagnose, gar als Todesursache zu verkaufen, ist nichts weiter als Betrug. Dieser Betrug wird von der Regierung und den angeschlossenen Behörden seit Monaten betrieben, ohne dass dies den Mainstream in irgendeiner Art und Weise in journalistische Wallung bringen würde. Doch damit nicht genug, es werden auch Menschen “zu Tode behandelt”, aus Gründen die in Abgründe unseres Systems zeigen.

֎֎֎

Impfstoff: Betrug im Kleingedruckten?Zahlen-Zauberei bei Studie

Von Zacharias Fögen

26.12.2020

https://reitschuster.de/post/impfstoff-betrug-im-kleingedruckten/

In der Studie „Safety and Efficacy of the BNT162b2 mRNA Covid-19 Vaccine“ zum Biontech-Impfstoff (siehe hier, hier und hier) haben die Autoren eindeutige Falschaussagen getroffen und das eigene Studienprotokoll gebrochen. Dieses ist so wichtig, weil man vor Erhalt der Ergebnisse die Maßstäbe festsetzen muss – denn es darf nicht sein, dass man dies nachträglich tut, damit sie zu den erhaltenen Ergebnissen passen und man sich das gewünschte Resultat zurechtbiegt. Genau dies ist aber bei der Studie zum Biontech-Impfstoff geschehen. […] Dass ein so klarer Protokollbruch mit derart weitreichenden Konsequenzen weder im Peer Review beim New England Journal of Medicine noch bei der Zulassung der Arzneimittelbehörden aufgefallen ist, ist absolut erschreckend. Es erfordert in meinen Augen eine umgehende Stellungnahme, eine erneute Prüfung durch unabhängige Reviewer und einen sofortigen Impfstopp.

֎֎֎

Prof. Dr. Martin Schwab, „Der Inzidenzwert ist aktuell Null“ Ketzerische These?

Auszüge aus einem Live-Interview-Stream mit Prof. Dr. Martin Schwab, Rechtswissenschaftler der Universität Bielefeld

25.12.2020

https://www.youtube.com/watch?v=7FhP7s9x3t4&feature=emb_title

֎֎֎

Paul Schreyer: Pandemie-Planspiele – Vorbereitung einer neuen Ära?

24.12.2020

https://www.youtube.com/watch?v=SSnJhHOU_28

Die Politik in der Corona-Krise kam nicht aus heiterem Himmel. Der „Kampf gegen die Viren“ begann schon in den 1990er Jahren als „Kampf gegen den Bioterror“. Eine Recherche zeigt: Über zwanzig Jahre lang wurden seither in Planspielen immer wieder Pandemie-Szenarien geprobt, erst in den USA, später international abgestimmt, auch mit deutscher Beteiligung. Die Titel dieser Übungen erinnern an Hollywood-Produktionen: „Dark Winter“ (2001), „Global Mercury“ (2003), „Atlantic Storm“ (2005) oder „Clade X“ (2018). Beteiligt waren hochrangige Behörden- und Regierungsvertreter sowie bekannte Journalisten, zuletzt, bei „Event 201“ im Oktober 2019, auch Vorstandsmitglieder großer Weltkonzerne. Nachdem die Weltgesundheitsorganisation WHO 2020 eine Coronavirus-Pandemie ausgerufen hatte, wurden viele der jahrelang geprobten und diskutierten Maßnahmen global umgesetzt.

In den Drehbüchern tauchten schon vor 20 Jahren Passagen wie diese auf: „Der Anblick von bewaffneter Militärpräsenz in amerikanischen Städten provoziert Proteste gegen die Beschneidung der bürgerlichen Freiheiten (…) Die Frage ist, wie und in welchem Maße wir diese Dinge durchsetzen. Wie viel Gewalt wendet man an, um die Menschen in ihren Häusern zu halten?“ Im Falle einer Pandemie könnten „grundlegende Bürgerrechte wie das Versammlungsrecht oder die Reisefreiheit nicht länger für selbstverständlich“ genommen werden. Freiheitsbeschränkungen, aber auch Massenimpfungen, waren regelmäßiger Bestandteil der Planspiele.

In diesem Vortrag wird chronologisch nachgezeichnet, wie es zu diesen Übungen kam, wer sie organisierte und welche Parallelen der Drehbücher zur aktuellen Situation bestehen. Ist das Virus nur ein Vorwand für eine länger geplante weltweite Umgestaltung? Und war ein schweres Börsenbeben im September 2019 vielleicht der eigentliche Auslöser für den globalen Lockdown?

S. hierzu auch:

Chronik einer angekündigten Krise

Wie ein Virus die Welt verändern konnte

Von Paul Schreyer

Westend Verlag, Frankfurt am Main, 2020

https://afsaneyebahar.com/2020/10/02/20690347/

S. hierzu auch:

https://hintermbusch.wordpress.com/2021/01/06/tiefe-wurzeln-der-pandemie

֎֎֎

Die Welt nach COVID-19, das teuflische Projekt des WEF: „Resetting the Future of Work Agenda“ mit dem „Great Reset“

Ein schreckenerregender Plan für die Zukunft

Von Peter Koenig

Global Research, 11.11.20

( https://www.globalresearch.ca/world-economic-forum-step-two-resetting-future-workagenda-after-great-reset/5729175 )

Friedenspolitische Mitteilungen aus der US-Militärregion Kaiserslautern/Ramstein

23.12.20

http://www.luftpost-kl.de/luftpost-archiv/LP_19/LP09720_231220.pdf

Nicht nur in der Bundesrepublik Deutschland tobt ein erbitterter Streit darüber, ob COVID19 tatsächlich eine gefährliche Pandemie oder nur eine neue Variante der jährlich auftretenden Virusgrippen ist, an denen auch bisher schon viele überwiegend ältere Menschen mit Vorerkrankungen gestorben sind. Der mit gegenseitigen Unterstellungen und Verleumdungen ausgetragene Konflikt ist völlig kontraproduktiv, weil er nur denen hilft, die COVID19 für ihre Zwecke ausnutzen wollen. Diese sehr viel Kraft kostende Auseinandersetzung verstellt den Blick auf die jahrelange, systematische Vorbereitung auf den Ausbruch einer Pandemie wie COVID-19 und die beabsichtigte Ausnutzung der durch „Lockdowns“ verursachten gravierenden wirtschaftlichen Pandemie-Folgen. Die geplante Ausnutzung der COVID-19-Folgen hat Peter Koenig in diesem Artikel über das „teuflische Projekt des WEF“ beschrieben. Mit der aufschlussreichen COVID-19-Vorgeschichte hat sich Paul Schreyer in seinem im Westend-Verlag erschienenen, sehr empfehlenswerten Buch „Chronik einer angekündigten Krise“ beschäftigt.

S. hierzu:

Resetting the Future of Work Agenda: Disruption and Renewal in a Post-COVID World

White Paper

World Economic Forum

October 21, 2020

https://www.weforum.org/whitepapers/resetting-the-future-of-work-agenda-disruption-and-renewal-in-a-post-covid-world

 

http://www3.weforum.org/docs/WEF_NES_Resetting_FOW_Agenda_2020.pdf

 

Resetting the Future of Work Agenda: Disruption and Renewal in a Post-COVID World presents the experiences and lessons learned from the COVID-19 response of the World Economic Forum’s broader future of work industry community, encompassing more than 60 CHROs of leading global employers as well as a the Forum’s network of Preparing for the Future of Work Industry Accelerators, comprising more than 200 senior HR leaders, education technology and learning providers, academia and government stakeholders across nine industries. The report is intended as a call to action for companies and organizations globally to update and reset their future of work preparedness agendas for a more relevant and inclusive post-pandemic “new” future of work.

֎֎֎

Impfstoffe zum Schutz vor der Coronavirus-Infektion Covid-19

Eine Übersicht über die internationale Impfstoffproduktion und deren einzelne Typen

Von vfa.Die fdorschenden Pharma-Unternehmen

23.12.2020

https://www.vfa.de/de/arzneimittel-forschung/woran-wir-forschen/impfstoffe-zum-schutz-vor-coronavirus-2019-ncov

֎֎֎

Prof. Drosten stellt sich dem Kampf

23.12.2020

https://2020news.de/drosten-stellt-sich-dem-kampf/

Prof. Drosten hat Anwälte eingeschaltet, um sich gegen die Inanspruchnahme durch Nils Roth, den Betreiber der Green Mango Karaokebar in Berlin, zu wehren. Die Green Mango Bar hatte Schadensersatz in Höhe von zunächst € 50.000 verlangt, zahlbar bis zum 22. Dezember 2020, für die ihr durch die wissenschaftlichen Fehlaussagen von Prof. Drosten und die darauf gestützten politischen Entscheidungen entstandenen Lockdown-Schäden. Die Schadensersatzforderungen gehen in die Hunderttausende.

S. hierzu die Klageschrift:

Green Mango GmbH, vertreten durch Nils Roth v. Prof Dr. Christian Drosten

Schreiben von Herrn Rechtsanwalt Dr. Reiner Fuellmich an Herrn Prof. Dr. Christian Drosten vom

15.12.2020

[…] Unsere Mandantin erlitt und erleidet durch die grob unverhältnismäßigen und ohne evidenzbasiertes Fundament verhängten Maß-nahmen zur Eindämmung der COVID-19-Pandemie erheblichen Schaden.

Für diesen Schaden sind Sie persönlich verantwortlich, weil Sie als eine der Personen, die sich in erheblicher und entscheidender Weise in die Beratung der Politik eingeschaltet haben, vorsätzlich falsche Tatsachen behauptet haben und immer noch behaupten sowie – ebenfalls vorsätzlich – wesentliche Tatsachen verschwiegen haben und immer noch verschweigen […]

[…] 2. Die zweite Falschbehauptung: Symptomlose Ansteckungsgefahr

Ohne Evidenz und durch geradezu erschreckend schwache Studien unterlegt ist die Annahme, ein Mensch könne ganz unbemerkt an COVID-19 erkranken und ebenso unbemerkt, weil symptomfrei, das Virus an andere Menschen weitergeben.

Diese falsche Tatsachenbehauptung begann mit einem Fallbericht im New England Journal of Medicine vom 5. März 2020 (NEJM 382;10), in dem Sie und andere behaupteten, eine symptomlose chinesische Geschäftsfrau habe in München vier Mitarbeiter eines dortigen Unternehmens getroffen, die hinterher alle an COVID-19 erkrankt seien. In Wuhan sei diese Dame dann positiv auf SARS CoV-2 getestet worden. Das sei der ultimative Beweis, dass auch symptomlose Menschen ansteckend sein könnten. Dieser Fallbericht war bereits am 30. Januar 2020 als Preprint veröffentlicht worden. Am 3. Februar erschien hierzu ein Kommentar, der darauf hinwies, dass die Dame aus China sehr wohl Symptome hatte und diese lediglich mithilfe von Medikamenten unterdrückte (Kai Kupferschmidt am 3.2.2020 auf https://www.sciencemag.org/news/2020/02/paper-non-symptomatic-patient-trans-mitting-coronavirus-wrong). Dies hatten Gespräche mit dieser Dame ergeben – Gespräche, welche die Autoren des Fallberichts, darunter auch Sie, unterlassen hatten.

Gleichwohl wurde der Fallbericht am 5. März 2020 im New England Journal of Medicine abgedruckt. Es stellt einen glatten Wissenschaftsbetrug dar, dass dieser Fallbericht nach Bekanntwerden des Irrtums nicht sofort zurückgezogen wurde. Eine Folgestudie, die dann, abermals unter Ihrer Mitwirkung, am 15. Mai 2020 in The Lancet erschien (Lancet Infect Dis 2020;20;920-928) und in der das „Ausbruchscluster“ in dem Münchener Unter-nehmen epidemiologisch nachgezeichnet werden sollte, förderte dann auf einmal die auf-schlussreiche Erkenntnis zutage, dass die Dame aus China kurz vor ihrer Reise nach München noch Kontakt mit ihren COVID-19-kranken Eltern gehabt hatte – eine Erkenntnis, die im Fallbericht vom 5. März 2020 noch unterschlagen worden war. Die Studie in The Lancet vom 15. Mai 2020 enthält sowohl in sich als auch im Verhältnis zum Fallbericht vom 3. Februar 2020 zahlreiche Ungereimtheiten, die bereits an anderer Stelle aufbereitet worden sind (https://www.corodok.de/die-legende-uebertragung/). […]

https://amirmortasawi.files.wordpress.com/2021/04/abmahnschr-v-151220.pdf

S. hierzu auch:

Drosten-Partner Olfert Landt: “50% der Infizierten nicht infektiös – warum dann Quarantäne?”

Dezember 23, 2020

https://2020news.de/drosten-partner-landt-viele-infizierte-nicht-infektioes/

In einem Interview mit der Fuldaer Zeitung am 22.12.2020 teilte Olfert Landt, der Hersteller des sogenannten Drosten-Tests mit, dass schätzungsweise die Hälfte aller positiv getesteten Personen nicht infektiös seien. “Wir wissen, dass Leute mit einer geringen Viruslast nicht infektiös sind”, so Landt, Alleingesellschafter und Geschäftsführer der Firma TIB Molbiol. Um eine Gefahr für Dritte darzustellen, müsse ein Positiv-Getesteter “100-mal mehr Viruslast in sich tragen als die Nachweisgrenze der Tests”. Landt fordert vom RKI den “Mut”, lediglich bei hoher Ansteckungsgefahr Quarantäne zu empfehlen, ansonsten wären, so Landt, Kontaktvermeidungen ausreichend.

֎֎֎

Die aufgebauschte Welle

Intensivbettenbelegung und Sterbefälle lassen kein außergewöhnliches Problem erkennen — Covid-19 tritt nur an die Stelle anderer Infektionskrankheiten. Teil 2/2.

Von Joachim Guilliard

18.12.2020

https://www.rubikon.news/artikel/die-aufgebauschte-welle-2

„Gibt es denn nur noch Corona?“ Diese Frage stellen sich in diesen Tagen viele. Politiker und Medien schüren täglich mit schockierenden Meldungen über Hunderte von Coronatoten und überfüllte Krankenhäuser die Ängste in der Bevölkerung. Die Zahlen werden dabei meistens nicht in Bezug zur Gesamtsituation gesetzt. In Teil 1 wurde daher die Belegung von Intensivstationen (ITS) betrachtet. Trotz einer wachsenden Zahl von Covid-19-Patienten, die im Herbst auf die ITS verlegt werden mussten, ist die Gesamtzahl der belegten Intensivbetten nicht wesentlich gestiegen. Im zweiten Teil werden die mit Covid-19 in Verbindung stehenden Todesfälle in den Kontext der Gesamtzahl von 2.400 bis 3.000 täglichen Sterbefällen und ihrer saisonalen Zunahme im Herbst und Winter gestellt.

֎֎֎

Exklusiv: Interview mit dem Vorsitzenden der Arzneimittelkommission zum Corona-Impfstoff

Von Armin Siebert

18.12.2020

https://snanews.de/20201218/ludwig-interview-209817.html

Prof. Wolf-Dieter Ludwig ist Vorsitzender der deutschen Arzneimittelkommission und sitzt im Management-Board der EMA, der europäischen Zulassungsbehörde für die Corona-Impfstoffe. Der Experte sieht noch viele Fragen zur Wirkung der Impfstoffe offen. Ludwig spricht sich für umfassende Aufklärung aus und schließt eine Impfpflicht kategorisch aus.

֎֎֎

Das Faktencheckerprogramm der EU heißt Soma, wie die Volksbefriedungsdroge in “Schöne neue Welt”

Von Norbert Häring

17.12. 2020

https://norberthaering.de/medienversagen/soma/

Die EU finanziert als Teil ihrer umfangreichen Aktivitäten gegen abweichende Meinungen und Informationen die EU-Beobachtungstelle gegen Desinformation.

֎֎֎

Butterwegge über Corona-Hilfen: „Die Armen werden bewusst nicht bedacht“

Von Marcus Klöckner

17.12.2020

https://www.nachdenkseiten.de/?p=68082

Noch im Mai forderte der Armutsforscher Christoph Butterwegge im NachDenkSeiten-Interview einen „Corona-Soli“ für die Armen. Sein Ruf blieb von politischer Seite ungehört. In einem aktuellen Interview mit den NachDenkSeiten spricht Butterwegge im Hinblick auf die Corona-Hilfen von einem „weißen Fleck in der Förderlandschaft“. Während die Politik Konzerne wie BMW mit sehr viel Geld unterstütze, blieben die Armen nach wie vor auf der Strecke. Er kommt zu dem Fazit: „Nicht das Coronavirus ist unsozial, sondern eine reiche, unter dem Einfluss des Neoliberalismus stehende Gesellschaft, die ihre armen Mitglieder zu wenig vor den Infektionsrisiken und den wirtschaftlichen Verwerfungen der Pandemie schützt.“

֎֎֎

Diskussion: Pandemie und Coronaursachen

Von Klaus Hecker

17.12.2020

https://neue-debatte.com/2020/12/17/diskussion-pandemie-und-coronaursachen/

Der Beitrag ist ein Aufruf zu einer linken Debatte über die Corona-Politik, die Coronaursachen und die Folgen der Pandemie für die Gesellschaft. Er enthält Vorschläge und gedankliche Ansätze, die eventuell für die Diskussion relevant sein könnten.

֎֎֎

Die aufgebauschte Welle

Intensivbettenbelegung und Sterbefälle lassen kein außergewöhnliches Problem erkennen — Covid-19 tritt nur an die Stelle anderer Infektionskrankheiten. Teil 1/2.

Von Joachim Guilliard

16.12.2020

https://www.rubikon.news/artikel/die-aufgebauschte-welle

„Gibt es denn nur noch Corona?“ Diese Frage stellen sich in diesen Tagen viele. Andere Krankheiten stehen nicht nur nicht im medialen Fokus — sie scheinen rapide abzunehmen, speziell Atemwegserkrankungen. Wenn jedoch bei anderen Formen des Leidens wegfällt, was bei Covid-19 hinzukommt — wo ist dann das Problem? Freilich sind die Symptome für die Betroffenen oft schlimm, manchmal gefährlich. Aber kann man aus der Datenlage ableiten, dass eine historisch einzigartige Situation vorliegt, die es rechtfertigt, Demokratie und Wirtschaftsleben eines ganzen Landes zu zerstören? Der Autor meint: nein. Er präsentiert valide Zahlen zur Intensivbettenbelegung, zur Bettenauslastung in Krankenhäusern allgemein, zur Frage der „mit oder wegen Corona“ Verstorbenen und zur Glaubwürdigkeit der PCR-Tests. Sein Fazit: viel Lärm um verhältnismäßig wenig.

֎֎֎

Nazi Doctors: Über Medizin-Fundamentalisten

Von Rudolph Bauer

16.12.2020

https://neue-debatte.com/2020/12/16/the-nazi-doctors-uber-medizin-fundamentalisten/

Medizinisch-hygienische Maßnahmen, wie sie derzeit notverordnet werden, sind nichts Neues; sie sind antidemokratisch und haben faschistische Vorbilder. Statt alle denkbaren medizinischen Anstrengungen zu unternehmen, um Patienten mit einer Covid-19-Erkrankung zu heilen, werden von Seiten der Regierungen in Bund und Ländern Maßnahmen notverordnet, die angeblich die Bekämpfung der Infektion durch das Corona-Virus bezwecken. Die Art des staatlichen Vorgehens zur Ausrottung des Virus erinnert an die Rolle der totalitären Medizin-Fundamentalisten des ärztlichen Standes im Nazifaschismus. Über sie – die “Nazi doctors” – hat Robert Jay Lifton (1) geforscht und eine umfassende Studie vorgelegt, deren Quintessenz Rudolph Bauer in seinem Beitrag zur Diskussion stellt.

֎֎֎

Umfangreiche Erweiterung der Corona-Hilfen

Bundesministerium der Finanzen

15.12.2020

https://www.bundesfinanzministerium.de/Content/DE/Standardartikel/Themen/Schlaglichter/Corona-Schutzschild/2020-10-29-neue-corona-hilfen.html#

Die Überbrückungshilfe III wird nochmals deutlich ausgeweitet. Die verbesserten Konditionen unterstützen jetzt auch die Unternehmen, Soloselbständigen und Freiberufler, die direkt und indirekt von den Schließungen ab 16. Dezember betroffen sind.

֎֎֎

Der große Betrug geht weiter

Von Anneliese Fikentscher und Andreas Neumann

15.12.2020

http://www.nrhz.de/flyer/beitrag.php?id=27167

Am Sonntag, dem 13. Dezember 2020, haben die Bundeskanzlerin und die MinisterpräsidentInnen der Bundesländer beschlossen, den Ausnahmezustand ab dem 16. Dezember zu verschärfen. Es sei „erforderlich, weitere tiefgreifende Maßnahmen zur Beschränkung von Kontakten zu ergreifen“. Begründet wird dies mit dem angeblich „exponentiellen Wachstum der Infektionszahlen“. (1) Diese Behauptung ist Kernelement des Betrugs. Was als Infektionszahlen bezeichnet wird, ist tatsächlich die Anzahl der positiven Tests. Wer positiv getestet ist, ist noch lange nicht infiziert oder gar krank. Doch es ist das Robert-Koch-Institut (RKI), auf das sich die Bundesregierung immer wieder beruft, das schreibt, dass „COVID-19-Erkrankungen… nur einen sehr kleinen Teil [der akuten Atemwegserkrankungen mit und ohne Fieber] ausmachen“ (2). In einer RKI-Grafik wird deutlich, dass der Anteil von COVID-19 sich nahe Null bewegt (3). In der grafischen Darstellung der Atemwegserkrankungen mit Fieber wird die Kurve für COVID-19 gar nicht erst eingezeichnet, da sich – so das RKI – die „COVID-19-Fallzahlen noch in einer Größenordnung bewegen, die noch unterhalb des ’syndromischen Radars‘ liegt“ (4). Die RKI-Grafik der fiebrigen Atemwegserkrankungen zeigt, dass diese sich auf einem extrem niedrigen Niveau bewegen – einem Niveau, das „in den Vorjahren üblicherweise im Hochsommer und/oder in der Sommerferienzeit beobachtet wurde“ (5). Auf dieser Basis den Ausnahmezustand – den so genannten Lockdown – zu verschärfen, kann nur als heimtückisches Manöver gewertet werden.

֎֎֎

Fortgesetzter Sonderweg

Wider die Behauptungen der Massenmedien geht es in Schweden nach wie vor viel lockerer als in Deutschland zu.

Von Christian Kreiß

15.12.2020

https://www.rubikon.news/artikel/fortgesetzter-sonderweg

֎֎֎

Die nützliche Katastrophe

Die Coronapandemie war weder vermeidbar, noch wird sie rasch zu Ende gehen — weil ganz andere Interessen dahinterstecken.

Von Thomas Schulze

15.12.2020

https://www.rubikon.news/artikel/die-nutzliche-katastrophe

Hätte uns Corona erspart bleiben können, wenn rechtzeitig entsprechende Maßnahmen getroffen worden wären? So mancher macht sich derzeit Gedanken darüber und entwirft alternative Szenarios. Wir sollten uns aber nichts vormachen: Nur unter der Voraussetzung, dass den mächtigen Akteuren tatsächlich an der allgemeinen Gesundheit der Weltbevölkerung gelegen ist, hätte die Katastrophe vermieden werden können — könnte sie auch bald beendet sein. Was aber, wenn etwas ganz anderes intendiert ist? Etwa eine komplette Umgestaltung der globalen Wirtschaft und Gesellschaft mit dem Ziel, das Großkapital mit seinen Profitabsichten noch einmal über die Runden zu retten? In diesem Fall wäre ein plötzliches Verklingen der angeblich durch Corona repräsentierten Bedrohung eher störend. Der Autor versucht, die wahren Ursachen des geplanten „Great Reset“ zu erkunden.

֎֎֎

Strafanzeige gegen Sebastian Kurz, Rudolf Anschober, Karl Nehammer, Alexander Van der Bellen und alle namentlich genannten Nationalratsabgeordneten [Täuschung, Amtsmissbrauch, Verfassungsbruch, Betrug, Misshandlung von Schutzbefohlenen, Körperverletzung, Korruption und Nötigung (der österreichischen Bürger)].

Von Konstantin Haslauer

14.12.2020

https://gnews.org/659292/

Kurzfassung Anzeige:

https://gnews-media-offload.s3.amazonaws.com/wp-content/uploads/2020/12/17071843/Strafanzeige_KP24_Regierung_Kurzfassung.pdf

Gesamte Anzeige (330 Seiten) mit Beweise/Anlagen:

https://gnews-media-offload.s3.amazonaws.com/wp-content/uploads/2020/12/17071914/Strafanzeige_KP24_Regierung_Anlagen.pdf

Bestätigung für die Eingabe Strafanzeige:

https://gnews-media-offload.s3.amazonaws.com/wp-content/uploads/2020/12/17071920/EB-589250Y946%40efa.justiz.gv_.at_.pdf

֎֎֎

“Freiheitsrechte” und die “Würde des Menschen” schützen: Leopoldina-Philosoph attackiert Leopoldina-Papier und den Lockdown

Von Dr. phil. Clemens Heni

13.12.2020

Die Lockdown-Politik der Bundesregierung und den 16 Landesregierungen wird mehr Menschen töten als Corona. Woher wissen wir das? In UK gab es im ersten Lockdown im Frühjahr 2020 acht Prozent mehr Tote durch Herzkreislauferkrankungen. Dabei starben 10 Prozent weniger Menschen in Krankenhäusern, dafür 10 Prozent mehr zu Hause. Darüber berichtet der schwedische Arzt und Publizist Sebastian Rushworth. Er betont, dass weltweit keine Regierung eine wissenschaftliche Abwägung gemacht hat, was Lockdowns an Menschenleben kosten können. Es ging und geht ausschließlich um das völlig irrationale Ziel, eine einzige Krankheit und ihr Vorkommen zu reduzieren. Ob unterm Strich mehr Menschen sterben, ist der Politik völlig egal. Es geht nur darum, dass die Zahl der positiv auf SARS-CoV-2 Getesteten zurückgeht. Das ist mörderisch, zynisch und menschenverachtend. Auch der Philosoph und Suhrkamp-Autor Michael Esfeld, Professor für Wissenschaftsphilosophie in Lausanne in der Schweiz, der seit 2010 Mitglied der Leopoldina ist, ist völlig schockiert. Esfeld ist Teil des Establishments, was seine frontale Attacke auf die Leopoldina von innen heraus so enorm bedeutsam macht.

https://www.clemensheni.net/freiheitsrechte-und-die-wuerde-des-menschen-schuetzen-leopoldina-philosoph-attackiert-leopoldina-papier-und-den-lockdown/

֎֎֎

4. Offener Brief der Anwälte für Aufklärung

Anwälte bitten die Mitglieder der Leopoldina – Nationale Akademie der Wissenschaften – um eidesstattliche Versicherung: „Die seit März 2020 millionenfach durchgeführten PCR-Tests sind imstande, ein vermehrungsfähiges SARS-CoV2-Virus, also einen Krankheitserreger im Sinne des § 2 Nr. 1 IfSG und damit eine akute Infektion im Sinne des § 7 Abs. 1 S. 1 Nr. 44a IfSG nachzuweisen.“

13.12.2020

https://secureservercdn.net/160.153.137.170/lz2.cb9.myftpupload.com/wp-content/uploads/2020/12/brief4.pdf

֎֎֎

Straf- und zivilrechtliche Aspekte der Corona-Impfungen

10.12.2020

https://afsaneyebahar.com/2020/12/10/20690674/

Seit Mitte Juli 2020 untersucht der Corona-Ausschuss in mehrstündigen Live-Sitzungen, warum die Bundes- und Landesregierungen im Rahmen des Coronavirus-Geschehens beispiellose Beschränkungen verhängt haben und welche Folgen diese für die Menschen hatten und haben. Dieser Ausschuss wurde von den Rechtsanwältinnen Viviane Fischer und Antonia Fischer sowie von den Rechtsanwälten Dr. Reiner Füllmich und Dr. Justus Hoffmann gegründet. Sie arbeiten mit einem internationalen Netzwerk bestehend aus Rechtsanwälten, Wissenschaftlern und Ärzten zusammen. Ihre Beiträge sind unter dem folgenden Link erreichbar: https://corona-ausschuss.de/

In seiner 30. Sitzung beschäftigte sich der Corona-Ausschuss am 4.12.2020 mit verschiedenen Aspekten der Corona-Impfungen. Die Aufzeichnung ist auf der Website des Corona-Ausschusses und noch auf YouTube zu sehen: https://www.youtube.com/watch?v=fBtPbyvAgFI&feature=emb_title

֎֎֎

Drosten-Papier unter Beschuss

Auch Retraction Watch hat nun das sog. Drosten/Corman-Papier zum PCR-Test, das am 23. Januar 2020 im Journal Eurosurveillance erschienen ist, ins Visier genommen.

10.12.2020

https://2020news.de/drosten-papier-unter-beschuss/

Am 7. Dezember 2020 hat die amerikanische Organisation einen Post veröffentlicht, in dem sie sich mit der von 22 renommierten WissenschaftlerInnen vorgebrachten Kritik an der Drosten/Corman-Studie auseinandersetzt. Sie hat Prof. Drosten eine Frist von 48 Stunden gesetzt, zu den Vorwürfen schwerer Unwissenschaftlichkeit der Arbeit Stellung zu nehmen. Bis zum 10. Dezember 23:24 Uhr scheint keine Antwort von Prof. Drosten eingegangen zu sein. Jedenfalls ist eine solche nicht veröffentlicht.

Aus informierter Quelle hat 2020News erfahren, dass sich nun zusätzlich eine internationale Gruppe politischer Entscheidungsträger an Eurosurveillance gewandt hat, mit der Bitte, die Vorwürfe unverzüglich zu prüfen und bis zum 14. Dezember 2020 zu einer abschliessenden Bewertung zu gelangen und diese zu veröffentlichen. Die Politiker zeigten sich darüber irritiert, dass es bei einer derart wichtigen Studie überhaupt zu wissenschaftlich fundiert wirkenden Vorhaltungen kommen könne. Der extrem kurze Begutachtungszeitraum von zwei Tagen im Januar 2020 gäbe zu denken. Die Entscheidungsträger verliehen der Hoffnung Ausdruck, dass Eurosurveillance, das sie bei ihrer Arbeit als ein wichtiges Informationsmedium ansähen, den Aufklärungsprozess nun mit der gleichen Geschwindigkeit vornähmen, mit denen das Journal die ursprüngliche Begutachtung durchgeführt hätte. Das Magazin habe schliesslich einen Ruf zu verlieren.

֎֎֎

Kapitalismus nach Corona: Moral statt Demokratie

Die Bundeskanzlerin baut radikal die staatlichen Strukturen um, doch in der Öffentlichkeit inszeniert sie sich als fürsorgliche und besonnene Lenkerin durch die Krise. Das gelingt ihr, indem sie möglichst wenig über ihre Pläne spricht. Doch selbst aus den seltenen Äußerungen lässt sich einige Erkenntnis ziehen.

Von Mona Pauly

9.12.2020

https://multipolar-magazin.de/artikel/moral-statt-demokratie

֎֎֎

Der infizierte Rechtsstaat

Mit bestätigten Demonstrationsverboten unterstützen Gerichte die Corona-Politik und ignorieren widersprechende Fakten.

Von Tilo Gräser

8.12.2020

Die Proteste gegen die Corona-Politik der Regierungen von Bund und Ländern halten an. Dagegen greift die etablierte Politik zum Mittel des Verbots von Demonstrationen, zunehmend unterstützt von der Rechtsprechung auf verschiedenen Ebenen. Es scheint, als wäre die vermeintlich unabhängige Justiz nun doch von der Corona-Politik infiziert. Sie übernimmt jedenfalls fast ungefiltert deren Argumente und Behauptungen. Dabei begründet sie ihre Urteile und Entscheidungen mit Aussagen, die selbst das dem Bundesgesundheitsministerium unterstehende Robert Koch-Institut widerlegt. Die politische Infektion der Justiz reicht anscheinend bis ins Bundesverfassungsgericht.

֎֎֎

Der Störenfriedrich. Ein Amtsarzt widerspricht Markus Söder und wird zwangsisoliert.

8.12.2020

https://www.nachdenkseiten.de/?p=67766

Der Leiter des Gesundheitsamts Aichach-Friedberg hat zunächst intern, dann öffentlich die Maßnahmen der bayerischen Staatsregierung zur Bekämpfung der Corona-Krise infrage gestellt. Friedrich Pürner kritisiert unter anderem Massentests, die Gesunde zu Kranken machen, und Communitymasken ohne echte Schutzwirkung. Sein Einspruch hat ihn den Job gekostet, aber viel Aufmerksamkeit und Anerkennung eingebracht. Im Interview mit den NachDenkSeiten bekräftigt er seine Haltung. Mit ihm sprach Ralf Wurzbacher.

֎֎֎

Corona-Krise: Das Stolpern geht weiter – Neue Einsichten, neue Bewegungen?

Von Prof. Harald Walach

8.12.2020

https://harald-walach.de/2020/12/08/corona-krise-das-stolpern-geht-weiter/

„[…] Wir sollten endlich ernst nehmen, was viele immer wieder gesagt haben: Unser Immunsystem ist in der Regel stark genug, um mit diesem Erreger fertig zu werden. Ng und Kollegen fanden vor allem bei Kindern und anderen Uninfizierten breite Kreuzimmunität gegen diesen Sars-CoV-2 Erreger, aufgrund der Immunität gegen andere Coronaviren in bis zu 43% aller Fälle [7]. Das wäre es wert verbreitet zu werden, anstatt der Wiederholung der Impfmantras. Peter Doshi hat in einem lesenswerten Beitrag im British Medical Journal kürzlich darauf hingewiesen, dass die derzeit laufenden Studien uns keine Aussage darüber ermöglichen werden, ob diese Impfstoffe tatsächlich harte Outcomes, Todesfälle, Krankheitsfälle, Intensivpflicht reduzieren [8]. Denn dazu sind sie nicht ausgelegt. Vielmehr haben wir die Lektionen über den Haufen geworfen, die wir durch die Contergan-Affäre gelernt haben.

Contergan war ein Beruhigungsmittel, das auch Schwangeren verschrieben wurde. Reihenweise Kinder kamen mit verkrüppelten Gliedmaßen zur Welt, darüber hinaus gab es eine unbekannte Zahl an Totgeburten. Das Medikament wurde von 1957 bis 1961 vertrieben, und vom Markt genommen, als 1961 der Zusammenhang zwischen Mißbildungen und dem Medikament erkannt wurde. Infolge der massiven Mängel bei der Medikamentenzulassung wurde in Westdeutschland das Bundesgesundheitsministerium eingerichtet. Eine der Konsequenzen war, dass es keine Arzneimittel- und Impfzulassung mehr ohne Toxizitätsprüfung und ohne Reproduktionstoxizitätsprüfung geben sollte. Und genau diese Prüfung auf mögliche Schäden bei der Reproduktion wird hier bei der Entwicklung der Corona-Impfstoffe u.a. weggelassen. Wie töricht kann eigentlich eine Gesellschaft sein, dass sie eine solche Lektion schon nach 60 Jahren vergisst, alles, wegen eines vermeintlichen Killervirus? […]“

֎֎֎

Die Intensivstationen waren auch vor Corona schon am Limit

Von Gunnar Schupelius

6.12.2020

https://www.bz-berlin.de/berlin/kolumne/die-intensivstationen-waren-auch-vor-corona-schon-am-limit

Die Politiker warnen vor dem Kollaps der Intensivmedizin. Den gab es auch schon in den Vorjahren und dennoch wurde am Personal gespart. Das ist die Geschichte eines einzigartigen Politikversagens, meint Gunnar Schupelius.

֎֎֎

Reisen bald nur noch mit digitalem Impfzertifikat? WHO arbeitet an „gemeinsamen Standards“

4.12.2020

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) befasst sich aktiv mit der Einführung elektronischer Impfpässe. Mit der „Smart Yellow Card“ sollen Gesundheitsdaten digital vernetzt und global abrufbar werden – womöglich bereits bald Standard im internationalen Reiseverkehr.

https://de.rt.com/international/110080-reisen-nur-noch-mit-digitalem-impfnachweis/amp/

֎֎֎

„Zwei-Klassen-Gesellschaft durch die Impfungen ist unvermeidlich“

Thomas Vitzthum im Interview mit dem Gesundheitsökonom Cassel

3.12.2020

https://www.welt.de/politik/deutschland/plus221613346/Corona-Impfung-Zwei-Klassen-Gesellschaft-ist-unvermeidlich.html

Cassel: Der Impfpass muss analog zum Personalausweis zu einem amtlichen, fälschungssicheren und maschinenlesbaren Dokument werden.

֎֎֎

Die notverordneten medizinisch-hygienischen Corona-Maßnahmen sind antidemokratische Relikte der nazifaschistischen Vergangenheit

Nazi Doctors – reloaded

Von Rudolph Bauer

2.12.2020

http://www.nrhz.de/flyer/beitrag.php?id=27159

Statt alle denkbaren medizinischen Anstrengungen zu unternehmen, um Erkrankungen vorzubeugen und Kranke zu heilen, werden von Seiten der Regierungen in Bund und Ländern Maßnahmen notverordnet, die man damit begründet, dass die Eindämmung der viralen Corona-Infektion Vorrang hat. Die Bekämpfung des Virus ist alles bestimmend, das soziale Wohlergehen der Menschen und ihre psychische Gesundheit bleiben auf der Strecke. Diese Art des staatlichen Vorgehens zur Ausrottung des Virus erinnert an den Nazifaschismus, an die Rolle der totalitären Medizin-Fundamentalisten des ärztlichen Standes. Über sie – die „Nazi Doctors“ – hat Robert Jay Lifton geforscht und eine umfassende Studie vorgelegt. Deren Quintessenz wird im folgenden Beitrag vorgestellt.

֎֎֎

Der Corona-Knick

Die Rhetorik der Vertreter von Robert Koch-Institut und Statistischem Bundesamt suggeriert eine Übersterblichkeit wegen Covid-19 — die Statistiken selbst besagen das Gegenteil.

Von Winnie Schneider

2.12.2020

Anfang Mai stolperte der Autor über eine Pressemitteilung des Statistischen Bundesamts. Die kündigte zwar im Titel „Anzeichen für Übersterblichkeit im Zusammenhang mit Corona-Pandemie“ an, grafisch dokumentierte sie aber eher die vorherige Untersterblichkeit. Die genauere Analyse der „Sonderauswertung zu Sterbefallzahlen des Jahres 2020“ förderte die anhaltend geringe Sterblichkeit zutage: Die „Corona-Delle“ hatte sie zwar reduziert, aber keineswegs ausgeglichen! Inzwischen ging der Sommer ins Land, zog die Hitze im August kurz Übersterblichkeit nach sich. Nur „Corona-Tote“ schlagen sich seit Mai kaum mehr im Sterbegeschehen nieder. Was das Bundesamt wöchentlich zeitnah dokumentiert, erwies sich wachen Geistern für ihre Aufklärungsarbeit längst als ungeheuer wertvoll. Gleiches gilt für das Robert Koch-Institut (RKI), dessen Zahlenmaterial weitaus aufschlussreicher ist, als es die Talkshow-Auftritte seines Führungspersonals sind. In zwei Wörtern ausgedrückt, besagen diese Statistiken: „Keine Panik!“ Wenn es eng werden sollte in deutschen Krankenhäusern, dann weil Betten abgebaut wurden, nicht weil sich eine überwältigend große Corona-Welle aufgebaut hätte.

https://www.rubikon.news/artikel/der-corona-knick

֎֎֎

Was steckt hinter der Corona-Politik?

Die öffentliche Debatte in Deutschland und anderswo scheint festgefahren: aus „Fallzahlen“ und „Inzidenzen“ folgen „Sachzwänge“ und „Maßnahmen“ – zumeist alternativlos. Kritiker sind „Leugner“, Widerspruch „unwissenschaftlich“. Was bleibt, ist das große Paradox, der sprichwörtliche Elefant im Raum: Die vorliegenden Daten zur Tödlichkeit des Virus, zur Übersterblichkeit, zur Intensivbettenbelegung, zur Infektiosität von Asymptomatischen und zur Aussagekraft des PCR-Tests rechtfertigen die politischen Entscheidungen nicht ansatzweise. Der Eindruck, dass es bei all dem nicht um den Gesundheitsschutz geht, verstärkt sich. Was aber motiviert dann die von Regierungen in aller Welt energisch durchgesetzten Freiheitsbeschränkungen?

