Ganzheitliches Denken gerade in den Krisenzeiten; Teil 3: ausgewählte Beiträge ab 1.6.2021

Ganzheitliches Denken gerade in den Krisenzeiten

Teil 3: ausgewählte Beiträge

ab 1.6.2021 

veröffentlicht am 5.6.2021

zuletzt ergänzt am 23.9.2021

Teil 1: https://afsaneyebahar.com/2020/08/15/20690076/

Teil 2: https://afsaneyebahar.com/2021/03/01/20691322/

֎֎֎

Während des Medizinstudiums und später im Laufe meiner klinischen Tätigkeit musste ich wiederholt feststellen, dass eine vielschichtige, umfassende Betrachtung der Verläufe und Gegebenheiten nicht ausreichend gelehrt und vorgenommen wird.

Dr. Thomas Hardtmuth, Arzt sowie Dozent für Gesundheitswissenschaften und Sozialmedizin an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg, hat am 12.5.2020 bei Rubikon einen Artikel veröffentlicht:

„Eine Erregungswelle geht um die Welt, die einerseits zerstörerische und krankmachende Wirkungen zeigt, andererseits aber auch die Chance bietet, sehr viel zu lernen und einen zivilisatorischen Entwicklungsschritt zu tun. Ein systemwissenschaftlicher Ansatz zeigt, dass Pandemien weniger ein virologisches, als vielmehr ein er. weitertes, immunologisches Verständnis erfordern. Die eindimensionale Fokussierung auf Viren, Infektionsketten und Worst-Case-Szenarien verstellt den Blick für die entscheidenden, psychosozialen und gesellschaftlichen Einflüsse auf die Immunsysteme der Menschen.“

Die Lektüre dieses Artikels möchte ich dringend empfehlen.

https://www.rubikon.news/artikel/das-corona-syndrom-2

֎֎֎֎֎֎֎֎֎

Weitere lesenswerte Artikel zu diesem Thema:

Corona Transition

Nachrichten – Aktionen – Support

https://corona-transition.org/

֎֎֎

Fakten zu Covid-19

https://swprs.org/covid-19-hinweis-ii/

֎֎֎

Mediziner und Wissenschaftler für Gesundheit, Freiheit und Demokratie e.V.

https://www.mwgfd.de/

֎֎֎

Corona-Ausschuss

Stiftung Corona Ausschuss

https://corona-ausschuss.de/

https://2020news.de/

֎֎֎

֎֎֎֎֎֎֎֎֎

 

֎֎֎֎֎֎ September 2021 ֎֎֎֎֎֎

֎֎֎

Exklusiv. Dieses Dokument sollten Sie kennen – Das „COVID-Netzwerk“: Eine Analyse

23.9.2021

Ein deutscher IT-Projektmanager, der anonym bleiben möchte, hat in monatelanger Arbeit ein umfangreiches und einzigartiges Netzwerkdokument erstellt.

Es zeigt zum ersten Mal das komplexe Beziehungsgeflecht zwischen Nichtregierungsorganisationen (NGOs), Unternehmen, Dokumenten und Personen.

Es gibt 6.500 Objekte und über 7.200 Verknüpfungen, einschließlich der Finanzströme und zum Teil auch der Beträge, die geflossen sind. Für die Analyse wurden nur öffentlich zugängliche Quellen verwendet.

Exklusiv. Dieses Dokument sollten Sie kennen – Das „COVID-Netzwerk“: Eine Analyse

Das komplette Dokument:

Klicke, um auf Netzwerkanalyse-Corona-Komplex.pdf zuzugreifen

֎֎֎

Die Gesamtsterblichkeit scheint sich 2021 zu erhöhen – Effekt der Impfkampagne?

Von Dr. Anton Stein

23.9.2021

Dieses Update schließt Sterbefälle bis zur Kalenderwoche 36 ein. Zusätzlich gibt es zwei neue Abbildungen. Seit Beginn der Impfkampagne starben etwa 31.000 Menschen mehr als im gleichen Zeitraum 2020 und etwa 29.000 mehr als im Mittel dieses Zeitraums über die Jahre 2017 bis 2020. Im Vergleich zu 2020 tragen die Hochbetagten, also die Gruppe über 85 Jahre, kaum zur Übersterblichkeit bei. Sehr wohl aber im Vergleich zu 2019. Der Trend zur Übersterblichkeit scheint sich leicht auszuweiten. Mittlerweile ist liegen die Sterbezahlen sogar schon deutlich höher als in 2018, als es eine heftige Grippewelle gab.

