Wieder tanzen gehen

Wieder tanzen gehen

Ein Lied des französischen Künstlers HK (Kaddour Hadadi)

2020

 

 

Dancer Encore

mit deutschem Untertiltel

֎֎֎

Komm und tanz… – Lebenslust an der Kieler Förde – frei nach Danser Encore

14.5.2021

֎֎֎

Veränderte deutsche Version

17.4.2021; Berlin

 

REFRAIN:

Nun ist es Zeit,

Wir wollen alle wieder tanzen geh‘n

Und unsre Herzen zueinander dreh‘n

Wir woll‘n uns wieder in die Arme nehm‘n

Oh no no no no no no no

STROPHE 1:

Wir sind der „freie Vogel, flieg“

Wir wollen alle keinen Krieg

Und wollen alle nicht gehorsam sein

Fallen nicht auf eure Lügen rein

Unsre Stimme kriegt ihr niemals klein

Wenn abends in der Tagesschau

Verkündet wird der Supergau

Wollt ihr uns weiter unterdrücken

Werden wir uns vor euch nicht bücken

Wir haben einen graden Rücken

Oh no no no no no no no

REFRAIN:

Nun ist es Zeit,

Wir wollen alle wieder tanzen geh‘n

Und unsre Herzen zueinander dreh‘n

Wir woll‘n uns wieder in die Arme nehm‘n

Oh no no no no no no no

STROPHE 2:

Arbeit, Fernseh’n und Konsum

Das wollt ihr, das soll’n wir tun

Soll’n uns absurden Regeln fügen

Unsre Lebendigkeit verbiegen

Und unsre Fantasie betrügen

Mit jedem neuen strengen Schritt

Und jedem repressiven Tritt

Wird unser Denken euch entfliehen

Auf unser Herz wir uns beziehen

Wir lassen nicht mehr auf uns zielen

Oh, non non non non non!

REFRAIN:

Nun ist es Zeit,

Wir wollen alle wieder tanzen geh‘n

Und unsre Herzen zueinander dreh‘n

Wir woll‘n uns wieder in die Arme nehm‘n

Oh no no no no no no no

STROPHE 3:

Lasst uns den Menschen nicht mehr glauben

Die mit Lügen Freiheit rauben

Woll’n mit Angst nur profitieren

Uns damit in den Abgrund führen

Lasst uns den Anstand nicht verlieren

Wir haben einen freien Geist

Der uns auf Menschlichkeit verweist

Wir lachen, tanzen und wir geigen

Das wird euch bald die Macht verleiden

Wir wollen immer friedlich bleiben

Oh, non non non non non!

֎֎֎

 

Veränderte deutsche Version

5.5.2021; München

REFRAIN:

Freunde kommt, wir wollen wieder tanzen gehn

uns als freie Wesen wiedersehen

Das Leben ist doch nur als Ganzes schön

Na Na Na Na

Du und Ich wollen immer weiter tanzen im Licht

Die Gedanken frei nur das ist Pflicht

Die Melodie des Lebens spielt nur für Dich

STROPHE 1:

Ihre straffen Regelungen

Wurden uns doch aufgezwungen

Hört auf den Blödsinn zu verschreiben

unter dem so viele leiden

wohin wollt ihr uns noch treiben?

Wir lassen uns nicht überzeugen,

uns nicht von der Lüge beugen

die uns doch nur in Angst versetzt

uns immer weiter in den Wahnsinn hetzt

Unsere Seele die bleibt unverletzt

Na Na Na Na

REFRAIN

Freunde kommt, wir wollen wieder tanzen gehn

uns als freie Wesen wiedersehen

Das Leben ist doch nur als Ganzes schön

Na Na Na Na

STROPHE 2:

Wir sind wie Vögel frei und wild

niemals fügsam, niemals still

Möchten gern das Schweigen brechen

Respektvoll miteinander sprechen

und die Panikmache schwächen

Unser Geist bleibt heil und frei,

uns’re Herzen mit dabei,

Zeigen Lächeln, zeigen Phantasie.

Und eines ja das sind wir nie.

Einfach nur euer Arbeitsvieh.

REFRAIN:

Freunde kommt, wir wollen wieder tanzen gehn

uns als freie Wesen wiedersehen

Das Leben ist doch nur als Ganzes schön

Na Na Na Na

STROPHE 3:

Selbstbestimmt und auch autark,

Das Gemeinwohl macht uns stark.

Wir werden ihre Grenzen sprengen.

Keine Strafen mehr verhängen.

Denn die Liebe siegt um Längen.

Und für unser Wohlbefinden

lassen wir uns nicht mehr schinden

die Freiheit ist nicht zu entbehren

Zusammenhalt wird sich bewähren

und der Widerstand vermehren.

REFRAIN:

Freunde kommt, wir wollen wieder tanzen gehn

uns als freie Wesen wiedersehen

Das Leben ist doch nur als Ganzes schön

Na Na Na Na

֎֎֎

 

Übersetzung der französischen Originalversion

https://de.wikipedia.org/wiki/Danser_encore

Refrain

Wir wollen weiter tanzen

Sehen, wie unsere Gedanken unsere Körper umarmen

Unser Leben in einer Akkordabfolge verbringen

1.

Wir sind Zugvögel

Nicht fügsam, nicht artig

Wir leisten keine Treueide

Im Morgengrauen [kommen wir] zu jeder Gelegenheit

Um die Stille zu brechen

Und wenn abends im Fernsehen

Der gute Herr König gesprochen hat

Gekommen, um das Urteil zu verkünden

Dann erweisen wir unsere Nichtachtung

Aber immer mit Anmut

2.

Auto-Métro-Arbeit-Konsum

Selbstbescheinigungen, die wir unterschreiben

Absurdität nach Rezept

Und wehe dem, der nachdenkt

Und wehe dem, der tanzt

Jede autoritäre Maßnahme

Jede unschöne Spur von Sicherheit

Sieht unser Vertrauen dahinfliegen

Mit allen Instanzen versuchen sie

Unser Bewusstsein einzusperren

3.

Seien wir nicht beeindruckbar

Von all diesen vernunftwidrigen Menschen

Verkäufern von Angst im Überfluss

Verängstigt bis zur Unschicklichkeit

Lasst uns lernen sie von uns fernzuhalten

Für unsere mentale Gesundheit

Für unser Sozialleben und für die Umwelt

Unser Lächeln, unsere Intelligenz

Lasst uns nicht ohne Widerstand

Die Instrumente ihrer Demenz [sein]