Von Paul Schreyer

2.12.2020

https://multipolar-magazin.de/artikel/was-steckt-hinter-der-corona-politik

֎֎֎

Corona-Traktat 2

Die durchseuchte Gesellschaft – Oder: Nicht quer, sondern vorwärts

Von Günter Rexilius

2.12.2020

http://www.nrhz.de/flyer/beitrag.php?id=27151

Was lernen wir von Sars-CoV-2 über die demokratische Gesellschaft? Das Virus löst heftige Debatten über die Erkrankung Covid19 und ihre Auswirkungen auf Menschen und Wirtschaft aus. Weil einige ExpertInnen der Meinung sind, dass es eine Pandemie verursacht, werden rigorose staatliche Maßnahmen ergriffen, gegen die es starke Proteste gibt. Sowohl das Virus als auch die Maßnahmen haben für viele Menschen mehr oder weniger schwerwiegende Folgen. So lässt sich kurz und knapp – und deshalb sicherlich verkürzt – das gesellschaftliche Geschehen seit Anfang März 2020 zusammenfassen. Neben seinem Wirken als Krankheitserreger bietet das Virus sich auch als Metapher für verschiedene Eigenschaften der gesellschaftlichen Abläufe an, die wie durch eine Lupe von der Krankheit Covid19 und den Reaktionen auf sie sichtbar gemacht werden. Sie sind als krankhafte Wucherungen in der gesellschaftlichen Dynamik auszumachen, verursacht von dem, was ich „systemische Viren“ nenne, deren Folgen für die meisten Menschen kränkend, bedrohlich, lebensfeindlich sind.

֎֎֎

Dr. Wodarg und Dr. Yeadon beantragen den Stopp sämtlicher Corona-Impfstudien und rufen zum Mitzeichnen der Petition auf

1.12.2020

https://2020news.de/dr-wodarg-und-dr-yeadon-beantragen-den-stopp-saemtlicher-corona-impfstudien-und-rufen-zum-mitzeichnen-der-petition-auf/

Dr. Michael Yeadon, ehemaliger Leiter des Forschungsbereichs Atemwegserkrankungen bei Pfizer, und der Lungenfacharzt und ehemalige Gesundheitsamtschef Dr. Wolfgang Wodarg haben bei der EMA, der European Medicine Agency, die für die EU-weite Arzneimittelzulassung zuständig ist, am 01. Dezember 2020 einen Antrag auf die sofortige Aussetzung sämtlicher SARS-CoV-2-Impfstoffstudien, insbesondere die Studie von BioNtech/Pfizer zu BNT162b (EudraCT-Nummer 2020-002641-42) gestellt. Dr. Wodarg und Dr. Yeadon fordern, dass die Studien – zum Schutze des Lebens und der Gesundheit der Probanden – erst dann fortgesetzt werden, wenn ein Studienkonzept vorliegt, das geeignet ist, den erheblichen Sicherheitsbedenken, die von immer mehr namhaften WissenschaftlerInnen gegen den Impfstoff und das Studiendesign geäußert wird, Rechnung zu tragen.

֎֎֎

Verfassungsbeschwerde gegen „eine rechtswidrige Durchimpfung der Bevölkerung“

Von Christian Szabó

1.12.2020

Antrag auf sofortige Entscheidung (§ 90 Abs. 2 Satz 2 BVerfGG)

Antrag auf Erlass einstweiliger Anordnungen (§ 32 BVerfGG)

Wegen besonderer Dringlichkeit und allgemeiner Bedeutung, ist eine sofortige Entscheidung

wegen schwerer und unabwendbarer Nachteile für die Bevölkerung (das Deutsche Volk)

gemäß § 90 Abs. 2 Satz 2 BverfGG notwendig, um eine rechtswidrige „Durchimpfung der

Bevölkerung“ – die von der Bundesregierung und Landesregierungen der Bundesrepublik

Deutschland nachweislich ab Mitte Dezember durch Errichten von Impfzentren geplant ist

und damit

– Verbrechen gegen die Menschlichkeit (§ 7 Abs. 1 Nr. 1,2,8 VStGB)

– Verbrechen gegen den Nürnberger Kodex

– Verletzung der Grundrechte auf Würde und Persönlichkeitsrechte eines jeden

Bürgers durch Nötigung sich impfen zu lassen (Art. 1 und 2 GG)

– vorsätzliche schwere Körperverletzung ohne vorherige Aufklärung über Risiken,

Nebenwirkungen und Folgeschäden von mRNA-Impfstoffen (§ 226 StGB)

vorliegen.

https://amirmortasawi.files.wordpress.com/2020/12/szabo-1.12.2020.pdf

֎֎֎

„WERKZEUG ZUR PANIKMACHE“

Scharfe Kritik am Corona-Lockdown: Anwalt Reiner Füllmich greift Virologe Drosten und den RKI-Chef heftig an

Von Volker Nies

1.12.2020

https://www.fuldaerzeitung.de/fulda/corona-luege-reiner-fuellmich-christian-drosten-goettingen-rechtsanwalt-virologe-lothar-wieler-klage-90096522.html

Mit einer Sammelklage in den USA und einer Klage vor deutschen Gerichten will der Göttinger Anwalt Dr. Reiner Füllmich Schadenersatz für Unternehmen geltend machen, die Einbußen durch den Corona-Lockdown hatten. In dieser Woche will er die ersten Klagen einreichen.

֎֎֎

COVID-19 Pandemie

Effekte der SARS-CoV-2 Pandemie auf die stationäre Versorgung von Januar bis Oktober 2020. Eine Analyse der §21 Routinedaten von 272 Kliniken der Initiative Qualitätsmedizin (IQM).

1.12.2020

https://www.initiative-qualitaetsmedizin.de/covid-19-pandemie

„[…] Es wurden für die ersten 10 Monate 2020 mehr COVID-19-Verdachtsfälle als nachgewiesene COVID-19-Fälle aufgenommen. Für die Schonung der Kapazitäten und notwendigen Schutzmaßnahmen muss ein Standard gelten, wie mit Patienten mit negativer PCR, aber typischen Symptomen umzugehen ist. Das Verhältnis von Verdachtsfällen zu nachgewiesenen Fällen scheint am Beginn der zweiten Welle dafür zu sprechen, dass die Einordnung von typischen Symptomen bei negativer PCR im Laufe der Pandemie besser gelingt.

Im den ersten 10 Monaten des Jahres 2020 wurden insgesamt weniger Patienten im Krankenhaus behandelt als 2019. Auch die Gesamtzahl der SARI-Fälle, Intensivfälle und Beatmungsfälle war im Untersuchungszeitraum nicht höher als 2019. Vor dem Hintergrund steigender Infektionszahlen wird hier die Analyse der Novemberdaten von besonderem Interesse sein.

Die Krankenhaussterblichkeit als auch die Sterblichkeit des SARI war 2020 erhöht. Neben dem direkten Effekt der COVID-19-Infektion müssen die Folgen der verminderten Krankenhausbehandlungen genau und zeitnah analysiert werden, um auch anhand dieser Daten zu bilanzieren, welche Maßnahmen angemessen sind.

[…] In Zusammenhang mit unseren Beobachtungen ist die Publikation der Sterbefälle für das Jahr 2020 (bis Oktober) durch das Statistische Bundesamt interessant, die eine Analyse der sogenannten Übersterblichkeit ermöglicht, also den Vergleich der auftretenden mit den erwarteten Sterbefällen, die typischerweise aus einem Durchschnitt der Vorjahre berechnet werden (https://www.destatis.de/DE/Themen/Querschnitt/Corona/Gesellschaft/bevoelkerung-sterbefaelle.htm).

Diese Analyse zeigt, dass die Sterbefälle 2020 nur unwesentlich von dem Mittel der Sterbefälle der Jahre 2016-19 abweichen. Die als „Exzess Letalität“ bezeichnete Differenz ist in Abb. 8 für die einzelnen Monate dargestellt, wobei wir die monatlich berichteten Zahlen der an COVID-19 Verstorbenen daneben gestellt haben (https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Daten/Fallzahlen_Kum_Tab.html;jsessionid=587F71BE08C2D42C74FEC500A094A0EC.internet091).

Während im April die Übersterblichkeit zeitlich mit der Sterblichkeit an Corona zusammenfiel, war die Übersterblichkeit im August, September und Oktober augenscheinlich nicht oder nur zum geringen Teil auf COVID-19 zurückzuführen. Das Statistische Bundesamt gibt in seiner Publikation die Hitzewelle als mögliche Ursache der Beobachtung im August an. Der Effekt könnte allerdings auch auf die verminderte Krankenhausversorgung, gerade bei Notfällen, während der vorhergehenden Monate zurückführbar sein. Eine tiefere Analyse der zugrundeliegenden Zusammenhänge ist zur weiteren Beurteilung wünschenswert.“

֎֎֎

UN-Sondersitzung zu Corona: Kluft zwischen Arm und Reich nimmt zu

1.12.2020

Die Corona-Pandemie hat dramatische Folgen und verschärft die weltweite Ungleichheit zwischen Arm und Reich. Anlässlich der Sondersitzung der Vereinten Nationen zu Covid-19 am 3. und 4. Dezember 2020 fordert das Bündnis Entwicklung Hilft in einem aktuellen Positionspapier globale, gerechte Lösungsansätze im Sinne einer internationalen Krisenvorsorge und eines nachhaltigen Wandels.

Das Positionspapier des Bündnisses:

https://entwicklung-hilft.de/wp-content/uploads/2020/11/Positionspapier_Buendnis-Entwicklung-Hilft_Gerechter-Ausgleich_Langfassung.pdf

֎֎֎

֎֎֎֎֎ November 2020 ֎֎֎֎

Der Great Lockdown trifft die Dritte Welt hart

Von Gilbert Achcar

November 2020

https://mondediplo.com/2020/11/04COVID-THIRD-WORLD

Es ist bereits klar, dass die sozialen und wirtschaftlichen Auswirkungen der Pandemie auf die Ärmsten der Welt schwerwiegend und dauerhaft sein werden. Nationen, die durch nicht nachhaltige Schulden verkrüppelt sind, verfügen nicht über die Ressourcen, um ihre Volkswirtschaften zu stützen, und die reichen Länder konzentrieren sich auf innenpolitische Prioritäten.

֎֎֎

Für eine soziale und demokratische Lösung der Krise

Politischer Forderungskatalog

Von der Stadtteilgruppe „Hände weg vom Wedding“ 

November 2020

https://www.unverwertbar.org/update-corona-katalog/

Die Corona-Pandemie hinterlässt seit Anfang 2020 tiefe Einschnitte in unserer Gesellschaft. Sie drückt sich in einer heftigen sozialen, politischen und wirtschaftlichen Krise aus. Die weiteren mittel- und langfristigen Folgen sind dabei noch nicht absehbar. Klar ist aber bereits jetzt, dass weder die Bundesregierung noch die rot-rot-grüne Koalition in Berlin gewillt sind, die Krise im Sinne der Lohnabhängigen anzugehen. Mit milliardenschweren Hilfspaketen wird vorgegeben, die kommende Wirtschaftskrise unter Kontrolle zu bekommen.

֎֎֎

Polypandemie

Sonderausgabe des Munich Security Report zu Entwicklung, Fragilität und Konflikt in der Covid-19-Ära

Von Sophie Eisentraut, Luca Miehe, Laura Hartmann, Juliane Kabus

November 2020

https://securityconference.org/assets/02_Dokumente/01_Publikationen/201104_MSC_Polypandemie_DE.pdf

֎֎֎

Drosten-PCR-Test-Studie: Rückzugsantrag gestellt wegen wissenschaftlicher Fehler und massiver Interessenkonflikte

30.11.2020

https://2020news.de/drosten-pcr-test-studie-rueckzugsantrag-gestellt-wegen-wissenschaftliche-fehler-und-massiver-interessenkonflikte/

22 renommierte, internationale WissenschaftlerInnen haben die für die Etablierung des SARS-CoV-2-PCR-Tests grundlegende Studie von Cornam et. al, an der Prof. Drosten massgeblich mitgewirkt hat, einem unabhängigen Peer Review-Prozess unterzogen. Sie kommen zu einem vernichtenden Urteil: Die Studie enthält neun gravierende wissenschaftliche Fehler sowie drei kleinere Ungenauigkeiten.

S. zu diesem Thema auch:

External peer review of the RTPCR test to detect SARS-CoV-2 reveals 10 major scientific flaws at the molecular and methodological level: consequences for false positive results.

https://afsaneyebahar.com/2020/12/01/20690626/

֎֎֎

Ausspähen unter Freunden wird legalisiert und ausgeweitet

Der Bundesnachrichtendienst soll in seiner Vorratsdatenspeicherung auch die Verbindungsdaten von Deutschen speichern dürfen, wenn er einige Daten unkenntlich macht. Das steht im neuen Entwurf zum BND-Gesetz, den wir veröffentlichen. Um diese Daten zu sammeln, soll der Geheimdienst auch Mobilfunk- und Internetanbieter hacken.

30.11.2020

https://netzpolitik.org/2020/bnd-gesetz-ausspaehen-unter-freunden-wird-legalisiert-und-ausgeweitet/?utm_source=pocket-newtab-global-de-DE

֎֎֎

Im Journalismus riecht es nach Verrat an der Demokratie

Von Marcus Klöckner

30.11.2020

https://www.nachdenkseiten.de/?p=67492

Die vergangenen Monate haben gezeigt, wie es aussieht, wenn Politik und Medien die demokratische Öffentlichkeit ersticken. Die schwerste Krise des 21. Jahrhunderts verläuft ohne öffentliche Diskussion. Was manche als „Diskussion“ wahrnehmen, ist einer Demokratie nicht würdig. Vereinzelte kritische Wortmeldungen stehen einer von Medien und Politik als unverhandelbar konstruierten Realität gegenüber.

֎֎֎

China und der ‘Great Reset’

Wie die kommunistische Partei Chinas und westliche Tech-Globalisten der Welt einen Lockdown verkauften

Von Aya Velázquez

28.11.2020

https://ayavela.medium.com/china-und-der-great-reset-8b8bca63a6ac

In der Corona-Krise fragen sich viele, warum die Staaten der Erde so synchron agieren, als stünden sie bereits jetzt unter der Führung einer unsichtbaren Corona-Weltregierung. Während des unaufhaltsamen Aufstiegs Chinas und Abstiegs der USA sind längst neue transnationale Machtkartelle aus dem sterbenden Imperium hervorgegangen: Big Data, Big Pharma und Big Money. Bemerkenswerterweise befinden sich diese während der Corona-Krise in einer historisch einmaligen Interessenkonvergenz mit China; „Stay Home!“, Social Distancing, die Ausschlachtung des Mittelstands, der „Reset“ des krachenden Weltwirtschaftssystems und die damit verbundene, historisch beispiellose Kapitalverschiebung von unten nach oben nützt ihnen allen. Die Imperialbestrebungen Chinas und westlicher Konzernglobalisten stehen aktuell in keinem Gegensatz zueinander, solange nur jeder seinen Anteil vom Kuchen bekommt. China propagiert weltweit Lockdowns, um seine Gegner wirtschaftlich zu schwächen und sein eigenes Kulturmodell zu exportieren. Die Transhumanisten und Globalisten rund um das WEF planen den kompletten Umbau der Weltwirtschaft vom neoliberalen, ressourcenintensiven Turbokapitalismus hin zu in einem planwirtschaftlich-digitalen Überwachungsstaat zu ihrem Vorteil unter dem Framing „Great Reset“. Als unauffälliges Übergangsinstrument dient ihnen dabei die WHO mit dem China- Lobbyisten Tedros Adhanom Ghebreyesus, der Chinas Lockdown-Propaganda als wissenschaftlich gesicherte Erkenntnisse verkauft. Diese zuvor nicht dagewesene Interessenkonvergenz führt zur absurden Stabilität eines „Neuen Normal“, welches bereits in seinen anfänglichen Erscheinungen unübersehbar totalitär-faschistische Züge trägt. In diesem Prozess scheinen alle Länder China immer ähnlicher zu werden.

֎֎֎

Der globale Staatsstreich

Die Covid-19-„Pandemie“ zerstört das Leben von Menschen, inszeniert eine wirtschaftliche Depression und zeigt sich am Ende als weltweiter Staatsstreich.

Deutsche Übersetzung eines Artikels von Prof. Michel Chossudovsky

28.11.2020

https://www.rubikon.news/artikel/der-globale-staatsstreich

Was als Frage der Gesundheit verkauft wird, ist in Wirklichkeit eine grundlegende Frage, in welcher Gesellschaft wir leben. Die politisch mithilfe der Weltgesundheitsorganisation WHO verursachte Corona-Krise stellt die Frage, wer über das Leben von Milliarden Menschen bestimmt. Der kritische kanadische Sozialwissenschaftler Michel Chossudovsky wirft einen Blick hinter die Kulissen der „Pandemie“. Er zeigt, dass ein lange vorgedachtes und vorbereitetes weltweites Herrschaftsszenario mit einer Agenda aus sozialer Manipulation und wirtschaftlicher Willfährigkeit umgesetzt wird. Um es zu verwirklichen, schrecken die tatsächlichen Herrschenden nicht einmal davor zurück, die Geheimdienste gegen die eigenen Bürger einzusetzen. Der Autor wirft einen Blick auf die Kräfte, die das in Gang setzten — nicht zum ersten Mal in der jüngsten Geschichte, wenn auch das erste Mal global.

֎֎֎

Anhörungsrüge der Rechtsanwältin Jessica Hamed gemäß § 152a Abs. 1 VwGO im Zusammenhang mit dem Verwaltungsrechtsstreit mit dem Land Nordrhein-Westfalen und gegen den Beschluss vom 25.11.2020

27.11.2020

In dieser ausführlich begründeten Schrift geht es um die Wertigkeit sowie Aussagefähigkeit der positiven Ergebnisse der laufenden PCR-Testungen. Sie spielen eine entscheidende Rolle bei der Informationspolitik der deutschen Bundesregierung und gehören zu den Grundsteinen der  verhängten Maßnahmen und der aktuellen Einschränkungen. Darin liegen die besondere Bedeutung und Sprengkraft der vorliegenden Schrift.

https://www.ckb-anwaelte.de/download/2020000931JHJH1093-Oberverwaltungsgericht_Land_Nordrhein-Westfalen_2.pdf

S. zu diesem Thema auch:

External peer review of the RTPCR test to detect SARS-CoV-2 reveals 10 major scientific flaws at the molecular and methodological level: consequences for false positive results.

https://afsaneyebahar.com/2020/12/01/20690626/

֎֎֎

PCR-Tests. Eine aktuelle Klageschrift.

27.11.2020

https://afsaneyebahar.com/2020/11/27/20690594/  

Herr Rechtsanwalt Dr. Reiner Fuellmich hat am 23.11.2020 im Zusammenhang mit den veröffentlichten Verleumdungen und falschen Behauptungen über Herrn Dr. med. Wolfgang Wodarg beim Landgericht Berlin eine Klageschrift eingereicht. Der 54-seitige lesenswerte Text beschäftigt sich ab Seite 20 ausführlich, unter Angabe von jedem interessierten Leser nachprüfbarer Quellen, zunächst allgemein mit der PCR-Testung und dann speziell mit dem von Herrn Prof. Christian Drosten und anderen entwickelten SARS-CoV-2-PCR-Test.

Die Definition der „Corona-Todesfälle“ sowie die positiven Ergebnisse der PCR-Testungen spielen eine entscheidende Rolle bei der Informationspolitik der deutschen Bundesregierung und gehören zu den Grundsteinen der  verhängten Maßnahmen und der aktuellen Einschränkungen. Darin liegen die besondere Bedeutung und Sprengkraft der vorliegenden Klageschrift.

S. zu diesem Thema auch:

External peer review of the RTPCR test to detect SARS-CoV-2 reveals 10 major scientific flaws at the molecular and methodological level: consequences for false positive results.

https://afsaneyebahar.com/2020/12/01/20690626/

֎֎֎

Mindcontrol. Die systematische Zerstörung der menschlichen Psyche

Von Ullrich Mies

27.11.2020

Was die organisiert kriminelle und faschistische Transnationale der Technokraten und Psychopathen mit der Menschheit vor hat, wird immer deutlicher: Sie zerstören das Denken durch Gehirnwäsche, durch mindcontrol. Sie organisieren die Denunziation und die Diskreditierung des Widerstands, sie zerstören unser Verhalten durch Maskenzwang, sie fordern Unterwerfung durch Nötigung und Strafandrohung, sie zerrütten unsere Gefühlsebene durch das Distanzregime, sie beschädigen unsere körperliche und seelische Unversehrtheit, sie produzieren Angst und pressen uns in die Isolation, sie zersetzen unser Bewusstsein und treiben uns in Verzweiflung, Aggression oder Autoaggression bis hin zum Selbstmord. Zumindest ist das ihre Absicht. Sie schaffen eine neue perverse Wirklichkeit, sie schwadronieren von Solidarität, während sie den Zusammenhalt der Gesellschaft systematisch untergraben. Dieses Programm läuft aktuell weltweit, in Deutschland wird es von den Merkel-Faschisten und ihren Helfern als Verbindungsoffiziere zum Deep-State umgesetzt. Im herrschenden Medizinbetrieb erscheinen die neuen „Mengeles“ am Horizont, die den Impfterror propagieren — das nur am Rande. Hannah Arendt würde das, was sich seit März 2020 in der westlichen Welt entfaltet, als das „Radikal Böse“ bezeichnen.

https://kenfm.de/mindcontrol-die-systematische-zerstoerung-der-menschlichen-psyche/

֎֎֎

Corona-Verdächtige. Wie man in deutschen Kliniken ohne Virusnachweis zum Covid-Fall wird.

Von Ralf Wurzbacher

27.11.2020

https://www.nachdenkseiten.de/?p=67419&fbc

Die Zahl mit Covid-19-Patienten belegten Intensivbetten steigt von Tag zu Tag. Gleichzeitig ist die Zahl der gesamten belegten Intensivbetten jedoch seit Wochen stabil. Zur Klärung dieses Widerspruchs könnte eine groß angelegte Auswertung der Krankenhausdaten durch die Initiative Qualitätsmedizin beitragen, die 500 deutsche Kliniken vertritt. Nach den Zahlen waren drei Viertel der hospitalisierten „Covid-Patienten“ nur Verdachtsfälle. Diese binden Ressourcen und treiben die Statistik in die Höhe. Mitverantwortlich für die zahlreichen „falschen“ Fälle sei, so die Studie, die mediale Präsenz des Themas „Corona“.

֎֎֎

Regierungserklärung von Bundeskanzlerin Merkel in Berlin vor dem Deutschen Bundestag

26.11.2020

https://www.bundeskanzlerin.de/bkin-de/aktuelles/regierungserklaerung-von-bundeskanzlerin-merkel-1820778

֎֎֎

Corona: Dramatische „Zweite Welle“ oder herbstlicher Trend?

Entwicklung der Intensivbetten-Belegung und der Sterbefälle lässt keine große „Corona Welle“ erkennen. Covid-19 tritt offenbar an die Stelle anderer Infektionskrankheiten.

Von Joachim Guilliard

26.11.2020

https://jg-nachgetragen.blog/2020/11/26/corona-dramatische-zweite-welle-oder-herbstlicher-trend/

֎֎֎

Ex-Pfizer-Chef: Impfstoff gegen Covid-19 wird nicht benötigt

26.11.2020

https://unser-mitteleuropa.com/ex-pfizer-chef-impfstoff-gegen-covid-19-wird-nicht-benoetigt/

Während der Pharmakonzern Pfizer mit der Ankündigung der bevorstehenden Freigabe seines COVID-19-Impfstoffs mit großem Trara für Schlagzeilen sorgte, lehnte Dr. Michael Yeadon, ehemaliger Vizepräsident und Chief Scientific Officer von Pfizer, die Notwendigkeit einer Covid-19-Impfung kategorisch ab.

S. hierzu auch:

What SAGE Has Got Wrong

By Mike Yeadon

October 10, 2020; Update: October 21, 2020

https://www.lifesitenews.com/news/former-pfizer-vp-no-need-for-vaccines-the-pandemic-is-effectively-over

֎֎֎

Die treibende Rolle von EU, Militär und Geheimdiensten bei der grassierenden Internet-Zensur

Von Norbert Häring

26.11. 2020

https://norberthaering.de/medienversagen/militaer-geheimdienste-zensur-youbute-impfungitung-der-internet-zensur/

 Die wichtigsten unabhängig-kritischen Medien werden von Youtube getilgt und von Suchmaschinen und anderen sozialen Medien aktiv an der Verbreitung und Vermarktung gehindert. Dabei ist Corona nur ein willkommener Vorwand für einen Zensurschub. Begonnen und systematisch vorangetrieben wurde das schon einige Jahre vor Corona. In den letzten Tagen und Wochen hat die Tilgung regierungskritischer Stimmen aus dem Internet eine neue Qualität erreicht, indem einige der reichweitenstärksten Kanäle blockiert und zum Teil gleich ganz von Youtube gelöscht wurden. Dabei ist Corona nur der Vorwand, eine schon einige Jahre vorangetriebene Zensurstrategie zu intensivieren. Johannes Mosmann hat die militärisch-geheimdienstliche Vorgeschichte der aktuellen Löschkampagne sehr prägnant in einer aktuellen Analyse aufgeschrieben.

S. hierzu:

https://www.dreigliederung.de/files/download/essays/2020-10-johannes-mosmann-corona-virus-mit-kuenstlicher-intelligenz-gegen-den-freien-geist.pdf

֎֎֎

COVID-19 Pandemie

Effekte der SARS-CoV-2 Pandemie auf die stationäre Versorgung im ersten Halbjahr 2020. Eine Analyse der §21 Routinedaten an 421 Kliniken der Initiative Qualitätsmedizin (IQM)

Initiative Qualitätsmedizin e.V.

26.11.2020

https://www.initiative-qualitaetsmedizin.de/covid-19-pandemie

֎֎֎

«Notfallzulassung» für BioNTech/Pfizer–Impfstoff in den USA beantragt

Die Nebenwirkungen werden erst im Laufe der Massenimpfungen erfasst.

Von Corona Transition

26.11.2020

https://corona-transition.org/notfallzulassung-fur-biontech-pfizer-impfstoff-in-den-usa-beantragt

Am vergangenen Freitag kam in der ZDF-Hauptnachrichtensendung heute journal der Virologe Professor Stephan Becker, Leiter des Instituts für Virologie an der Philipps-Universität Marburg, zu Wort. Nachdem BioNTech und Pfizer in den USA in Rekordzeit eine Notfallzulassung für den entwickelten Corona-Impfstoff beantragt hatten, ging es um die Frage, was eine «Notfallzulassung» bedeutet. Das mRNA-Vakzin steht im Verdacht, Mutationen im menschlichen Körper zu verursachen (wir berichteten). Es soll trotzdem bereits im Dezember zur Verfügung stehen. Becker betont in dem kurzen Interview, es handele sich um die Entwicklung eines Impfstoffes, den wir alle brauchen und wollen. Und das gehe aus Zeitgründen mit einer Notfallzulassung einher. «Man hat vielleicht nicht alle Daten, die man für eine normale Zulassung benötigt. Die werden dann generiert und ausgewertet im Verlauf der Impfung.»

֎֎֎

Beschlüsse der Videoschaltkonferenz der Bundeskanzlerin mit den Regierungschefinnen und Regierungschefs der Länder am 25. November 2020

25.11.2020

https://amirmortasawi.files.wordpress.com/2020/11/bkmpk26112020end.pdf

֎֎֎

Abgeschaltet

Von Dirk Pohlmann

24.11.2020

KenFM, NuoViso, Rubikon. Die reichweitenstärksten Publikationen der Alternativmedien werden in den sozialen Medien YouTube, Facebook und Twitter abgeschaltet. Pressefreiheit? Doch nicht für die! Da sind sich die Kollegen der Qualitätsmedien einig. Und kein Journalistenverband rührt einen Finger. Außer um Beifall zu klatschen.

https://kenfm.de/abgeschaltet-von-dirk-pohlmann/

֎֎֎

Uruguays Weg – Zwischen Darwinismus und Käfighaltung

Von Gaby Weber

23.11.2020

https://www.youtube.com/watch?v=88TYp_gC3FM&feature=youtu.be

Eine Erfolgsmeldung geistert durch die Medien. Uruguay soll die Corona-Krise mit Verstand und ohne Gängelung seiner Bürger gemeistert haben. Das kleine Land liegt zwischen Brasilien und Argentinien, die in der Pandemie extreme Wege beschritten haben. Der brasilianische Präsident hält Covid nur für eine „kleine Grippe“ und ergreift praktisch keine Maßnahmen – unter dem Motto: nur die Schwachen sterben. Darwinismus pur. Der argentinische Präsident verordnete eine lange und harte Quarantäne – eine Art Käfighaltung. Beide Wege hatten ein fatales Ergebnis, belegen die Statistiken der Corona-Todesfälle. Dort liegen Brasilien und Argentinien fast gleichauf auf Platz Vier. Doch in Uruguay soll der neue Präsident Luis Alberto Lacalle Pou alles richtig gemacht haben. Er vermied einen Lockdown und erteilte Empfehlungen aber keine Befehle oder Verbote. Und welch Wunder: In über acht Monaten sind insgesamt nur 65 Todesfälle mit dem Corona-Virus zu beklagen. Was ist an diesen Meldungen dran? Heiße Luft oder ein Erfolgsrezept? Um diese Frage zu beantworten, gibt es für eine Journalistin nur eins: hinfahren, gucken und Fragen stellen.

֎֎֎

Thesenpapier 6

Teil 6.1: Epidemiologie

Die Pandemie durch SARS-CoV-2/CoViD-19

– Zur Notwendigkeit eines Strategiewechsels –

Autorengruppe:

Prof. Dr. med. Matthias Schrappe, Universität Köln, ehem. Stellv. Vorsitzender des Sachverständigenrates Gesundheit

Hedwig François-Kettner, Pflegemanagerin und Beraterin, ehem. Vorsitzende des Aktionsbündnis Patientensicherheit, Berlin

Dr. med. Matthias Gruhl, Arzt für Öffentliches Gesundheitswesen und für Allgemeinmedizin, Staatsrat a.D., Bremen

Prof. Dr. jur. Dieter Hart, Institut für Informations-, Gesundheits- und Medizinrecht, Universität Bremen

Franz Knieps, Jurist und Vorstand eines Krankenkassenverbands, Berlin

Prof. Dr. rer. pol. Philip Manow, Universität Bremen, SOCIUM Forschungszentrum Ungleichheit und Sozialpolitik

Prof. Dr. phil. Holger Pfaff, Universität Köln, Zentrum für Versorgungsforschung, ehem. Vorsitzender des Expertenbeirats des Innovationsfonds

Prof. Dr. med. Klaus Püschel, Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf, Institut für Rechtsmedizin

Prof. Dr. rer. nat. Gerd Glaeske, Universität Bremen, SOCIUM Public Health, ehem. Mitglied im Sachverständigenrat Gesundheit

22.11.2020

https://amirmortasawi.files.wordpress.com/2020/11/thesenpap.-22.11.2020.pdf

֎֎֎

Coronavirus-Impfstoff von Pfizer: Was unausgesprochen bleibt

Von F. William Engdahl

Global Research,15.11.2020

23.11.2020

https://www.seniora.org/wunsch-nach-frieden/demokratie/coronavirus-impfstoff-von-pfizer-was-unausgesprochen-bleibt

Bill Gates finanziert und fördert die Entwicklung neuer, noch ungetesteter Impfstoffe intensiv. Das Ziel: Uns vor einem qualvollen Tod durch das neue Coronavirus zu schützen und uns voraussichtlich die Möglichkeit zu bieten, wieder zu einem einigermassen «normalen» Leben zurückzukehren. Inzwischen hat der Pharmariese Pfizer spektakuläre Ergebnisse zu den ersten Tests am Menschen veröffentlicht. Für die Produktion des Impfstoffs wird die experimentelle Technik des «Genome Editing», bekannt auch als «Genomchirurgie», verwendet. Insbesondere das mRNA-Genom-Editing wurde nie zuvor für die Herstellung von Impfstoffen eingesetzt. Bevor wir daher zu viel Hoffnung auf ein gewisses Mass an Immunität setzen, sollten wir mehr darüber erfahren, wie radikal diese experimentelle Technologie ist  – und wie wenig präzise.

֎֎֎

Mit Corona in das Zeitalter der Internetzensur

Von Henry Mattheß

22.11.2020

https://norberthaering.de/medienversagen/zeitalter-internetzensur/

Reichweitenstarke Youtube-Kanäle mit abweichenden Meinungen zu Corona werden durch Google erst geblockt und dann gelöscht. Betroffen sind bereits über eine Million Abonnenten und mehrere Millionen Zuschauer. Was als Forderung an soziale Medien begann, gegen die Anpreisung ungeeigneter Hausmittel als Schutz vor Corona vorzugehen, mündet nun in die Totalzensur aller Einschätzungen, die der WHO und Gesundheitsbehörden widersprechen.

֎֎֎

Der Great Reset der Bertelsmann Stiftung

Von Norbert Häring

22.11.2020

https://norberthaering.de/die-regenten-der-welt/wirtschaften-2040-bertelsmann-stiftung/

Ich hatte gefragt, wo die sonst so aktiven Stiftungen bleiben, mit Vorschlägen, wie wir uns langfristig mit Corona arrangieren können. Stattdessen hat die Bertelsmann Stiftung nun sechs Szenarien für Deutschland im Jahr 2040 herausgebracht. Dahinter verbirgt sich ein Programm für den neoliberalen Post-Pandemie-Neustart der Gesellschaft. Eine Frage ist: Was tun Gewerkschafter bei so einem Projekt?

֎֎֎

Quarantäne auf Basis des PCR-Tests ist schwere Freiheitsberaubung

Von „Anwälte für Aufklärung“

22.11.2020

https://www.afa.zone/wp-content/uploads/2020/11/Offener-Brief3-Quarantaene.pdf

֎֎֎

Die Angst aus der Klinik

Der „Great Reset“ im Gesundheitswesen scheint längst vollzogen zu sein.

Von Wolfgang Wodarg

19.11.2020

https://www.rubikon.news/artikel/die-angst-aus-der-klinik

Der Deutsche Bundestag hat sich jetzt mit Mehrheit für die Fortsetzung der nicht mit einer Krankheit begründbaren Notlage unserer Bevölkerung entschieden. Der friedliche und demokratische Protest gegen Zwangsmaßnahmen und Willkür ist weiterhin wichtig. Eine inhaltliche fraktionsübergreifende Opposition im Bundestag hat die Möglichkeit, unverzüglich eine Normenkontrollklage beim Bundesverfassungsgericht einzureichen. Dieser Text enthält weitere Argumente für eine solche rechtliche Notwehr. Von Anfang Oktober bis Mitte November 2020, also etwa innerhalb von nur 6 Wochen, stieg der Anteil der angeblichen Covid-19-Patienten auf deutschen Intensivstationen um das 15-fache. Über die Hälfte der Betten war plötzlich mit „Covid-19“-Patienten belegt. Dabei blieb der Belegungsgrad aber nahezu unverändert. Wo aber sind all die anderen Kranken geblieben? Und weshalb fand das RKI die SARS-Coronaviren-2 bei nur 4 Prozent der ambulanten Atemwegserkrankten (1)? Gibt es andere Gründe für die Berichte von einer „Zweiten Welle“?

֎֎֎

Debatte zum Infektionsschutzgesetz – Steilvorlage für die AfD

Von Jens Berger

19.11.2020

https://www.nachdenkseiten.de/?p=67054

Mit Tamtam wie einer Plakataktion, zugespitzter Polemik, aber auch inhaltlich durchaus treffenden Sätzen inszenierte die AfD sich als eigentliche Opposition. Für pauschales AfD-Bashing gab es gestern jedoch wenig Gründe. Wer will beispielsweise dem AfD-Abgeordneten Baumann widersprechen, wenn er die Coronapolitik als „arrogante Missachtung des Parlaments“ bezeichnet? Und wenn ausgerechnet ein Alexander Gauland genüsslich Heribert Prantl zitiert und sich zum Anwalt der Grundrechte und derjenigen macht, die unter den Maßnahmen zu leiden haben, so ist dies allen voran ein Versagen der übrigen Parteien, die sich mit Kritik in der Sache schwertun und so den Gaulands freiwillig und vollkommen ohne Not das Feld überlassen. […]Wer künftig damit rechnen muss, als AfD-Freund bezeichnet zu werden, wenn er die Maßnahmen kritisiert, wird sich vielfach hüten, den Mund aufzumachen. Und so haben wir drei unerfreuliche Folgen des gestrigen Tages: 1. Der Bundestag hat sich selbst aus dem politischen Spiel genommen und einer Politik per Dekret durch die Exekutive einen Blankoscheck ausgestellt. 2. Kritik daran und Kritik an den Maßnahmen wurde ohne Not der AfD überlassen. 3. Da Kritik an den Maßnahmen künftig vielfach als „AfD-Position“ gilt, wird die Kritik

selbst mundtot gemacht.

֎֎֎

Besondere Helden?

Von Bernhard Loyen

19.11.2020

https://kenfm.de/besondere-helden-von-bernhard-loyen/

Ja, der gestrige Tag, der 18. November 2020, wird dieses Land nochmals verändern. Mit der Abstimmung über das zum dritten Mal modifizierte Gesetz „zum Schutz der Bevölkerung bei einer epidemischen Lage von nationaler Tragweite“, verschaffte sich eine überschaubare Truppe, die Gestalter der damit verbundenen Ergänzungen und Neuerungen, definitive Macht.

֎֎֎

Charité-Forscher Drosten warnt vor neuem Pandemie-Risiko

Der Virologe Christian Drosten will nach dem Ende der aktuellen Corona-Pandemie am MERS-Virus forschen. MERS sei der nächste Pandemie-Kandidat, sagte Drosten im Gespräch mit Capital

Von Lutz Meier

18.11.2020

https://www.capital.de/wirtschaft-politik/charite-forscher-drosten-warnt-vor-neuem-pandemie-risiko

֎֎֎

Der konstruierte Notstand

Politik und Medien betreiben weiter Angst- und Panikmache — doch nichts lässt auf eine Pandemie schließen.

Von Peter Frey

18.11.2020

https://www.rubikon.news/artikel/der-konstruierte-notstand

Wer sich der ohne Unterlass politisch und massenmedial verbreiteten Panikmache entzieht und beginnt, die zur Verfügung stehenden Daten über die verkündete Pandemie in Augenschein zu nehmen, stellt fest: Das, was ein solches Ereignis ausmacht — nämlich unzählige Tote und Erkrankte, die sich auf ein hochansteckendes Virus zurückführen lassen —, ist schlicht nicht erkennbar. Das Gleiche gilt für reißerisch aufgemachte Berichte über einen vorgeblich durch Covid-19 verursachten, drohenden Notstand im Bereich der Intensivmedizin. Sie sind ebenfalls ohne belastbare Belege. Nach neun Monaten Pandemiemodus lässt sich ohne Umschweife sagen, dass die Bevölkerung, nicht nur in Deutschland, dreist belogen wird.

֎֎֎

Überblick zur COVID-19 Lage

17.11.2020

In diesem Bericht wird unter anderem die Statistik der Belegung der deutschen Intensivstationen aufgeführt.

https://amirmortasawi.files.wordpress.com/2020/11/ueberblick-covid-19-lage-17.11.2020.pdf

֎֎֎

Offener Brief zum Entwurf eines Dritten Gesetzes zum Schutz der Bevölkerung bei einer epidemischen Lage von nationaler Tragweite (Deutscher Bundestag Drucksache 19/23944) – von Rechtsanwältin Jessica Hamed

16.11.2020

https://amirmortasawi.files.wordpress.com/2020/11/hamed-16.11.2020.pdf

֎֎֎

Mit Vollgas in die Verordnungsdiktatur

Am Mittwoch soll das eilig fabrizierte Dritte Bevölkerungsschutzgesetz durch drei Verfassungsorgane gejagt werden. Es ist der finale Sargnagel für die Demokratie. Was wir jetzt tun können.

Von Milosz Matuschek

15.11.2020

https://miloszmatuschek.substack.com/p/verordnungsdiktatur

֎֎֎

Keine Angst vor Corona-Toten!