https://tkp.at/2021/09/23/die-gesamtsterblichkeit-scheint-sich-2021-zu-erhoehen-effekt-der-impfkampagne-update-21-9-2021/

֎֎֎

Pressekonferenz: Tod durch Impfung / Undeklarierte Bestandteile der COVID-19-Impfstoffe

Auf eine besonders aufschlussreiche Pressekonferenz vom 20.1.2021 möchte ich aufmerksam machen. Unter anderem aus ethischen, wissenschaftlichen und rechtsstaatlichen Gründen ist es dringend erforderlich, dass den dort aufgestellten Hinweisen und Fragestellungen nachgegangen wird.

21.9.2021

Pressekonferenz: Tod durch Impfung / Undeklarierte Bestandteile der COVID-19-Impfstoffe

֎֎֎

Sicherheitsbericht des Paul-Ehrlich-Instituts über 156.360 aus Deutschland gemeldete Verdachtsfälle von Nebenwirkungen oder Impfkomplikationen im zeitlichen Zusammenhang mit der Impfung mit den mRNA-Impfstoffen Comirnaty (BioNTech Manufacturing GmbH), Spikevax (MODERNA BIOTECH SPAIN, S.L.) sowie den Vektorimpfstoffen Vaxzevria (AstraZeneca AB) und COVID-19 Vaccine Janssen zum Schutz vor COVID-19 von Beginn der Impfkampagne am 27.12.2020 bis zum 31.08.2021

20.9.2021

https://www.pei.de/SharedDocs/Downloads/DE/newsroom/dossiers/sicherheitsberichte/sicherheitsbericht-27-12-bis-31-08-21.pdf?__blob=publicationFile&v=5

֎֎֎

El Salvador, Guatemala und Bolivien bieten COVID-19-Arzneimittelkits an

Von Dr. Peter F. Mayer

20.9.2021

Es ist eigenartig, dass immer wieder die Möglichkeit der Frühbehandlung von Infektionskrankheiten bestritten und bekämpft werden. Aber es scheren immer wieder Länder aus. Seit einigen Wochen erhalten die Salvadorianer zu Hause eine blaue Schachtel mit der Aufschrift „Ambulante Behandlung für COVID-19“, die Teil einer Gesundheitsstrategie der Regierung ist, um Personen zu betreuen, die telefonisch Symptome im Zusammenhang mit dem neuen Coronavirus melden.

https://tkp.at/2021/09/20/el-salvador-guatemala-und-bolivien-bieten-covid-19-arzneimittelkits-an/

֎֎֎

Update zu den Ergebnissen von Israels Booster-Impfkampagne

Von Dr. Peter F. Mayer

19.9.2021

Israel hat mittlerweile bereits über 3 Millionen Booster Shots als dritte Dosis verabreicht. Der einzige Effekt scheint zu sein, dass nun auch immer Menschen sterben, die mit drei Dosen geimpft wurden. Auch aus Israel gibt es eine Studie, die eine sehr hohe Erfolgsquote der Behandlung mit Ivermectin beweist. Wie bei uns wird dennoch eine Behandlung der Erkrankung hartnäckig abgelehnt und die Impfung als einzige Möglichkeit verkauft.

https://tkp.at/2021/09/19/update-zu-den-ergebnissen-von-israels-booster-impfkampagne/

֎֎֎

Die Aufhebung der Gleichheit

Von Paul Schreyer

17.9.2021

Mit den Zugangsbeschränkungen für Nichtgeimpfte beginnt eine neue Ära. Es ist ein Bruch mit einem ethischen Prinzip, das vor 172 Jahren erstmals in einer deutschen Verfassung normiert und zuletzt in der Nazizeit außer Kraft gesetzt worden war – der Gleichheit und Gleichberechtigung aller Bürger. Was folgt aus diesem Einschnitt und was steckt hinter dem massiven Druck zum Impfen?

[…]

Die Argumentation der Regierung gründet dabei auf mehreren Annahmen:

  • die neuartige gentechnische Behandlung komme einer Impfung gleich
  • die „Impfstoffe“ seien notwendig, da zur Zeit eine schwere Pandemie wüte, die das Gesundheitssystem zu überlasten drohe
  • die zu spritzenden Mittel seien unverzichtbar, da eine natürliche Immunität praktisch nicht gegeben sei
  • sie seien alternativlos, da keine anderen Vorbeugungs- und Behandlungsmöglichkeiten existierten
  • sie seien hochwirksam
  • sie seien sehr sicher und weitgehend frei von schweren Nebenwirkungen

Dass diese Hypothesen zutreffen, wird von Regierung und Medien wie selbstverständlich behauptet oder stillschweigend unterstellt. Es ist daher von erheblicher Brisanz, dass tatsächlich keine dieser Annahmen der Wahrheit entspricht:

  • Die neuartige gentechnische Behandlung unterscheidet sich strukturell von den etablierten Immunisierungen, wie sie als „Impfung“ bekannt sind.
  • Dem Gesundheitssystem droht zur Zeit keine Überlastung.
  • Es existiert eine verbreitete Kreuzimmunität.
  • Es gibt Medikamente zur Vorbeugung und Behandlung.
  • Die Wirksamkeit der neuartigen Methode geht von Monat zu Monat stark zurück.
  • Schwere Nebenwirkungen werden weitaus häufiger beobachtet als bei den bisher regulär verwendeten Impfstoffen gegen Infektionskrankheiten.

Angesichts all dessen die Massenbehandlung mit der neuartigen Methode weiter voranzutreiben und sogar zur Bedingung für die Gewährung von Grundrechten zu machen, erscheint zunächst irrational.

https://multipolar-magazin.de/artikel/die-aufhebung-der-gleichheit

֎֎֎

The Dangers of Booster Shots and COVID-19 ‘Vaccines’: Boosting Blood Clots and Leaky Vessels

By Doctors for COVID Ethics

Die Gefahren von Covid-19 Auffrischungsimpfungen und Impfstoffen: Förderung von Blutgerinnseln und undichten Blutgefäßen

17.9.2021

The Dangers of Booster Shots and COVID-19 ‘Vaccines’: Boosting Blood Clots and Leaky Vessels // Die Gefahren von Covid-19 Auffrischungsimpfungen und Impfstoffen: Förderung von Blutgerinnseln und undichten Blutgefäßen

֎֎֎

Dr. Reiner Fuellmich fasst die bisherigen Erkenntnisse des Corona-Ausschusses zusammen und zieht Zwischenbilanz

16.9.2021

Seit Mitte Juli 2020 untersucht der Corona-Ausschuss in mehrstündigen Live-Sitzungen, warum die Bundes- und Landesregierungen im Rahmen des Coronavirus-Geschehens beispiellose Beschränkungen verhängt haben und welche Folgen diese für die Menschen hatten und haben.

Dr. Reiner Fuellmich, erfahrener Prozessanwalt mit Zulassung in Deutschland und Kalifornien (USA) und Mitgründer des Corona-Ausschusses, fasst die bisherigen Erkenntnisse des Ausschusses zusammen und zieht Zwischenbilanz. 

https://odysee.com/@Corona-Ausschuss:3/Reiner-Fuellmich-Introduction-Deutsch_BestCut:c

֎֎֎

Corona und Schweinegrippe: Die Parallelen zwischen den „Pandemien“

Von Tobias Riegel

16.9.2021

An einer zentralen Frage zur Beurteilung der aktuellen Corona-Vorgänge scheitern viele Bürger, weil die Dimension der Theorie das politische Vorstellungsvermögen sprengen kann. Sie lautet: Ist es überhaupt möglich, eine weltweite Pandemie zu „inszenieren“ – also entgegen dem tatsächlichen Gefahrenpotenzial eines Virus eine internationale Atmosphäre der Angst zu erschaffen, mit der dann Rechtsbrüche und Impfkampagnen begründet werden? Die Antwort ist eindeutig: Ja – eine solche Inszenierung ist theoretisch möglich, sie wurde bereits praktisch versucht. Und dieser Versuch ist gut dokumentiert: die Schweinegrippe-“Pandemie“.

https://www.nachdenkseiten.de/?p=76074

֎֎֎

A SELF-FULFILLING PROPHECY: SYSTEMIC COLLAPSE AND PANDEMIC SIMULATION

By Fabio Vighi

Eine sich selbst erfüllende Prophezeiung:

Systemischer Zusammenbruch und Pandemie-Simulation

16.9.2021

A SELF-FULFILLING PROPHECY: SYSTEMIC COLLAPSE AND PANDEMIC SIMULATION // Eine sich selbst erfüllende Prophezeiung: Systemischer Zusammenbruch und Pandemie-Simulation