Von Wolfram Meyerhöfer

12.11.2020

https://www.heise.de/tp/features/Keine-Angst-vor-Corona-Toten-4958631.html

Beim Agieren mit der Anzahl der Toten wird allerdings ein statistisches Phänomen übersehen: Steigt die Anzahl der positiv auf Sars-Cov-2 Getesteten, dann steigt automatisch auch die Anzahl der scheinbar an Corona Gestorbenen. In Deutschland werden mittlerweile pro Woche 1,5 Mio. Sars-Cov-2-Tests durchgeführt, das sind etwa zehn Mal so viele wie im März. Davon sind derzeit 7,26% positiv – wobei das Robert-Koch-Institut (RKI) die Falsch-Positiv-Testungen und die Falsch-Negativ-Testungen nicht ausweist.

֎֎֎

Neue IfSG-Grundlage für Corona-Maßnahmen

„Verfassungswidrig und voller handwerklicher Fehler“

Von Hasso Suliak

12.11.2020

https://www.lto.de/recht/hintergruende/h/corona-massnahmen-28a-ifsg-rechtssicherheit-gerichte-verfassungswidrig-unbestimmt-anhoerung-bundestag/

Die GroKo will ihre Corona-Maßnahmen mit einer neuen Ermächtigungsgrundlage im IfSG rechtlich absichern. Im Eiltempo peitscht sie eine entsprechende Gesetzesänderung durch das Parlament. Verfassungsrechtler halten das für keine gute Idee.

֎֎֎

Die Post-Covid-Welt, das teuflische Projekt des WEF: „Resetting the Future of Work Agenda“ – Nach dem „Großen Reset“. Eine erschreckende Zukunft

Peter Koenig

11.11.2020

https://axelkra.us/die-post-covid-welt-das-teuflische-projekt-des-wef-resetting-the-future-of-work-agenda-nach-dem-grossen-reset-eine-erschreckende-zukunft-global-research/

֎֎֎

Missbrauchte Intensivbetten

Es kann sein, dass eine hohe Zahl von Covid-19-Patienten auf Intensivstationen ökonomisch durchaus nützlich ist.

Von Tilo Gräser

11.11.2020

https://www.rubikon.news/artikel/missbrauchte-intensivbetten

Die Bevölkerung wird von Politik und Medien weiter mit Zahlen und Schreckensszenarien in Angst und unter Kontrolle gehalten. Noch immer werden das Virus SARS-CoV-2 als mögliches Killervirus und die von ihm laut Weltgesundheitsorganisation WHO ausgelöste Krankheit Covid-19 als todbringende Seuche dargestellt. Dabei werden vor allem die als Infektions- beziehungsweise Fallzahlen bezeichneten positiven Ergebnisse der unsicheren, aber massenhaften PCR-Tests — in den letzten Wochen jeweils bis zu einer Million — zur Panikmache benutzt. Wissenschaftler und Mediziner mahnten immer wieder an, weitere Kriterien hinzuziehen, um die Lage zu beurteilen. Sie verwiesen dabei auf die Zahlen der im Krankenhaus wegen Covid-19 Behandelten sowie derjenigen, die als schwere Fälle auf Intensivstationen liegen, und jener, die als sogenannte Corona-Tote gemeldet werden. Erst seitdem diese Zahlen wieder steigen, werden sie öfter in den Blick genommen und medial vermeldet — doch auch das kann täuschen.

֎֎֎

Corona: Sicherheit kontra Freiheit

Deutsche, Franzosen und Schweden in der Krise

Ein Beitrag des Senders arte

10.11.2020

Seit Anfang 2020 fordert das Corona-Virus die Welt heraus. Die Regierungen Europas reagierten zunächst mit einem Lockdown. Allein Schweden setzt bis heute auf Freiwilligkeit. Zu Recht? Oder bewährt sich gar dieser Weg? Die Doku vergleicht den Kurs Deutschlands, Frankreichs und Schwedens im Gesundheitswesen, in Wirtschaft und Gesellschaft – und zeigt auch die Rolle der Medien.

https://www.arte.tv/de/videos/098118-000-A/corona-sicherheit-kontra-freiheit/

https://www.youtube.com/watch?v=gn7XkSjyGts

֎֎֎

Die wirkliche Pandemie

Durch Luft- und Umweltverschmutzung werden die Menschen weltweit mehr geschädigt als durch jedes Virus bisher.

Von Karl Hecht

10.11.2020

https://www.rubikon.news/artikel/die-wirkliche-pandemie

Die wirkliche globale Gefahr für die Gesundheit der Menschen ist die vergiftete Luft und Umwelt. Wichtigste Quelle dafür ist das ungebremste Profitstreben von Unternehmen und Konzernen. Diese bauen in ihren westlichen Stammländern Filter in die dort noch vorhandenen wenigen Fabriken. Diese werden dafür an anderen Produktionsstandorten, vor allem in ärmeren Ländern, weggelassen. In der Folge wird die Gesundheit von vielen Millionen Menschen durch vergiftete Luft und verseuchte Umwelt geschädigt. Doch anstatt diese Ursache für millionenfache Krankheiten und Todesfälle grundlegend zu beseitigen, wird ein Virus benutzt, um von der Verantwortung abzulenken. Dabei zeigt selbst der Blick auf die deutsche Situation, welche Rolle Luft und Umwelt spielen. Auch hierzulande verfährt die Politik nach dem alten Prinzip erwischter Räuber und ruft „Haltet den Dieb!“ und zeigt auf das Virus SARS-CoV-2. Statt einer notwendigen echten Kurskorrektur für den Kampf gegen die wirklichen Krankmacher werden die Menschen in Angst versetzt und mit einem Impfstoff vertröstet. Es geht auch anders

֎֎֎

Gesundheitsinformationen: Spahn startet Kooperation mit Google

Deutsches Ärzteblatt

10.11.2020

Verlässliche Gesundheitsinformationen sollen über die Suchmaschine Google künftig leichter zu finden sein. Zu diesem Zweck hat das Bundesgesundheitsministerium (BMG) eine Zusammenarbeit mit dem Internetkonzern gestartet, um seiner Informationseite gesund.bund.de künftig prominenter in den Suchergebnissen zu platzieren.

https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/118196/Gesundheitsinformationen-Spahn-startet-Kooperation-mit-Google

֎֎֎

Intransparente Risikobewertung: Multipolar klagt gegen das Ro

bert Koch-Institut

Von Paul Schreyer

7.11.2020

Regierung und Gerichte in Deutschland rechtfertigen die anhaltenden Freiheitsbeschränkungen seit Monaten mit einer „hohen Gefährdung“ der Bevölkerung durch das Coronavirus. Mehrfache Versuche von Multipolar, vom Robert Koch-Institut (RKI) die konkreten Kriterien für diese Einschätzung zu erfahren, blieben erfolglos. Zur Durchsetzung des presserechtlichen Auskunftsanspruchs wurde daher in dieser Woche Klage gegen die Behörde beim Verwaltungsgericht Berlin eingereicht.

https://multipolar-magazin.de/artikel/multipolar-klagt-gegen-das-rki

֎֎֎

Solidarität mit Herrn Dr. Friedrich Pürner

Ein offener Brief von Ärzten und Wissenschaftlern an die Bayerische Staatsregierung

6.11.2020

https://impf-info.de/puerner.html

Wissenschaft lebt ihrem Wesen nach vom Dissens, vom Diskurs – zu keinem Zeitpunkt kann zu irgendeinem wissenschaftlichen Thema der Anspruch einer endgültigen, absoluten und unumstößlichen Erkenntnis oder Wahrheit erhoben werden. Ein wissenschaftlicher Diskurs muss in einer demokratischen Gesellschaft jederzeit auch öffentlich geführt werden können, vor allem in einer Situation, in der die Politik weitreichende Eingriffe in das menschliche Miteinander und in viele demokratische Grundrechte mit dem Verweis auf „die Wissenschaft“ zu rechtfertigen versucht.

Herr Dr. Friedrich Pürner hat als Wissenschaftler und Arzt von diesem unverbrüchlichen Recht der freien Meinungsäußerung Gebrauch gemacht, ohne dass seine Dienstpflichten als Leiter des Gesundheitsamtes Aichach-Friedberg hierunter gelitten hätten. Die von ihm als Arzt und Epidemiologe geäußerten Positionen zu unter Fachleuten ohnehin umstrittenen Maßnahmen und Verordnungen der bayerischen Regierung waren zu jedem Zeitpunkt wissenschaftlich fundiert und ohne jedes parteipolitische Konnotat. Seine Absetzung von der leitenden Funktion am Gesundheitsamt und die von ihm selber als „Strafversetzung“ bezeichnete Abordnung an das LGL in Bayern stellt einen in unseren Augen inakzeptablen autoritären Versuch dar, legitime und in der aktuellen Situation besonders notwendige ärztlich-wissenschaftliche Diskussionen zu unterdrücken. Die unzumutbar belastenden Rahmenbedingungen, unter denen diese Maßnahme stattfindet (Wechsel des Tätigkeitsortes binnen einer Woche) legen zudem den Verdacht nahe, dass hier ein Exempel statuiert werden soll, mit gewollt abschreckender Wirkung.

֎֎֎ 

Aktuelle Änderungen des Infektionsschutzrechts

Wissenschaftliche Dienste des Deutschen Bundestages

4.11.2020

https://www.bundestag.de/resource/blob/806142/0f47f92924f54322da4220557077ad9f/WD-3-256-20-pdf-data.pdf

֎֎֎ 

Digitale Identität aller Menschen – Fortschritt oder globale Überwachung?

Von Thomas Kruchem

Eine Sendung von SWR2 Wissen

3.11.2020

https://www.swr.de/swr2/wissen/digitale-identitaet-aller-menschen-fortschritt-oder-globale-ueberwachung-swr2-wissen-2020-11-03-100.html

֎֎֎ 

Wie soll es weitergehen?

Von Sebastian Friebel (ehem. parlamentarischer Berater des Deutschen Bundestages)

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, ich wende mich als parteiloser ehemaliger Mitarbeiter des Deutschen Bundestages mit der Funktion eines parlamentarischen Beraters an Sie. Durch meine Tätigkeit im Parlament bzw. in einer Bundestagsfraktion habe ich Kenntnis davon, dass den Menschen in unserem Land Informationen zur Coronakrise, die zur Beurteilung der Situation von entscheidender Bedeutung sind, gezielt vorenthalten werden. Aufgrund der enormen Tragweite der jüngsten Ereignisse sehe ich es als Pflicht gegenüber meinen Mitbürgern an, diese Themen öffentlich anzusprechen. Um mich weitgehend frei dazu äußern zu können, habe ich meine Anstellung im Bundestag aufgegeben. […]

https://wie-soll-es-weitergehen.de/

https://wie-soll-es-weitergehen.de/files/Wie-soll-es-weitergehen-DIN-A4-small.pdf

 

֎֎֎

Corona und gekaufte Wissenschaft

Wie falsche Wissenschaft die Welt in einen Abgrund stürzt

Von Christian Kreiß

2.11.2020

https://kenfm.de/corona-und-gekaufte-wissenschaft-von-christian-kreiss/

Wie ausgewogen ist die wissenschaftliche Forschung von Menschen oder Instituten, die so stark mit der gewinnmaximierenden Industrie zusammenarbeiten und hohe Geldzahlungen von Impfpropagandisten erhalten? […]  Werfen wir nun einen kurzen Blick auf frühere Prognosen von Neil Ferguson. 2002 sagte er bis zu 150.000 Tote durch BSE (Rinderwahn) voraus (nicht bei Kühen, sondern bei Menschen). Tatsächlich gab es damals etwa 2.700 Tote. Das entspricht einer 55-fachen Überschätzung. Bei der Schweinegrippe 2009 prognostizierte er 65.000 Tote für Großbritannien, tatsächlich kam es zu 457. Das entspricht einer Fehlschätzung um den Faktor 142. Und bei der Vogelgrippe sagte er 2005 200 Millionen Tote weltweit voraus – es kam aber nur zu 455 [18] – eine Fehlschätzung um den Faktor 439.000. Der Mann scheint keine glückliche Hand bei Vorhersagen zu haben.

֎֎֎

֎֎֎֎֎ Oktober 2020 ֎֎֎֎

Maskenpflicht und Kinder

Ein Beitrag von Viviane Fischer, Anwältin und Volkswirtin, Manuel Döring, Arbeitsschutz- und Abgasmesstechnik-Experte, Dr. Margareta Griesz-Brisson, Neurologin

29.10.2020

http://www.aerzteklaerenauf.de/maskenpflicht-und-kinder/index.php

https://www.youtube.com/watch?v=yd07wbW8GAs&feature=emb_title

Zu diesem Thema s. auch:

Wie lange dürfen FFP2/FFP3-Masken maximal getragen werden bis eine Pause gemacht werden muss? Wie lange muss die Pause dann sein?

Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege

Aktualisiert am 27.10.2020

https://www.bgw-online.de/SharedDocs/FAQs/DE/News/PSA/Corona-PSA-Masken-11-C7.html

Zu diesem Thema s. auch die folgenden Musterschreiben:

Anschreiben der Eltern an den Schulträger bezüglich des Tragens von Nasen-Mund-Masken

https://corona-ausschuss.de/wp-content/uploads/2020/10/Anschreiben-Eltern-an-Schultra%CC%88ger-Stand-25-10-2020-B.docx

Widerspruch bezüglich der PCR-Test-Durchführung

https://aerzte-stehen-auf.de/wp-content/uploads/2020/10/PCR-Test_Schule_Widerspruch.pdf

֎֎֎

Spahn: „Wir wollen bereit sein, wenn der Impfstoff kommt.“

Kabinett billigt Entwurf eines Dritten Gesetzes zum Schutz der Bevölkerung bei einer epidemischen Lage von nationaler Tragweite

Pressemitteilung des Bundesministeriums für Gesundheit

28.10.2020

https://www.bundesgesundheitsministerium.de/drittes-bevoelkerungsschutzgesetz.html

Gesetzentwurf der Bundesregierung Entwurf eines Dritten Gesetzes zum Schutz der Bevölkerung bei einer epidemischen Lage von nationaler Tragweite

https://www.bundesgesundheitsministerium.de/fileadmin/Dateien/3_Downloads/Gesetze_und_Verordnungen/GuV/B/Drittes_Bevoelkerungsschutzgesetz.pdf

֎֎֎

Faschismus im Gewand der Demokratie

Von Albrecht Müller

28.10.2020

https://www.nachdenkseiten.de/?p=66272

Aus aktuellem Anlass möchte ich Sie auf 3 Vorgänge aufmerksam machen: 1. versuchter Totschlag im Namen des demokratischen Staates. 2. Berufsverbot und Gesinnungsschnüffelei im Gewand eines sich demokratisch gebärdenden Hochschulprofessors. 3. Zensur einer wichtigen Internetseite. YouTube schaltet KenFM ab.

֎֎֎

Raubzug im Schatten

Während alle Welt wie gebannt auf das Corona-Geschehen starrt, fahren Hedgefonds gewaltige Profite ein. Exklusivabdruck aus „Wolff of Wall Street“.

Von Ernst Wolff

24.10.2020

https://www.rubikon.news/artikel/raubzug-im-schatten-2

Wir sollten nicht nur die Themen beachten, die uns allenthalben aufgedrängt werden, sondern vor allem auch jene, die man uns offensichtlich verschweigen will. Corona ist — neben anderen Funktionen für die Geld- und Machtelite — ein gewaltiges Ablenkungsmanöver. Schon lange vor 2020 spielten sich im Hintergrund Vorgänge ab, die sich für den globalen Wohlstand und die soziale Gerechtigkeit als höchst gefährlich erweisen könnten. Die Mehrheit der Menschen muss jetzt erkennen, dass die soziale Misere, vor allem die seit Jahren anhaltende kontinuierliche Senkung ihres Lebensstandards, aber auch der kulturelle Verfall und die zunehmende Unterwerfung der Gesellschaft unter autoritäre politische Strukturen, ihre Ursachen im gegenwärtigen Finanzsystem hat.

֎֎֎

„Antifa“ und das Ende der kontrollierten Opposition

Die privatisierte Faust des Tiefen Staates radikalisiert sich immer mehr, je weniger Anhänger sie noch hat

Von Hermann Ploppa

24.10.2020

https://kenfm.de/antifa-und-das-ende-der-kontrollierten-opposition-von-hermann-ploppa/

Die politische Gemengelage ist kompliziert und teilweise auch konfus. Wenn wir die Techniken, eine authentische Bewegung, wie jetzt die Querdenken-Bewegung oder die Waldbesetzer-Bewegung, von außen und von innen her zu zerschlagen, exakt und wissenschaftlich untersuchen, haben wir die Chance, sauber zu bleiben. Und damit auch tatsächlich zu siegen.

֎֎֎

Faktencheck China: Corona.Krise.Klima. Die Entwicklung im 3. Quartal 2020

Von Fred Schmid

23.10.2020

https://www.isw-muenchen.de/2020/10/faktencheck-china-corona-krise-klima-die-entwicklung-im-3-quartal-2020/

Während in Europa zu Beginn der Herbstferien über Reisewarnungen, Risikogebiete und Beherbergungsverbote diskutiert wurde, machten sich in China in der ersten Oktoberwoche, der sogenannten Golden Week (in die auch der Nationalfeiertag am 1. Oktober anlässlich der Gründung der Volksrepublik fällt) 640 Millionen Chinesen quer durch das Riesenland auf den Weg, um ihre Verwandten zu besuchen oder Urlaub in den Ferienregionen zu machen. Reisebeschränkungen gab es keine, warum auch: „Seit Monaten gibt es kaum noch Neuinfektionen“ und wenn, dann liegen sie im unteren zweistelligen Bereich.

֎֎֎

Die nationale Teststrategie – Coronatests in Deutschland

Bundesministerium für Gesundheit

22.10.2020

https://www.bundesgesundheitsministerium.de/coronatest.html

Wer wird durch die neue nationale Teststrategie auf COVID-19 getestet? Hier erfahren Sie mehr darüber.

Zu den wichtigsten Werkzeugen bei der Bekämpfung des neuartigen Coronavirus gehören Tests. Daher hat Deutschland schon seit Beginn der Pandemie Testkapazitäten schnell aufgebaut und erweitert.

֎֎֎

WHO-Dokument: Der Panik-Killer

19.10.2020

Von Thomas Maul

https://www.achgut.com/artikel/who_dokument_der_panik_killer

John Ioannidis ist an der Stanford University School of Medicine Professor für Medizin, Epidemiologie, Bevölkerungsgesundheit und (by courtesy) biomedizinische Datenwissenschaft sowie Statistik, außerdem Co-Direktor des Innovationszentrums für Meta-Forschung. „Laut Berliner Einstein-Stiftung gehört er aktuell zu den zehn meistzitierten Wissenschaftlern der Welt,“ heißt es bei n-tv.

In seiner von der WHO veröffentlichten Metastudie wertet Ioannidis mehr als 60 über die Welt verteilte Antikörperstudien aus und kommt zu einem Ergebnis, das n-tv „erstaunlich“ findet. Denn: „Insgesamt errechnete Ioannidis eine durchschnittliche Infektionssterblichkeit über 51 Standorte hinweg von […] 0,23 Prozent. In Regionen mit weniger als 118 Todesfällen pro eine Million Menschen betrug die Rate lediglich 0,09 Prozent. Wo 118 bis 500 Covid-19-Tote pro eine Million Einwohner gezählt wurden, betrug sie 0,20 Prozent, an noch schlimmer betroffenen Standorten lag die Infektionssterblichkeit bei 0,57 Prozent. Betrachtet man nur Bevölkerungsgruppen mit Menschen unter 70 Jahren, betrug die durchschnittliche Rate sogar nur 0,05 Prozent.“ So „erstaunlich“ ist das allerdings auch wieder nicht. Schon am 17. März schließlich warnte Ioannidis die Nationen, die Lockdown und Ausnahmezustand vollzogen hatten oder noch damit liebäugelten, vor einem Evidenz-Fiasko angesichts einer viel zu dünnen Datengrundlage für derart gravierende Eingriffe ins komplexe gesellschaftliche Gefüge.

֎֎֎

Hannes Hofbauer: „Die großen Medien bilden eine Brandmauer zum Schutz der autoritär verfügten Maßnahmen“

Von Marcus Klöckner

19.10.2020

https://www.nachdenkseiten.de/?p=65968

Die kritischen Stimmen zu den Einschränkungen der Grundrechte im Zuge der Corona-Krise mehren sich. Aus Österreich kommt jetzt ein Buch, in dem zahlreiche Autoren den „Lockdown 2020“ grundlegend hinterfragen. Mit deutlichen Worten äußert sich Hannes Hofbauer, Mitherausgeber des Buches, im NachDenkSeiten-Interview zum Agieren von Politik und Medien. Angst werde geschürt, notwendige Differenzierungen wie etwa, dass neben den 9500 „Corona-Toten“ in Deutschland im selben Zeitraum 580.000 Menschen an anderen Ursachen verstorben seien, fehlten in der Berichterstattung. Ein Interview über Panikmache, das Milliardengeschäft Impfstoff und die Tabuisierung des Todes.

֎֎֎

Lockdown 2020 – Mehr als eine Buchbesprechung

Von Wolf Wetzel

15.10.2020

Das Buch „LOCKDOWN 2020. Wie ein Virus dazu benutzt wird, die Gesellschaft zu verändern“ (Hg. Hannes Hofbauer & Stefan Kraft) wird bald im Buchhandel sein. Es enthält zwanzig Beiträge, die das breite Feld abdecken, das Corona nicht entdeckt hat, sondern vorfindet. Es bringt biopolitische, staatstheoretische, ökonomische und gesellschaftliche Überlegungen zusammen. Und manchmal sogar gibt es Verknüpfungen, Übergänge zwischen diesen Disziplinen. Es ist ein gelungener Versuch, zu belegen, dass nicht Corona unser Leben verändert, sondern jene, die mit „Corona“ handeln. Es geht um das Wissen und die Erfahrungen, die Angst nicht weiter zu nähren, sondern zu ermutigen, sich nicht das Leben zu nehmen, aus Angst vor dem Tod. Das ist ganz und gar nicht biologistisch gemeint.

https://www.nachdenkseiten.de/?p=65867

֎֎֎

Klaus Schwab und sein großer faschistischer Reset

Von Winter Oak

12.10.2020

https://axelkra.us/klaus-schwab-und-sein-grosser-faschistischer-reset-offguardian/

֎֎֎

Überblick zur COVID-19 Lage

12.10.2020

In diesem Bericht wird unter anderem die Statistik der Belegung der deutschen Intensivstationen aufgeführt.

https://amirmortasawi.files.wordpress.com/2020/11/ueberblick-covid-19-lage-12.10.2020.pdf

֎֎֎

Warum derzeit so wenige an Covid sterben und warum wir das nicht erfahren sollen

Von Norbert Häring

9.10.2020

https://norberthaering.de/medienversagen/covid-sterblichkeit-nach-alter/

Das Robert Koch Institut, der Virologe Christian Drosten und andere führen den Rückgang der Hospitalisierungs- und Sterbezahlen allein darauf zurück, dass sich inzwischen relativ mehr jüngere Menschen anstecken und weniger Ältere. Das ist irreführend hilft aber, drastische Maßnahmen zu rechtfertigen wie die am Freitag beschlossenen.

֎֎֎

Bremer Aufruf zum Dialog

Gegen die Spaltung der Gesellschaft

7.10.2020

https://www.aufstehen-bremen.org/index.php/theme-styles/ag-demokratie/572-bremer-aufruf-zum-dialog

֎֎֎

In vielen Städten protestieren Menschen gegen die Corona-Maßnahmen und für die Freiheitsrechte des Grundgesetzes. So auch in Bremen. An den Kundgebungen beteiligen sich Menschen, von denen viele bisher nicht an Demonstrationen und politischen Manifestationen teilgenommen haben. Sie wurden durch die Maßnahmen des sog. Infektionsschutzes wachsam und politisiert. Sie hegen Zweifel an der Verfassungsmäßigkeit vieler der verordneten Maßnahmen, an ihrem Sinn und an ihrer Verhältnismäßigkeit.

Daniele Ganser über Corona und die Medien

7.10.2020

Komplettes Interview

https://www.youtube.com/watch?v=UFnF8e7-_mI

Auszüge

https://www.youtube.com/watch?v=5_gg3A9CSSM

֎֎֎

Die Great Barrington Erklärung

(Verfasst am 4. Oktober 2020 in Great Barrington, USA)

Als Epidemiologen für Infektionskrankheiten und Wissenschaftler im Bereich des öffentlichen Gesundheitswesens haben wir ernste Bedenken hinsichtlich der schädlichen Auswirkungen der vorherrschenden COVID-19-Maßnahmen auf die physische und psychische Gesundheit und empfehlen einen Ansatz, den wir gezielten Schutz (Focused Protection) nennen. 

Wir kommen politisch sowohl von links als auch von rechts und aus der ganzen Welt und haben unsere berufliche Laufbahn dem Schutz der Menschen gewidmet. Die derzeitige Lockdown-Politik hat kurz- und langfristig verheerende Auswirkungen auf die öffentliche Gesundheit. Zu den Ergebnissen, um nur einige zu nennen, gehören niedrigere Impfraten bei Kindern, schlechtere Verläufe bei Herz-Kreislauf-Erkrankungen, weniger Krebsvorsorgeuntersuchungen und eine Verschlechterung der psychischen Verfassung – was in den kommenden Jahren zu einer erhöhten Übersterblichkeit führen wird. Die Arbeiterklasse und die jüngeren Mitglieder der Gesellschaft werden dabei am schlimmsten betroffen sein. Schüler von der Schule fernzuhalten, ist eine schwerwiegende Ungerechtigkeit.  …

https://amirmortasawi.files.wordpress.com/2020/10/die-great-barrington-erklaerung.pdf

S. hierzu auch:

kontertext: Wieder mal: Durchseuchung als beste Medizin!

Von Alfred Schlienger

20.10.2020

https://www.infosperber.ch/Artikel/Gesundheit/kontertext-Wieder-mal-Durchseuchung-als-beste-Medizin

֎֎֎

Prof. Mansmann und Prof. Bhakdi über die Corona-Situation

DW Nachrichten

3.10.2020

https://www.youtube.com/watch?v=YWOLsC31grI&feature=emb_rel_end

Die Coronavirus-Diskussion spaltet Deutschland. Tina Gerhäusser hat mit Prof. Ulrich Mansmann und Prof. Sucharit Bhakdi gesprochen.

֎֎֎

Buchempfehlung

Paul Schreyer: Chronik einer angekündigten Krise. Wie ein Virus die Welt verändern konnte.

2.10.2020

https://afsaneyebahar.com/2020/10/02/20690347/

Die Politik der Angst? Ob in Politik, Wirtschaft oder Privatleben: Das Coronavirus gibt den Takt vor. Tausende Unternehmen steuern auf den Konkurs zu, kaum für möglich gehaltene Einschränkungen der Bürgerrechte werden ohne Diskussionen beschlossen – auf unbestimmte Zeit. Viele Menschen verharren in Angst und Passivität. Regierungen unterwerfen sich Empfehlungen von Experten, eine Opposition ist kaum zu sehen und die Medien hinterfragen wenig. Was geschieht hier eigentlich?

֎֎֎

Mehr Corona-Opfer durch Lockdown als durch das Virus: In Afrika wurden die Krisen massiv verschärft

Von Torsten Harmsen

1.10.2020

https://www.berliner-zeitung.de/gesundheit-oekologie/mehr-tote-durch-lockdown-als-durch-corona-in-afrika-hat-die-pandemie-die-krisen-massiv-verschaerft-li.108228

Oft wird über die Schäden der Pandemie geredet, die nicht direkt vom Virus verursacht werden. Forscher sammeln derzeit Daten: über die Folgen der vermiedenen oder verzögerten Behandlung anderer Krankheiten, über psychologische und wirtschaftliche Auswirkungen. Auch solche Daten gehören zu einer umfassenden Corona-Bilanz

֎֎֎

Rechtsanwalt Dr. Reiner Fuellmich fasst die vorläufigen Ergebnisse des Corona-Untersuchungsausschusses zusammen

1.10.2020

https://kenfm.de/rechtsanwalt-dr-reiner-fuellmich-fasst-die-vorlaeufigen-ergebnisse-des-corona-untersuchungsausschusses-zusammen/

https://www.youtube.com/watch?v=b5NsnjyWhqo&feature=emb_title

֎֎֎

Influenza-Monatsbericht Kalenderwochen 33 bis 36 (8.8. bis 4.9.2020)

Herausgeber: Robert Koch-Institut und Arbeitsgemeinschaft Influenza

Die Aktivität der akuten Atemwegserkrankungen in der Bevölkerung (GrippeWeb) ist von der 33. bis zur 36. Kalenderwoche (KW) 2020 gestiegen. Auch die Werte der ARE-Konsultationsinzidenz (Arbeitsgemeinschaft Influenza) sind im Berichtszeitraum kontinuierlich gestiegen und befinden sich noch auf einem jahreszeitlich üblichen Niveau. Im Rahmen der ICD-10-Code basierten Krankenhaussurveillance (ICOSARI) ist die Zahl schwerer akuter respiratorischer Infektionen von der 32. bis zur 33. KW zunächst zurückgegangen, aber anschließend bis zur 35. KW 2020 deutlich angestiegen und befindet sich auf einem jahreszeitlich üblichen, relativ niedrigen Niveau. Im Nationalen Referenzzentrum (NRZ) für Influenzaviren wurden zwischen der 33. und der 36. KW 2020 in 73 (56 %) der 130 eingesandten Sentinelproben ausschließlich Rhinoviren identifiziert. Alle anderen untersuchten Atemwegsviren wurden nicht nachgewiesen. Aufgrund der geringen Zahl eingesandter Proben ist keine robuste Einschätzung zu den derzeit eventuell noch zirkulierenden Viren möglich. […] Seit der 8. KW 2020 werden die AGI-Sentinelproben bei Probeneingang am RKI auch auf SARS-CoV-2 untersucht. Durch nachträgliche Analysen zuvor eingesandter Sentinelproben wurden Daten für die gesamte Saison generiert. Seit der 40. KW 2019 wurden damit bisher 4.132 Sentinelproben auf SARS-CoV-2 untersucht. Insgesamt wurde in 13 (0,3 %) Proben SARS-CoV-2 nachgewiesen. Alle SARS-CoV-2-Nachweise erfolgten im Zeitraum zwischen der 10. bis 15. KW 2020. Seit der 16. KW 2020 wurde kein SARS-CoV-2 im Sentinel detektiert.

https://edoc.rki.de/bitstream/handle/176904/6959/Influenza_Monatsbericht_KW_33-36_2020.pdf?sequence=1&isAllowed=y

֎֎֎

Realitätsferne Funktionäre

Eine Ärztin berichtet, wie sich die Ärztekammer zum Büttel der Corona-Politik macht — wider die Fakten.

Von Stefanie Lob

https://www.rubikon.news/artikel/realitatsferne-funktionare

Die Maskenpflicht wurde in der Corona-Krise trotz fehlender sicherer Erkenntnisse über ihre tatsächliche Schutzwirkung eingeführt. Das geschah zu einem Zeitpunkt, als die gemeldeten Infektionszahlen und positiven Testergebnisse längst sanken. Wer sich der Pflicht, Mund und Nase zu bedecken, widersetzt, wird unter Druck gesetzt und als Straftäter behandelt. Das bekommen auch zunehmend Ärzte zu spüren, die Patienten ein Attest ausstellen, das sie von der Maskenpflicht befreit. Ihnen wird unterstellt, nur die Anti-Corona-Maßnahmen unterlaufen zu wollen. Mit Drohungen gehen Ärztekammern gegen die betreffenden Mediziner vor. Das geschieht mit absurden und unüberprüften Behauptungen. Ein Beispiel aus Köln.

֎֎֎

Lockdown 2020

Wie ein Virus dazu benutzt wird, die Gesellschaft zu verändern.

Herausgeber: Hannes Hofbauer und Stefan Kraft

Mit Texten von Ulrike Baureithel, Matthias Burchardt, Chuang-Blog, Rolf Gössner, Bernhard Heinzlmaier, Joachim Hirsch, Hannes Hofbauer, Andrej Hunko, Andrea Komlosy, Stefan Kraft, Jochen Krautz, Armando Mattioli, Alfred J. Noll, Peter Nowak, Walter van Rossum, Roland Rottenfußer, Gerhard Ruiss, Nicole Selmer, Andreas Sönnichsen und Valentin Widmann.

Promedia Druck- und Verlagsgesellschaft

September 2020, Wien

ISBN: 978-3-85371-473-7

https://mediashop.at/buecher/lockdown-2020/

S. hierzu auch:

Der Virus-Missbrauch

Ein neues Buch klärt über die Hintergründe und Zusammenhänge des „Lockdown 2020“ auf.

Von Tilo Gräser

22.10.2020

https://www.rubikon.news/artikel/der-virus-missbrauch

S. auch:

Der marktfähige Körper

Auf der Suche nach profitablen Anlageformen versucht das große Geld, die menschliche Gesundheit zu bewirtschaften. Exklusivabdruck aus „Lockdown 2020“.

Von Hannes Hofbauer, Andrea Komlosy

6.10.2020

https://www.rubikon.news/artikel/der-marktfahige-korper

֎֎֎

֎֎֎֎֎ September 2020 ֎֎֎֎

Die Covid-19-Pandemie in Frankfurt am Main: Was sagen die Daten?

Von Prof. Dr. med. Ursel Heudorf und Prof. Dr. med. René Gottschalk

Hessisches Ärzteblatt, Ausgabe 10/2020

29.9.2020

https://www.laekh.de/heftarchiv/ausgabe/artikel/2020/oktober-2020/die-covid-19-pandemie-in-frankfurt-am-main-was-sagen-die-daten

Nach anfänglich vielen schweren Covid-19-Verläufen und Todesfällen, die aber nicht zwingend durch SARS-CoV-2 hervorgerufen wurden, werden seit Monaten weniger schwere Erkrankungen mit weniger Krankenhauseinweisungen gemeldet, auch treten Todesfälle seltener auf. Und dies, obwohl die Meldezahlen im August durch die Zunahme an Tests bei Reiserückkehrern aus Risikogebieten bzw. bei Besuchern von großen Familienfeiern deutlich zugenommen haben und in Frankfurt auf gleichem Niveau wie zu Beginn der Pandemie im April 2020 liegen. Eine Übersterblichkeit ist weder in der Gesamtbevölkerung noch in der Gruppe der Hochrisikopatienten (Bewohner von Altenpflegeheimen) zu verzeichnen. Auch bei ausreichender Ausstattung der Altenpflegeheime mit Schutzausrüstung für das Personal und Beachtung guter Hygiene können zwar Einträge des Virus in die Heime nicht vollständig vermieden, jedoch kann so einer Weiterverbreitung des Virus in diesen Einrichtungen effektiv vorgebeugt werden. In Übereinstimmung mit der Literatur gibt es keine Hinweise, dass eine Wiedereröffnung von Schulen und Kindergemeinschaftseinrichtungen – bei Beachtung guter Hygiene – zu einer erkennbaren Zunahme an Infektionen führt. Bei niedriger Prävalenz sind die PCR-Tests häufig falsch positiv. Ein PCR-Test alleine sagt nichts über eine mögliche Infektiosität des Betroffenen aus. Daraus ergeben sich Fragen zur Sinnhaftigkeit der derzeitigen Teststrategie und der darauf aufbauenden Maßnahmen.

֎֎֎

Die Covid-19-Pandemie – bisherige Erkenntnisse und Empfehlungen für das weitere Vorgehen

Von Prof. Dr. med. René Gottschalk und Prof. Dr. med. Ursel Heudorf

Hessisches Ärzteblatt; Ausgabe 10/2020

29.9.2020

https://www.laekh.de/heftarchiv/ausgabe/artikel/2020/oktober-2020/die-covid-19-pandemie-bisherige-erkenntnisse-und-empfehlungen-fuer-das-weitere-vorgehen

Vieles verläuft anders bei Covid-19, einer Pandemie, die durch das SARS-CoV-2- Virus verursacht ist, als man das von früheren Pandemien kannte. Die teilweise sehr einschneidenden Maßnahmen bei dieser Pandemie wurden von politisch Verantwortlichen angeordnet, ohne dass die Erfahrungen früherer Pandemien ausreichend berücksichtigt wurden. Ein Problem hierbei war (und ist), dass überwiegend virologische Fachexpertise zur Beratung genutzt wurde, um die Maßnahmen zu beschließen; Fachärzte für Öffentliches Gesundheitswesen, die für solche Situationen eine lange aufwendige Weiterbildung absolvieren müssen, waren nur selten involviert. Das Bundesland Hessen ist hier als positive Ausnahme zu nennen. Auch jetzt muss man feststellen, dass man von den (richtigen) Strategien „Containment“ (Eindämmungsstrategie), „Protection“ (Schutzstrategie für vulnerable Gruppen) und „Mitigation“ (Folgenminderungsstrategie), die im nationalen Pandemieplan des Robert Koch-Institutes (RKI) beschrieben sind, komplett abweicht und derzeit ausschließlich „Containment“ betreibt, was angesichts der Fallzahlen dringend überdacht werden sollte.

֎֎֎

Die Medikamenten-Tragödie

Die Mortalitätsdaten belegen, dass viele vermeintliche Corona-Todesfälle de facto auf den massiven experimentellen Einsatz hochtoxischer Medikamente zurückzuführen sind.

Von Torsten Engelbrecht und Claus Köhnlein

29.9.2020

https://www.rubikon.news/artikel/die-medikamenten-tragodie

Kassandrarufe wie der von Deutschlands Obervirologen Christian Drosten am 6. März, in Deutschland sei „mit 278.000 Corona-Todesopfern zu rechnen“, gaben den Politikern den entscheidenden Vorwand für die Umsetzung ihrer Lockdown-Maßnahmen. Doch nicht nur fehlte schon damals derlei Horrorszenarien jegliche wissenschaftliche Grundlage. Auch zeigen jetzt die harten Daten, dass es in zahlreichen Ländern, darunter Deutschland, überhaupt keine Übersterblichkeit gab — und dass auch für die erhöhten Mortalitäten in Ländern wie Italien, Spanien, Frankreich, England oder Amerika ein Virus als Ursache definitiv und endgültig nicht dingfest gemacht werden kann. Stattdessen zeigt die Beweislage unmissverständlich: Es war in erster Linie die massenhafte Verabreichung von Präparaten wie Hydroxychloroquin, Kaletra oder Azithromycin, die unzählige Menschen frühzeitig hat zu Tode kommen lassen.

֎֎֎

Die Corona-Krise. Die Linke. Und die Sterblichkeit

Von Wolf Wetzel

Auch wenn es eine gefühlte Ewigkeit ist, liegen gerade einmal sechs Monate hinter uns, die uns in eine „neue“ Zeit katapuliert haben, mit Begriffen wie: Corona, COVID-19, Aerosole, Lockdown bis hin zu (Über-)Sterblichkeitsraten und Abstandsregeln.

Auch wenn man wenig oder viel zu wenig über COVID-19 weiß, werden mit Verweis auf COVID-19 ganz einschneidende Maßnahmen begründet, die Grund-und Schutzrechte einschränken bzw. außer Kraft setzen, wie es in der Bundesrepublik noch nicht – in dem Maße – der Fall war.

Im ersten Teil geht es darum, den Gründen nachzugehen, die Gegner dieser Maßnahmen anführen, dagegen zu protestieren. Halten sie dem Vorwurf stand, sie hätten nur pure „Verschwörungstheorien“ anzubieten? Und haben die Gegner der „Corona-Leugner“ eine eigene Analyse der gegenwärtigen Lage, die über die Einhaltung der Corona-Maßnahmen hinausweist?

Der zweite Teil versucht den Blick auf diesen Ausnahmezustand zu weiten, indem er ihn mit anderen vergleicht. Dazu geht der Beitrag bis ins Jahr 1968 zurück. Gibt es eine Logik, eine Handschrift für ausgerufene Notstände? Kann man anhand dieser Beispiele belegen, dass die Angst vor XY (COVID-19, Kommunismus, Islamismus) vor allem ein Klima erzeugen soll, das Maßnahmen erlaubt, für deren Akzeptanz man unfassbare Angst braucht?

Teil 1

20.9.2020

https://www.heise.de/tp/features/Die-Corona-Krise-Die-Linke-Und-die-Sterblichkeit-4906046.html

Teil 2

26.9.2020

https://www.heise.de/tp/features/Ausnahmezustaende-verschwinden-nicht-sondern-verwandeln-sich-in-eine-neue-Form-des-Normalzustandes-4908962.html

֎֎֎

Diskriminierung durch S-Bahn-Sicherheitsbediensteten

Von Heinz Eckel

26.9.2020

https://amirmortasawi.files.wordpress.com/2020/09/eckel-26.9.2020.pdf

֎֎֎

Neues von der Testpandemiefront

Die Entwicklung der “Fallzahlen”

Von Ped

25.9.2020

https://amirmortasawi.files.wordpress.com/2020/10/ped-25.9.2020.pdf

Die berühmten “Fallzahlen” sind nichts weiter als Positivtests mit der PCR-Methode. Es handelt sich nicht um den Nachweis von Infektionen, nicht um  den von Erkrankungen, auch nicht einer Krankheit namens COVID-19. “Fallzahlen” sind nichts weiter als ein politisches Instrument, um die Gesellschaften in Angststarre und Unterwerfung zu halten. Die Lüge beginnt bei einem Test, der keine Infektionen und schon gar keine Krankheiten diagnostizieren kann, und sie setzt sich fort bei der manipulativen, selektiven Veröffentlichung der ermittelten “Fälle”. […] Man kann Menschen massenweise und einen Teil von ihnen positiv auf eine Gensequenz testen, die einem “neuartigen Coronavirus” zugeschrieben wird. Aber ganz offensichtlich erkranken die Menschen nicht an dieser Gensequenz. Denn wäre es so, würden sie zum Arzt gehen, und zwar ganz ohne Zwangstest, und irgendwann würde auch jemand bei einem der Hunderte von Ärzten landen, die im AGI-Sentinel arbeiten. Dieser Arzt würde einen Verdacht auf SARS-CoV-2 feststellen und der Kranke — krank weil sich auch krank fühlend — würde anhand der auftretenden Symptome mit einer speziellen Krankheit in Verbindung gebracht, vielleicht auch COVID-19. Genau das ist nicht der Fall.

֎֎֎

Corona-Recht: Wenn Abgeordnete nicht mehr immun sein sollen

Unbemerkt von der Öffentlichkeit hat der Bundestag die vorsorgliche Aufhebung der politischen Immunität seiner Mitglieder bis zum 31. Dezember 2020 verlängert

Von Thomas Moser

24.9.2020

https://www.heise.de/tp/features/Corona-Recht-Wenn-Abgeordnete-nicht-mehr-immun-sein-sollen-4911295.html

Der Tagesordnungspunkt dauerte knapp fünf Minuten. Dann hatte der Bundestag am 17. September 2020 ohne großes Aufsehen eine Maßnahme verlängert, die eigentlich am 30. September auslaufen sollte: die vorsorgliche Aussetzung der politischen Immunität seiner Mitglieder nach dem Infektionsschutzgesetz.

Der Artikel nimmt Bezug auf das folgende Dokument:

Beschlussempfehlung und Bericht des Ausschusses für Wahlprüfung, Immunität und Geschäftsordnung

(1. Ausschuss)

Änderung der Geschäftsordnung des Deutschen Bundestages

hier: Verlängerung der Geltungsdauer der Regelung zur besonderen Anwendung der Geschäftsordnung aufgrund der allgemeinen Beeinträchtigung durch COVID-19, § 126a GO-BT

Deutscher Bundestag Drucksache 19/22397

14.09.2020

http://dipbt.bundestag.de/dip21/btd/19/223/1922397.pdf

֎֎֎

Coronavirus-Pandemie: Wirksame Regeln für Herbst und Winter aufstellen

  1. Ad-hoc-Stellungnahme

Leopoldina Nationale Akademie der Wissenschaften

23.9.2020

https://www.leopoldina.org/uploads/tx_leopublication/2020_09_23_Leopoldina_Stellungnahme_Corona_Herbst.pdf

֎֎֎

DISKUSSIONSGRUNDLAGE – WHITE PAPER – MANAGEMENT DES PANDEMIEGESCHEHENS

Kassenärztliche Bundesvereinigung

21.9.2020

https://www.kbv.de/media/sp/Whitepaper_Pandemie.pdf

֎֎֎

Klaus Schwab:“Der Neoliberalismus hat ausgedient“

Die Corona-Krise zeigt: Wir müssen den globalen Kapitalismus neu definieren, sagt Klaus Schwab, Chef des Weltwirtschaftsforums. Sonst komme die Veränderung mit Gewalt.

Interview mit Marcus Gatzke und Marlies Uke

21.9.2020

https://www.zeit.de/wirtschaft/2020-09/corona-kapitalismus-rezession-wef-neoliberalismus-klaus-schwab/komplettansicht

֎֎֎

Paul Schreyer zu Covid-19: „Es ist an der Zeit, die Notbremse zu ziehen“

„Auf der einen Seite die reinen Fakten und auf der anderen die wilden Theorien. Diese Sichtweise ist sehr naiv.“ Das sagt der Journalist und Autor Paul Schreyer im Hinblick auf die Diskussion in den Medien zum Thema Coronavirus. Der Herausgeber des Online-Magazins Multipolar hat sich für sein aktuelles Buch „Chronik einer angekündigten Krise – Wie ein Virus die Welt verändern konnte“ mit Covid-19 auseinandergesetzt und ist der Frage nachgegangen: Was geschieht hier eigentlich? Im NachDenkSeiten-Interview sagt Schreyer, dass es in Sachen Corona längst nicht nur um die „reine Wissenschaft, sondern auch um Politik“ geht. Schreyer spricht über das „Event 201“ und verrät, was es mit dem Begriff „Biosecurity“ auf sich hat.

Von Marcus Klöckner

21.9.2020

https://www.nachdenkseiten.de/?p=64984

֎֎֎

Die Furcht vor der Furchtlosigkeit

Die offizielle Erzählung über Covid-19 hält den Fakten in keiner Weise stand und ebnet dem globalen Polizeistaat den Weg.

Von Michel Chossudovsky

19.9.2020

https://www.rubikon.news/artikel/die-furcht-vor-der-furchtlosigkeit

Die Daten und Konzepte sind manipuliert mit dem Ziel, die Angstkampagne fortzuführen. Die Schätzungen sind bedeutungslos. Die Zahlen sind aufgebauscht, um den Lockdown und das Herunterfahren der Volkswirtschaft zu rechtfertigen, mit verheerenden wirtschaftlichen und sozialen Folgen. Das Virus wird verantwortlich gemacht für Armut und Massenarbeitslosigkeit. Prominente Wissenschaftler wie auch offizielle Gesundheitsbehörden einschließlich der Weltgesundheitsorganisation (WHO) und der amerikanischen Gesundheitsbehörde (CDC) bestätigen: Covid-19 bietet Anlass zur Besorgnis im öffentlichen Gesundheitswesen, aber es ist kein gefährliches Virus.

֎֎֎

COVID-19: Was der Spiegel über die Bestellung von Impfstoffen durch die EU-Kommission verschweigt

Der Spiegel meldet, die EU-Kommission habe weitere Verträge für den Kauf von Corona-Impfstoffen abgeschlossen. Wie immer ist es interessanter, was der Spiegel alles nicht berichtet.

Von Thomas Röper

19.9.2020

https://www.anti-spiegel.ru/2020/covid-19-was-der-spiegel-ueber-die-bestellung-von-impfstoffen-durch-die-eu-kommission-verschweigt/

Ende August hat die EU-Kommission bereits einen Vertrag mit der Firma AstraZeneca über die Lieferung von bis zu 400 Millionen Impfdosen zu 2,5 Euro geschlossen, es ging also um eine Milliarde Euro. Was die „Qualitätsmedien“ dabei geflissentlich übersehen haben war, dass die EU-Kommission dabei auch gleich ein Haftungsbefreiung für mögliche Impfschäden garantiert hat.

֎֎֎

Coronavirus: Kommission unterzeichnet zweiten Vertrag, um Zugang zu potenziellem Impfstoff zu sichern

Pressemitteilung der Europäischen Kommission

18.9.2020

https://ec.europa.eu/commission/presscorner/detail/de/ip_20_1680

Heute trat mit der förmlichen Unterzeichnung des Vertrags zwischen Sanofi-GSK und der Kommission ein zweiter Vertrag mit einem Pharmaunternehmen in Kraft. Der Vertrag ermöglicht es allen EU-Mitgliedstaaten, bis zu 300 Millionen Dosen des Impfstoffs von Sanofi-GSK anzukaufen. Darüber hinaus können die Mitgliedstaaten für sie reservierte Dosen an Länder mit niedrigen und mittleren Einkommen spenden. Sanofi und GSK werden ferner bestrebt sein, zeitnah einen erheblichen Anteil ihrer Impfstofflieferungen über eine Zusammenarbeit mit der COVAX-Fazilität für einen globalen Impfstoffzugang (COVID-19 Vaccines Global Access – COVAX) – der Säule für Impfstoffe des sogenannten ACT-Accelerator (Access to COVID-19 Tools Accelerator) – für Länder mit niedrigen und mittleren Einkommen bereitzustellen.

֎֎֎

COVID-19-Impfung: Macht uns der neue Impfstoff alle transhuman?

Von Dr. Joseph Mercola

18.9.2020

https://www.naturstoff-medizin.de/artikel/macht-der-neue-covid-impfstoff-uns-alle-transhuman/

In der Zellbiologie bezeichnet man das Einbringen von fremder DNA oder RNA in eine Zelle als Transfektion. Durch diesen Prozess erhält man genetisch veränderte Organismen. Nur: Dieses Mal sind Sie das Ziel. Steuern wir auf eine globale »transhumane« Katastrophe zu? Und was hat der neue mRNA-Impfstoff gegen COVID-19 mit Transhumanismus zu tun?

֎֎֎

Das Rekordjahr

2020 bringt uns den größten Wirtschaftseinbruch, die größte Machtkonzentration und die größten Gefahren für Freiheit und Wohlstand seit Menschengedenken.

Von Ernst Wolff

17.9.2020

https://www.rubikon.news/artikel/das-rekordjahr

https://vimeo.com/451271107

Die Corona-Maßnahmen — die Shutdowns, die unzähligen Pleiten und Menschen, die um ihre Existenz bangen müssen —, das ist doch für alle nur von Nachteil. Folglich muss das Virus wirklich gefährlich sein, sonst hätte die Politik ja niemals derart gegen die Interessen der Wirtschaft gehandelt … So argumentieren viele und lassen die Einschränkungen ihrer Freiheit wehrlos über sich ergehen. Es ist aber mitnichten so, dass von den dramatischen Entwicklungen des Jahres 2020 niemand profitieren würde. Und das meint nicht nur die Impfstoffhersteller, die derzeit schon mal die Champagnerkorken knallen lassen. Wir stehen an der Schwelle zu einer Welt, in der ein Dreigestirn aus wenigen Digital- und Finanzkonzernen und den wichtigsten Zentralbanken das globale Geldsystem beherrschen und damit endgültig und unwiderruflich die Weltmacht übernehmen wird. Ernst Wolff beleuchtet in seinem Vortrag auf dem WEFF in Davos ökonomische Hintergründe, die selbst Maßnahmen-Kritikern nicht unbedingt bekannt sind.

Im Zusammenhang mit der gigantischen Vermögens- und Macht-Konzentration in bestimmten Finanzinstitutionen s. auch:

Wirecard-Betrugssystem am Pranger – aber wo bleibt der Aktionär BlackRock, die Spinne im Netz?

Von Werner Rügemer

16.9.2020

https://www.nachdenkseiten.de/?p=64860

Im Zusammenhang mit der gigantischen Vermögens- und Macht-Konzentration in bestimmten Finanzinstitutionen s. auch:

Das Urteil des Blackrock-Tribunals (26. und 27.9.2020) in Berlin

https://amirmortasawi.files.wordpress.com/2020/09/blackrock-tribunal-09.2020.pdf

֎֎֎

Falsche Leitsterne

Von Paul Schreyer

17.9.2020

https://kenfm.de/falsche-leitsterne-von-paul-schreyer/

In der aktuellen Krise geht es nicht nur um Corona. Gesellschaftssteuernde Maßnahmen und Technologien werden zunehmend weltumspannend und zentral koordiniert wirksam. Einflussreiche Privatleute entwerfen Pläne für die ganze Welt, die in wachsendem Umfang auch global umgesetzt werden. Am Ende dieser Entwicklung steht eine große Vereinheitlichung. Spezielle Technologien und Programme, vorangetrieben von einigen Oligarchen, sollen für alle Menschen auf der Welt bindend werden – ohne jede demokratische Debatte. Zugleich scheint es, als ob der Prozess des Nachdenkens selbst, das individuelle Abwägen, Zweifeln und Hinterfragen, zunehmend verlöscht und einem Vertrauen in automatisierte Effizienz Platz macht. Die Frage drängt sich auf: Welches Virus hat hier die Gesellschaft infiziert? – Ein Auszug aus dem in dieser Woche erscheinenden Buch „Chronik einer angekündigten Krise – Wie ein Virus die Welt verändern konnte.

֎֎֎

ROUNDUP: Allianz muss nach Corona-Klagen Niederlagen fürchten

MÜNCHEN (dpa-AFX) – Deutschlands größter Versicherungskonzern Allianz muss vor Gericht bei seinen Auseinandersetzungen mit coronageschädigten Wirten schlagzeilenträchtige Niederlagen fürchten. Das Münchner Landgericht ließ bei einer mündlichen Verhandlung am Donnerstag durchblicken, dass die Betriebsschließungsversicherung der Allianz möglicherweise für die behördlich angeordnete Schließung von Gaststätten im Frühjahr zahlen muss, auch wenn der Covid-19-Erreger in den entsprechenden Policen nicht explizit genannt ist.

17.09.2020

https://www.finanzen.net/nachricht/aktien/roundup-allianz-muss-nach-corona-klagen-niederlagen-fuerchten-9306578

֎֎֎

IWF und WEF – vom Großen Lockdown zur Großen Transformation

COVID-19 und die Folgen

Von Peter Koenig

Originalartikel: Global Research, 14.08.20

https://www.globalresearch.ca/imf-wef-great-lockdown-great-transformation/5721090

Deutsche Übersetzung:

Luftpost. Friedenspolitische Mitteilungen aus der US-Militärregion Kaiserslautern/Ramstein, 16.9.2020

https://www.luftpost-kl.de/luftpost-archiv/LP_19/LP07520_160920.pdf

Der geopolitische Analyst Peter Koenig vertritt die These, der IWF und das WEF wollten gemeinsam den Kapitalismus „grün“ anstreichen, um ihn zu erhalten.

֎֎֎

Der Corona-Knast

Immer mehr Regierungen sperren vermeintlich Infizierte — und vorsichtshalber auch verdächtige Kontaktpersonen — in sogenannte Quarantäne-Camps.

Von Harald Wiesendanger

15.9.2020

https://www.rubikon.news/artikel/der-corona-knast

Weltweit verschärft sich der Hygieneterror. Wer noch immer nicht begreift, auf welche Zukunft die Coronakrise hinausläuft, der sollte nach Neuseeland blicken — einem Land, das bislang als gefestigte Demokratie galt. Der dortigen Regierung genügt es nicht mehr, dass positiv auf SARS-CoV-2 Getestete sich zu Hause selbst isolieren. Weil sie daheim Mitbewohner und Besucher anstecken könnten, werden sie nun zwangsweise außerhalb untergebracht — in sogenannten Quarantäne-Camps (1). Dazu werden Kongresszentren, Hotels und Stadien umfunktioniert (2).

֎֎֎

Die abgerichteten Bürger

Mit Hygiene und Maskenzwang sollen Gehorsam und Unterwerfung trainiert werden — die Angstmache ist Teil einer dunklen Agenda.

Von Peter Koenig

15.9.2020

https://www.rubikon.news/artikel/die-abgerichteten-burger

Ist Corona die wahre Ursache des organisierten Wahnsinns, den wir derzeit erleben? Inzwischen scheint klar, dass nichts davon, weder Masken, „Infektionen“, Quarantäne, Lockdown, Impfung noch irgendeine andere repressive Maßnahme, etwas mit Covid zu tun haben. Sie sind Mittel und Instrumente für die Neue Weltordnung (NWO), um die Bevölkerung für den totalen Gehorsam und die Kontrolle durch eine unsichtbare Supermacht oder einen tiefdunklen Staat „zu trainieren“. Wollen wir den Rest unseres Lebens nicht unfrei und als Gebrochene verbringen, müssen wir jetzt rasch und entschlossen Widerstand leisten.

֎֎֎

Immunität gegen Covid-19 und Impfungen

Eine Ergänzung zum Buch von Prof. Karina Reiß und Prof. Sucharit Bhakdi „Corona Fehlalarm? Zahlen, Daten und Hintergründe“.

https://www.goldegg-verlag.com/goldegg-verlag/wp-content/uploads/corona-fehlalarm_anhang-immunitaet_2020-09-29.pdf

֎֎֎

Stiftung Corona-Ausschuss

Bericht (kurz) SARS-CoV2 und die Lockdown-Folgen

14.9. 2020

Der Corona-Ausschuss wurde im Juli 2020 von den Rechtsanwältinnen Antonia Fischer und Viviane Fischer sowie den Rechtsanwälten Dr. Reiner Füllmich und Dr. Justus Hoffmann aufgesetzt. Er sucht Antworten auf die juristischen Fragen, ob die Anti-CoronaMaßnahmen der Bundes- und Landesregierungen gegen eine mögliche Überlastung des Gesundheitssystems („flatten the curve“) und zur Verhinderung von SARS-CoV2-Toten – dem verfassungsrechtlichen Prüfmaßstab entsprechend – geeignet, erforderlich und verhältnismäßig waren bzw. ob die eingetretenen Kollateralschäden schuldhaft verursacht worden sind. Dazu wurden im Zeitraum 14. Juli bis 21. August 2020 in insgesamt 13 Sitzungen ExpertInnen und ZeugInnen zur Sache befragt. Der vorliegende Kurzbericht stellt die bedeutsamsten Erkenntnisse der Sitzungen überblickshaft dar. Eine Langfassung ist in Arbeit, weitere Sitzungen folgen.

https://corona-ausschuss.de/download/Kurzbericht_Corona-Ausschuss_14-09-2020.1.2.pages.pdf

֎֎֎

Presseanfrage zum Corona-Impfstoff (mRNA Impfstoffplattform) an das Paul-Ehrlich-Institut

Von Rechtsanwältin Viviane Fischer

14.9.2020

https://amirmortasawi.files.wordpress.com/2020/09/impfung-14.9.2020.pdf

֎֎֎

Millionen Menschen wurden zu Flüchtlingen gemacht

Von den US-Kriegen nach 9/11 verursachte Vertreibungen

Das Watson Institute der Brown University in Providence, der Hauptstadt des US-Bundesstaates Rhode Island, hat im Rahmen seines Langzeitprojektes „Costs of War“ auch untersucht, wie viele Menschen in den US-Kriegen seit den nach wie vor ungeklärten 9/11-Anschlägen aus ihren Heimatländern vertrieben und zu Flüchtlingen gemacht wurden. […] Alle, die heute noch unerschütterlich an die offizielle „Räuberpistole“ über die 9/11 Anschläge glauben (s. auch dazu unbedingt http://www.luftpost-kl.de/luftpost-archiv/LP_19/LP03220_130420.pdf ) und „Krokodilstränen“ über die Katastrophe von Moria vergießen, sollten sich endlich klarmachen, wer diese verzweifelten Menschen mit ihren Kindern aus ihren jeweiligen Heimatländern vertrieben hat.

Luftpost. Friedenspolitische Mitteilungen aus der US-Militärregion Kaiserslautern/Ramstein

14.9.2020

http://luftpost-kl.de/luftpost-archiv/LP_19/LP07420_140920.pdf

Vollständiger englischer Originaltext:

David Vine, Cala Coffman, Katalina Khoury, Madison Lovasz, Helen Bush, Rachel Leduc, und Jennifer Walkup

Watson Institute, 08.09.20

https://watson.brown.edu/costsofwar/files/cow/imce/papers/2020/Displacement_Vine%20et%20al_Costs%20of%20War%202020%2009%2008.pdf

֎֎֎

Die tägliche Täuschung: Das RKI zählt am Gesetz vorbei

Von Ansgar Neuhof

14.9.2020

https://www.achgut.com/artikel/die_taegliche_taeuschung_das_rki_zaehlt_am_gesetz_vorbei

Es beginnt mit einer Lüge. Seit Monaten, Woche für Woche, Tag für Tag. Immer, wenn das Robert-Koch-Institut (RKI) im „Täglichen Lagebericht zur Coronavirus-Krankheit (COVID-19)“ in großer Aufmachung gleich am Anfang die Fallzahlen bzw. die bestätigten Fälle von COVID-19 nebst Todeszahlen vermeldet. 255.366 Fälle sind es zum Beispiel am 10. September 2020, darunter angeblich (so wörtlich) „9.341 Todesfälle im Zusammenhang mit COVID-19-Erkrankungen“.

Diese Zahlen sind falsch. Denn die Zählweise des RKI entspricht nicht der deutschen Gesetzeslage, dem Infektionsschutzgesetz (IfSG). Was und wie gezählt wird, steht nicht im Belieben des RKI (eines Bundesinstituts im Geschäftsbereich des Bundesgesundheitsministers) sowie der Gesundheitsminister und -behörden von Bund und Ländern.

֎֎֎

Gruppenklage gegen Prof. Drosten im Zusammenhang mit der PCR-Testung

13.9.2020

https://www.youtube.com/watch?v=lGtHSW5jVJ0

7.9.2020

https://www.youtube.com/watch?v=u-1BuZBJgIE

֎֎֎

Ausschuss im Ausnahmezustand

Der Gesundheitsausschuss des Bundestages wollte sich Klarheit über die Covid-19-Pandemie verschaffen — und scheiterte auf ganzer Linie.

Von Tilo Gräser

12.9.2020

Noch immer gilt die im März vom Bundestag beschlossene „epidemische Lage von nationaler Tragweite“. Die FDP-Fraktion will, dass der Ausnahmezustand aufgehoben wird. Sie begründet das mit der inzwischen entspannten Lage der Covid-19-Pandemie hierzulande. Doch in einer Anhörung des Gesundheitsausschusses des Bundestages warnten Mediziner, dass es wieder schlimmer werden könne. Den Ton gab dabei der Virologe Christian Drosten vor. Doch nicht alle der eingeladenen Experten stimmten in den Chor mit ein. Sie machten auf die sozialen und rechtlichen Folgen der Anti-Corona-Maßnahmen aufmerksam. Das schloss die verfassungsrechtlichen Probleme ein, die sich ergeben, wenn Regierung und Behörden das Parlament entmachten. Es war keine Sternstunde des bundesdeutschen Parlamentarismus.

https://www.rubikon.news/artikel/ausschuss-im-ausnahmezustand

֎֎֎

Rede von Diana Osterhage in Hannover am 12.9.2020

http://dschneble.tssd.de/blog/?p=8912

Also, ich spreche heute zu euch für die Bürgerinitiative „Eltern stehen auf“ und wir sind Eltern, die sich gegenseitig unterstützen, in dem Versuch, die Kinder möglichst unbeschadet durch diese Welt zu bringen. Wir bieten eine Plattform zum vernetzen, virtuell, Telegram kennt glaube ich jeder, und im realen Leben. Ich möchte euch heute davon erzählen, wie es den Kindern zur Zeit geht. Die Phase, in der es den Kindern gar nicht möglich war, sich zu treffen und ihre sozialen Kontakte wahrzunehmen, ist ja zum Glück vorbei. Viel besser ist es aber nicht geworden. […] Es geht in erschreckend vielen Schulen und Kindergärten nur noch um das Einhalten von Regeln und das Abstrafen von Aufständischen. Ist das mit „Neuer Normalität“ gemeint? Ich hab mich oft gefragt, warum Lehrer, Erzieher, Schulleiter und leider auch viele Eltern das mitmachen? Ich denke, sie haben Angst. Angst vor dem Virus, vor Sanktionen, vor Ausgrenzung. Lasst uns aufstehen und laut werden, für die Kinder, die Alten und für alle Menschen, die Angst haben. Wir dürfen nicht zulassen, dass Angst über Liebe und Mitgefühl siegt!

֎֎֎

Coronapandemie: Mangelhafte Masken

Von Alina Reichardt

Deutsches Ärzteblatt, Ausgabe vom 11.9.2020

https://www.aerzteblatt.de/archiv/215458/Coronapandemie-Mangelhafte-Masken

Im deutschen Gesundheitssystem kursierte offenbar deutlich mehr von der Regierung beschaffte fehlerhafte Schutzausrüstung als bisher angenommen. Unter dem Druck der Pandemie passierten bei der Auslieferung Fehler, die das Ge­sund­heits­mi­nis­terium erst spät in den Griff bekam.

Der Artikel nimmt Bezug auf das folgende Dokument:

Mangelhafte Schutzmasken

Antwort der Bundesregierung auf die Kleine Anfrage der Abgeordneten Maria Klein-Schmeink, Dr. Kirsten Kappert-Gonther, Kordula Schulz-Asche, weiterer Abgeordneter und der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

– Drucksache 19/21452 –

21.8.2020

https://amirmortasawi.files.wordpress.com/2020/09/antwort-br-21.8.2020.pdf

֎֎֎

Coronapandemie: Elf Prozent weniger Herzinfarkte

Von Falk Osterloh

Deutsches Ärzteblatt, Ausgabe vom 11.9.2020

https://www.aerzteblatt.de/archiv/215435/Coronapandemie-Elf-Prozent-weniger-Herzinfarkte

Das Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter­ium hat einen Bericht über die Entwicklung der stationären Fälle während der Coronapandemie vorgelegt. Demnach gingen weniger dringende Fälle stärker zurück als dringende. Manche Entwicklungen sind mit den vorliegenden Zahlen jedoch nicht zu erklären.

֎֎֎

Krankenhäuser: Regierung will Digitalisierung fördern

Von Falk Osterloh

Deutsches Ärzteblatt, Ausgabe vom 11.9.2020

https://www.aerzteblatt.de/archiv/215474/Krankenhaeuser-Regierung-will-Digitalisierung-foerdern

Mit einem Fonds in Höhe von mehr als vier Milliarden Euro soll ab sofort der Ausbau der IT in deutschen Krankenhäusern gefördert werden. Damit werden die Krankenhäuser zugleich in die Pflicht genommen. Denn nicht ausreichend digitalisierte Kliniken sollen künftig Strafen zahlen.

֎֎֎

Von 9/11 bis zum Großen Reset, von Al Qaida bis zum COVID-Virus…

Diese Typen aus Davos stellen schon wieder ein „Für uns oder gegen uns“-Ultimatum, das frappierend an die alte 9/11-Welt erinnert

Von Pepe Escobar

Erstveröffentlichung am 11.9.2020 https://www.globalresearch.ca/911-great-reset/5723556?fbclid=IwAR0YIE-cT_JQseegWu3coF1W-WCiX-Z0465RjX2bqVtGXOn5hd_6hyBqx_g

http://www.free21.org/von-911-bis-zum-grossen-reset-von-al-qaida-bis-zum-covid-virus/

Die Entwicklung einer nach allen Seiten gepanzerten Konzentration der Macht und der geopolitischen Diktate wurde bereits 2015 – unter der Tarnung einer „nachhaltigen Entwicklung“ – in der UNO geplant. [10] Nun wird dieses neue Betriebssystem – man kann es auch eine technokratische, digitale Dystopie nennen – in Regeln gegossen, verpackt und seit Mitte Sommer 2020 mittels großangelegter, konzertierter Propagandaaktion „verkauft“.

֎֎֎

Werden wir wirklich von Idioten regiert? Oder von wem sonst?

Zur Idee von Bundespräsident Steinmeier einer offiziellen Gedenkstunde für die Corona-Opfer

Von Knut Mellenthin

9.9.2020

http://www.nrhz.de/flyer/beitrag.php?id=27013

Seit Jahresanfang sind in Deutschland – nicht nach offiziellen Angaben, denn dafür ist es noch zu früh, aber nach statistischer Wahrscheinlichkeit – bis zum 6. September ungefähr 654.000 Menschen gestorben. Ein unbekannter, aber wahrscheinlich hoher Anteil dieser Menschen starb ohne die unmittelbare Nähe zu Verwandten und Freunden, in tiefster Einsamkeit. Ursache dafür war nicht eine Naturkatastrophe oder ein „unergründlicher Ratschluss Gottes“, sondern eine politische Entscheidung der Bundesregierung, von der keiner der Beteiligten, auch Steinmeier nicht, freizusprechen ist. Ein kleiner, vermutlich definierbarer Kreis entschied Ende März nach der Selbstentmachtung des Bundestages neben vielem anderen schädlichen Unsinn auch, dass die 800.000 Bewohnerinnen und Bewohner von Alten- und Pflegeheimen ebenso wie sterbende oder mit dem Tod ringende Krankenhauspatienten zu ihrem eigenen Besten keinen Besuch mehr erhalten dürften. Entgegen der zur Staatsdoktrin erstarrten Propaganda der „öffentlich-rechtlichen“ Medien, wonach es außer Corona in Deutschland keine wesentlichen Todesursachen mehr gibt, ist sachlich festzustellen: Von den ungefähr 654.000 Todesfällen seit Jahresanfang waren 237.000 auf Herz-Kreislauf-Erkrankungen, 157.534 auf Krebs und rund 50.000 auf Erkrankungen des Atmungssystems zurückzuführen. Lediglich bei 9.400 Toten – 1,4 Prozent aller in diesem Zeitraum Verstorbenen – wurde eine Corona-Infektion festgestellt, was durchaus nicht heißt, dass diese in jedem Einzelfall die hauptsächliche Todesursache war.

֎֎֎

COVID-19: Wo ist die Evidenz?

Stellungnahme

Deutsches Netzwerk Evidenzbasierte Medizin e.V. (EbM-Netzwerk)

08.09.2020

Zusammenfassung

Als Ende Dezember 2019 über die ersten Coronavirusinfektionen in China berichtet wurde, war kaum absehbar, dass sich hieraus eine weltweite Pandemie entwickeln würde. Anfänglich bestand die Vorstellung, die Ausbreitung des SARS-CoV-2 durch Isolierung der Erkrankten und Quarantänemaßnahmen für Verdachtsfälle stoppen zu können. Inzwischen ist klar, dass das Virus weltweit verbreitet ist und die Menschheit sich wahrscheinlich dauerhaft mit seiner Existenz auseinandersetzen muss. Es stellt sich die Frage nach der bestmöglichen Strategie für ein Leben mit dem Virus, die einerseits der Erkrankung entgegenwirkt und andererseits die Lebensqualität und Gesundheit der Menschen nicht durch Kollateralschäden der Eindämmungsmaßnahmen gefährdet.

Die Zeiten des exponentiellen Anstiegs der Anzahl der Erkrankten und der Todesfälle sind im deutschsprachigen Raum seit fünf Monaten vorbei. Der momentan zu verzeichnende Anstieg an Test-positiven ohne gleichzeitige Zunahme von Hospitalisierungen, Intensivbehandlungen und Todesfällen rechtfertigt derzeit keine einschneidenden Maßnahmen, sofern diese nicht durch hochwertige Forschung vorab geprüft oder parallel begleitet sind.

Die mediale Berichterstattung sollte unbedingt die von uns geforderten Kriterien einer evidenzbasierten Risikokommunikation beherzigen und die irreführenden Meldungen von Absolutzahlen ohne Bezugsgröße beenden.

Statt ungezielter Massentestungen sollten zum einen gezielte repräsentative Stichproben aus der Bevölkerung gezogen und angemessen berichtet werden, zum anderen die Testungen auf Hochrisikogruppen beschränkt werden, um die Vortestwahrscheinlichkeit zu erhöhen (also Personen mit COVIDtypischer Symptomatik und vorangegangener Exposition).

Es gibt insgesamt noch sehr wenig belastbare Evidenz, weder zu COVID-19 selbst noch zur Effektivität der derzeit ergriffenen Maßnahmen, aber es ist nicht auszuschließen, dass die trotz weitgehend fehlender Evidenz ergriffenen Maßnahmen inzwischen größeren Schaden anrichten könnten als das Virus selbst. Jegliche Maßnahmen sollten entsprechend wissenschaftlich begleitet werden, um den Nutzen und Schaden bzw. das Verhältnis von Nutzen und Schaden zu dokumentieren. Es werden insbesondere randomisierte Studien dringend benötigt um die politischen Entscheidungen angemessen zu stützen. Mit dieser ausführlichen Stellungnahme möchten wir anregen, mit kritischem Blick aus der Perspektive der evidenzbasierten Medizin den derzeitigen Umgang mit SARS-CoV-2 und der möglicherweise resultierenden Erkrankung COVID-19 zu hinterfragen, um daraus Schlussfolgerungen für die Wissenschaft und den Umgang mit dem Virus zu entwickeln.

https://www.ebm-netzwerk.de/de/veroeffentlichungen/covid-19

֎֎֎

Drohende Auslöschung

Nur mit Frieden gibt es eine Zukunft des Lebens auf der Erde.

Von Bernhard Trautvetter

8.9.2020

Die Kriegsgefahr ist in der öffentlichen Wahrnehmung in den Hintergrund getreten. Zu Unrecht, denn während alle Augen auf „Wichtigeres“ gerichtet sind, vollziehen sich im Schatten sehr gefährliche Entwicklungen. Wir beobachten wachsende soziale Spannungen im Inneren der Länder und den Kampf um Ressourcen und Märkte zwischen verschiedenen Staaten. Die alte internationale Ordnung zerbricht Stück für Stück, die Klimakatastrophe birgt auch politische Unwägbarkeiten, die zu Eskalationen führen könnten. Währenddessen verstärkt die NATO ihre Rüstungsanstrengungen und selbst atomare Schläge werden zunehmend wieder als legitimes Mittel der Politik ins Auge gefasst. Der Autor benennt in seiner Antikriegstagsrede vom 1. September 2020 die Gefahren und deutet einen Lösungsweg an: die Rückkehr zu einer Politik der Entspannung und des Ausgleichs.

https://www.rubikon.news/artikel/drohende-ausloschung

֎֎֎

Nachbetrachtungen zur Berliner Demo am 29. 8.

Kritische Polizisten. Bundesarbeitsgemeinschaft kritischer  Polizistinnen und Polizisten (Hamburger Signal) e.V.

8.9.2020

https://www.kritische-polizisten.de/2020/09/nachbetrachtungen-zur-berliner-demo-am-29-8/

֎֎֎

Unsere Beobachtungen bei der Berliner Corona- Demo fanden eine breite Resonanz. Im nachstehenden pdf nehmen wir darauf etwas umfangreicher Bezug und bedanken uns für die große Resonanz, die diese erfahren haben.

Neoliberale Konterrevolution

Die Zentren der Macht manipulieren, konditionieren und terrorisieren die Bevölkerung. Exklusivabdruck aus „Mega-Manipulation“.

Von Ullrich Mies

5.9.2020

https://www.rubikon.news/artikel/neoliberale-konterrevolution

Hervorragende wissenschaftliche Publikationen über die Geschichte des Neoliberalismus und seinen Übergang in den Marktradikalismus füllen Bücherregale. Das Wissen über die von ihm angerichteten gesellschaftlichen, wirtschaftlichen und ökologischen Verheerungen ist somit vorhanden. Leider kann Ullrich Mies die Autorinnen und Autoren der Publikationen in diesem Beitrag nicht gebührend würdigen (2). Für den überwiegenden Teil der Öffentlichkeit liegt jedoch im Dunkeln, was Neoliberalismus im Kern bedeutet, weil herrschende Politiker und Mainstream-Journalisten zu seinen begeisterten Anhängern zählen. Daher führt die permanente Desinformation dazu, dass sich kaum jemand ein Gesamtbild der Vernebelungstaktiken und zerstörerischen Dynamiken machen kann. Die Zentren der Macht manipulieren, konditionieren und terrorisieren die Bevölkerung. Das Resultat der neoliberalen Konterrevolution ist ein Putsch gegen die Demokratie, in dessen Folge sie zur Fassadendemokratie mutierte.

֎֎֎

Sterbefälle

Fallzahlen nach Tagen, Wochen, Monaten, Altersgruppen und Bundesländern für Deutschland

2016 – 2020

Statistisches Bundesamt

https://amirmortasawi.files.wordpress.com/2020/09/2016-2020.pdf

֎֎֎

Reichstagsstürmung: Großer Politik Skandal?

Von Kai Stuht Creative Caravan

4.9.2020

https://www.youtube.com/watch?v=s9qYN_ZnEcc

֎֎֎

Pressekonferenz des Sächsischen Kultusministeriums – Corona-Schulstudie in Sachsen

In der Pressekonferenz vom 3. August 2020 präsentieren Kultusminister Christian Piwarz und Prof. Dr. Wieland Kiess, Direktor der Klinik und Poliklinik für Kinder- und Jugendmedizin am Universitätsklinikum Leipzig, die Ergebnisse der Corona-Schulstudie in Sachsen. Insgesamt hatte ein Team von Wissenschaftlern 2.687 Probanden untersucht. Davon waren 1.884 Schülerinnen und Schüler sowie 803 Angestellte in 18 Schulen in fünf sächsischen Städten.

https://www.youtube.com/watch?v=oXuFN7WpuT4

Zusammenfassung der Ergebnisse der Studie:

https://home.uni-leipzig.de/lifechild/wp-content/uploads/2020/08/Kurzbericht_Corona_Schulstudie.pdf

֎֎֎

Faktencheck: Gibt es aktuell eine Coronavirus-Pandemie in Deutschland?

Politik und Medien betonen, die Pandemie sei noch keineswegs ausgestanden. Wie aber sind die Zahlen? Jeden Tag sterben mehr als 2.000 Menschen in Deutschland, davon derzeit fünf an oder mit Covid-19. Weniger als ein Prozent aller Krankenhaus-Intensivbetten sind mit Corona-Patienten belegt. Ist es gerechtfertigt, weiterhin von einer „Pandemie“ und einer „epidemischen Lage nationaler Tragweite“ zu sprechen?

Von Paul Schreyer

4.9.2020

https://multipolar-magazin.de/artikel/faktencheck-pandemie

֎֎֎

Die totalitäre „Neue Normalität“

Warum fürchtet das System Merkel die außerparlamentarische Opposition?

Von Rainer Rupp

4.9.2020

https://kenfm.de/die-totalitaere-neue-normalitaet-von-rainer-rupp/

Selbst vielen Gegnern der Demonstration und Massenkundgebung der Querdenker in Berlin vom 29. August gehen die giftigen, pauschalen Verurteilungen dieser aus allen Schichten der Bevölkerung entstandenen Opposition durch die selbstgefälligen Politiker der etablierten Parteien zu weit. Das zeigte sich in den vielen hastig organisierten Talk-Runden, die in den letzten Tagen die Radio- und Fernsehsendungen füllten. Hastig organisiert deshalb, weil sich unter den eingeladenen Gästen öfters Menschen befanden, die an dem Tag in Berlin gewesen waren und die Demos beobachtet hatten. Sie kamen nicht zu dem im Voraus festgelegten Ergebnis, dass bei der Demo überall nur Nazis waren.

֎֎֎

Test auf dem Prüfstand

Was bei Untersuchungen wie dem PCR-Test auf Covid-19 „gefunden“ wird, hängt davon ab, was man sucht — und wie die Ergebnisse interpretiert werden.

Von Otmar Preuß

4.9.2020

https://www.rubikon.news/artikel/test-auf-dem-prufstand

Ist der Virus-Test ein Virus-Test? Die Frage klingt absurd. Hier aber geht der Autor den derzeit boomenden PCR-Tests auf auch formal originelle Weise auf den Grund: in Form eines fiktiven Interviews. Seine Anregung ist: Glaubt nicht vorschnell, etwas zu wissen. Hinterfragt Eure Prämissen, Eure Messinstrumente, Eure Schlussfolgerungen. Wenn bei einem Brand statistisch häufig Feuerwehrautos zu sehen sind, heißt dass auch, dass die Feuerwehrleute die Brandstifter waren? Mit ähnlicher Logik wird Kausalität oft auch in der Medizin konstruiert. Eine Anleitung zum Selberdenken.

֎֎֎

Fragen an die Berliner Polizei

Was man von den Leitmedien nicht erwarten kann, müssen andere übernehmen, zum Beispiel engagierte Anwälte.