֎֎֎

Überblick über Studien zu natürlicher Immunität und T-Zellen als wesentlichen Faktor

Von Dr. Peter F. Mayer

12.9.2021

Immunität ist messbar sowohl durch Antikörper als auch noch sicherer durch T-Zellen. Oben zu sehen eine grafische Darstellung der Entstehung von Antikörpern durch CD4+ T-Zellen und B-Zellen. Beim Erstkontakt mit einem Virus produziert das angeborene Immunsystem spezifische CD4+ T-Zellen, genannt Helferzelle, sowie die CD8+ T-Zellen, genannt Killerzellen. Die Killerzellen werden gleich aktiv gegen den Virenbefall, die Helferzellen verbinden sich über den T-Cell-Receptor (TCR) mit dem Rezeptor der B-Zelle und aktivieren sie zur Produktion von Antikörpern.

https://tkp.at/2021/09/12/ueberblick-ueber-studien-zu-natuerlicher-immunitaet-und-t-zellen-als-wesentlichen-faktor/

֎֎֎

Menschenrecht Bildung nur für Geimpfte?

Von Camilla Hildebrandt

5.9.2021

Wissenschaft und Lehre sind frei – so das Grundgesetz in Deutschland und auch in Österreich. Doch für einige Studenten in Österreich gilt bereits 1G, nur Geimpfte dürfen studieren. In Deutschland setzt sich immer mehr 3G durch. Was passiert mit unserem hoch gepriesenen Bildungssystem? Wo sind die Verfassungsrechtler, wenn es um diese Regeln geht?

https://multipolar-magazin.de/artikel/menschenrecht-bildung

֎֎֎

OFFENER BRIEF HOLOCAUSTÜBERLEBENDER UND NACHFAHREN AN DIE MEDIEN

September 2021

Nachdem uns die erschreckende Meldung erreichte, dass die staatlich finanzierten Medien Professor Sucharit Bhakdi als Antisemiten beschuldigt haben, haben wir uns entschlossen, diesen Brief zu schreiben. Wir stehen hinter Professor Bhakdi, weil er die Wahrheit spricht.

OFFENER BRIEF: HOLOCAUSTÜBERLEBENDER UND NACHFAHREN AN DIE MEDIEN

֎֎֎

֎֎֎֎֎֎ August 2021 ֎֎֎֎֎֎ 

֎֎֎

Ungleicher Tausch: Pfizer sahnt die Gewinne ab – die Steuerzahler haben keine Rechte und müssen für alle Schäden selber aufkommen.

Von Hermann Ploppa

21.8.2021

Ende letzten Jahres sagte RKI-Chef Lothar Wieler schier unglaubliches in einem TV-Interview: „Also, wir gehen alle davon aus, dass im nächsten Jahr Impfstoffe zugelassen werden. Wir wissen nicht genau, wie die wirken. Wie gut die wirken. Was die bewirken. Aber ich bin sehr optimistisch, dass es Impfstoffe gibt.“

Illegale Geheimverträge des Impfherstellers Pfizer mit Nationalstaaten | Von Hermann Ploppa – apolut.net

֎֎֎

Ehemaliger VP von Pfizer: COVID-Impfstoffe stellen ein „schweres Risiko“ der Unfruchtbarkeit für Frauen dar

Von Dirk Lauer

20.8.2020

Wissenschaftler wissen seit fast einem Jahrzehnt, dass sich die Lipid-Nanopartikel, wie sie derzeit in neuartigen mRNA-COVID-Impfstoffen verwendet werden, in Eierstöcken ansammeln und potenziell giftig für die reproduktive Gesundheit sind, sagte ein ehemaliger Vizepräsident und Spitzenforscher bei Pfizer auf einer Konferenz, die am Donnerstag von LifeSiteNews über die Fruchtbarkeitsgefahren von COVID-Impfstoffen veranstaltet wird.

Ehemaliger VP von Pfizer: COVID-Impfstoffe stellen ein „schweres Risiko“ der Unfruchtbarkeit für Frauen dar

Der Beitrag bezieht sich auf den folgenden Artikel:

Former Pfizer VP: COVID vaccines pose ‘severe risk’ of infertility for women

Dr. Michael Yeadon called vaccination of young women with COVID-19 mRNA vaccines ‘stupid and reckless,’ citing papers showing that toxic nanoparticles accumulate in ovaries.