Von Ped

3.9.2020

Die Berichterstattung zu den Demonstrationen am 29. August 2020 lässt sich schlicht und ergreifend mit skandalös beschreiben. “Der Sturm  auf den Reichstag” — eine plumpe Groteske — wurde benutzt und möglicherweise absichtsvoll inszeniert, um das berechtigte Anliegen Hunderttausender Menschen zu diskreditieren, welche nicht mehr bereit sind, die von der Bundesregierung willkürlich verordnete “epidemiologische Lage nationaler Tragweite” weiter hinzunehmen.

https://amirmortasawi.files.wordpress.com/2020/09/ped-3.9.2020.pdf

֎֎֎

Am Telefon zum Aufbegehren der Bürger im Land: Willy Wimmer

Am 1. und 29. August 2020 versammelten sich Hunderttausende Menschen in Berlin, um gegen die aktuellen Corona-Maßnahmen der Bundesregierung zu demonstrieren. In der Presse wurden sämtliche Demonstranten als Covidioten, Verschwörungstheoretiker, Spinner oder als Menschen mit rechter Gesinnung tituliert. Was passiert in diesem Land, wenn Bürger ihr Grundrecht auf Versammlungsfreiheit tatsächlich wahrnehmen.

3.9.2020

https://kenfm.de/am-telefon-zum-aufbegehren-der-buerger-im-land-willy-wimmer/

֎֎֎

Stellungnahme als geladener Einzelsachverständiger zu:

(1) Entwurf eines Gesetzes zur Weitergeltung von Rechtsverordnungen und Anordnungen aus der epidemischen Lage von nationaler Tragweite angesichts der Covid-19-Pandemie (Covid-19-Rechtsverordnungsweitergeltungsgesetz), BT-Drucks. 19/20042

(2) Antrag Epidemische Lage von nationaler Tragweite beenden – Bevölkerung weiter schützen, Parlamentsrechte wahren, BT-Drucks. 19/20046

(3) Pandemierat jetzt gründen – Mit breiterer wissenschaftlicher Perspektive besser durch die Corona-Krise, BT-Drucks. 19/20565

Von Prof. Dr. Thorsten Kingreen

Lehrstuhl für Öffentliches Recht, Sozialrecht und Gesundheitsrecht

Fakultät für Rechtswissenschaft der Universität Regensburg

2.9.2020

https://amirmortasawi.files.wordpress.com/2020/09/2.9.2020-kingreen.pdf

֎֎֎

Groß angelegter Menschenversuch

Seit März 2020 sind wir Teil eines gefährlichen Gesellschaftsexperiments, aus dem sich der Einzelne nur im Vertrauen auf die Deutsche Verfassung befreien kann.

Von Karolin Ahrens

2.9.2020

https://www.rubikon.news/artikel/gross-angelegter-menschenversuch

Sind Sie bereit zuzulassen, dass der Staat Ihren Kindern Schaden zufügt? Würden Sie auf Befehl einer Autorität — wie im berühmten Milgram-Experiment — zum Nachteil Anderer mit einem destruktiven System kooperieren? Wie viel Vertrauen haben Sie in „Ihre“ Obrigkeit? Wie weit reicht Ihr Mut? Und was müsste passieren, bevor Ihre Geduld zuende ist und Sie ohne Rücksicht auf Bestrafung gegen die Täter vorgehen? Diese Fragen sind unbequem, sie sind jedoch notwendig. Denn unversehens hat uns die Corona-Hysterie in ein riesiges Versuchslabor versetzt — mit uns allen als „Versuchskaninchen“. Dieser Staat verübt Rechtsbruch. Um die Zahl der Aufbegehrenden gering zu halten, verschleiert er die wahren Zusammenhänge mit Hilfe willfähriger Medien. Ein erfolgreicher Kampf gegen das Unrecht setzt jedoch voraus, dass wir die Taten der Regierung überhaupt als solches erkennen. Der erste Teil dieses Textes erschien am 31.8.2020 unter dem Titel „Die Bankrotterklärung“.

֎֎֎

Die Reichstags-Sturm-Inszenierung

Innensenator Geisel war informiert und verwickelt.

Von Ulrich Gellermann

1.9.2020

https://www.rubikon.news/artikel/die-reichstags-sturm-inszenierung

Die Kundgebung am 29. August 2020 vor dem Reichstag, die nichts mit der Aktion der GG-Verteidiger zu tun hatte, war bei den Berliner Behörden angemeldet. Die Anmelder kamen aus dem Kreis der „Reichsbürger“. Das wusste zumindest das Amt für Verfassungsschutz. Das Amt weiß auch, dass die Reichsbürger gern Waffen sammeln. Das Amt ermittelt auch gegen diese Bürger wegen Terrorismus. Das Amt weiß ebenfalls, dass am 19. Oktober 2016 in Georgensgmünd, Bayern, ein Beamter des Spezialeinsatzkommandos (SEK) Nordbayern von einem Anhänger der Reichsbürgerbewegung erschossen und drei weitere Beamte angeschossen wurden.

֎֎֎

Pandemie ohne Pandemie

Die Weltgesundheitsorganisation WHO schwächte 2009 die Pandemie-Definition entscheidend ab — und öffnete der Manipulation mit dem Pandemie-Begriff Tür und Tor. Auszug aus dem Buch „Virus-Wahn“.

Von Torsten Engelbrecht

1.9.2020

https://www.rubikon.news/artikel/pandemie-ohne-pandemie

Noch bis Anfang Mai 2009 hieß es auf der WHO-Website zu der Frage „Was ist eine Pandemie?“, diese ginge „mit einer enormen Zahl an Toten und Erkrankungen einher“ (1). Doch urplötzlich löschte die WHO diese Textpassage — und nur wenige Wochen danach, am 11. Juni, rief die Organisation für die „Schweinegrippe“ die höchste Pandemie-Alarmstufe (Phase 6) aus. Dabei gab es selbst zu diesem Zeitpunkt offiziellen Angaben zufolge kaum „Schweinegrippe“-Opfer zu beklagen. Die WHO hat die Öffentlichkeit damit hinters Licht geführt, wie selbst aus einem intern verfassten Bericht herauszulesen ist (2). Denn mit der Eliminierung besagter Textpassage hatte sie endgültig die Vorstellung aus ihren Dokumenten getilgt, die man logischerweise mit einer „Pandemie“ verbindet: dass unzählige Menschen durch sie sterben. Damit wurde es auch zum Kinderspiel, COVID-19 zur weltumspannenden Todesseuche zu erklären, obgleich die wissenschaftliche Basis hierfür überhaupt nicht gegeben ist und obgleich Corona sogar den Behörden zufolge nur ein Bruchteil dessen an Todesopfern fordert, die auf das Konto von Krebs, Herzleiden, Hunger oder auch Feinstaub gehen.

֎֎֎

֎֎֎֎֎ August 2020 ֎֎֎֎

Stachel im Fleisch

Sommer 2020

http://wildcat-www.de/wildcat/106/w106_fleisch.html

Die meisten vom Corona-Virus infizierten ArbeiterInnen gibt es in der Fleischindustrie, weltweit mit zahlreichen Fällen in den USA, Kanada, Brasilien, Irland. In der BRD begann es mit 412 bei Müller-Fleisch in Birkenfeld, 131 bei Vion in Bad Bramstedt, 92 bei Westcrown in Dissen, bei Westfleisch 268 in Coesfeld und 40 in Oer-Erkenschwick, 77 bei Wiesenhof in Bogen – und dann der Klopper bisher über 1700 bei Tönnies in Gütersloh. Auch in anderen Betrieben gibt es Infektionsherde, vor allem in Paket- und Logistikzentren, Großbetriebe, in denen ohne Unterbrechung weitergearbeitet wurde. Distanz- und Hygiene-Maßnahmen wurden nicht überall umgesetzt: Bei UPS in Langenhagen (Mitte Juni 156 Infizierte) gab es erst Masken, als Mitte Mai die ersten Infektionen auffielen, bei Amazon werden teilweise immer noch beengte Umkleideräume genutzt. In vielen dieser Betriebe werden die ArbeiterInnen mit Teilzeit, Befristungen und Leiharbeit erpresst, und in allen arbeiten viele MigrantInnen mit unterschiedlichem Status, manche haben Gründe, sich nicht direkt krank zu melden, wenn sie sich unwohl fühlen. In der Fleischverarbeitung kommt dazu, dass die Leute in gekühlten, oft feuchten Räumen nah aneinander arbeiten; dort kann sich das Virus besonders gut ausbreiten und wird von Klimaanlagen optimal verteilt. Leute, die über Subunternehmer angestellt sind, arbeiten oft sechs lange Schichten in der Woche, harte Arbeit in Wechsel- und Nachtschicht – diese Anstrengung erhöht die Anfälligkeit für Infektionen. Einige Unternehmer haben die Ansteckungen sofort auf die Wohnverhältnisse der ArbeiterInnen geschoben; sie wollten damit von den Arbeitsbedingungen ablenken – zeigten aber in aller Deutlichkeit auf das von ihnen installierte Werkvertragssystem. In überbelegten Wohnungen mit wenig Waschgelegenheiten sind Ansteckungen tatsächlich leicht möglich. Aber warum müssen die Leute so wohnen?

֎֎֎

Haftungsbefreiung für den Hersteller inklusive: EU schließt Vertrag über Kauf von 400 Mio. Corona-Impfdosen

Von Thomas Röper

31.8.2020

https://www.anti-spiegel.ru/2020/haftungsbefreiung-fuer-den-hersteller-inklusive-eu-schliesst-vertrag-ueber-kauf-von-400-mio-corona-impfdosen/

In Deutschland fand ich darüber keine Meldungen, ich habe die Information aus dem russischen Fernsehen und konnte sie nicht glauben. Aber die Recherche ergab schnell, dass die Meldung stimmt: Die EU hat einen ersten Vertrag über den Kauf eines Coronaimpfstoffs geschlossen und das Unternehmen dabei von der Haftung für Impfschäden befreit.

֎֎֎

Die Verengung der Welt

Zur medialen Konstruktion Deutschlands unter Covid-19 anhand der Formate ARD Extra – Die Coronalage und ZDF Spezial

Von Dennis Gräf und Martin Hennig

August 2020

https://www.researchgate.net/publication/343736403_Die_Verengung_der_Welt_Zur_medialen_Konstruktion_Deutschlands_unter_Covid-19_anhand_der_Formate_ARD_Extra_-Die_Coronalage_und_ZDF_Spezial

֎֎֎

Bill Gates und das Imperial College of London (2)

Die Entlarvung einer scheinbar wissenschaftlichen Studie als herrschaftsdienlichem Auftragswerk.

Von Sebastian Domschke

31.8.2020

https://amirmortasawi.files.wordpress.com/2020/09/s.-domschke-31.8.2020.pdf

Der folgende Artikel fordert dem Leser einiges ab, sowohl inhaltlich als auch was die Länge betrifft. Aber der Einsatz lohnt sich. Sebastian Domschke hat hier akribisch eine Studie aus Großbritannien zerlegt, die von den Leitmedien ohne jede Kritik verbreitet wurde. Mit maßgeschneiderten Modellen verbog man in der Studie die Realität, um “nachzuweisen”, dass die massiven Grundrechtseinschränkungen in elf europäischen Ländern Millionen Menschen das Leben gerettet hätten. Wie bereits im ersten Teil angedeutet, zeigt sich exemplarisch und in aller Klarheit, die systemische Funktion eines angeblich seriösen Instituts sowie die Abhängigkeit der in ihm Beschäftigten.

֎֎֎

Die Bankrotterklärung

In Krisen zeigt sich, was die „Werte“ einer Gesellschaft wert sind — unter dem Diktat von Corona haben sich selbst elementarste Regeln der Menschlichkeit verflüchtigt.

Von Karolin Ahrens

31.8.2020

https://www.rubikon.news/artikel/die-bankrotterklarung

Den Wert einer Gesellschaft erkennt man daran, wie sie mit den Schwächsten ihrer Glieder verfährt (1). Nie wurde unsere menschliche Bankrotterklärung, die wir schon vor einiger Zeit still — bewusst oder unbewusst — abgegeben zu haben scheinen, so deutlich wie in der Coronakrise. Denn in Konflikten manifestieren sich unsere Werte. Staatlich verordnete Isolation und die darin begründete Vereinsamung gipfelte bei einer Vielzahl sterbender alter und kranker Menschen in einer nicht reversiblen Verletzung ihrer persönlichen Würde — dem Nicht-Abschiednehmen-Können von geliebten Menschen. Der Schutz der Menschenwürde über den Tod hinaus ist ein Wert unserer Verfassung (2). Aber da war kein medialer und gesellschaftlicher Aufschrei, der diese unmenschliche Grundrechtsverletzung begleitete. Kollektive Hinnahme und gebetsmühlenartige Beteuerung des Gesundheitsschutzes waren unsere gesellschaftliche Antwort für die von den politisch Handelnden identifizierten „Schutzbedürftigen“.

֎֎֎

Robert F. Kennedy Jr. hält Rede auf Querdenker-Demo in Berlin

30.8.2020

https://www.blick.de/robert-f-kennedy-jr-haelt-rede-auf-querdenker-demo-in-berlin-artikel11047844

[…] „Und wenn ich in die Menge schaue sehe ich das Gegenteil von Nazis. Ich sehe Menschen, die Demokratie lieben, Menschen, die eine offene Regierung wollen, Menschen, die Anführer wollen, von denen sie nicht belogen werden. Wir wollen keine Anführer, die wahllos irgendwelche Regelungen erlassen, um unsere Demut und Unterwürfigkeit zu erwirken. Wir wollen Anführer, die für uns arbeiten und nicht für die Pharma-Lobby. Wir wollen Politiker, die sich um die Gesundheit unserer Kinder kümmern und nicht um den Profit der Pharmalobby und ihren eigenen Profit!“, richtet er sich gegen die Corona-Maßnahmen.  „Regierungen lieben Pandemien. Und sie lieben sie aus den gleichen Gründen wie sie den Krieg lieben – weil es sie in die Lage versetzt, Kontrollmechanismen zu installieren, die wir sonst niemals akzeptieren würden.“, führt er aus.  Unter Verweis auf den berühmten Berlin-Besuch des US-Präsidenten Kennedy im Juni 1963 sagte er, sein Onkel sei damals nach Berlin gekommen, weil in der Stadt die Front gegen Totalitarismus verlaufen sei. „Heute ist Berlin wieder die Front gegen Totalitarismus“, fügte er an. „Regierungen lieben Pandemien und sie lieben sie aus den gleichen Gründen wie sie den Krieg lieben – weil es sie in die Lage versetzt, Kontrollmechanismen zu installieren, die wir sonst niemals akzeptieren würden.

https://www.youtube.com/watch?v=GHBzjfS3PdU

֎֎֎

Epidemiologisches Bulletin 41/2020

Eine höhere Letalität und lange Beatmungsdauer unterscheiden COVID-19 von schwer verlaufenden Atemwegsinfektionen in Grippewellen

Robert Koch Institut

Dieser Artikel ist online vorab am 28.8.2020 erschienen.

https://www.rki.de/DE/Content/Infekt/EpidBull/Archiv/2020/Ausgaben/41_20.pdf?__blob=publicationFile

֎֎֎

Antrag auf einstweilige Anordnung

Antrag der Psychologin Daniela Prousa, Autorin einer Studie vom 20.7.2020 zu psychischen Auswirkungen der Maskenpflicht, gegen das Robert Koch-Institut

30.8.2020

https://amirmortasawi.files.wordpress.com/2020/09/30.8.2020-rki.pdf

֎֎֎

Dringende Empfehlung zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung in allen Liegenschaften des Deutschen Bundestages ab 1. September 2020

Hausmitteilung 222/2020

Deutscher Bundestag

28.08.2020

https://amirmortasawi.files.wordpress.com/2020/11/hausmitteilung-28.8.2020.pdf

֎֎֎

Telefonschaltkonferenz der Bundeskanzlerin mit den Regierungschefinnen und Regierungschefs der Länder am 27. August 2020

https://amirmortasawi.files.wordpress.com/2020/09/27.8.2020-telko.pdf

֎֎֎

Pressemitteilung von Querdenken 711-Stuttgart

Verbot Versammlung am 29. August 2020 zu dem Thema „Berlin invites Europe – Fest für Freiheit und Frieden“ sowie Dauermahnwache zum Thema „Berlin invites Europe – Fest für Frieden und Freiheit -Camp“ vom 30. August bis 14. September 2020

26.8.2020

https://amirmortasawi.files.wordpress.com/2020/08/pressem-26.8.2020.pdf

S. hierzu auch:

Versammlungsverbot nach § 15 Abs. 1 VersG

Versammlung am 29. August 2020 zu dem Thema „Berlin invites Europe – Fest für Freiheit und Frieden“ sowie Dauermahnwache zum Thema „Berlin invites Europe – Fest für Frieden und Freiheit – Camp“ vom 30. August bis 14. September 2020

Der Polizeipräsident in Berlin, Landespolizeidirektion, LPD St 6 – Versammlungsbehörde

26.8.2020

https://amirmortasawi.files.wordpress.com/2020/09/versammlungsverbot-26.8.2020.pdf

S. hierzu auch:

Beschluss des Verwaltungsgerichts Berlin hinsichtlich des Versammlungsverbots am 29.8.2020

28.8.2020

https://amirmortasawi.files.wordpress.com/2020/09/verg-berlin-28.8.2020.pdf

֎֎֎

Unterstützung des Aufrufs „Solidarität statt Schulterschluss mit Nazis“

Beschluss des Geschäftsführenden Parteivorstandes vom 24. August 2020: DIE LINKE unterstützt den gemeinsamen Aufruf gegen erneuten Marsch von „Querdenken“ und Nazis am Samstag, den 29. August 2020, in Berlin.

https://amirmortasawi.files.wordpress.com/2020/09/die-linke-24.8.2020.pdf

֎֎֎

Transnationaler Elitenfaschismus

Seit März 2020 tritt jene Herrschaftsform voll in Erscheinung, die sich seit der Wende 1989/1990 systematisch entfaltete: Eine transnational operierende Oligarchenkaste hat die Herrschaft in den westlichen „Demokratien“ übernommen.

Von Ullrich Mies

22.8.2020

https://www.rubikon.news/artikel/transnationaler-elitenfaschismus

Die Massenbasis des „traditionellen“ Faschismus war das begeisterte, durch Propaganda angestachelte Kleinbürgertum . Der Führer(-Staat) versprach der Masse die Erlösung von allen Übeln. Der Führer trug die Massen, die Massen trugen den Führer(-Staat) und dieser führte sie im Interesse des (Monopol-)Kapitals in Krieg und Verderben. Im Laufe der letzten Dekaden hat sich eine transnationale, bestens vernetzte Kaste herausgebildet, die ihre Kriege nicht mehr nur nach außen führt, sondern die Zivilgesellschaften insgesamt als Gefahr für ihre Macht erkannt hat. Seit März 2020 haben die Zentren der Macht ihren Krieg im Namen des Corona-Infektionsregimes nach innen ausgeweitet.

֎֎֎

Corona-Pandemie: Analyse und versorgungsrelevante Handlungsnotwendigkeiten

Aus der Krise lernen – Zehn Punkte für ein effektives Krisenmanagement

Bundesärztekammer

21.08.2020

https://www.bundesaerztekammer.de/fileadmin/user_upload/downloads/pdf-Ordner/Positionen/2020-08-21_Forderungskatalog_Zehn-Punkte-Plan_final.pdf

֎֎֎

Technologie der unfreien Welt

Von Hauke Ritz

In unserer Zeit erscheinen gänzlich neue Technologien am Horizont der Geschichte, die von der Revolution der Gentechnik bis zur sogenannten „künstlichen Intelligenz“ reichen. Einerseits erscheint die Entwicklung der Technik unausweichlich. Andererseits weist die technische Revolution, der wir speziell heute gegenüberstehen, Merkmale auf, die das Selbstverständnis unserer Zivilisation mehr noch als vorangegangene technologische Umbrüche herausfordern. Bringt eine Naturwissenschaft, die die Freiheit des Menschen leugnet, am Ende mit Notwendigkeit eine Technologie der unfreien Welt hervor?

Teil 1: Der Quellcode

6.7.2020

https://multipolar-magazin.de/artikel/technologie-der-unfreien-welt-teil-1

Teil 2: Mythos und Selbsterlösung

22.8.2020

https://multipolar-magazin.de/artikel/technologie-der-unfreien-welt-teil-2

֎֎֎

Die fehlende Kontrolle

Ausgerechnet bei den PCR-Tests versäumt der Staat, was ihm sonst das Liebste ist: die Überwachung.

Von Ralf Heesen

21.8.2020

https://www.rubikon.news/artikel/die-fehlende-kontrolle

Unsere Staatsorgane überwachen heutzutage so ziemlich alles: Straßen und Plätze, das Internet und das Vorhandensein eines „Hygienekonzepts“ in Arztpraxen. Ausgerechnet in einer Angelegenheit, die grundlegend ist für wichtige politische Entscheidungen, wird jedoch geschludert. Bei den PCR-Tests, die für die korrekte Zählung der Corona-Infizierten wichtig sind, versagt die staatliche Überwachung doppelt — sowohl bei der Kontrolle der Hersteller als auch bei der Berücksichtigung der Messfehler. Dies zeigt ein Vergleich mit anderen Messgeräten.

S. hierzu auch:

Alles steht und fällt mit den «Fallzahlen» – und diese mit dem PCR-Test

Von der Corona-Transition.org Redaktion

19. August 2020

https://corona-transition.org/alles-steht-und-fallt-mit-den-fallzahlen-und-diese-mit-dem-pcr-test

Was misst der Test genau? Und wie geht das praktisch vor sich? Wo liegen allenfalls Fehlerquellen, die das Resultat beeinflussen? Was ist zu beachten, um zweifelsfreie Ergebnisse zu erhalten? Die Antworten auf diese Fragen sind von kaum zu überschätzender Wichtigkeit, stützen oder zerstören sie doch die Glaubwürdigkeit und Gültigkeit der «Fallzahlen», die wiederum das Hauptargument für sämtliche Corona-Massnahmen, Verordnungen und für umstrittene Gesetze sind. Vorab: Der PCR-Test für Sars-CoV-2 ist bei nicht streng regelkonformer Anwendung nahezu nutzlos. Und die sehr aufwendige und korrekte Anwendung des Tests ist bei Weitem nicht garantiert und schon gar nicht überall. Der wissenschaftliche Wert der «Fallzahlen» für eine evidenzbasierte Politik ist daher gering. Doch nur eine evidenzbasierte Politik ist glaubwürdig und vermittelbar. Oder anders gesagt: Eine Politik, die nicht auf Evidenz abstützt, ist willkürlich.

֎֎֎

Der Offenbarungseid

Wissenschaftler und Denker haben sich widerstandslos für die Durchsetzung der herrschenden Corona-Agenda einspannen lassen.

21.8.2020

Von Pramod Ranjan

https://www.rubikon.news/artikel/der-offenbarungseid-3

Der durch das Coronavirus veranlasste Lockdown hat nicht nur unsere körperliche Freiheit ausgehöhlt, sondern auch unsere geistige Freiheit untergraben. In vielen Ländern wurde für das Denken Käfighaltung angeordnet. Offensichtlich stehen wir an der Schwelle zu einer gefährlichen Phase. Welchen Weg sollten wir von hier aus einschlagen? Das wird ganz davon abhängen, wie schnell und wie gut wir die Gefahr einschätzen und nach Wegen suchen, ihr entgegenzuwirken.

֎֎֎

Risikokommunikation zu COVID-19 in den Medien

Stellungnahme des Deutschen Netzwerkes Evidenzbasierte Medizin e.V. (EbM-Netzwerk)

20.08.2020

Bereits in zwei früheren Stellungnahmen zu COVID-19 (20. März und Update vom 15. April 2020) hat das EbM Netzwerk die Beachtung wissenschaftlicher Kriterien einer evidenzbasierten Risikokommunikation in der medialen Berichterstattung gefordert. Auch wenn es Verbesserungen im zeitlichen Verlauf gibt, besteht das Problem der missverständlichen Kommunikation weiterhin. Selbst in renommierten Medien wie beispielsweise der Süddeutschen Zeitung, im öffentlichen Fernsehen, aber auch international, etwa beim Fernsehsender der BBC oder CNN, werden die Informationen über COVID 19 oft in einer irreführenden Art und Weise berichtet. Andererseits finden sich auf den Websites mancher Leitmedien inzwischen auch qualitativ hochwertige Hintergrundinformationen.

https://amirmortasawi.files.wordpress.com/2020/09/netzwerk-ebm-20.8.2020.pdf

֎֎֎

Staatsstreich von oben

Die Corona-Verordnungen der Länder greifen tief in Grundrechte ein und bedürfen daher einer gesetzlichen Grundlage — die es jedoch nicht gibt.

Von Klaus Pfaffelmoser

19.8.2020

https://www.rubikon.news/artikel/staatsstreich-von-oben

Seit März 2020 sind alle Bürger der Bundesrepublik sehr stark von den sogenannten Corona-Verordnungen der Landesregierungen betroffen, die tief in einen großen Teil der grundgesetzlich garantierten Rechte eingreifen. Eine detaillierte Analyse der rechtlichen Hintergründe zeigt, dass die Verordnungen keine ausreichende gesetzliche Grundlage haben und damit grundgesetzwidrig sind. Darüber hinaus hat die Bundesregierung Kompetenzen an sich gezogen, die ihr gesetzlich nicht zustehen. Sie hat sich damit in ungesetzlicher Weise an Grundrechtseinschränkungen beteiligt.

֎֎֎

Anwalt Markus Haintz zu staatlichen Corona-Maßnahmen: „Das ist faktisch Kindesmisshandlung!“

19.8.2020

https://www.youtube.com/watch?v=JCFDDLBPxL8

Die Corona-Maßnahmen des Staates gehen immer weiter. Nun sollen Kinder, die Kontakt zu einer infizierten Person hatten, innerhalb der eigenen Familie isoliert werden. Getrennt eingenommene Mahlzeiten, kein Kontakt zu Eltern oder Geschwistern, das fordern nun gleich mehrere Gesundheitsämter auf Grundlage des Infektionsschutzgesetzes. Kommen Eltern dem nicht nach, kann das Kind in einer geschlossenen Einrichtung untergebracht werden. Der Zutritt zum eigenen Haus oder zur eigenen Wohnung muss Beamten dabei jederzeit gewährt werden. Eltern und Kinderschutzbunde zeigen sich entsetzt. Margarita Bityutski hat mit Rechtsanwalt Markus Haintz über die rechtliche Seite dieser harten Maßnahmen gesprochen.

֎֎֎

Mund-Nasen-Schutz in der Öffentlichkeit: Keine Hinweise für eine Wirksamkeit

Von Prof. Dr. med. Ines Kappstein

18.8.2020

https://www.thieme-connect.com/products/ejournals/abstract/10.1055/a-1174-6591

Etwa gleichzeitig mit den ersten Lockerungen des Lockdowns im Rahmen der Corona-Pandemie wurde Ende April 2020 von allen Bundesländern in Deutschland eine Maskenpflicht für den ÖPNV und für Geschäfte eingeführt, und das nicht zuletzt aufgrund der „Neubewertung“ durch das Robert Koch-Institut (RKI) [1]. In diesem Beitrag soll die Empfehlung des RKI bewertet werden.

https://www.thieme-connect.com/products/ejournals/pdf/10.1055/a-1174-6591.pdf

֎֎֎

Verfassungsrechtliche Probleme der Corona-Bekämpfung

Stellungnahme für die Enquete-Kommission 17/2 „Corona-Pandemie“ des Landtags Rheinland-Pfalz

Von Professor Dr. Dietrich Murswiek; Universität Freiburg, Institut für Öffentliches Recht

18.8.2020

https://amirmortasawi.files.wordpress.com/2020/08/murswiek-18.8.2020.pdf

֎֎֎

Pressemitteilung von Querdenken 711-Stuttgart

Demo vom 01. August 2020 – keine Auswirkung auf Infektionsgeschehen

18.8.2020

https://amirmortasawi.files.wordpress.com/2020/08/pressemitteilung-18.8.2020.pdf

֎֎֎

Der Macher des Gleichschritt-Szenarios der Rockefeller Stiftung wirbt nun offen für Totalüberwachung

Von Norbert Häring

18.8.2020

https://norberthaering.de/die-regenten-der-welt/schwartz-lock-step/

„Im Jahr 2010 hat Peter Schwartz zusammen mit der Rockefeller Stiftung das Schöne-neue-Überwachungswelt-Szenario “Lock Step” (Gleichschritt) entwickelt, als Zukunftsvision für die Zeit nach einer Pandemie. Während Rockefeller eifrig an der Vertiefung arbeitet, kümmert sich Schwartz um die Verbreiterung und wirbt in einem Interview sogar ganz offen für die Totalüberwachung.

Peter Schwartz (73) ist Futurologe. Er war schon für das Pentagon und das Weltwirtschaftsforum aktiv. Er ist u.a. Senior Vice President für strategische Planung des Cloud-Anbieters Salesforce, er sitzt im Vorstand des (militaristischen) Center for a New American Security (CNAS).

In einem aktuellen Interview lässt Schwartz den totalitären Fantasien des Silicon Valley freien Lauf und sagt (meine Übersetzung): „Wir werden nach und nach sehr viel mehr Überwachung akzeptieren. Und am Ende wird es uns nicht stören, weil es – für die meisten Menschen in den meisten Situationen – mehr nützt als schadet.“

Warum das wichtig ist, sogar sehr wichtig? Schwartz ist nicht einfach ein durchgeknallter, unwichtiger Futurologe. Er arbeitet für und zieht an einem Strang mit der Rockefeller Stiftung, Deloitte und vielen mächtigen Kooperationspartnern, darunter die Gavi-Impfallianz und Accenture, mit denen die Rockefeller Stiftung am Projekt ID2020 arbeitet, die Gates Stiftung mit Weltbank und verschiedenen gekauften UN-Organisationen, die gemeinsam in und an einer kaum überschaubaren Vielzahl von Überwachungsallianzen und -projekten arbeiten. […]“

In diesem Zusammenhang s. auch:

Scenarios for the Future of Technology and International Development

By the Rockefeller Foundation and Global Business Network.

May 2010

https://amirmortasawi.files.wordpress.com/2020/09/rockefeller-2010.pdf

֎֎֎

Der große Neustart

Die Corona-Lockdowns sind Ausdruck eines Plans, die Menschheit einem sich beschleunigenden Prozess hin zur digitalen Tyrannei zu unterwerfen.

Von Antony P. Mueller

18.8.2020

https://www.rubikon.news/artikel/der-grosse-neustart

Mit den Maßnahmen, die im Zuge der Coronavirus-Pandemie ergriffen wurden, wurde der Versuch zu einer Neuordnung der Weltwirtschaft eingeleitet. Wenn dagegen kein Widerstand kommt, bedeutet das Ende der Pandemie nicht, dass auch der Lockdown und die soziale Distanzierung und das Maskentragen beendet würden. Massenelend und Unterdrückung wären dann vorprogrammiert. Der Plan des Großen Neustarts wird scheitern, so wie alle derartigen Pläne in der Geschichte gescheitert sind. Es wäre jedoch besser, wenn es rechtzeitig gelänge, diesen Vorstellungen rechtzeitig Einhalt zu gebieten, um die mit solchen Fehlstarts verbundenen Kosten an Wohlstand und Gesundheit abzuwenden.

֎֎֎

Stellungnahme der Ständigen Impfkommission zu einer künftigen Impfung gegen COVID-19 (Stand: 17.8.2020)

Ständige Impfkommission (STIKO) beim Robert Koch-Institut

Korrespondenz: STIKO-Geschaeftsstelle@rki.de

https://amirmortasawi.files.wordpress.com/2020/08/stiko-17.8.2020.pdf

֎֎֎

Corona-Krise: Kinder in seelischen Nöten

pronova BKK

17.8.2020

https://www.pronovabkk.de/presse/pressemitteilungen/corona-krise-kinder-in-seelischen-noeten.html

Kinderärzte schlagen Alarm: In der Corona-Krise beobachten sie eine Zunahme körperlicher und vor allem seelischer Beschwerden. Schul- und Kitaschließungen sowie Kontaktbeschränkungen belasten besonders die Psyche ihrer jungen Patienten, so das Fazit der Mediziner: 89 Prozent beobachten vermehrt psychische Probleme. 37 Prozent diagnostizieren eine Zunahme körperlicher Beschwerden. Dies sind Ergebnisse der Studie „Homeschooling und Gesundheit 2020“ der pronova BKK, für die 150 niedergelassene Kinderärztinnen und Kinderärzte befragt wurden.

S. hierzu auch:

Schulerhebung „Corona“

Im Zuge der Corona-Pandemie hat sich das Team von LIFE Child in Abstimmung mit den Sächsischen Staatsministerien für Kultus sowie für Wissenschaft, Kultur und Tourismus zeitweise neu aufgestellt. Unter Leitung von Prof. Wieland Kiess, dem Direktor der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin am Universitätsklinikum Leipzig wurden ab Mai 2020 (Basiserhebung) Schulen in den Regionen Leipzig, Dresden und Zwickau besucht, um den aktuellen Infektionsstand mit Sars-CoV-2 im wieder angelaufenen Schulbetrieb zu untersuchen. Einzelheiten dazu entnehmen Sie bitte der offiziellen Pressemitteilung, welche weiter unten auf dieser Seite in verschiedenen Sprachen verfügbar ist.

https://home.uni-leipzig.de/lifechild/schulerhebung-corona/

S. hierzu auch:

COPSY-Studie

Die COPSY-Studie untersucht die Auswirkungen und Folgen der COVID-19 Pandemie auf die psychische Gesundheit von Kindern und Jugendlichen in Deutschland. Die Studie wird von Frau Prof. Dr. Ravens-Sieberer geleitet und von der Forschungsabteilung Child Public Health am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf durchgeführt. Ein weiteres Ziel der COPSY-Studie ist es, Einflussfaktoren zu identifizieren, welche die psychische Gesundheit von Kindern und Jugendlichen in dieser Krisensituation fördern. Daraus sollen Empfehlungen und Strategien für Präventions- und Interventionsansätze abgeleitet werden, um die psychische Gesundheit von Kindern und Jugendlichen während der COVID-19-Pandemie zu fördern.

https://www.uke.de/kliniken-institute/kliniken/kinder-und-jugendpsychiatrie-psychotherapie-und-psychosomatik/forschung/arbeitsgruppen/child-public-health/forschung/copsy-studie.html

S. hierzu auch:

Immunisierungsgrad geringer als erwartet – Schulen haben sich nicht zu Hotspots entwickelt

Professor Reinhard Berner

Klinik und Poliklinik für Kinder- und Jugendmedizin; Uniklinikum Dresden

14.7.2020

Die Medizinische Fakultät der TU Dresden und Dresdner Universitätsklinikum Carl Gustav Carus haben im Mai 2020 eine Studie zur Verbreitung des SARS-CoV-2-Virus an sächsischen Schulen gestartet. Am heutigen Montag präsentierten die Studienmacher die Ergebnisse der ersten Testphase mit über 2000 Teilnehmern. Es ist die bisher bundesweit größte Studie, bei der im Rahmen der Wiedereröffnung der Schulen nach dem Lockdown erfasst werden soll, wie viele Schüler und Lehrer Antikörper gegen das SARS-CoV-2-Virus in sich tragen und wie sich dessen Ausbreitung über die Zeit verändert.  Die Zahlen geben Aufschluss über den aktuellen Immunitätsstatus von Lehrern und Schülern. Sie liefern daher auch wichtige Anhaltspunkte dafür, wie der Schulbetrieb nach den Sommerferien weitergehen kann.

https://tu-dresden.de/tu-dresden/newsportal/news/immunisierungsgrad-geringer-als-erwartet-schulen-haben-sich-nicht-zu-hotspots-entwickelt

֎֎֎

Wir machen Journalismus!

Von Roland Rottenfußer

15.8.2020

https://www.rubikon.news/artikel/wir-machen-journalismus-2

Eine Redewendung besagt: „Journalismus bedeutet, etwas zu bringen, von dem andere nicht wollen, dass es veröffentlicht wird. Alles andere ist PR.“ In diesem Sinne bedeutet Journalismus für uns, die richtigen Fragen zu stellen, gerade dann, wenn diese „oben“ unerwünscht sind. Er bedeutet, sich nach vorne zu wagen und Staat und Eliten, wo immer nötig, herauszufordern. Und notfalls eben auch, den juristischen Weg zu beschreiten, wo kritische Fragen nicht mehr gestellt oder mundtot gemacht werden, um die Interessen der Mächtigen zu schützen. Bedingungslos für Wahrheit, Wahrhaftigkeit und Aufklärung zu streiten — für jene, die weder „Agenturen“ noch „Pressesprecher“ ihr eigen nennen und die ob der Lügen der Oberen sonst leicht unter die Räder geraten könnten. Geschieht dies nicht, verkümmern Presse, Freiheit und Demokratie wie ein zu lang nicht genutzter Muskel. Nicht unser konsequent angriffslustiger Journalismus ist dabei der Skandal, sondern die Tatsache, dass fast alle anderen Medien in Corona-Zeiten schlicht ihre Arbeit nicht machen.

֎֎֎

Hauptsache Maske!?

Von Prof. Dr. Markus Veit

13.8.2020

https://www.deutsche-apotheker-zeitung.de/daz-az/2020/daz-33-2020/hauptsache-maske

Prof. Dr. Markus Veit, Apotheker und Geschäftsführer der Alphatopics GmbH, Kaufering, einer Beratungsfirma für die pharmazeutische Industrie ist entsetzt! Er ist entsetzt über Stellungnahmen aus der Politik und von den Medien und schließlich auch in jüngster Zeit über Urteilsbegründungen zur Maskenpflicht. Dieses Entsetzen betrifft auch den undifferenzierten Umgang mit der Thematik seitens der agierenden Kolleginnen und Kollegen. Deshalb hat er sich zu nachfolgendem Zwischenruf entschlossen. Er spiegelt seine persönliche Meinung wider, und nach bestem Wissen und Gewissen den derzeitigen Stand der Evidenz. […]

[…] Postskriptum: Unmittelbar vor Druck dieses Meinungsbeitrages ist die Stellungnahme der Ad-hoc-Kommission SARS-CoV-2 der Gesellschaft für Virologie (GfV) zu SARS-CoV-2-Präventionsmaßnahmen bei Schulbeginn nach den Sommerferien erschienen (s. a. S. 24), die ich mit Befremden zur Kenntnis nehme. Zum Nutzen von Masken wird nur eine einzige Metaanalyse zitiert (Chu et al. The Lancet June 27, 2020, 395, 1973 – 1987), die ein Paradebeispiel dafür ist, wie Studien mit experimentellen Schwächen, wie ich sie auch in meinem Meinungsbeitrag angesprochen habe, als Grundlage politischer Entscheidungen verwendet werden. In dieser Metaanalyse wurde nur das Outcome der Studien (unkritisch) analysiert, nicht deren ¬Design. Eine jüngst erschienene Metaanalyse (Xiao J et.al Emerging Infectious Disesases 2020; 26/5: 967 doi.org/10.3201/eid2605.190994), die tatsächlich die Wirksamkeit von „Alltagsmasken“ bei viralen Infektionen bewertet und zu einem ganz anderen Ergebnis kommt, wird nicht zitiert. Schließlich wird von der Ad-hoc-Kommission ausschließlich der putative Nutzen solcher Masken adressiert nicht deren Risiken. Mussten wir nicht (bis vor Kurzem) für alle Arzneimittel und Medizinprodukte eine Nutzen-Risiko-Bewertung vornehmen? Solange insbesondere die Risiken von Masken bei Kindern im dauernden Gebrauch und durch Auf- und Absetzen nicht eindeutig untersucht sind und dann eine Nutzen-Risiko-Bewertung positiv ausfällt, erachte ich den Einsatz von Masken bei Kindern als unethisch und möglicherweise gefährlich.

֎֎֎

Eine beängstigende Vorhersage?