By Celeste McGovern

August 19, 2021

Former Pfizer VP: COVID vaccines pose ‘severe risk’ of infertility for women

֎֎֎

Faktencheck zum Beschluss der Ministerpräsidentenkonferenz vom 10.8.2021

Von Paul Schreyer

11.8.2021

Die Ministerpräsidentenkonferenz unter Leitung von Bundeskanzlerin Angela Merkel hat am Dienstag ihren Willen bekundet, dass Ungeimpfte demnächst nur noch dann am öffentlichen Leben teilnehmen dürfen, wenn sie ihre Gesundheit durch einen kostenpflichtigen Test beweisen. Multipolar dokumentiert Auszüge aus dem Beschluss und überprüft die Aussagen.

https://multipolar-magazin.de/artikel/faktencheck-mpk

֎֎֎

֎֎֎֎֎֎ Juni 2021 ֎֎֎֎֎֎ 

֎֎֎

Erfinder der mRNA-Impfung: „Habe Behörden über Gefahren dieser Impfung informiert“

Von Dr. Uwe Alschner

15.6.2021

Während der PCR-Test in der ersten Phase der Covid-Krise eine zentrale Rolle spielte, kommt nun einer zweiten neuartigen Technik große Bedeutung zu: Die mRNA-Technologie in den gentechnisch veränderten Impfstoffen.

Es ist bekannt, dass der Erfinder des PCR-Tests, Nobelpreisträger Kary Mullis, seine Erfindung ausdrücklich nicht zur Diagnose verstanden wissen wollte. Neu ist allerdings, dass auch der Erfinder der mRNA-Impfung, Robert Malone, nicht einverstanden ist, wie aktuell Sicherheitsrisiken im Zusammenhang mit der Covid-Impfung ignoriert werden.

In einem dreistündigen Interview mit dem Wissenschaftspodcast Dark Horse äußerte sich Malone nun sehr besorgt über die Tatsache, dass anders als von den Herstellern behauptet, die mRNA Nanolipidpartikel nicht an der Einstichstelle im Oberarm verbleiben, sondern im ganzen Körper verteilt werden. Besonders brisant erscheint, dass Malone bestätigte, von sich aus die Regulierungsbehörde FDA über Sicherheitsrisiken informiert zu haben, die auch die cytotoxische Wirkung des Spike-Proteins betreffen.

Relevant ist diese und andere im Verlauf des Interviews geäußerte Kritik insbesondere deswegen, weil Malone schwer das Attribut „Impfgegner“ verpasst werden kann. Wie er sagte, ist er selbst wie auch seine Frau mit dem Moderna-Impfstoff geimpft worden. Um so wichtiger ist seine Forderung an die FDA, die Sicherheitsrisiken offen und transparent zu kommunizieren. Malone äußerte große Sorgen angesichts berechtigter Sorgen um die Wirkung der Gen-Impfung auf die Fruchtbarkeit von jungen Menschen und zukünftiger Generationen. Er kritisierte die Zensur von kritischen Äußerungen auf Social Media und im wissenschaftlichen Kontext als Gefahr für die Gesellschaft.

https://alschner-klartext.de/2021/06/15/erfinder-der-mrna-impfung-habe-behoerden-ueber-gefahren-dieser-impfung-informiert/

֎֎֎

#wissenschaftstehhtauf

5.6.2021

Die Kampagne #wissenschaftstehtauf, an der sich zahlreiche Experten aus Wissenschaft und Praxis beteiligt haben, wurde vom Corona-Ausschuss initiiert. Die Rechtsanwältinnen Antonia Fischer und Viviane Fischer sowie die Rechtsanwälte Dr. Reiner Füllmich und Dr. Justus Hoffmann gründeten im vergangenen Jahr den Corona-Ausschuss. Seit Mitte Juli 2020 untersucht dieser Ausschuss die im Rahmen der Corona-Misere verhängten Beschränkungen und ihre vielschichtigen Folgen.

#wissenschaftstehtauf

֎֎֎

“Nur ein kleiner Pieks”? – Welche Risiken bergen die neuen Covid-19-Impfstoffe? (Fachtagung in Hamburg, 27.05.2021)

2.6.2021

Die Pandemie endet erst, wenn jeder geimpft ist – dies erklärte Bundeskanzlerin Merkel. Doch wie geht es Ihnen persönlich, wenn sie sehen, dass in sogenannten „Impf-Straßen“ Menschen in Autos sitzend geimpft werden? Was macht das auf Sie für einen Eindruck, wenn sie hunderte Menschen in langen Schlangen vor den Impfungszentren sehen? Und wie geht es Ihnen persönlich, bei der Ankündigung der Bundesregierung, so schnell wie möglich auch Kinder mit den neuen Impfstoffen zu impfen? Man könnte meinen, wenn man das alles so sieht, dass es keinerlei Bedenken gegen eine solche forcierte Impf-Kampagne geben kann.