Ein aufschlussreicher EU-Comic aus dem Jahr 2011

Von Wolfgang Effenberger

12.8.2020

http://www.nrhz.de/flyer/beitrag.php?id=26970

֎֎֎

Das Bedeutungsfeld der Bezeichnung des Virus SARS-CoV-2

„Corona“ und die Kanzlerkrönung

Von Rudolph Bauer

12.8.2020

http://www.nrhz.de/flyer/beitrag.php?id=26966

Wer sich dieser Zusammenhänge und Parallelen vergewissert, für den wird erkennbar, dass sich der Widerstand gegen die Corona-Maßnahmen in einem größeren gesellschaftlichen und geschichtlichen Kontext bewegt. Historisch erinnern die aktuellen Proteste einerseits an die Bauernkriege gegen den Feudaladel; an die Französische Revolution 1789 im Kampf des Bürgertums und der Pariser Massen gegen den Adel; an die 1848er Revolution in Deutschland; an den durch die revoltierenden Soldaten und Arbeiter vor einem Jahrhundert ausgelösten Sturz der deutschen Monarchie (schon zu Kaiserzeiten wurde das Robert-Koch-Institut gegründet); an den 17. Juni in der DDR und an deren Ende 1989. Andererseits reicht aber auch die politische Tragweite der Hoffnungen, die im Sinne der Schrift „Prinzip Hoffnung“ des marxistischen Philosophen Ernst Bloch mit dem politischen Widerstand verbunden sind, weit über das von den Protestierenden bisher verlangte Festhalten am Grundgesetz hinaus. Der Widerstand gegen die bestehenden Verhältnisse erfordert eine Neue Demokratie. Das heißt, die Soziale Bewegung des Widerstands gegen die herrschende Corona-Politik ist gefordert, ihre auf den Wortlaut des Grundgesetzes fixierte Verfassungsbefangenheit zu überwinden und den „virologische Tunnelblick“ abzulegen. Wenn dies gelingt, stellt sich die Frage der Kanzlerkrönung in einem neuen Licht.

֎֎֎

Strafanzeige wegen Einführung der Maskenpflicht für Schulkinder (wider den Versuch der Entmündigung und Traumatisierung einer ganzen Gesellschaft)

Vorlage zur freien Verwendung für Eltern und Betroffene

Von Rechtsanwalt Wilfried Schmitz

12.8.2020

https://www.nachrichtenspiegel.de/2020/08/10/strafanzeige-wegen-einfuehrung-der-maskenpflicht-fuer-schulkinder-wider-den-versuch-der-entmuendigung-und-traumatisierung-einer-ganzen-gesellschaft/?utm_source=feedburner&utm_medium=feed&utm_campaign=Feed%3A+NachrichtenspiegelOnline+%28Der+Nachrichtenspiegel%29

֎֎֎

Corona-Bilanz des SoVD: „Menschen mit Behinderungen und Pflegebedarf traf es in der Krise besonders hart“

Pressemitteilung von Sozialverband Deutschland

10.08.2020

https://www.sovd.de/presse/pressemitteilungen/pressemitteilung-10082020

S. hierzu auch:

Kurz-, mittel- und langfristige Gefahren und Herausforderungen durch die COVID-19-Pandemie im Hinblick auf Rehabilitation und Teilhabe – Einschätzungen des SoVD

Sozialverband Deutschland

28.7.2020

https://amirmortasawi.files.wordpress.com/2020/08/sovd-28.7.2020.pdf

֎֎֎

Schöne neue Arbeitswelt dank Corona?

Eine kurzsichtige Prognose, meinen manche Psychotherapeuten, Juristen und Sozialwissenschafter.

Von Helmut Scheben

7.8.2020

https://www.infosperber.ch/Artikel/Wirtschaft/Digitalisierung-Covid-19-Arbeitswelt-Auswirkungen

֎֎֎

Querdenker aller Lager ignorieren Abstandsgebote

Von Ulrich Teusch

7.8.2020

https://multipolar-magazin.de/artikel/querdenker-aller-lager-ignorieren-abstandsgebote

Die Maxime „Teile und herrsche“ ist zur Richtschnur der deutschen Politik geworden. Es gibt keine ernstzunehmende parlamentarische Opposition mehr. Die etablierten politischen Kräfte bilden faktisch eine Einheitsfront. Von Woche zu Woche wird die Spaltung der Gesellschaft spür- und sichtbarer. Demokratie und Rechtsstaat sind in Gefahr. Viele Millionen Bürger, die sich von der herrschenden politischen Klasse nicht mehr repräsentiert fühlen, die ihren Dissens und ihren Protest artikulieren, werden aus jeglicher Debatte ausgegrenzt – stigmatisiert, diffamiert, ruiniert. Worauf soll das hinauslaufen? Auf einen Schrecken ohne Ende? Oder auf ein Ende mit Schrecken?

֎֎֎

Stellenanzeige

Pädagogische Fachkraft (m/w/d) in einer Inobhutnahme für Kinder und Jugendliche in Quarantäne mit 30-39 Std./Woche ab 01.09.2020 in Köln-Immendorf gesucht!

Kinder- und Familienhilfen Michaelshoven; Diakonie Michaelshoven e. V.

6.8.2020

https://amirmortasawi.files.wordpress.com/2020/08/stellenanzeige-6.8.2020.pdf

S. hierzu auch:

Deshalb sucht Diakonie Pädagogen für Quarantäne-Kinder

Von Lars Wienand

10.08.2020

https://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/id_88371510/wirbel-um-corona-stellenanzeige-deshalb-sucht-die-diakonie-paedagogen.html

S. auch:

Stellungnahme der Kinder – und Familienhilfen Michaelshoven gemeinnützige GmbH bezüglich der obigen Stellenanzeige

10.8.2020

https://amirmortasawi.files.wordpress.com/2020/08/stellungnahme-10.8.2020.pdf

֎֎֎

Der gefeuerte Corona-Demonstrant

Der deutsche Basketball-Nationalspieler Joshiko Saibou lief auf der Corona-Demo in Berlin mit. Nun wurde er von seinem Club entlassen. Aber dürfen die das?

Von Moritz Rohlinger

6.8.2020

https://www.zeit.de/sport/2020-08/joshiko-saibou-entlassung-corona-demonstration

Joshiko Saibou ist 30 Jahre alt und deutscher Basketball-Nationalspieler. Er spielt für die Telekom Baskets Bonn, oder besser: Er spielte. Am Dienstag hat der Club ihn entlassen. Saibou hatte mit seiner Freundin, der Weitspringerin Alexandra Wester, in Berlin an der Demonstration gegen die Corona-Auflagen der Bundesregierung teilgenommen. Ein Vorgang, der derzeit nicht nur in der Sportwelt viel diskutiert wird.

֎֎֎

Das Gesundheitsroulette

Robert F. Kennedy Jr. sieht in einer verpflichtenden Covid-19-Impfung ein unverantwortliches Risiko für das Wohlergehen von Millionen.

Von Martin Bürger

5.8.2020

https://www.rubikon.news/artikel/das-gesundheitsroulette

Wo ein politischer Wille ist, ist auch ein Weg. Mit Hochdruck wird die Suche nach einem Covid-19-Impfstoff vorangetrieben. Dabei lassen die Ausführenden, was seriöse Testverfahren betrifft, schon mal fünfe gerade sein. Robert F. Kennedy Jr., Neffe des früheren US-Präsidenten, warnte in einer Debatte mit dem Harvard-Rechtsprofessor Alan Dershowitz vor einer verpflichtenden Covid-19-Impfung und wies darauf hin, dass „wichtige Schritte des Testverfahrens übersprungen“ werden. Tierversuche zum Beispiel wurden einfach weggelassen. Die Versuchskaninchen werden letztlich die geimpften Menschen sein. Wenn es um die menschliche Gesundheit geht, ist ein „Try and Error“-Verfahren jedoch verantwortungslos.

֎֎֎

Maskenzwang im Unterricht: Ein bizarrer Plan

Von Tobias Riegel

5.8.2020

Für Schüler soll nun teils sogar im Unterricht eine Maskenpflicht gelten. Diese Pläne sind unverantwortlich und unwissenschaftlich.

https://www.nachdenkseiten.de/?p=63588

֎֎֎

Corona-Krise: Mehrheit der Kinderärzte gegen Schulschließung

pronova BKK

5.8.2020

https://www.pronovabkk.de/presse/pressemitteilungen/corona-krise-mehrheit-der-kinderaerzte-gegen-schulschliessung.html

Schule im Regelbetrieb, aber mit festen Gruppen – das ist die Empfehlung der Mehrheit der Kinderärzte in Deutschland. Rund ein Drittel der Mediziner spricht sich sogar für einen Schulbetrieb ohne Einschränkungen aus. Dies sind Ergebnisse der Studie „Homeschooling und Gesundheit 2020“ der pronova BKK, für die 150 Kinderärzte und Kinderärztinnen befragt wurden.

֎֎֎

Offener Brief von ÄrztInnen, SozialarbeiterInnen und Lehrkräften an die Ministerin für Schule und Bildung NRW

4.8.2020

http://www.nrhz.de/flyer/beitrag.php?id=26979

֎֎֎

„Corona-Irrsinn“ als „Mega-Manipulation“ der Menschheit: Buch beleuchtet Schatten der Weltpolitik

3.8.2020

https://de.sputniknews.com/panorama/20200803327601136-corona-manipulation-buch/

Ullrich Mies (Hrsg.): „Mega-Manipulation: Ideologische Konditionierung in der Fassadendemokratie“, Westend Verlag, erste Auflage, August 2020

[In diesem Buch] liefern prominente und renommierte Autorinnen und Autoren wissenswerte Beiträge. Darunter Historiker Daniele Ganser, Politikwissenschaftler Ullrich Teusch, der Finanz-Experte Ernst Wolff, die US-Journalistin Caitlin Johnstone, der australische Dokumentarfilmer John Pilger oder Sputnik-Korrespondent Tilo Gräser – um nur einige Gast-Autoren zu nennen. Herausgeber ist Politologe und Publizist Mies, der selbst einige Beiträge im neuen Buch beisteuert.

Im großen Sputnik-Interview betonte er: Die aktuelle Corona-Krise sei geradezu ein Paradebeispiel für eine flächendeckende — also weltumspannende Manipulation und Propaganda — und füge sich daher nahtlos ein in den Gesamtkomplex der Mega-Manipulation.

S. hierzu auch:

https://www.westendverlag.de/kommentare/mega-manipulation/

֎֎֎

Gedanken zum 1. August 2020 in Berlin

Von Paul Schreyer

3.8.2020

https://multipolar-magazin.de/artikel/gedanken-zum-august-2020

Die Versammlung am Samstag war die vielleicht größte regierungskritische Demonstration in Deutschland seit dem 4. November 1989. Die Entscheidung der Regierung, sie auflösen zu lassen, und die anschließende Ohnmacht der staatlichen Organe, diese Auflösung auch vollziehen zu können, weisen den Weg in politisches Neuland.

֎֎֎

Die Mega-Demo

Die Mächtigen spielten Vabanque — und verlieren ihre erste Runde.

Von Hermann Ploppa

2.8.2020

https://www.rubikon.news/artikel/die-mega-demo

Offenkundig hatten die Mächtigen in unserer Republik für die Großdemo der Corona-Regime-Kritiker in Berlin am 1. August selber an ihre Narrative von einer unbedeutenden Minderheit geglaubt. Sie haben sich gehörig in die Finger geschnitten. Die einschlägige Hofpresse hatte im Vorfeld der Demo gelästert, statt der angekündigten 500.000 Teilnehmer würden wohl nur 10.000 kommen. Entsprechend war auch der Sicherheitsapparat des Berliner Senats eingestellt, wie sich noch zeigen wird.

S. hierzu auch:

Großdemonstration „Das Ende der Pandemie – Der Tag der Freiheit“ für die Beendigung des Corona-Notstandsregimes, Berlin, 1. August 2020

Von Arbeiterfotografie

12.8.2020

Teil 1

http://www.nrhz.de/flyer/beitrag.php?id=26946

Teil 2

http://www.nrhz.de/flyer/beitrag.php?id=26947

֎֎֎

Das Leiden der Alten

Damit wegen Corona nicht mehr alle zu Hause eingesperrt werden müssen, droht nun den „Risikogruppen“ Freiheitsberaubung.

Von Knut Mellenthin

1.8.2020

https://www.rubikon.news/artikel/das-leiden-der-alten

Die Deutschen sind wirklich kein übermäßig rebellisches Volk. Dennoch hörte man vor allem während der heißen Phase des „Shutdowns“ Gegrummel, speziell unter jungen und gesunden Menschen. Warum müssen „wir“ uns in unserer Freiheit einschränken lassen, obwohl in Wirklichkeit nur eine kleine Minderheit stark gefährdet ist — speziell die Alten und Kranken? Kann man nicht einfach die wegsperren? Dieser Gedanke, bisher überwiegend als zu unmenschlich zurückgewiesen, könnte mit dem Nahen der herbeigeredeten zweiten und dritten Corona-Welle an Attraktivität gewinnen. Speziell auch weil die Wirtschaft sich dagegen sträuben dürfte, nochmals radikal heruntergefahren zu werden. Wie aber isoliert man Menschen aus den Risikogruppen, sofern sie nicht — wie in Altenheimen — ohnehin schon alle zusammengesperrt sind? Diese Überlegungen könnten weiteren Überwachungsexzessen als Vorwand dienen.

֎֎֎

֎֎֎֎֎ Juli 2020 ֎֎֎֎

Angeordnete Isolierung von Kindern mit Corona-Verdacht verletzt Kinderrechte

Pressemitteilung; Der Kinderschutzbund Bundesverband e.V.

31.7.2020

https://www.dksb.de/fileadmin/user_upload/2020-07-31_PMCoronaKinderAbsonderung.pdf

֎֎֎

Das Angstmacher-Narrativ

Der nach dem 11. September 2001 von den USA erklärte „Krieg gegen den Terror“ beschädigt weltweit die Demokratie.

Von Elias Davidsson

31.7.2020

https://www.rubikon.news/artikel/das-angstmacher-narrativ

In Zeiten schwerer Bedrohung müssen alle Anständigen zusammenhalten, müssen Sicherheitsmaßnahmen verstärkt und Bürgerrechte eingeschränkt werden, müssen Demokratie und Gewaltenteilung vielleicht sogar für eine Weile Pause machen, bis durch die entschlossenen Bemühungen unserer Regierung die Gefahr gebannt ist … Kommen Ihnen derartige Parolen bekannt vor? Mit Blick auf die angeblich so schlimme Bedrohungslage durch Corona hören wir Ähnliches auf allen Kanälen. Die Versuche der Macht, mit Angst Politik zu machen und die Demokratie unter Verweis auf einen „Notstand“ sturmreif zu schießen, begannen aber nicht erst mit dem Jahr 2020. Die geschürte Terrorismus-Angst war sozusagen das Vorgänger-Narrativ zur derzeitigen Corona-Hysterie. Der ausgewiesene Nine Eleven-Experte Elias Davidsson erinnert daran, welche Tricks die Mächtigen in den westlichen Nationen damals anwandten, um das Randproblem Terrorismus zum globalen Popanz aufzubauschen. Wer die Vorgänge damals im Rückblick besser zu begreifen vermag, lernt auch vieles für den Umgang mit der derzeitigen Krise, die vor allem eine Krise für die Freiheitsrechte ist.

֎֎֎

Covid 9/11

Von Paul Schreyer

31.7.2020

https://multipolar-magazin.de/artikel/covid-911

Das Klima der Angst und Einschüchterung, die autoritäre Radikalisierung der Politik – das alles gab es schon einmal: in den Monaten nach dem 11. September 2001. Was damals terroristische „Schläfer“ waren, sind heute die Viren – unberechenbare Feinde, vor denen die Regierung Schutz verspricht. Dieses Narrativ lädt zu Manipulationen ein. Eine Warnung.

֎֎֎

Verschiebung der Bundestagswahl

Verfassungsrechtliche Aspekte und Konsequenzen

Wissenschaftliche Dienste des Deutschen Bundestages

31.7.2020

Die Ausarbeitung befasst sich mit der Verschiebung der Bundestagswahl. Insofern wird die verfassungsrechtliche Möglichkeit erläutert, dass die Wahl verschoben wird, weil eine Durchführung faktisch nicht möglich ist. Zudem wird auf die Folgen einer Verschiebung eingegangen, insbesondere den Fortbestand des Deutschen Bundestages und die Möglichkeit der Gesetzgebung durch diesen.

https://www.bundestag.de/resource/blob/724178/8593f24b7291881f0c24c676c6b8697b/WD-3-183-20-pdf-data.pdf

֎֎֎

Coronavirus: Kommission schließt Gespräche zur Sicherung künftiger Coronavirus-Impfstoffe für Europäerinnen und Europäer ab

Pressemitteilung der Europäischen Kommission

31.7.2020

https://ec.europa.eu/commission/presscorner/detail/de/ip_20_1439

Die Europäische Kommission hat Sondierungsgespräche mit einem Pharmaunternehmen über den Ankauf eines potenziellen Impfstoffs gegen COVID-19 abgeschlossen. Der geplante Vertrag mit Sanofi-GSK* würde allen EU-Mitgliedstaaten die Möglichkeit bieten, den Impfstoff zu erwerben. Sobald sich ein Impfstoff als sicher und wirksam gegen COVID-19 erwiesen hat, würde die Kommission damit über einen vertraglichen Rahmen für den Ankauf von 300 Millionen Dosen im Namen aller EU-Mitgliedstaaten verfügen. Die Kommission führt weiterhin intensive Gespräche mit anderen Impfstoffherstellern.

֎֎֎

Weißrussland: IWF und Weltbank knüpfen Nothilfekredite an harte Lockdown-Maßnahmen

Nationen, die im Zuge der globalen Coronavirus-Pandemie finanziell ins Straucheln geraten sind, scheinen seitens des Internationalen Währungsfonds und der Weltbank höchst interessante Auflagen gegen den Erhalt eines Nothilfekredits gemacht zu werden.

Von Roman Baudzus

30.07.2020

https://www.cashkurs.com/beitrag/weissrussland-iwf-und-weltbank-knuepfen-nothilfekredite-an-harte-lockdown-massnahmen/

֎֎֎

Bill Gates über Corona-Impfstoff

20.7.2020

Microsoft-Gründer Bill Gates hofft, dass es in etwa 18 Monaten einen Impfstoff gegen das Coronavirus geben wird. Die Pandemie sei eine Warnung, sich besser auf solche Epidemien vorzubereiten, sagte er in den tagesthemen.

https://www.youtube.com/watch?v=083VjebhzgI&t=7s

֎֎֎

Studie zu psychologischen und psychovegetativen Beschwerden durch die aktuellen Mund-Nasenschutz-Verordnungen in Deutschland (Stand Juni/Juli 2020)

Von Daniela Prousa, Dipl. Psych.

20.07.2020

https://amirmortasawi.files.wordpress.com/2020/08/d.-prousa-20.7.2020.pdf

„Aus psychologischer Sicht erscheint Freiwilligkeit statt MNS-Verordnung wohl die einzige längerfristige Lösung zu sein, beide „Erlebniswelten“ von Menschen zu achten. Zudem wird in der vorliegenden Untersuchung deutlich, welch ein großes Widerstands-Potenzial gegen die Verordnungen derzeit nur mit der Drohung von „harten Konsequenzen“ niedergehalten wird, was gesellschaftsdynamisch für die weitere Entwicklung gefährlich erscheint. Die MNS-Verordnungen sind vor diesem Hintergrund keine trivialpragmatische Angelegenheit, sondern bedürfen hochsensibler Abwägungsprozesse der Entscheidungsbevollmächtigten und, spätestens jetzt, zeitnah, einer äußerst ernsthaften Prüfung der Nutzen-Schadens-Relation. Dies ganz besonders hier, da Deutschland ein Land ist, das auch angesichts seiner Geschichte für sich beansprucht, Menschen mit Erfahrungshintergründen von politischem Zwang / Gewalt, mangelnder staatlicher Gesundheitsfürsorge und gesellschaftlichen Hochspannungen mit einer „viel besseren“ Heimat „die viel bessere Alternative“ zu bieten. Die hier vorliegenden Ergebnisse sind die klare Aufforderung an die Regierenden und an die Gesundheitsbehörden: Stellen Sie mit den hier vorliegenden Daten bitte umgehend eine differenzierte Nutzen-Schaden-Relation in Bezug auf die MNS-Verordnungen auf – oder wiederholen Sie umgehend diese Untersuchung.“

֎֎֎

Wirtschaftliche Auswirkungen der Corona-Lockdowns

Von Christian Kreiß

17.7.2020

https://kenfm.de/wirtschaftliche-auswirkungen-der-corona-lockdowns-von-christian-kreiss/

„[…] Warum habe ich diese Zahlen zusammengestellt? Weil sie in den Leitmedien systematisch – und mit systematisch meine ich bewusst, mit Absicht und geplant – unter den Teppich gekehrt und verschwiegen werden. Das hat auch einen Grund. Denn das Nicht-Beachten und Nicht-Berichten über diese Zahlen, Daten und Fakten soll das gängige Narrativ von der Notwendigkeit und Richtigkeit der grundrechtseinschränkenden Lockdown-Maßnahmen der Regierung bestätigen. Nur durch Ausklammern dieser tragischen weltweiten Entwicklungen können wir in unserem Land (sowie in zahllosen anderen Ländern) auch heute noch die zahlreichen Covid-Einschränkungen rechtfertigen: Die unmenschliche, unsinnige Masken-Pflicht, die uns ständig in Angst halten soll; die überwachende Corona-App, die uns ständig an die Gefahr erinnern soll und die zahllosen anderen noch immer zu Unrecht bestehenden freiheitseinschränkenden Reglementierungen. […]“

֎֎֎

Sterile Kindheit

Hygiene- und Abstandsregeln lassen Kinder im Schatten diffuser Ängste aufwachsen.

Von Judith Egetenmeier

17.7.2020

https://www.rubikon.news/artikel/sterile-kindheit

֎֎֎

Corona-Update 16. Juli 2020 – Der mühsame Weg zum Recht

Hier informiert Rechtsanwältin Jessica Hamed über den aktuellen Stand in den von ihr geführten „Corona-Verfahren“

16.7.2020

https://www.ckb-anwaelte.de/corona-update-16-juli-2020-der-muehsame-weg-zum-recht/

֎֎֎

Antwort der Bundesregierung auf die Kleine Anfrage der Abgeordneten Tino Chrupalla, Steffen Kotré, Enrico Komning, weiterer Abgeordneter und der Fraktion der AfD – Drucksache 19/20085 – Datengrundlage des Regierungshandelns in der Corona-Krise

Deutscher Bundestag,19. Wahlperiode, 16.07.2020

https://amirmortasawi.files.wordpress.com/2020/08/16.7.2020-ka-afd.pdf

֎֎֎

Lagebericht COVID-19, Donnerstag, 30.07.2020, 16:00 Uhr

Landesgesundheitsamt Baden-Württemberg

Auszug, Seite 6:

Neben laborbestätigten SARS-CoV-2 Fällen, die der Referenzdefinition entsprechen und in der offiziellen Fallstatistik aufgeführt werden, werden im Rahmen von Ausbruchsgeschehen auch klinisch-epidemiologisch bestätigte COVID-19 Fälle an das LGA übermittelt. Bis Redaktionsschluss waren es insgesamt 267 klinisch-epidemiologische COVID-19-Fälle und 14 klinisch-epidemiologische COVID-19-Todesfälle. Für die Bewertung der COVID-19-Fälle als klinisch-epidemiologisch bestätigte Erkrankung muss das klinische Bild laut Falldefinition erfüllt sein und zusätzlich eine epidemiologische Bestätigung vorliegen. Diese liegt vor, wenn der Fall mit einem labordiagnostisch nachgewiesenen Fall in einem epidemiologischen Zusammenhang gebracht werden kann.

https://amirmortasawi.files.wordpress.com/2020/08/lagebericht-30.7.2020-1.pdf

֎֎֎

Das Gleichschritt-Szenario der Rockefeller Stiftung wird in Westafrika erprobt

Von Norbert Häring

15.7.2020

Vor zehn Jahren hat die Rockefeller-Stifung das autokratische Lock-Step-Szenario (Gleichschritt-Szenario) entworfen und arbeitet offenbar seither emsig an der Umsetzung. Die neueste Initiative in dieser Richtung ist eine Kooperation der von den Rockefeller- und Gates-Stiftungen finanzierten Impfallianz Gavi mit Mastercard und einem auf biometrische Identifikation spezialisierten IT-Unternehmen.

https://norberthaering.de/die-regenten-der-welt/trust-stamp/

֎֎֎

Beschluss der Besprechung des Chefs des Bundeskanzleramtes mit den Chefinnen und Chefs der Staats- und Senatskanzleien [mit Blick auf die begonnene Urlaubs- und Reisezeit] am 16. Juli 2020

https://www.bundesregierung.de/breg-de/aktuelles/besprechung-des-chefs-des-bundeskanzleramtes-mit-den-chefinnen-und-chefs-der-staats-und-senatskanzleien-am-16-juli-2020-1769380

֎֎֎

COVID-19: Rat verabschiedet Maßnahmen, um die Entwicklung eines Impfstoffs zu beschleunigen

Pressemitteilung, Europäischer Rat / Rat der Europäischen Union

14.7.2020

https://www.consilium.europa.eu/de/press/press-releases/2020/07/14/vaccine-against-covid-19-council-adopts-measures-to-facilitate-swift-development/ 

„Der Rat hat heute eine Verordnung verabschiedet, mit der die Entwicklung und Markteinführung eines Impfstoffs gegen COVID-19 in der EU beschleunigt werden sollen. Der Rechtsakt enthält eine befristete Ausnahmeregelung, sodass bei klinischen Prüfungen mit solchen Impfstoffen nicht die vorherige Umweltverträglichkeitsprüfung durchgeführt werden muss, die nach den EU-Vorschriften über die absichtliche Freisetzung und die Anwendung genetisch veränderter Organismen (GVO) in geschlossenen Systemen ansonsten vorgeschrieben ist. Überdies wird darin präzisiert, dass die befristete Ausnahmeregelung auch dann gilt, wenn nach den Arzneimittelvorschriften der Mitgliedstaaten GVO enthaltende oder aus GVO bestehende Arzneimittel zur Behandlung oder Verhütung von COVID-19 in bestimmten außergewöhnlichen und dringenden Situationen verabreicht werden dürfen. Die Bewertung der Auswirkungen von GVO enthaltenden oder aus GVO bestehenden Arzneimitteln zur Behandlung oder Verhütung von COVID-19 (einschließlich Impfstoffen) auf die Umwelt ist weiterhin Teil des Marktzulassungsverfahrens, bei dem die Umweltschutzanforderungen der GVO-Vorschriften zu beachten sind. […]“

S. hierzu auch den Text der Verordnung:

GESETZGEBUNGSAKTE UND ANDERE RECHTSINSTRUMENTE

Betr.: VERORDNUNG DES EUROPÄISCHEN PARLAMENTS UND DES RATES über die Durchführung klinischer Prüfungen mit genetisch veränderte Organismen enthaltenden oder aus solchen bestehenden Humanarzneimitteln zur Behandlung oder Verhütung der CoronavirusErkrankung (COVID-19) und deren Abgabe

2020/0128 (COD)

PE-CONS 28/20

13.7.2020

https://data.consilium.europa.eu/doc/document/PE-28-2020-INIT/de/pdf

S. hierzu auch:

Vorschlag für eine VERORDNUNG DES EUROPÄISCHEN PARLAMENTS UND DES RATES über die Durchführung klinischer Prüfungen mit genetisch veränderte Organismen enthaltenden oder aus solchen bestehenden Humanarzneimitteln zur Behandlung oder Verhütung der Coronavirus-Erkrankung und deren Abgabe

COM/2020/261 final

17.6.2020

https://eur-lex.europa.eu/legal-content/DE/TXT/PDF/?uri=CELEX:52020PC0261&from=DE

S. hierzu auch:

Hintergrundinfromationen des Europäischen Rates: COVID-19-Pandemie (Coronavirus)

https://www.consilium.europa.eu/de/policies/coronavirus/

֎֎֎

Der Wissenschaftsbetrug durch Prof. Christian Drosten

10.7.2020

https://telegra.ph/Der-Wissenschaftsbetrug-durch-Prof-Christian-Drosten-07-10

Prof. Christian Drosten ist heute im Prinzip jedem bekannt, der mal was von Corona gehört hat und das sollten wohl die meisten sein. Seltsamerweise kennen die wenigsten seine seltsamen Vorhersagen, seine Widersprüchlichkeiten, seine gefährlichen Aussagen, wie Panikmache, aber am schlimmsten ist wohl der offensichtliche Wissenschaftsbetrug, den Drosten begangen hat. Die Frage, die man sich stellt ist, macht Prof. Drosten dies aus rühmlichen Gedanken, um sich von seinen massiven Fehlern wieder zu renommieren (Schweinegrippe Skandal), oder aus monetären Gründen, oder sind es noch schlimmere Begründungen, die ich mich nicht traue zu thematisieren.

Ich werde in diesem Artikel aufzeigen, dass Drosten den wissenschaftlichen Kodex verloren hat, oder gar nicht kennt. Beides wäre fatal. Legen wir los.

֎֎֎

Der Corona-Krieg

In Kooperation mit Big Money und Big Pharma initiierte die WHO eine beispiellose Desinformationskampagne — auch um China zu schaden.

Von Rubikons Weltredaktion

9.7.2020

https://www.rubikon.news/artikel/der-corona-krieg-2

֎֎֎

Brief von Herrn Prof. Bergholz an das Gesundheitsamt des Landkreises Osterholz vom 9.7.2020

https://amirmortasawi.files.wordpress.com/2020/08/brief-9.7.2020.pdf

֎֎֎

Great Reset: Das Weltwirtschaftsforum plant den Großen Neustart, um ihn zu verhindern

Von Norbert Häring

8.7.2020

https://norberthaering.de/die-regenten-der-welt/grosser-neustart/

Der Club der reichsten Menschen und der größten naturzerstörenden Konzerne will den “Great Reset”, den Großen Neustart. Statt Armut, Krankheiten, Übervölkerung und Naturzerstörung verheißen uns die Megareichen eine faire Welt in Einklang mit der Natur. Absurd? Ja. Zynisch? Natürlich. Zu ignorieren? Auf keinen Fall.

֎֎֎

Technologie der unfreien Welt

Von Hauke Ritz

In unserer Zeit erscheinen gänzlich neue Technologien am Horizont der Geschichte, die von der Revolution der Gentechnik bis zur sogenannten „künstlichen Intelligenz“ reichen. Einerseits erscheint die Entwicklung der Technik unausweichlich. Andererseits weist die technische Revolution, der wir speziell heute gegenüberstehen, Merkmale auf, die das Selbstverständnis unserer Zivilisation mehr noch als vorangegangene technologische Umbrüche herausfordern. Bringt eine Naturwissenschaft, die die Freiheit des Menschen leugnet, am Ende mit Notwendigkeit eine Technologie der unfreien Welt hervor?

Teil 1: Der Quellcode

6.7.2020

https://multipolar-magazin.de/artikel/technologie-der-unfreien-welt-teil-1

Teil 2: Mythos und Selbsterlösung

22.8.2020

https://multipolar-magazin.de/artikel/technologie-der-unfreien-welt-teil-2

֎֎֎

Sind Bill Gates und Warren Buffett Sozialisten?

Das „Geschäftsmodell“ der philanthropischen 

Von Rudolph Bauer

3.7.2020

https://www.nachdenkseiten.de/?p=62588

Die durch die Corona-Krise besonders ins Blickfeld geratenen US-Multimilliardäre Gates und Buffett handeln gemäß den Gesetzmäßigkeiten der politischen Ökonomie des imperialistischen Kapitalismus. Ihr Wohltäter-Image lenkt allerdings den kritischen Blick davon ab. Es lässt den Eindruck entstehen, dass der Kapitalismus hier sein menschliches, sein menschenfreundliches und „soziales“ Gesicht zeigt.

֎֎֎

Janusköpfiger Aufruf zur Verteidigung der Demokratie

Von Wolfgang Effenberger

1.7.2020

http://www.nrhz.de/flyer/beitrag.php?id=26893&css=print

Am 25. Juni 2020 erschallte angesichts der durch Corona bedrohten Demokratie ein mächtiger Ruf zur Verteidigung derselben. „A Call to Defend Democracy“ war als offener Brief des in Stockholm ansässigen „Institute for Democracy and Electoral Assistance“ (IDEA) und des „National Endowment for Democracy“ (NED) mit Sitz in Washington-DC initiiert und „von 73 pro-demokratischen Institutionen sowie politischen und zivilgesellschaftlichen Führungspersönlichkeiten auf der ganzen Welt, darunter 13 Nobelpreisträger und 62 ehemaligen Staats- und Regierungschefs“, unterstützt worden.

S. hierzu auch:

Aufruf zur Verteidigung der Demokratie

https://www.idea.int/sites/default/files/multimedia_reports/A_Call_to_Defend_Democracy-Letter_German-June2020.pdf

֎֎֎

֎֎֎֎֎ Juni 2020 ֎֎֎֎

Corona-Geberkonferenz – eine skurrile Veranstaltung, die mehr Fragen als Antworten liefert

Von Jens Berger

30.6.2020

https://www.nachdenkseiten.de/?p=62452

Noch nicht einmal auf die Zahlen ist Verlass. Etwas mehr als 15 Milliarden Euro sind wohl bei den zwei EU-Geberkonferenzen zusammengekommen. Genau weiß man das nicht, aber das ist auch zweitrangig, geht es doch zum größten Teil ohnehin um vage Zusagen, Garantien und Mittel, die ohnehin bereits zur Verfügung standen. Es soll – so melden es zumindest die großen Medien – um die Entwicklung eines Impfstoffs gegen Corona gehen. Bei den „Spendensammlern“ selbst hört sich das anders an. Sonntagsreden über eine gerechte Verteilung und einen Zugang für alle haben Konjunktur. Das ist alles skurril. Schließlich gibt es noch keinen Impfstoff, die Spitzenforschung findet vor allem in den USA und China statt und durch die Zeitnot werden einmal mehr Sicherheitsbedenken und Ethik ignoriert. Offenbar hat man aus der chaotischen Impfkampagne gegen die Schweinegrippe nichts gelernt.

֎֎֎

Staatliche Rettung der Lufthansa – eine Schmierenkomödie, mehrfach

Von Werner Rügemer

29.6.2020

https://www.nachdenkseiten.de/?p=62433

Ab 3. März 2020 kauften sich Spekulanten wie Heinz Hermann Thiele und noch ganz andere schrittweise in die abstürzende Lufthansa AG ein. Mit geübtem Gespür für das staatliche Pandemie-Management wussten sie, was dann passiert. Beschäftigte, Umwelt und Staatshaushalt werden belastet, Spekulanten belohnt. Verantwortungsvolle Umstrukturierung sähe ganz anders aus und wäre möglich.

֎֎֎

Corona-App: “Ein eklatanter Betrug”

Von Swiss Policy Research

29.6.2020

https://swprs.org/corona-app-ein-eklatanter-betrug/

֎֎֎

Der Goldjunge

Verbirgt sich hinter der Dampfplauderei des Herrn Drosten womöglich anderes als humanistische Philanthropie?

Von Erik R. Fisch, Jens Wernicke

27.6.2020

https://www.rubikon.news/artikel/der-goldjunge

S. hierzu auch:

Drosten-Landt-Connection: Geld scheffeln mit Pandemien

https://www.corodok.de/drosten-landt-connection-1/

https://www.corodok.de/drosten-landt-connection-2/

https://www.corodok.de/drosten-landt-connection-3/

֎֎֎

Hinweise des BfArM zur Verwendung von Mund–Nasen-Bedeckungen (z.B. selbst hergestellten Masken, „Community- oder DIY-Masken“), medizinischen Gesichtsmasken sowie partikelfiltrierenden Halbmasken (FFP1, FFP2 und FFP3) im Zusammenhang mit dem Coronavirus (SARS-CoV-2 / Covid-19)

Das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM)

26.6.2020

https://www.bfarm.de/SharedDocs/Risikoinformationen/Medizinprodukte/DE/schutzmasken.html

Im Zusammenhang mit der aktuellen Situation zu SARS-CoV-2 / Covid-19 werden in unterschiedlichen Zusammenhängen verschiedene Typen von Masken zur Bedeckung von Mund und Nase genutzt. Da sich diese Masken grundsätzlich in ihrem Zweck – und damit auch in ihren Schutz- und sonstigen Leistungsmerkmalen – unterscheiden, möchte das BfArM im Folgenden auf wesentliche Charakteristika hinweisen.

֎֎֎

Der Lockdown-Irrsinn

Was derzeit unter Berufung auf Corona geschieht, dürfte als eine der folgenschwersten Fehlentscheidungen in die Geschichte eingehen.

Von Rubikons Weltredaktion

26.6.2020

https://www.rubikon.news/artikel/der-lockdown-irrsinn

Originaltext:

LOCKDOWN LUNACY: The Thinking Person’s Guide

By J.B. Handley

June 4, 2020

https://childrenshealthdefense.org/news/lockdown-lunacy-the-thinking-persons-guide/

֎֎֎

Zwischen Frankreich und England wird die Known Traveller Totalüberwachungsfantasie Wirklichkeit

Von Norbert Häring

23.6.2020

https://norberthaering.de/die-regenten-der-welt/eurostar-gesichtserkennung/

֎֎֎

Das Schweigen der Viren

Von Oliver Märtens

21.6.2020

https://multipolar-magazin.de/artikel/das-schweigen-der-viren

„Im Rahmen einer wenig bekannten, seit Jahren etablierten, repräsentativen Viren-Überwachung des Robert Koch-Instituts wurden selbst zum Höhepunkt der Krise kaum Corona-Fälle registriert. Bis heute stehen diese Daten in krassem Widerspruch zur behaupteten „rasanten Verbreitung“ und „hohen Gefährdung“. Inzwischen spricht auch Jens Spahn von einer Gefahr durch zu viele falschpositiv Getestete. Der Kaiser ist nackt – und antwortet nicht auf Multipolar-Anfragen. […]“

֎֎֎

Der große Reset

Mit Corona als Vorwand wollen die Eliten in einem Akt „schöpferischer Zerstörung“ eine schöne neue Techno-Welt errichten.

Von Hermann Ploppa

20.6.2020

https://www.rubikon.news/artikel/der-grosse-reset

֎֎֎

Eugen Drewermann: Das ist alles so weit weg vom Anliegen Jesu

Kirchenkritiker wird 80 Jahre alt – ein Gespräch über Kirche, Predigtverbot, Missbrauch und Corona

20.06.2020

https://www.evangelisch.de/inhalte/171215/20-06-2020/kirchenkritiker-eugen-drewermann-ueber-corona-religion-und-ueberwachung

֎֎֎

Täglicher Lagebericht des RKI zur Coronavirus-Krankheit-2019 (COVID-19)

18.06.2020 – AKTUALISIERTER STAND FÜR DEUTSCHLAND

https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Situationsberichte/2020-06-18-de.pdf?__blob=publicationFile

„[…] Im ambulanten Bereich überwacht die Arbeitsgemeinschaft Influenza (AGI) mit ihrem Netzwerk aus primärversorgenden Sentinelärztinnen und -ärzten akute Atemwegserkrankungen. In der 24. KW 2020 ist die Zahl der Arztbesuche wegen akuter Atemwegserkrankungen im Vergleich zur Vorwoche stabil geblieben. Sie befindet sich weiterhin auf einem sehr niedrigen Niveau. In der virologischen Surveillance der AGI wurden in der 24. KW 2020 in 8 von 36 eingesandten Proben (22 %) Rhinoviren nachgewiesen. Seit der 15. KW 2020 wurde keine Influenza-Aktivität mehr beobachtet, seit der 16. KW 2020 gab es keine Nachweise von SARS-CoV-2 mehr. Weitere Informationen sind abrufbar unter https://influenza.rki.de/. […]“

֎֎֎

Technische Beraterin tritt aus der ID2020-Allianz zurück und äußert Bedenken hinsichtlich ihrer Mission

15.06.2020

https://de.news-front.info/2020/06/15/technische-beraterin-tritt-aus-der-id2020-allianz-zuruck-und-ausert-bedenken-hinsichtlich-ihrer-mission/

„Elizabeth Renieris, Mitglied des Technischen Beirats, ist aus der ID2020-Allianz ausgetreten. Renieris, eine Harvard-Juristin, trat aufgrund unterschiedlicher Meinungen über die Richtung der Organisation aus der Organisation aus. Sie behauptet, die Organisation sei nicht transparent und befürchte, dass sie sich an COVID-19-Immunitätspässen beteiligen würden.“

֎֎֎

„Am Rande des demokratischen Modells“

Dient Covid 19 als Vorwand für den Ausbau des Überwachungsstaates? Hinter den Kulissen bahnt sich Gefährliches an.

Von Eveline Steinbacher

Juni 2020

https://www.solidarwerkstatt.at/digital/am-rande-des-demokratischen-modells

֎֎֎

Bundesgesetz über die gesetzlichen Grundlagen für Verordnungen des Bundesrates zur Bewältigung der Covid-19-Epidemie (Covid19-Gesetz)

Erläuternder Bericht

Eidgenössisches Justiz- und Polizeidepartement EJPD

Bundesamt für Justiz BJ

Direktionsbereich Öffentliches Recht

Fachbereich Rechtsetzungsbegleitung II

19.6.2020

https://www.newsd.admin.ch/newsd/message/attachments/61823.pdf

֎֎֎

Die Alternative

Liest man die Corona-Daten richtig, so zeigt sich, dass Schweden die Krise im Vergleich zu Deutschland gut gemeistert hat.

Von Susanne Wagner

18.6.2020

https://www.rubikon.news/artikel/die-alternative

֎֎֎

Streit um Aufhebung der epidemischen Lage von nationaler Tragweite

Deutscher Bundestag

18.6.2020

https://www.bundestag.de/dokumente/textarchiv/2020/kw25-de-corona-rechtsverordnungen-701082

Die jüngsten Erfolge bei der Eindämmung des neuen Coronavirus in Deutschland lassen Forderungen nach einer Abkehr von den Restriktionen lauter werden. Die Fraktionen der AfD und FDP sprachen sich am Donnerstag, 18. Juni 2020, dafür aus, die vom Bundestag am 25. März getroffene Feststellung einer epidemischen Lage von nationaler Tragweite aufzuheben. CDU/CSU und SPD sowie die Oppositionsfraktionen Bündnis 90/Die Grünen und Die Linke wandten sich dagegen und warnten davor, die Corona-Krise als beendet zu betrachten. […]

S. hierzu auch:

Entwurf eines Gesetzes zur Weitergeltung von Rechtsverordnungen und nAnordnungen aus der epidemischen Lage von nationaler Tragweite angesichts derCovid-19-Pandemie (Covid-19-Rechtsverordnungsweitergeltungsgesetz)

Deutscher Bundestag; Drucksache Drucksache 19/20042

16.6.2020

https://amirmortasawi.files.wordpress.com/2020/09/1920042-16.6.2020.pdf

֎֎֎

Weltweite COVID-19-Politik auf dubioser Basis?

Von Wolfgang Effenberger

17.6.2020

http://www.nrhz.de/flyer/beitrag.php?id=26873

֎֎֎

Event 201 – deutsche Fassung

Von Erich-Günter Kerschke

17.6.2020

http://www.nrhz.de/flyer/beitrag.php?id=26858

֎֎֎

Unter falscher Flagge

Politik und Impfstoffindustrie wollen uns genetisch verändern.

Von Wolfgang Wodarg

17.6.2020

https://www.rubikon.news/artikel/unter-falscher-flagge-5

֎֎֎

Italiens Medizin-Rebellen

In einem offenen Brief fordern italienische Ärzte von der Politik Corona-Aufklärung und ein Ende des Notstands.

Von Rubikons Weltredaktion

16.6.2020

https://www.rubikon.news/artikel/italiens-medizin-rebellen

֎֎֎

Wer profitiert vom Lockdown?

Rede von Prof. Dr. Christian Kreiß auf der Corona-Demo vom 13.6.2020 in Ulm

https://kenfm.de/wer-profitiert-vom-lockdown-rede-von-prof-dr-christian-kreiss-auf-der-corona-demo-vom-13-6-2020-in-ulm/

֎֎֎

Die Feststellung der epidemischen Lage von nationaler Tragweite durch den Deutschen Bundestag

Rechtsgutachten für die Fraktion der Freien Demokraten im Deutschen Bundestag

erstattet von

Universitätsprofessor Dr. Thorsten Kingreen, Lehrstuhl für Öffentliches Recht, Sozialrecht und Gesundheitsrecht Universität Regensburg

11.6.2020

https://amirmortasawi.files.wordpress.com/2020/08/t.-kingreen-11.6.2020.pdf

֎֎֎

Epidemische Lage von nationaler Tragweite

Verfassungsrechtliche Fragestellungen

Wissenschaftliche Dienste des Deutschen Bundestages

10.6.2020

https://amirmortasawi.files.wordpress.com/2020/09/10.6.2020-wd-bundestag-1.pdf

֎֎֎

Coronavirus: EU stärkt Maßnahmen zur Bekämpfung von Desinformation

Pressemitteilung

10.6.2020

https://ec.europa.eu/commission/presscorner/detail/de/ip_20_1006

Die Kommission und der Hohe Vertreter legen heute eine Bewertung ihrer Maßnahmen zur Bekämpfung von Desinformation im Zusammenhang mit der Coronavirus-Pandemie sowie Vorschläge für das weitere Vorgehen vor. Damit kommen sie der Aufforderung der europäischen Staatsund Regierungschefs vom März 2020 nach, entschieden gegen Desinformation vorzugehen und so die Resilienz der europäischen Gesellschaften zu stärken. Diese Coronavirus-Pandemie ging mit einer massiven Welle falscher oder irreführender Informationen einher, einschließlich Versuchen ausländischer Akteure, auf Bürgerinnen und Bürger sowie Debatten in der EU Einfluss zu nehmen. In der Gemeinsamen Mitteilung wird die direkte Reaktion analysiert und vorgeschlagen, mit welchen konkreten Maßnahmen rasch dagegen vorgegangen werden kann.

֎֎֎

Operation Über-Lichtgeschwindigkeit

Mindestens 2 Milliarden Menschen, allen voran Pfleger, Senioren und Risikopatienten, sollen mit einem bereits in Produktion befindlichen genetischen Impfstoff gegen Covid-19 geimpft werden.

Von Sven Böttcher

10.6.2020

https://www.rubikon.news/artikel/operation-uber-lichtgeschwindigkeit

֎֎֎

Trügerische Hoffnung

Politik, Medien und Pharmaindustrie schüren eine unverantwortliche Impf-Hysterie.

Von Gerd Reuther

9.6.2020

https://www.rubikon.news/artikel/trugerische-hoffnung

֎֎֎

Die Durchwinker

Die Linke unternimmt nicht einmal den Versuch, eine kritische Alternative zur „Staatswahrheit“ über Corona zu entwickeln.

Von Elias Davidsson

9.6.2020

https://www.rubikon.news/artikel/die-durchwinker

֎֎֎

Offener Brief von Dr. med. E. Höppel, Dr. med. G. Deckers, B. Haupt, Dr. med. U. Kisbye-Hansen, K. Rumpf und Dr. med. H. Ulbrich an die Mitglieder des Ethik-Rats der Bundesrepublik Deutschland vom 9.6.2020

nachrichtlich: Fraktionen des Bundestags, Gemeinsamer Bundesausschuss, Bundesärztekammer, Robert Kocht Institut/Ständige Impfkommission

https://afsaneyebahar.com/2020/06/20/20689826/

֎֎֎

Covid 19-Tote in Alten- und Pflegeheimen

Sterben unter Verschwiegenheitspflicht

Von Robert Werner

8.6.2020

https://www.regensburg-digital.de/sterben-unter-verschwiegenheitspflicht/08062020/

֎֎֎

Warum die Diskussion um den PCR-Test nicht endet

Von Oliver Märtens

6.6.2020

https://multipolar-magazin.de/artikel/diskussion-pcr-test

֎֎֎

Gemeinsamer Aufruf der „Mediziner und Wissenschaftler für Gesundheit, Freiheit und Demokratie e.V.“ und der „Ärzte für Aufklärung“ an alle ärztlichen Kolleginnen und Kollegen bezüglich der Maskenpflicht

6.6.2020

https://amirmortasawi.files.wordpress.com/2020/08/aufruf-maskenpflicht-6.6.2020.pdf

֎֎֎

Die Digital-Pandemie

Von jedem Menschen immer zu wissen, wo er sich befindet, was er tut und wie sein biologischer Zustand ist, ist die DNA eines neuen Überwachungskapitalismus, der keine Wahlen mehr kennt.

Von Peter Hensinger

5.6.2020

https://www.rubikon.news/artikel/die-digital-pandemie

֎֎֎

Sterbefälle – Fallzahlen nach Tagen, Wochen, Monaten, Altersgruppen und Bundesländern für Deutschland 2016 – 2020

Das Statistische Bundesamt

5.6.2020

https://www.destatis.de/DE/Themen/Gesellschaft-Umwelt/Bevoelkerung/Sterbefaelle-Lebenserwartung/Tabellen/sonderauswertung-sterbefaelle.html?nn=209016

֎֎֎

Die zweite Welle: Das Digital-Mentalvirus breitet sich aus

Stellungnahme der Gesellschaft für Bildung und Wissen (GBW e.V.) zu gemeinsamen Handlungsempfehlungen von IT- und Lehrerverbänden in Corona-Zeiten

5.6.2020

https://bildung-wissen.eu/stellungnahmen/die-zweite-welle-das-digital-mentalvirus-breitet-sich-aus.html

֎֎֎

Digitale Schock-Strategie

New Yorks Gouverneur Andrew Cuomo will gemeinsam mit US-Milliardären eine High-Tech-Dystopie errichten.

Von Naomi Klein

4.6.2020

https://www.rubikon.news/artikel/digitale-schock-strategie

֎֎֎

The Great Reset: Ein einzigartiger Zwillingsgipfel zu Beginn des Jahres 2021

Von Adrian Monck

World Economic Forum

3.6.2020

https://amirmortasawi.files.wordpress.com/2020/08/monck.pdf

„The Great Reset“, oder auf Deutsch „Der Grosse Neustart“, wird das Thema eines einzigartigen Zwillingsgipfels im Januar 2021 sein, der vom Weltwirtschaftsforum einberufen wird. Das 51. Jahrestreffen des Weltwirtschaftsforums wird weltweit führende Persönlichkeiten aus Regierung, Wirtschaft und Zivilgesellschaft sowie Stakeholder aus der ganzen Welt in einer einzigartigen Konfiguration zusammenbringen, die sowohl persönliche als auch virtuelle Dialoge umfasst.

֎֎֎

֎֎֎֎֎ Mai 2020 ֎֎֎֎

Virologische INSTAND Ringversuche

in Zusammenarbeit mit:

Deutsche Vereinigung zur Bekämpfung der Viruskrankheiten e.V. (DVV), Gesellschaft für Virologie e.V. (GfV), Deutsche Gesellschaft für Hygiene und Mikrobiologie e.V. (DGHM)

Herausgegeben von der Gesellschaft zur Förderung der Qualitätssicherung in medizinischen Laboratorien e.V.

Mai 2020

https://www.instand-ev.de/System/rv-files/Zusammenfassung%20der%20Probeneigenschaften%20und%20Sollwerte%20Virologie%20Maerz%20April%202020%2020200529f.pdf

֎֎֎

Die Rockefeller Foundation will mit ihrem National COVID-19 Testing Action Plan ein hierarchisches, militarisiertes Gesellschaftsmodell einführen.

Luftpost, Friedenspolitische Mitteilungen aus der US-Militärregion Kaiserslautern/Ramstein

2.6.2020

https://www.luftpost-kl.de/luftpost-archiv/LP_19/LP04120_020620.pdf

֎֎֎

Öffentlich-Privat (ÖPP) im Gesundheitssystem

Das abschreckende Beispiel der Lombardei

Ein Interview mit Vittorio Agnoletto

2.6.2020

https://www.sozonline.de/2020/06/oeffentlich-privat-oepp-im-gesundheitssystem/

֎֎֎

Ein vermeidbares Massaker

Warum sind in Italien in der Corona-Krise so viele Menschen gestorben?

Frühjahr 2020

http://wildcat-www.de/wildcat/105/w105_italien.html

֎֎֎

Der autoritäre Planet

„Im Kampf gegen Machtkonzentration, Demokratieabbau und Totalüberwachung reicht Empörung allein nicht aus“, skizziert Elitenkritiker Rainer Mausfeld im Rubikon-Exklusivinterview.

Von Rainer Mausfeld, Flo Osrainik

30.5.2021

https://www.rubikon.news/artikel/der-autoritare-planet

Wir dürfen nicht frei sein, allenfalls können wir wählen, von wem wir beherrscht und unterdrückt werden. Und selbst die Liste unserer möglichen Unterdrücker bekommen wir nur vorsortiert präsentiert. Wirkliche Demokratie sähe anders aus. Jedoch hilft die Demokratie-Fassade, die Bevölkerung ruhig zu halten. Medien und Expertengremien verbreiten in diesem Kontext nicht die Wahrheit, sondern nur Scheinwissen, das den Herrschaftsinteressen dient. In diesem umfassenden Interview gibt Prof. Rainer Mausfeld eine Kostprobe seiner Fähigkeiten als analytischer Denker. Seine Warnung kommt zur rechten Zeit, denn Corona hat viele bedenkliche Tendenzen zu einem neuen digitalen Totalitarismus eskalieren lassen.

֎֎֎

Profiteure der Pandemie

Die US-Milliardäre haben allein in den vergangenen Wochen mehr Vermögen angehäuft, als das, was sie bis 1980 besaßen.

Von Rubikons Weltredaktion

30.5.2020

https://www.rubikon.news/artikel/profiteure-der-pandemie

֎֎֎

Wer die Bekämpfung von «Fake-News» finanziert

Vor Falschmeldungen warnen zurzeit fast täglich Faktenprüfer. Doch sie sind mit den Machteliten verflochten und wenig glaubwürdig.

Von Rafael Lutz

28.5.2020

https://www.infosperber.ch/Artikel/Politik/Bekampfung-von-Fake-News-im-Interesse-der-Machtigen

֎֎֎

Antwort der Bundesregierung die Kleine Anfrage von 46 Mitgliedern des Bundestages zur Verhältnismäßigkeit der Regierungsmaßnahmen in der Corona-Krise vom 11.5.2020

Drucksache 19/19081

https://amirmortasawi.files.wordpress.com/2020/08/antwort-27.5.2020.pdf

֎֎֎

„Neue Normalität“ als Geschäft und scheinbare Sicherheit

Von Florian Rötzer

27.5.2020

https://www.heise.de/tp/features/Neue-Normalitaet-als-Geschaeft-und-scheinbare-Sicherheit-4765678.html

֎֎֎

Warum die Pandemie nicht endet

Die Zahlenwerte, nach denen die Regierung über Öffnung oder Schließung des öffentlichen Lebens entscheidet, verlieren an Aussagekraft, je geringer die Anzahl der Infizierten ist. Auch ohne einen einzigen neuen Infizierten würden allein aufgrund der Fehlerquote des Tests tausende neue „Fälle“ gemeldet. Werden die derzeit verwendeten Kriterien nicht geändert, kann die Pandemie – scheinbar – endlos anhalten.

Von Klaus Pfaffelmoser

24.5.2020

https://multipolar-magazin.de/artikel/warum-die-pandemie-nicht-endet

֎֎֎

Im Gleichschritt: Die Rockefeller Stiftung will ihr autokratisches Pandemieszenario umsetzen

Von Norbert Häring

23.5. 2020

https://norberthaering.de/die-regenten-der-welt/rockefeller-testing-plan/

֎֎֎

Genbasierte Impfstoffe

Hoffnungsträger auch zum Schutz vor SARS-CoV-2 Sichere und effektive Impfstoffe gelten als der Schlüssel für die Bekämpfung der COVID-19-Pandemie. Neben konventionellen Ansätzen erlangen genbasierte Verfahren einen neuen Stellenwert. Theoretisch bieten sie Vorteile, ihre Bewährungsprobe steht aus.

Von Dr. med. Vera Zylka-Menhorn und Dustin Grunert

Deutsches Ärzteblatt

22.5.2020

https://cdn.aerzteblatt.de/pdf/117/21/a1100.pdf?ts=18%2E05%2E2020+19%3A51%3A04

֎֎֎

Weltweiter Widerstand

Über 250 Expertenaussagen belegen, dass der Widerspruch gegen Corona-Dogmen und drohende Diktatur beständig wächst.

Von Jens Bernert

21.5.2020

https://www.rubikon.news/artikel/weltweiter-widerstand

֎֎֎

Lockdown gegen Corona: unverhältnismäßig und verantwortungslos

Umfassende Kontaktsperren sind wenig wirksam, enorm schädlich und rechtlich fragwürdig – sie müssen umgehend aufgehoben werden

Von Joachim Guilliard

10.5.2020

aktualisiert am 21.5.2020

https://jg-nachgetragen.blog/2020/05/11/lockdown-gegen-corona-unverhaeltnismaessig-und-verantwortungslos/

֎֎֎

Der Sündenbock

Mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit hat das Coronavirus nichts mit dem Kawasaki-Syndrom zu tun — eine andere Ursache liegt jedoch auf der Hand.

Von Christine Siber-Graaff

21.5.2020

https://www.rubikon.news/artikel/der-sundenbock-4

S. in diesem Zusammenhang auch:

Inflammatory Syndrome Affecting Children: Kawasaki Disease, COVID-19 . . . or Something Else?

The Children’s Health Defense Team

May 14, 2020

https://childrenshealthdefense.org/news/inflammatory-syndrome-affecting-children-kawasaki-disease-covid-19-or-something-else/

֎֎֎

Über die erstaunlich konzertierte Verteufelung der Demonstrationen. Schlimmer als gegen die 68er.

Albrecht Müller

20.5.2020

https://www.nachdenkseiten.de/?p=61135

֎֎֎

Corona-Krise: Anschub für eine kybernetische Wende

Von Hannes Hofbauer und Andrea Komlosy

20.5.2020

https://www.heise.de/tp/features/Corona-Krise-Anschub-fuer-eine-kybernetische-Wende-4723168.html?seite=all

Die fast weltweit gesetzten Maßnahmen gegen die Verbreitung von Covid-19 beschleunigen einen Prozess, der schon seit Jahrzehnten im Gange ist. Es geht um nicht weniger als um die Wende vom Industriezeitalter in ein kybernetisches Zeitalter. In ihm sind Technologien vorherrschend, die maximale Anpassungsfähigkeit, Selbststeuerung, Kontrollierbarkeit, Miniaturisierung sowie individuellen und situativen Ressourcen- und Energieeinsatz gewährleisten.

֎֎֎

Der Virus-Papst

Von Lisa Marie Binder

19.5.2020

https://www.rubikon.news/artikel/der-virus-papst

֎֎֎

Neue Normalität – vom Homo sapiens zum Homo Deus?

Annährung an die widersprüchlichen Warnungen vor einer zukünftigen Daten-Diktatur am Beispiel Yuval Noa Harari’s

Von Kai Ehlers

18.5.2020

https://kai-ehlers.de/2020/05/neue-normalitaet-vom-homosapiens-zum-homo-deus/

Die gegenwärtige Krise öffnet die Aussicht auf  eine „neue Normalität“, in der die schon seit Längerem gehegten transhumanistischen Visionen der technischen „Optimierung“ des Menschen jetzt aus dem Verborgenen treten. Sie versprechen die Erlösung des Menschen von Krankheit und Tod, tatsächlich zielen sie darauf den Menschen überflüssig zu machen. Angst vor dieser Entwicklung und Akzeptanz lassen eine soziale Schizophrenie entstehen.

Exemplarisch trat diese Schizophrenie schon vor Corona in den Veröffentlichungen des Historikers Yuval Noa Harari hervor: Er ist derjenige, der schon vor der Krise als engagiertester Warner gegen die vom Transhumanismus ausgehenden Entwicklungen auftrat; mit Einsetzen der Coronakrise hat er diese Warnungen noch einmal vertieft. Dabei repräsentiert er aber selbst genau das Menschenbild, von dem die Transhumanisten ausgehen. An seinem Beispiel tritt die Schizophrenie deshalb stellvertretend deutlich hervor.

֎֎֎

Produktionsfaktor Angst

Millionen gesunden Menschen ein pharmakologisches Erzeugnis spritzen können, ist der Traum aller Verkaufsstrategen in Pharmaunternehmen.

Von Gerd Reuther

16.5.2020

https://www.rubikon.news/artikel/produktionsfaktor-angst

֎֎֎

Das Déjà-vu-Erlebnis

Die heutige digitale Diktatur hat mit dem Hitler-Faschismus mehr gemeinsam als die meisten wahrhaben wollen.

Von Elias Davidsson

16.5.2020

https://www.rubikon.news/artikel/das-deja-vu-erlebnis

֎֎֎

28 Millionen chirurgische Eingriffe weltweit aufgrund von COVID-19 verschoben

Deutsches Ärzteblatt

15.5.2020

https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/112862/28-Millionen-chirurgische-Eingriffe-weltweit-aufgrund-von-COVID-19-verschoben

Dieser Artikel nimmt Bezug auf die folgende Studie:

Elective surgery cancellations due to the COVID-19 pandemic: global predictive modelling to inform surgical recovery plans 

By COVIDSurg Collaborative, Dmitri Nepogodiev, Aneel Bhangu

British Journal of Surgery

12.5.2020

https://bjssjournals.onlinelibrary.wiley.com/doi/abs/10.1002/bjs.11746?af=R

֎֎֎

Das Corona-Manöver in Deutschland

Per Androhung des Grundrechtentzugs zur Zwangsimpfung?

Von Anneliese Fikentscher und Andreas Neumann

Aktualisiert am 15.5.2020

http://www.nrhz.de/flyer/beitrag.php?id=26761

֎֎֎

Rückkehr zur Regelversorgung: Chronische Krankheiten machen keine Coronapause

Von Heike Korzilius und Falk Osterloh

Deutsches Ärzteblatt

15.5.2020

https://www.aerzteblatt.de/archiv/214065/Rueckkehr-zur-Regelversorgung-Chronische-Krankheiten-machen-keine-Coronapause

֎֎֎

Corona-Pandemie: Das CILIP-Tagebuch

Institut für Bürgerrechte & öffentliche Sicherheit e.V.

15.5.2020

Februar 2020

https://www.cilip.de/institut/corona-tagebuch/februar-2020/

März 2020

https://www.cilip.de/institut/corona-tagebuch/maerz-2020/

April 2020

https://www.cilip.de/institut/corona-tagebuch/april-2020/

Mai 2020

https://www.cilip.de/institut/corona-tagebuch/

֎֎֎

Ja, wer hätte das gedacht! Es gibt Risiken und Nebenwirkungen des Lockdown! Zum Beispiel ein 316-Milliarden-Loch bei den Steuereinnahmen …

Von Albrecht Müller

15.5.2020

https://www.nachdenkseiten.de/?p=61026

֎֎֎

Zweites Gesetz zum Schutz der Bevölkerung bei einer epidemischen Lage von nationaler Tragweite

Der Deutsche Bundestag hat in seiner 160. Sitzung am 14. Mai 2020 aufgrund der Beschlussempfehlung und des Berichtes des Ausschusses für Gesundheit – Drucksache 19/19216 – den von den Fraktionen der CDU/CSU und SPD eingebrachten Entwurf eines Zweiten Gesetzes zum Schutz der Bevölkerung bei einer epidemischen Lage von nationaler Tragweite – Drucksache 19/18967 – in beigefügter Fassung angenommen.

14.5.2020

https://amirmortasawi.files.wordpress.com/2020/08/zg-14.5.2020.pdf

S. hierzu auch:

Der Bundesrat hat in seiner 989. Sitzung am 15. Mai 2020 beschlossen, dem vom Deutschen Bundestag am 14. Mai 2020 verabschiedeten Gesetz gemäß Artikel 80 Absatz 2 des Grundgesetzes zuzustimmen. Der Bundesrat hat ferner die aus der Anlage ersichtliche Entschließung gefasst.

15.5.2020

https://amirmortasawi.files.wordpress.com/2020/08/zg-15.5.2020.pdf

S. hierzu auch:

Gesetz zum Schutz der Bevölkerung bei einer epidemischen Lage von nationaler Tragweite (COVIfSGAnpG k.a.Abk.)

Der Bundestag hat mit Zustimmung des Bundesrates am 27.3.2020 das folgende Gesetz beschlossen, das Änderung des Infektionsschutzgesetzes, des IGV-Durchführungsgesetzes, des Fünften Buches Sozialgesetzbuch sowie Änderung des Baugesetzbuches vorsieht.

https://www.buzer.de/gesetz/13847/index.htm

S. hierzu auch:

Gesetz zur Verhütung und Bekämpfung von Infektionskrankheiten beim Menschen (Infektionsschutzgesetz – IfSG), Stand von 20.7.2020

https://amirmortasawi.files.wordpress.com/2020/08/infektionsschutzgesetz-20.7.2000.pdf

֎֎֎

Mythos Reproduktionszahl

Die sogenannte Reproduktionszahl ist in aller Munde. Sie muss jedoch erst in einen Zusammenhang gestellt werden – sonst ist es leicht möglich, die Zahl für verschiedene Zwecke zu instrumentalisieren. Das reicht von Sensationslust über Angsterzeugung bis hin zum „Abkürzen“ einer Debatte der politischen Maßnahmen. Im Folgenden soll versucht werden, den Kontext für solche Diskussionen zu liefern, damit derartige Instrumentalisierungsversuche künftig erkannt und abgewehrt werden können.

Von Patrick Grete

13.5.2020

https://multipolar-magazin.de/artikel/mythos-reproduktionszahl

֎֎֎

Gleichschritt – Das unheimlich weitsichtige Pandemie-Szenario der Rockefeller Stiftung

Von Norbert Häring

12.5.2020

https://norberthaering.de/die-regenten-der-welt/lock-step-rockefeller-stiftung/

֎֎֎

Anti-Corona-Maßnahmen von Politik und Verwaltung unrechtmäßig? – Ex-Verfassungsrichter

Sind die Maßnahmen von Politik und Behörden in der Corona-Krise tatsächlich rechtmäßig? Wird dabei das Prinzip der Verhältnismäßigkeit gewahrt? Welche Rolle spielen die Grundrechte der Bundesbürger? Diese und andere Fragen hat der ehemalige oberste Verfassungsrichter Hans-Jürgen Papier gegenüber ausländischen Korrespondenten beantwortet.

Von Tilo Gräser

12.5.2020

https://de.sputniknews.com/politik/20200512327095995-anti-corona-massnahmen-verfassungsrichter/

֎֎֎

EIN AUFRUF FÜR DIE KIRCHE UND FÜR DIE WELT

an Katholiken und alle Menschen guten Willens

8.5.2020

https://veritasliberabitvos.info/aufruf/

https://veritasliberabitvos.info/signatories/

֎֎֎

Stellungnahme  zur Situation von Kindern und Jugendlichen in der Corona-Pandemie 2020, pädagogisch-medizinische Arbeitsgruppe Witten/Herdecke

7.5.2020

https://medsektion-goetheanum.org/fileadmin/user_upload/StellungnahmeKinderundCorona-5.5.20.pdf

֎֎֎

Pandemien: Korrumpierte Wissenschaft. Johns Hopkins University und ihr Global Health Security Index

Von Werner Rügemer

6.5.2020

https://www.isw-muenchen.de/2020/05/pandemien-korrumpierte-wissenschaft-johns-hopkins-university-und-ihr-global-health-security-index/

֎֎֎

Wenn Regierungen Steuermilliarden für Gates und Weltwirtschaftsforum einsammeln, haben die Konzerne die Weltregierung übernommen

Von Norbert Häring

5.5.2020

https://norberthaering.de/die-regenten-der-welt/geberkonferenz-gates-weltwirtschaftsforum/

Die EU und verschiedene europäische Regierungen haben am Montag eine Covid-19-Geberkonferenz abgehalten und 7,4 Milliarden Euro Steuergeld zugesagt. Das Geld geht auf intransparente Weise an Organisationen, die von Bill Gates und dem Weltwirtschaftsforum finanziert werden. Lange musste Gates der UN und den Regierungen Geld geben, um die Welt mitregieren zu dürfen. Nun bekommt Gates für die Global Governance Geld von den Regierungen.

֎֎֎

Bundesregierung wusste offenbar schon im März, dass Gefahr übertrieben dargestellt wurde

Die Covid-19-Welle ist so gut wie beendet. Vorliegende Daten zeigen, dass die Welle in Deutschland und Schweden nahezu gleich verlief. Durch eine starke Ausweitung der Testaktivität entstand zu Beginn der falsche Eindruck einer enormen Dynamik. Die Lockdown-Maßnahmen waren unsinnig – sie begannen, als die Welle von selbst zurückging. Eine juristische Aufarbeitung der Vorgänge ist dringend geboten.

Von Dirk Gintzel

5.5.2020

https://multipolar-magazin.de/artikel/bundesregierung-gefahr-ubertrieben

֎֎֎

Coronavirus: Epidemische Lage von nationaler Tragweite?

Ralf Wurzbacher interviewt Ulrich Keil

4.5.2020

Die Bundesregierung und ihre Berater predigen gebetsmühlenartig: „Wir stehen erst am Anfang der Epidemie.“ Sie tun dies, obwohl seit Wochen ein anhaltender Rückgang bei den gemeldeten Zahlen an Neuansteckungen erkennbar ist. Dieser begann wahrscheinlich bereits vor dem verhängten Lockdown. Für den früheren Vorsitzenden der Europäischen Region des Internationalen Verbands der Epidemiologen, Ulrich Keil, zeigt sich hier ein saisontypisches Phänomen. Nach epidemiologischen Studien klingen Coronaviruswellen im April ab. Im Interview mit den NachDenkSeiten meldet er Zweifel an, dass es mit SARS-CoV-2 diesmal ganz anders kommt.

https://www.nachdenkseiten.de/?p=60685

֎֎֎

Anruf von Melinda Gates genügt: Kanzlerin von was und für wen?

Von Willy Wimmer

2.5.2020

Es ist Frau Gates selbst, die sich auf einer ganzen Seite der Süddeutschen Zeitung darüber auslassen kann, welche Auswirkungen ein Anruf von ihr bei der deutschen Bundeskanzlerin, Frau Dr. Angela Merkel, oder der Präsidentin der EU-Komission, Frau Dr. Ursula von der Leyen, hat.

https://www.freiewelt.net/blog/anruf-von-melinda-gates-genuegt-kanzlerin-von-was-und-fuer-wen-10081134/

֎֎֎

Umgang mit Corona-Toten: Obduktionen sind keinesfalls obsolet

Von Klaus Püschel und Martin Aepfelbacher

Detsches Ärzteblatt 2020; 117(20): A-1058 / B-892

https://www.aerzteblatt.de/archiv/214070/Umgang-mit-Corona-Toten-Obduktionen-sind-keinesfalls-obsolet

Mortui vivos docent – die Toten lehren die Lebenden – gilt auch in Pandemiezeiten. Obduzierende Ärzte waren stets mit Infektionsszenarien konfrontiert. In Hamburg wurden daher auch in der Coronakrise bei der Leichenschau keine Abstriche gemacht. Daraus ist das bisher größte Kollektiv obduzierter COVID-19-Verstorbener hervorgegangen.

֎֎֎

Analyse eines Mitarbeiters der „Organisationseinheit Referat KM4“ des Bundesministeriums des Inneren zum Corona-Krisengeschehen

Mai 2020

https://amirmortasawi.files.wordpress.com/2020/08/referat-km4-05.2020.pdf

֎֎֎

Erklärung von europäischen Jurist*innen zum 1. Mai: Anti-Covid-19-Politik bedroht die Rechte von Arbeitnehmer*innen

ELDH European Association of Lawyers for Democracy & World Human Rights (ELDH) und

ELW-Network Coordinating Committee

Brüssel, London, Düsseldorf, 1. Mai 2020

https://eldh.eu/2020/04/28/erklaerung-von-europaeischen-juristinnen-zum-1-mai-anti-covid-19-politik-bedroht-die-rechte-von-arbeitnehmerinnen/

֎֎֎

֎֎֎֎֎ April 2020 ֎֎֎֎

Angstmache als Herrschaftsmittel

Interview mit dem Psychologen Klaus-Jürgen Bruder

Von Uli Gellermann

29.04.2020

https://amirmortasawi.wordpress.com/2020/05/02/20689525/

֎֎֎

Bundesministerium für Gesundheit beauftragt Werbeagentur für Corona-PR

Von Wolfgang Effenberger

29.4.2020

https://kenfm.de/bundesministerium-fuer-gesundheit-beauftragt-werbeagentur-fuer-corona-pr/

Am 24. April 2020 gab die Bundeskanzlerin Angela Merkel per Videokonferenz den Startschuss für eine Geberkonferenz am 4. Mai, an der für den Kampf gegen COVID-19 Gelder gesammelt werden sollen […]:

֎֎֎

Wie wir COVID-19 unter Kontrolle bekommen

Bundesministerium des Inneren, für Bau und Heimat

28.4.2020

https://www.bmi.bund.de/SharedDocs/downloads/DE/veroeffentlichungen/2020/corona/szenarienpapier-covid19.html

Das Papier „Wie wir COVID-19 unter Kontrolle bekommen“ wurde unter Mitwirkung des BMI im März 2020 durch externe Wissenschaftler erarbeitet. An der Erstellung des Papiers wirkten Experten aus den einschlägigen Bereichen (unter anderem Gesundheitswesen, Krisenmanagement, Verwaltung und Wirtschaft) mit. Das Papier wurde mit dem Ziel erarbeitet, unterschiedliche Szenarien der Ausbreitung des Coronavirus zum Zeitpunkt der Papiererstellung zu analysieren – unabhängig von der Wahrscheinlichkeit ihres Eintritts. Neben den fortlaufend weiterentwickelten Lagebildern sowie zahlreichen Berichten und Auswertungen floss auch das Dokument in die Diskussion über den weiteren Umgang mit der Corona-Pandemie.

֎֎֎

Covid-19 und die rote Morgendämmerung

Von Thierry Meyssan

28.4.2020

https://www.voltairenet.org/article209794.html

Die Covid-19-Epidemie hat bisher mehr als 200.000 Menschen das Leben gekostet und weitere Milliarden in Panik gestürzt. Eine Panik, die den meisten von ihnen jeden kritischen Sinn raubt und sie dazu drängt, törichte politische Entscheidungen zu treffen oder zu billigen. Eine Gruppe von Persönlichkeiten, die rote Morgendämmerung, (Red Dawn), deren Korrespondenz von Kaiser Health News und der New York Times Website enthüllt wurde, war es gelungen, eine apokalyptische Ideologie durchzusetzen: China hätte uns den Krieg erklärt, und wir könnten uns nur schützen, indem wir alle Zivilisten isolieren.

֎֎֎

Auswertungsbericht des Referats KM 4 (BMI)

Coronakrise 2020 aus Sicht des Schutzes Kritischer Infrastrukturen

Auswertung der bisherigen Bewältigungsstrategie und Handlungsempfehlungen

KM 4 – 51000/29#2

Version: 2.0.1

25.4.2020 / 7.5.2020

https://www.bitterlemmer.net/wp-content/uploads/2020/05/BMILEAK_Dokument93.pdf

֎֎֎

Das Macht-Kartell

Ob Streeck oder Leopoldina — viele Wissenschaftler, die Merkels Lockdown goutieren, sind mit der Pharmalobby verstrickt.

Von Konstantin Demeter, Torsten Engelbrecht

25.4.2020

https://www.rubikon.news/artikel/das-macht-kartell

Joachim Sauer, Ehemann von Angela Merkel, ist Mitglied bei der Wissenschaftsakademie Leopoldina, die auch die Bundesregierung in Sachen Corona berät. Auch viele Experten mit Nähe zur Industrie schreiben für die Leopoldina. Hendrik Streeck wiederum ist Mitglied im NRW-Expertenrat Corona, obgleich er als Virologe Gelder von Pharmafirmen erhalten hat — darunter von Gilead Sciences, mit deren Medikament Remdesivir „auf Hochtouren“ Experimente an COVID-19-Patienten stattfinden. Unabhängige Politikberatung, die dem Gemeinwohl dient, sieht anders aus.

֎֎֎

Gedanken und Thesen zum Corona-Ausnahmezustand

Von Rolf Gössner

24.4.2020

https://www.ossietzky.net/8-2020&textfile=5113

֎֎֎

Pressestatement von Bundeskanzlerin Merkel im Rahmen der WHO-Spenden-Videokonferenz

in Berlin

24.4.2020

https://www.bundeskanzlerin.de/bkin-de/aktuelles/pressestatement-von-bundeskanzlerin-merkel-im-rahmen-der-who-spenden-videokonferenz-1746960

[…] Ich freue mich, dass sich die globalen internationalen Gesundheitsakteure zusammengeschlossen haben und ganz im Sinne des Sustainable Development Goal Nummer 3, der Gesundheit, hier eine Initiative ergriffen haben. Wir werden dieses Virus nur dann besiegen, wenn wir unsere Kräfte bündeln und eine schlagkräftige Allianz bilden. Die Gesundheitsakteure haben dies bereits getan, und wir sind von deutscher Seite aus bereit, dies politisch mit all unseren Kräften zu unterstützen. Ich bin auch der Europäischen Union sehr dankbar dafür, dass sie die Dinge auch mit in die Hand genommen hat. Wir alle wissen, dass wir mit der Pandemie leben müssen, bis wir einen Impfstoff gefunden haben. Zentral ist also die Entwicklung eines solchen Impfstoffes, natürlich auch von Therapeutika und natürlich auch von Diagnosemethoden. […]

֎֎֎

Grund- und Menschenrechte gerade in der Krise bewahren

Positionspapier der Humanistischen Union zur COVID-19-Pandemie

20.4.2020

http://www.humanistische-union.de/nc/aktuelles/aktuelles_detail/back/alle-beitraege/article/strategien-kommunaler-sicherheitspolitik-1/s/

֎֎֎

Feature von 2009: Die Influenzapandemie und das Medikament TamifluVon der Abwehr des Feindes

Von Michael Lissek

18.4.2020

Das Feature „Von der Abwehr des Feindes“ entstand vor elf Jahren. Sein Thema: Pandemie. Covid 19 gab es damals noch nicht, wohl aber Katastrophenszenarien und auch Geschäfte mit der Angst. Das ist nur ein Aspekt des Themas Pandemie, aber um ihn zu zeigen, wiederholen wir dieses Feature aus dem Jahr 2009 und wir erinnern an ein Medikamt, das damals hoch im Kurs stand: Tamiflu.

https://www.deutschlandfunkkultur.de/feature-von-2009-die-influenzapandemie-und-das-medikament.3682.de.html?dram:article_id=475425

֎֎֎

COVID-19: Wo ist die Evidenz?

Stellungnahme des Deutschen Netzwerkes Evidenzbasierte Medizin e.V. (EbM-Netzwerk)

15.4.2020

https://www.ebm-netzwerk.de/de/medien/pdf/stn-20200415-covid-19-ebmnetzwerk.pdf

֎֎֎

Telefonschaltkonferenz der Bundeskanzlerin mit den Regierungschefinnen und Regierungschefs der Länder am 15. April 2020

Beschränkungen des öffentlichen Lebens zur Eindämmung der COVID19-Epidemie

https://www.bundesregierung.de/breg-de/aktuelles/telefonschaltkonferenz-der-bundeskanzlerin-mit-den-regierungschefinnen-und-regierungschefs-der-laender-am-15-april-2020-1744228

[…] 4. Zur Unterstützung der schnellen und möglichst vollständigen Nachverfolgung von Kontakten ist der Einsatz von digitalem „contact tracing“ eine zentral wichtige Maßnahme. Bund und Länder unterstützen hierbei das Architekturkonzept des „Pan-European Privacy-Preserving Proximity Tracing“, weil es einen gesamteuropäischen Ansatz verfolgt, die Einhaltung der europäischen und deutschen Datenschutzregeln vorsieht und lediglich epidemiologisch relevante Kontakte der letzten drei Wochen anonymisiert auf dem Handy des Benutzers ohne die Erfassung des Bewegungsprofils speichert. Darüber hinaus soll der Einsatz der App auf Freiwilligkeit basieren. Sobald auf Grundlage der bereits vorgestellten Basissoftware eine breit einsetzbare Anwendungssoftware (App) vorliegt, wird es darauf ankommen, dass breite Teile der Bevölkerung diese Möglichkeit nutzen, um zügig zu erfahren, dass sie Kontakt zu einer infizierten Person hatten, damit sie schnell darauf reagieren können. Bund und Länder werden dazu aufrufen. Ferner werden alle diejenigen, die unabhängig davon an Tracing-Apps arbeiten, eindringlich gebeten, das zugrundeliegende Architekturkonzept zu nutzen, damit alle Angebote kompatibel sind. Ein Flickenteppich von nicht zusammenwirkenden Systemen würde den Erfolg der Maßnahme zunichte machen.

֎֎֎

Das Virus war nicht Ursache, sondern Auslöser und Verschärfer des Crashs

Von Conrad Schuhler

12.4.2020

https://www.isw-muenchen.de/2020/04/das-virus-war-nicht-ursache-sondern-ausloeser-und-verschaerfer-des-crashs/

֎֎֎

Im Fake-News-Fieber

Spiegel & Co. haben die Schweinegrippe-Pandemie bis heute nicht aufgearbeitet — und verbreiten nun erneut Pharma-Propaganda.