Doch dem ist nicht so: Immer mehr führende Wissenschaftler warnen weltweit davor, dass die mRNA-Impfung nur die Illusion eines Schutzes bietet. Sie warnen vor Nebenwirkungen und verheerenden Langzeitwirkungen und sogar Todesfällen im Zusammenhang mit den neuartigen Impfstoffen. Das völlig neue genetische Wirkprinzip in Kombination mit der Nano-Technologie seien bisher kaum erforscht. Die verkürzten Studien und die forcierte Zulassung würden in ihrer Bedeutung und Tragweite kaum diskutiert.

Die ‚Ärzte für Aufklärung‘ haben deshalb ein interdisziplinäres Fachgremium eingeladen, die in insgesamt neun Fachvorträgen zunächst einmal wichtige Aspekte darstellen werden. Hierbei wird das natürlich um die medizinische, immunologische, psychologische Aspekte neuer Impfstoffe gehen, als aber auch um wichtige Fragen der Haftung und Aufklärung, bzw der Möglichkeiten, Ursachen und Folgen von Impfschäden und Komplikationen nach verfolgen zu können.

https://kenfm.de/nur-ein-kleiner-pieks-welche-risiken-bergen-die-neuen-covid-19-impfstoffe-fachtagung-in-hamburg-27-05-2021/

֎֎֎

Schlimmer als die Krankheit?

1.6.2021

Übersicht über einige mögliche unerwünschte Folgen der mRNA Impfstoffe gegen COVID-19 – ein Beitrag von Stephanie Senfe (1) und Greg Night (2) im International Journal of Vaccine Theory, Practice, and Research (10. Mai 2021), inoffizielle Übersetzung erschienen bei Dr. Wolfgang Wodarg

ABSTRACT

Operation Warp Speed brachte in den Vereinigten Staaten zwei mRNA-Impfstoffe auf den Markt, die von Pfizer und Moderna hergestellt werden. Vorläufige Daten deuteten auf eine hohe Wirksamkeit dieser beiden Impfstoffe hin, was zur Legitimierung der Emergency Use Authorization (EUA) durch die FDA beitrug. Die außergewöhnlich schnelle Entwicklung dieser Impfstoffe durch kontrollierte Studien und in den Masseneinsatz wirft jedoch zahlreiche Sicherheitsbedenken auf. In diesem Bericht beschreiben wir zunächst die Technologie, die diesen Impfstoffen zugrunde liegt, im Detail. Anschließend werden sowohl die Komponenten dieser Impfstoffe als auch die beabsichtigte biologische Reaktion auf diese Impfstoffe, einschließlich der Produktion des Spike-Proteins selbst, und ihre potenzielle Beziehung zu einem breiten Spektrum von sowohl akuten als auch langfristigen induzierten Gesundheitsrisiken, wie z. B. Blutkrankheiten, neurodegenerativen Erkrankungen und Autoimmunerkrankungen, untersucht. Unter diesen potenziell induzierten Pathologien diskutieren wir die Relevanz von Prion-Protein-bezogenen Aminosäuresequenzen innerhalb des Spike-Proteins. Wir geben auch einen kurzen Überblick über Studien, die das Potenzial für Spike-Protein-“Shedding” belegen, also die Übertragung des Proteins von einer geimpften auf eine ungeimpfte Person, was zu Symptomen führt, die bei letzterer ausgelöst werden. Obwohl es keine Studien gibt, die definitiv zeigen, dass dies geschieht, stellen wir ein plausibles Szenario vor, das durch zuvor etablierte Wege für die Transformation und den Transport von genetischem Material unterstützt wird, wobei injizierte mRNA letztendlich in die Keimzellen-DNA für eine transgenerationale Übertragung eingebaut werden könnte. Wir schließen mit unseren Empfehlungen zur Überwachung, die dazu beitragen werden, die langfristigen Auswirkungen dieser experimentellen Medikamente zu klären, und es uns ermöglichen, das wahre Risiko/Nutzen-Verhältnis dieser neuartigen Technologien besser einzuschätzen.

https://2020news.de/schlimmer-als-die-krankheit/

֎֎֎