Von Torsten Engelbrecht

12.4.2020

https://www.rubikon.news/artikel/im-fake-news-fieber

֎֎֎

US-Whistleblower warnte erneut vor den Maßnahmen, die aktuell getroffen werden, um die Ausbreitung des Virus einzudämmen

10.4.2020

https://www.derstandard.de/story/2000116750250/edward-snowden-zu-corona-ueberwachung-schaffen-architektur-der-unterdrueckung

Um die Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen, werden zurzeit allerlei Maßnahmen überlegt. Immer wieder rückt die Überwachung dabei in den Fokus. Ob diese Vorschläge nun sinnvoll sind, wird von Experten angezweifelt. Auch NSA-Whistleblower Edward Snowden warnte Ende März bereits davor, dass zurzeit ein Überwachungsstaat aufgebaut wird, der das Coronavirus überstehen wird. Im Interview mit Vice hat der US-Amerikaner, der im russischen Exil wohnt, nun noch deutlichere Worte gefunden. So sagte Snowden, dass Regierungen in aller Welt, den Virus nutzen, um eine „Architektur der Unterdrückung“ aufzubauen. „Autoritarismus verbreitet sich zurzeit rasant durch Notgesetze. Gleichzeitig geben wir unsere Rechte ab und rutschen in eine weniger freie und liberale Welt ab. Denkt ihr wirklich, dass all diese Möglichkeiten selbst nach dem Ende des Virus vergessen sind?“, führte der US-Whistleblower ferner aus. Snowden wiederholte damit erneut seine Warnung, dass die Überwachung gekommen ist, um zu bleiben. Der US-Amerikaner bestreitet zuletzt nicht die Gefahr des Virus, sieht jedoch die Lösung in Herdenimmunität und Impfungen. Man müsse an die Welt denken, in der wir leben, wenn das Coronavirus besiegt ist.

https://www.youtube.com/watch?v=du5k1BrG8eE&feature=emb_title

֎֎֎

Post Corona

Von Hannes Hofbauer und Andrea Komlosy

3.4.2020

https://www.heise.de/tp/features/Post-Corona-4695731.html?seite=all

Die Praxis der Zerstörung ist gnadenlos. Was das Corona-Virus und die autokratisch verfügten Maßnahmen dagegen gemeinsam haben: die Starken überleben und die Schwachen sterben. Während allerdings der virale Infekt – in Kooperation mit kaputtgesparten Gesundheitssystemen – nur ganz wenige Menschen trifft, die an und mit ihm zugrunde gehen, werden die Folgen flächendeckender Betriebsschließungen und Ausgangssperren viele Unternehmen und Beschäftigte in den Ruin treiben.

֎֎֎

Schreiben der Deutschen Gesellschaft für Pathologie sowie des Bundesverbandes Deutscher Pathologen an das Robert Koch-Institut bezüglich der Obduktion von COVID-Patienten

3.4.2020

Die Obduktion hatte und hat auch heute unverändert eine Bedeutung für das Verständnis der Pathogenese von Infektionskrankheiten und ihren Krankheitsausgang. Beispiele sind nicht nur der Ausbruch des Marburgvirusfiebers und in neuer Zeit HIV, sondern auch SARS und MERS, wo autoptische Befunde geholfen haben, klinische Krankheitsbilder zu verstehen und damit auch therapeutische Konzepte beeinflusst haben. Dies muss auch für COVID-19 gelten. …

https://www.pathologie.de/?eID=downloadtool&uid=1988

֎֎֎

„Die USA haben das sicherste Gesundheitssystem der Welt“ – Die Johns Hopkins University und das globale Pandemien-Management

Von Werner Rügemer

1.4.2020

https://www.nachdenkseiten.de/?p=59825

Die ARD-Tagesschau und andere Medien weltweit zitieren die Johns Hopkins University, wenn es um die Infizierten und Toten beim Corona-Virus Covid-19 geht. Die Zahlen sind immer etwas höher als die zeitgleichen Zahlen der zuständigen Behörden, etwa in Deutschland des Robert Koch-Instituts (RKI). Wie kommt das? Und wieso ist die private Universität in Baltimore/Maryland bei der Definition, der globalen Inszenierung und beim Management von Epidemien und Pandemien sowieso ungleich wichtiger als das kleine deutsche RKI? Und warum lobt Johns Hopkins das US-Gesundheitssystem als das gegen Pandemien bestgeschützte der Welt? Ein erster Einblick.

֎֎֎

Corona-Strategie des Innenministeriums: Wer Gefahr abwenden will, muss sie kennen

Seit einer Woche berichten deutsche Medien über ein Strategiepapier des Bundesinnenministeriums, das den Umgang der Bundesregierung mit der Corona-Pandemie vorzeichnen soll. Bisher hat das Ministerium das Dokument nicht herausgegeben. Wir dokumentieren es hier.

FragDenStaat

1.4.2020

https://fragdenstaat.de/blog/2020/04/01/strategiepapier-des-innenministeriums-corona-szenarien/

https://fragdenstaat.de/dokumente/4123-wie-wir-covid-19-unter-kontrolle-bekommen/

֎֎֎

Die Coronakrise – Aspekte abseits des Mainstreams.

Von Gabriele Muthesius

Teil 1; 22.3.2020

https://www.nachdenkseiten.de/upload/pdf/200324-Gabriele-Muthesius-Die-Corona-Krise-neu.pdf

Teil 2; 7.4.2020

https://www.nachdenkseiten.de/upload/pdf/200408-Muthesius_Corona_II_Endfassung_NEU.pdf

Teil 3; 22.4.2020

https://www.nachdenkseiten.de/upload/pdf/200422-3-Teil-Muthesius_Corona.pdf

֎֎֎

֎֎֎֎֎ März 2020 ֎֎֎֎

Das Virus, die Wirtschaft, die Demokratie und die Menschenrechte

Von Leo Mayer

30.3.2020

https://www.isw-muenchen.de/2020/03/das-virus-die-wirtschaft-die-demokratie-und-die-menschenrechte/

֎֎֎

Wodarg von „Transparency“ kaltgestellt – Die Begründung ist infam

Von Tobias Riegel

30.3.2020

Die Organisation „Transparency International“ lässt die Funktionen ihres Vorstandsmitglieds Wolfgang Wodarg nun „ruhen“ – wegen Wodargs Rolle in der Corona-Debatte. Dieser Schritt ist abzulehnen, auch wenn man Wodarg kritisch sieht. Die Begründung für die Sanktion ist hanebüchen.

https://www.nachdenkseiten.de/?p=59726

֎֎֎

Offener Brief von Professor Sucharit Bhakdi an Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel

26.3.2021

Ein Offener Brief von Dr. Sucharit Bhakdi, emeritierter Professor für Medi­zi­nische Mikrobiologie an der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz, an die deutsche Bundes­kanzlerin Dr. Angela Merkel. Professor Bhakdi fordert eine dringende Neubewertung der Reaktion auf Covid-19 und stellt der Bundes­kan­z­lerin fünf entscheidende Fragen. Der Brief datiert vom 26. März 2020.

https://swprs.org/offener-brief-von-professor-sucharit-bhakdi-an-bundeskanzlerin-dr-angela-merkel/

֎֎֎

Schweinegrippe 2.0

Der Umgang von Politik und Medien mit dem Coronavirus erinnert an die Fake-Pandemie aus 2009.

Von Michel Chossudovsky

https://www.rubikon.news/artikel/schweinegrippe-2-0

Denken Sie an die „Fake“-H1N1-Schweinegrippe-Pandemie 2009: Die Daten wurden manipuliert, um einen weltweiten öffentlichen Gesundheitsnotstand zu rechtfertigen und massenweise Impfstoffe zu verkaufen, die nie gebraucht wurden.

֎֎֎

Coronavirus – der Sturz in die globale Rezession. Der Exportüberschussweltmeister ist einer der Hauptgeschädigten

Von Conrad Schuhler

19.3.2020

https://www.isw-muenchen.de/2020/03/coronavirus-der-sturz-in-die-globale-rezession-der-exportueberschussweltmeister-ist-einer-der-hauptgeschaedigten/

֎֎֎

Fernsehansprache von Bundeskanzlerin Angela Merkel

18.3.2020

https://www.bundesregierung.de/resource/blob/975232/1732182/d4af29ba76f62f61f1320c32d39a7383/fernsehansprache-von-bundeskanzlerin-angela-merkel-data.pdf

[…] Dies ist eine dynamische Situation, und wir werden in ihr lernfähig bleiben, um jederzeit umdenken und mit anderen Instrumenten reagieren zu können. Auch das werden wir dann erklären. Deswegen bitte ich Sie: Glauben Sie keinen Gerüchten, sondern nur den offiziellen Mitteilungen, die wir immer auch in viele Sprachen übersetzen lassen. Wir sind eine Demokratie. Wir leben nicht von Zwang, sondern von geteiltem Wissen und Mitwirkung. Dies ist eine historische Aufgabe und sie ist nur gemeinsam zu bewältigen. […]

֎֎֎

Coronavirus: EU aktiviert erstmals Frühwarnsystem gegen Desinformation

Die EU-Kommission hat sich mit Facebook & Co. getroffen, um Schritte gegen die Verbreitung von Verschwörungstheorien rund um den Covid-19-Ausbruch abzustimmen.

Von Stefan Krempl

5.3.2020

https://www.heise.de/newsticker/meldung/Coronavirus-EU-aktiviert-erstmals-Fruehwarnsystem-gegen-Desinformation-4676943.html

֎֎֎

Luftverschmutzung ist eines der weltweit größten Gesundheitsrisiken

Forscher berechnen, dass Luftverschmutzung das Leben der Menschen weltweit um durchschnittlich fast drei Jahre verkürzt

Max-Planck-Gesellschaft

3.3.2020

https://www.mpg.de/14551647/gesundheitsrisiko-luftverschmutzung

Verschmutzte Luft ist gesundheitsschädlich und erhöht das Risiko für Herz-Kreislauf- und Atemwegs-Erkrankungen. Wissenschaftler des Max-Planck-Instituts für Chemie und der Universitätsmedizin Mainz haben in einer neuen Studie berechnet, dass Luftverschmutzung die Lebenserwartung der Menschen im globalen Durchschnitt stärker verringert als Infektionskrankheiten oder andere Herz-Kreislauf-Risikofaktoren wie beispielsweise Rauchen.

֎֎֎

֎֎֎֎֎ Februar 2020 ֎֎֎֎

BMG beruft Bundeswehrgeneral als Leiter der Abteilung Gesundheitsschutz

Deutsches Ärzteblatt

21.2.2020

https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/109585/BMG-beruft-Bundeswehrgeneral-als-Leiter-der-

Nach dem personellen Umbau des Bundesgesundheitsministeriums (BMG) Anfang des Jahres steht nun die Leitung der neu geschaffenen Abteilung „Gesundheitsschutz, Gesundheitssicherheit, Nachhaltigkeit“ fest: Der bisherige Chef des Bundeswehrkrankenhauses Ulm, Generalarzt Hans-Ulrich Holtherm, soll ab dem 1. März im BMG die zusätzliche Abteilung leiten

֎֎֎

֎֎֎

Hongkong: Überwachung der Quarantäne mit elektronischem Armband

Von Florian Rötzer

6.2.2020

https://www.heise.de/tp/features/Hongkong-Ueberwachung-der-Quarantaene-mit-elektronischem-Armband-4654115.html

In Hongkong schürt das Coronnavirus die Angst vor China. Wer aus China kommt, muss 14 Tage in Quarantäne, die im Hausarrest mit einer elektronischen Armfessel kontrolliert wird.

֎֎֎

Soziale Ansteckung

Mikrobiologischer Klassenkampf in China

Februar 2020

http://wildcat-www.de/aktuell/a112_socialcontagion.html

Wir haben diesen Text von Ende Februar vom Blog der Zeitschrift Chuang schnell übersetzt und online gestellt, um der ganzen Panik etwas Fundierteres entgegenzusetzen. Ein erster Kritikpunkt wäre, dass die Autoren die Industrialisierung als eine einzige Apokalypse beschreiben. Eine gute Grundlage für weitere Diskussionen ist der Text allemal! Im englischen Original sind an vielen Stellen Links eingefügt, um Aussagen zu belegen. Wir haben sie nicht übernommen, ihr findet sie im Originaltext:

http://chuangcn.org/2020/02/social-contagion/

֎֎֎

֎֎֎֎֎ Januar 2020 ֎֎֎֎

Nationale Referenzzentrale für Influenzaepidemiologie

Jahresberichte 2014/2015 bis 2018/2019

Zuletzt geändert am 31.1.2020

https://www.ages.at/service/service-oeffentliche-gesundheit/referenzzentralen/rz-influenzaepidemiologie/#downloads

Die österreichische Referenzzentrale für Influenza-Epidemiologie am Institut für medizinische Mikrobiologie und Hygiene Wien ist für die Erfassung der epidemiologischen Situation der Influenza in Österreich auf Basis eines klinischen und eines virologischen Sentinelsurveillance-Systems sowie der Labormeldungen von Influenzavirusnachweisen von weiteren sechs virologischen Laboratorien verantwortlich. Im wöchentlichen Intervall wird der Schätzwert der wöchentlichen Inzidenz von ILI (influenza like illness) berechnet und seit Beginn der Saison 2009/2010 auf der AGES Homepage Influenza veröffentlicht. Die Daten stammen von dem seit 1992/1993 etablierten Sentinel-ILI-Surveillancesystem, das aus dem Grippe- Informationssystem des Magistrats 15 der Stadt Wien, dem Grippe-Informationssystem der Abt. 7 der Stadt Graz sowie dem Grippe-Überwachungssystem Großraum Innsbruck besteht. Seit Anfang 2012 werden die ILI-Falldaten aller drei Grippe-Informationssysteme Wien, Graz und Innsbruck von der Referenzzentrale für Influenza-Epidemiologie einmal wöchentlich aufbereitet und an das Bundesministerium für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz (BMSGPK) gesandt, um von dort an TESSy (The European Surveillance System) und von TESSy an die WHO/EuroFlu gesendet zu werden.

֎֎֎

Wie wird eine Coronavirus-Infektion behandelt?        

Spezifische Medikamente gegen Coronaviren gibt es bislang nicht. Die Behandlung erfolgt somit symptomatisch. Experimentell eingesetzt werden auch bestimmte HIV-Mittel.

 Von Daniela Hüttemann

 28.01.2020

https://www.pharmazeutische-zeitung.de/wie-wird-eine-coronavirus-infektion-behandelt/

֎֎֎

Diagnostischer Test aus Berlin weltweit gefragt

Das Wuhan-Virus breitet sich weiter aus. Um den Vormarsch des Erregers von Atemwegserkrankungen zu bremsen, sind präzise Diagnoseverfahren wichtig, um Infizierte schnell zu identifizieren. Forscher der Berliner Charité haben solch einen Virus-Test im Rekordtempo entwickelt.

Von Volkart Wildermuth

23.1.2020

https://www.deutschlandfunk.de/neues-coronavirus-diagnostischer-test-aus-berlin-weltweit.676.de.html?dram:article_id=468640

֎֎֎

Rede von Bundeskanzlerin Merkel beim 50. Jahrestreffen des Weltwirtschaftsforums am 23. Januar 2020 in Davos

https://www.bundeskanzlerin.de/bkin-de/aktuelles/rede-von-bundeskanzlerin-merkel-beim-50-jahrestreffen-des-weltwirtschaftsforums-am-23-januar-2020-in-davos-1715534

֎֎֎

֎֎֎֎֎ 2019 ֎֎֎֎

Trotz Kritik: Frankreich startet Online-Identitätsnachweis mit Gesichtserkennung

Das über eine Smartphone-App gesteuerte elektronische ID-System Alicem soll im November frühzeitig ausgerollt werden.

Von Stefan Krempl

4.10.2019

https://www.heise.de/newsticker/meldung/Trotz-Kritik-Frankreich-startet-Online-Identitaetsnachweis-mit-Gesichtserkennung-4546332.html

Die französische Regierung hält trotz massiver Kritik von Datenschützern, IT-Sicherheitsexperten und Bürgerrechtlern an ihrem Plan fest, als erstes europäisches Land ein elektronisches Identifikationssystem (eID) unter Einsatz automatisierter Gesichtserkennung einzuführen. Der Startschuss für das Verfahren „Authentification en ligne certifiée sur mobile“ (Alicem) soll bereits im November erfolgen, berichtet die Finanznachrichtenagentur Bloomberg. Zunächst sei die Weihnachtszeit dafür angepeilt gewesen.

֎֎֎

ÄRZTE-APPELL. MEDIZIN FÜR MENSCHEN

Kurz erklärt: Darum geht es im Ärzte-Appell und so können Sie ihn unterstützenViele Ärzte und Ärztinnen erleben im Krankenhaus unlösbare Konflikte. Sie sollen Patienten heilen – und mit ihnen Gewinne erzielen. Ein System, das krank macht. Im stern fordern sie: Rettet die Medizin!

1.10.2019

https://www.stern.de/gesundheit/aerzte-appell-im-stern–rettet-die-medizin–8876008.html

֎֎֎

Globale Gesundheit stärken UN-Nachhaltigkeitsziel umsetzen

CDU/SCU-Fraktion im Deutschen Bundestag

8.5.2019

https://www.cducsu.de/veranstaltungen/globale-gesundheit-st-rken-un-nachhaltigkeitsziel-umsetzen/referenten

Auf einem Kongress möchte die CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag mit Vertretern der Bundesregierung, der WHO und anderen Organisationen Bilanz ziehen und notwendige weitere Schritte erörtern.

Referenten

Hermann Gröhe; Stellvertretender Vorsitzender der CDU/CSU-Bundestagsfraktion; Beauftragter für Kirchen und Religionsgemeinschaften

Ralph Brinkhaus; Vorsitzender der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag

Dr. Angela Merkel; Bundeskanzlerin der Bundesrepublik Deutschland

Prof. Ilona Kickbusch PHD; Graduate Institute of International and Development Studies Geneva

Dr. Tedros Adhanom Ghebreyesus; Generaldirektor der Weltgesundheitsorganisation

Prof. Dr. Christian Drosten; Institut für Virologie Charité – Universitätsmedizin Berlin

Prof. Dr. Clarissa Prazeres da Costa; Institut für Medizinische Mikrobiologie, Immunologie und Hygiene; Technische Universität München

Joe Cerrell; Geschäftsführender Direktor Globale Politik; Bill and Melinda Gates Foundation

Prof. Jeremy Farrar; Direktor Wellcome Trust

Dr. Georg Kippels           

Jens Spahn; Bundesminister für Gesundheit

Dr. Gerd Müller; Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung

Anja Karliczek; Bundesministerin für Bildung und Forschung

Dr. Georg Nüßlein; Stellvertretender Vorsitzender der CDU/CSU-Bundestagsfraktion

֎֎֎

Intensivmedizin: Versorgung der Bevölkerung in Gefahr

Von C. Karagiannidis, C. Hermes, M. Krakau, K. Löffert, Karsten, T. Welte und U. Janssens

Deutsches Ärzteblatt 2019; 116(10)

https://www.aerzteblatt.de/archiv/205989/Intensivmedizin-Versorgung-der-Bevoelkerung-in-Gefahr

֎֎֎

֎֎֎֎֎ 2018 ֎֎֎֎

Grippewelle

Aufnahmestopps und Isoliermaßnahmen in Kliniken

Die Grippewelle bringt viele Krankenhäuser an ihre Kapazitätsgrenze. Auch deshalb, weil in den Abteilungen Mitarbeiter krankheitsbedingt fehlen.

Ärztezeitung

23.02.2018

https://www.aerztezeitung.de/Wirtschaft/Aufnahmestopps-und-Isoliermassnahmen-in-Kliniken-223634.html

֎֎֎

Entwickeln die USA neue biologische Waffen?

Von Jochen Mitschka

28.9.2018

https://www.heise.de/tp/features/Entwickeln-die-USA-neue-biologische-Waffen-4177163.html

Im September 2000 wurde eine Studie mit dem Namen „Rebuilding America’s Defenses – Strategy, Forces and Resources For a New Century“ veröffentlicht. Ihre Unterzeichner waren wichtige politische Vordenker der Vereinigten Staaten, die teilweise heute noch als Berater für die Regierung tätig sind. Der vielleicht wichtigste Name könnte der von Paul Wolfowitz sein. Ehemaliger Weltbankpräsident, Berater von George W. Bush und Stellvertreter von Donald Rumsfeld, wichtiger Förderer des „Kriegs gegen den Terror“, mit dem der Irak, Afghanistan, Libyen, Syrien, Libanon, Somalia, Sudan und der Iran dem Hegemonieanspruch der USA unterworfen werden sollten. Das Dokument wird von dem Ziel geleitet, zu verhindern, dass irgendein Rivale in die Lage versetzt wird, jemals die militärische Überlegenheit der USA in Frage zu stellen, oder die Anwendung von militärischer Macht der USA zu behindern. Wer die Strategieempfehlung der Denkfabrik genauer betrachtet, wird feststellen, dass ein großer Teil der Empfehlungen Eingang in die Politik der USA gefunden hat. So zum Beispiel, was den Ausbau von Militärstützpunkten angeht, die Aufrüstung von Einheiten innerhalb der USA, die Modernisierung und Ausbau der Marine, den Raketenabwehrschirm und die Erhöhung der Ausgaben für das Militär allgemein. In dem Dokument, das die Strategie der US-Regierungen für das nächste Jahrhundert beeinflussen sollte, heißt es aber auch auf Seite 60: Eine fortgeschrittene Form der biologischen Kriegsführung, mit der auf spezifische Genotypen ‚gezielt‘ wird, kann die biologische Kriegsführung aus dem Reich des Terrors zu einem politisch nützlichen Werkzeug transformieren.

֎֎֎

Neoliberaler Faschismus

Hinter der liberalen Fassade lauert die Diktatur.

Von Ullrich Mies

14.7.2018

Mit dem Wegfall der Systemkonkurenz seit 1989 trat der neoliberale Kapitalismus ungehindert und mit ganzer Wucht seinen weltumspannenden Siegeszug an. Neben dem produktiven Sektor auf der Basis global organisierter Arbeitsteilung zu maximal günstigen Faktorkosten etablierte er – von willfährigen Regimen massiv befördert – ein mächtiges Akkumulationsregime „strukturierter Finanzprodukte“. Dieser Finanzkapitalismus dominiert den produktiven Sektor, stellt ihn unter sein Kuratel, herrscht ihm seine Bedingungen und Profitmargen auf. Dieser „alternativlosen Ordnung“ liegt der Neoliberalismus als hoch entwickelte Ideologie und komplexes politisches Projekt zugrunde.

https://www.rubikon.news/artikel/neoliberaler-faschismus

֎֎֎

Tamiflu: Wirksamkeit von Grippemittel fragwürdig

Von Bernd Kerschner

zuletzt aktualisiert am 19.1.2018

Tamiflu ist ein umstrittenes Medikament gegen Influenza. Das Mittel scheint bei ansonsten Gesunden nur wenig gegen die echte Grippe ausrichten zu können.

https://www.medizin-transparent.at/belege-fuer-wirksamkeit-von-grippemittel-tamiflu-fragwuerdig/

֎֎֎

֎֎֎֎֎ 2017 ֎֎֎֎

Rechtsruck im 21. Jahrhundert: Wilhelm Reichs Massenpsychologie des Faschismus als Erklärungsansatz

Von Andreas Peglau

Die Veröffentlichung der zweiten, korrigierten Auflage des Buches (2017) erfolgt mit  freundlicher Erlaubnis des Autors.

https://amirmortasawi.files.wordpress.com/2018/02/peglau2017.pdf

֎֎֎

Die Gene Drive Files – interne Emails belegen gezielte Lobbystrategie zur Unterminierung eines UN-Prozesses zur Regulierung dieser gefährlichen Biotechnologie

Von Lili Fuhr

4.12.2017

https://klima-der-gerechtigkeit.de/2017/12/04/die-gene-drive-files-interne-emails-belegen-gezielte-lobbystrategie-zur-unterminierung-eines-un-prozesses-zur-regulierung-dieser-gefaehrlichen-biotechnologie/

https://www.boell.de/de/die-gene-drive-files

֎֎֎

Risiken beachten, verbindliche Standards festlegen: Bundesregierung verstärkt Zusammenarbeit mit der Stiftung von Multimilliardär Bill Gates

16.2.2017

Bundesentwicklungsminister Gerd Müller trifft sich am morgigen Freitag, 17.02.2017 mit dem Microsoft-Gründer und Multimilliardär Bill Gates am Rande der Münchner Sicherheitskonferenz, um eine neue Kooperationsvereinbarung (Memorandum of Understanding, MoU) zu unterzeichnen. Mit ihr soll die Zusammenarbeit zwischen dem Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) und der Bill-und-Melinda-Gates-Stiftung intensiviert werden. Brot für die Welt, MISEREOR und das Global Policy Forum haben sich in einer aktuellen Studie mit dem wachsenden Einfluss philanthropischer Stiftungen auf die deutsche Entwicklungszusammenarbeit befasst, die sie bei dieser Gelegenheit vorstellen.

https://www.misereor.de/presse/pressemeldungen-misereor/risiken-beachten-verbindliche-standards-festlegen-bundesregierung-verstaerkt-zusammenarbeit-mit-der-stiftung-von-multimilliardaer-bill-gates

Gestiftete Entwicklung?

Die Kooperation zwischen der deutschen Entwicklungspolitik und privaten Stiftungen

Von Jens Martens und Karolin Seitz

Veröffentlicht von Bischöfliches Hilfswerk MISEREOR, Brot für die Welt – Evangelischer Entwicklungsdienst, Global Policy Forum

Januar 2017

https://www.misereor.de/fileadmin/publikationen/studie-gestiftete-entwicklung.pdf

֎֎֎

֎֎֎֎֎ 2016 ֎֎֎֎

Aktuelle Informationen zur Narkolepsie im zeitlichen Zusammenhang mit A/H1N1-Influenzaimpfung

Paul-Ehrlich-Institut

21.11.2016

Mit der Information der schwedischen Arzneimittelbehörde Läkemedelsverket am 18. August 2010 über Fälle einer Narkolepsie bei Kindern und Jugendlichen nach Pandemrix- Impfung wurde erstmals die Aufmerksamkeit auf einen möglichen Zusammenhang zwischen diesem Impfstoff und der erstmaligen Entwicklung einer Narkolepsie gelenkt. Neben den Ergebnissen aus Schweden weisen die Ergebnisse weiterer retrospektiver epidemiologischer Studien in Finnland, Irland, Frankreich und England auf ein Narkolepsie-Risiko bei Kindern und Jugendlichen sowie jungen Erwachsenen durch Pandemrix hin. In Frankreich wurde ein Signal auch bei Erwachsenen detektiert, das durch weitere Untersuchungen bestätigt werden muss. Der Human-Impfstoff Pandemrix wurde im September 2009 in der EU zum Schutz gegen die durch den Influenzavirusstamm H1N1A/v verursachte Virusgrippe zugelassen. Während der Influenza-Pandemie in 2009/2010 wurden etwa 30,8 Millionen Menschen in der EU mit Pandemrix geimpft.

https://www.pei.de/DE/newsroom/veroffentlichungen-arzneimittel/sicherheitsinformationen-human/narkolepsie/narkolepsie-studien-europa.html

֎֎֎

֎֎֎֎֎ 2015 ֎֎֎֎

Grippeimpfung: Wie Pandemrix eine Narkolepsie auslöst

2.7.2015

https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/63356/Grippeimpfung-Wie-Pandemrix-eine-Narkolepsie-ausloest

Die rätselhafte Epidemie von Narkolepsie-Erkrankungen, zu der es 2009/10 nach der Grippeimpfung mit Pandemrix gekommen war, wird durch eine neue Studie in Science Translational Medicine (2015; 7: 294ra105) einer Klärung näher gebracht. Vermutlich handelt es sich um eine Autoimmunerkrankung, die gegen Hypocretin-Rezeptoren im Schlaf/Wach-Zentrum des Gehirns gerichtet war. Die Angst vor einer schweren Pandemie durch das damals neue Influenzavirus A/H1N1 (Schweinegrippe) hatte 2009 in vielen Ländern zu einer Verstärkung der Impfbemühungen geführt. Die in dieser Hinsicht vorbildlichen skandinavischen Behörden hatten hierzu den Impfstoff Pandemrix eingekauft, der auch an alle Kinder und Jugendlichen verimpft wurde.

֎֎֎

Digitalismus: Gefangen und manipuliert im mobilen Dauerstress

Einige Auswirkungen von Industrie 4.0. auf Privatsphäre, Psyche & Gesundheit

Von Peter Hensinger

Vortrag auf dem IBN-Kongress (Institut für Baubiologie & Nachhaltigkeit Neubeuern) 2015 in Rosenheim

16.05.2015

https://www.diagnose-funk.org/publikationen/artikel/detail?newsid=509

֎֎֎

֎֎֎֎֎ 2014 ֎֎֎֎

GRIPPEMITTEL KAUM BESSER ALS PLACEBO

Das große Tamiflu-Desaster

Von Lea Wolz

10.4.2014

Es ist ein vernichtendes Urteil für Tamiflu: Forscher haben alle Daten zum umstrittenen Grippemittel analysiert, für das weltweit Milliarden ausgegeben wurden. Ob der Weckruf Folgen hat, ist offen.

https://www.stern.de/gesundheit/grippemittel-kaum-besser-als-placebo-das-grosse-tamiflu-desaster-3708764.html

֎֎֎

֎֎֎֎֎ 2013 ֎֎֎֎

Demokratie als Standortnachteil

Von Jens Wernicke

8.6.2013

https://jensewernicke.wordpress.com/2013/06/08/demokratie-als-standortnachteil/

Dieser Artikel erschien ursprünglich am 19.10.2010 bei Telepolis. Nach dem aufschlussreichen, brutalen Umgang der Behörden mit der Demonstration der Blockupy-Bewegung Anfang Juni 2013 in Frankfurt wurde der Artikel in ungekürzter Fassung veröffentlicht.

֎֎֎

Bericht zur Risikoanalyse im Bevölkerungsschutz 2012

Deutscher Bundestag

3.1.2013

„Die medizinische Versorgung bricht bundesweit zusammen. Die personellen und materiellen Kapazitäten reichen nicht aus, um die gewohnte Versorgung aufrecht zu erhalten. Der aktuellen Kapazität von 500.000 Krankenhausbetten (reine Bettenanzahl, von denen ein Teil bereits von anders Erkrankten belegt ist, die Bettenzahl ließe sich durch provisorische Maßnahmen leicht erhöhen) stehen im betrachteten Zeitraum (1. Welle) mehr als 4 Millionen Erkrankte gegenüber, die unter normalen Umständen im Krankenhaus behandelt werden müssten. Der überwiegende Teil der Erkrankten kann somit nicht adäquat versorgt werden, so dass die Versorgung der meisten Betroffenen zu Hause erfolgen muss. Notlazarette werden eingerichtet.“ (S. 73)

֎֎֎֎֎ 2012 ֎֎֎֎

Bericht zur Risikoanalyse im Bevölkerungsschutz 2012

Deutscher Bundestag, Drucksache 17/12051, 17. Wahlperiode,

Zugeleitet mit Schreiben des Bundesministeriums des Innern vom 21. Dezember 2012 gemäß § 18 Absatz 1 und 2 des Gesetzes über den Zivilschutz und die Katastrophenhilfe des Bundes. Unterrichtung durch die Bundesregierung

3.1.2013

֎֎֎֎֎ 2011 ֎֎֎֎

֎֎֎

Die Macht des Geldes

Eine grundlegende Reform der WHO ist überfällig

Thomas Gebauer

15.9.2011

https://www.medico.de/die-macht-des-geldes-14250

Um die Weltgesundheitsorganisation (WHO) steht es nicht gut. Ihre Haushaltsnöte sind in den letzten Jahren derart angewachsen, dass sie eigentlich längst hätte Insolvenz anmelden müssen. Die in Genf residierende zwischenstaatliche Einrichtung ist heute immer weniger imstande, als „führende und koordinierende Autorität” in der Durchsetzung des Rechts auf Gesundheit zu wirken, wie es in ihrer 1948 verabschiedeten Verfassung heißt. Zug um Zug ist die WHO in die Abhängigkeit einzelner machtvoller Mitgliedsstaaten und privater Akteure geraten: darunter die medizintechnische Industrie, multinationale Pharmakonzerne, aber auch Stiftungen von Privatleuten oder Unternehmen, wie etwa die „Bill and Melinda Gates Foundation“. Seit Anfang des Jahres diskutieren die Mitgliedsstaaten über eine Reform der WHO. Dabei droht die UN-Organisation, die mit Blick auf die globale Gesundheitskrise so dringend gebraucht würde, gänzlich kommerziellen Interessen ausgeliefert zu werden.

֎֎֎

֎֎֎֎֎ 2010 ֎֎֎֎

Der enorme Schaden der Pandemie, die keine war

Von Elke Bodderas

3.10.2010

Hunderte von Millionen Euro hat die Schweinegrippe-Panik allein in Deutschland gekostet. Inzwischen gestehen sich viele Experten ein, dass es leichte Sommergrippen, ähnlich wie H1N1, wohl schon häufiger gegeben hat – nur hat sie bisher niemand bemerkt. Für die jüngste Hysterie gibt es einen Schuldigen.

https://www.welt.de/gesundheit/article5710912/Der-enorme-Schaden-der-Pandemie-die-keine-war.html

֎֎֎

Zwischen Alarmismus und Wirklichkeit. Eine Bilanz zur Schweinegrippe

Von Ilka Münchenberg

21.3.2010

Warum wurde die sogenannte Schweinegrippe vor einem Jahr zur gefährlichen Pandemie erklärt, obwohl sie zehnmal weniger tödlichen Erkrankungen verursacht hat als eine normale Wintergrippe? Kritiker werfen der WHO vor, nur darauf gewartet zu haben, eine über Jahre aufgebaute Maschinerie in Gang zu setzen.

https://www.deutschlandfunk.de/zwischen-alarmismus-und-wirklichkeit.724.de.html?dram:article_id=99775

֎֎֎

֎֎֎֎֎ 2009 ֎֎֎֎

Schweinegrippe: Die Ruhe vor dem Sturm?

Virologen warnen vor einer Unterschätzung des Risikos

Von Carsten Schroeder

15.12.2009

Um die Schweinegrippe ist es ruhig geworden. Die Zahl der Erkrankten in Deutschland ebbt seit zwei Wochen ab, der Verlauf bei denjenigen, die das Virus hatten, war vergleichsweise milde. Ist die Alarmstufe Rot, die die Weltgesundheitsorganisation WHO ausgerufen hat, also übertrieben?

https://www.deutschlandfunk.de/schweinegrippe-die-ruhe-vor-dem-sturm.709.de.html?dram:article_id=88702

֎֎֎

Was wir aus der Schweinegrippe lernen können

Es ist nicht gelungen, Vertrauen in die Maßnahmen zur Bekämpfung der Neuen Grippe zu wecken. Viele hielten die Risiken der Impfung für gravierender als die der Krankheit.

Von Alexander S. Kekulé

11.12.2009

Vielen Menschen auf dem Planeten wird das „Krisenjahr 2009“ als „Jahr der Schweinegrippe“ in Erinnerung bleiben. Offen ist allerdings noch, in welchem Kapitel des Geschichtsbuches die Viruserkrankung stehen soll: Wird sie tatsächlich bei den großen Seuchen der Menschheit eingereiht, wie es die Generaldirektorin der Weltgesundheitsorganisation bereits im Juni düster verkündete? Oder wird sie eher als Pseudo-Pandemie, als abschreckendes Lehrstück von epidemischer Hysterie und staatlicher Überreaktion in die Medizin- und Sozialgeschichte eingehen?

https://www.bpb.de/apuz/31516/was-wir-aus-der-schweinegrippe-lernen-koennen?p=all

֎֎֎

Das Geschäft mit der Grippe

Von Angela Spelsberg

Blätter für deutsche und internationale Politik 11/2009

http://www.schattenblick.de/infopool/medizin/krankhei/mz4ep108.html

Ende Oktober starteten die lange geplanten Impfungen gegen A/H1N1. Dabei stand zu diesem Zeitpunkt bereits fest: Die erwartete Pandemie mit hoher Morbidität und Mortalität ist ausgeblieben. […] Laut „arzneitelegramm“ wird die angelaufene Impfaktion in Deutschland mindestens 700 Mio. Euro verschlingen, bei den in Betracht gezogenen Nachbestellungen sogar bis zu zwei Mrd. Euro.

֎֎֎

Profiteure der Angst – Das Geschäft mit der Schweinegrippe

Jutta Pinzler und Stefanie Schwalfenberg

arte/NDR

21.10.2009

֎֎֎

Schutz vor SchweinegrippeKanzlerin und Minister sollen speziellen Impfstoff erhalten

Kanzlerin und Minister sollen nach SPIEGEL-Informationen mit speziellem Impfstoff vor Schweinegrippe geschützt werden. Beamte von Ministerien und nachgeordneten Behörden ebenso. Das Vakzin enthält keine umstrittenen Zusatzstoffe – im Gegensatz zum Impfstoff für den Rest der Bevölkerung.

17.10.2009

https://www.spiegel.de/wissenschaft/medizin/schutz-vor-schweinegrippe-kanzlerin-und-minister-sollen-speziellen-impfstoff-erhalten-a-655764.html

֎֎֎

֎֎֎֎֎ 2007 ֎֎֎֎

Rekordergebnis. Höchster Gewinn der Firmengeschichte für Roche

Der Schweizer Pharmakonzern Roche hat 2006 den höchsten Gewinn seiner 110-jährigen Firmengeschichte erzielt. Im laufenden Jahr will er den Rekordkurs fortsetzen.

7.2.2007

Der Pharmaumsatz erhöhte sich um 22 Prozent auf 33,3 Milliarden Franken. Allein das meist verkaufte Roche-Krebspräparat MabThera/Rituxan spülte 4,8 Milliarden Franken (plus 15 Prozent) in die Kassen. Beim Grippemittel Tamiflu, das beim Menschen gegen Vogelgrippe wirkt, stiegen die Verkäufe um 68 Prozent auf 2,6 Milliarden Franken. Das Medikament rückte damit vom sechsten auf den vierten Platz der Roche-Kassenschlager vor. Im Rahmen der Pandemie-Vorsorge haben viele Länder ihre Tamiflu-Reserven weiter aufgestockt. Zu den Kunden gehören nach Humers Angaben jedoch nicht nur Regierungen, sondern auch große Unternehmen und Organisationen, die für ihre Mitarbeiter Tabletten einlagern.

https://www.tagesspiegel.de/wirtschaft/rekordergebnis-hoechster-gewinn-der-firmengeschichte-fuer-roche/808142.html

֎֎֎֎֎ 2006 ֎֎֎֎

Rede von Dr. Wolfgang Wodarg (SPD) am 18.1.2006 im Deutschen Bundestag bezüglich der  aktuellen Entwicklung im Hinblick auf die Vogelgrippe und Schutzmaßnahmen der Bundesregierung

֎֎֎

֎֎֎֎֎ 2005 ֎֎֎֎

Kollaps

Im Gespräch Der Infektionsmediziner Bernhard Ruf zum Influenza-Virus H5N1

Von Torsten Engelbrecht

21.1.2005

https://www.freitag.de/autoren/der-freitag/kollaps

Das Risiko einer großen weltweiten Influenzapandemie ist nach Einschätzung der WHO derzeit so hoch wie lange nicht mehr. Das Virus H5N1, heißt es, habe sich in Südostasien bei Vögeln stark ausgebreitet und könnte nun bei Menschen eine Seuche mit bis zu 100 Millionen Toten verursachen. Bisher sind aber offiziell erst 32 Menschen H5N1 zum Opfer gefallen. Warum die Panik? …

֎֎֎

֎֎֎֎֎ 2000 ֎֎֎֎

Rebuilding Americas Defenses

By Project for the New American Century / Foreign Policy Initiative/

1.9.2000

https://archive.org/details/RebuildingAmericasDefenses

֎֎ ֎

֎֎֎֎֎ 1997 ֎֎֎֎

THE PROJECT FOR THE NEW AMERICAN CENTURY

Statement of Principles

3.6.1997

https://web.archive.org/web/20050205041635/http://www.newamericancentury.org/statementofprinciples.htm