Die Vorgänge in der Ukraine besser verstehen. Zwei Beiträge von Jacques Baud

Die Vorgänge in der Ukraine besser verstehen. Zwei Beiträge von Jacques Baud

5.4.2022

 

Am Ende der Zeit

Rose Ausländer (1901-1988)

 

Wenn der Krieg beendet ist

am Ende der Zeit

 

gehn wir wieder spazieren

in der Muschelallee

einverstanden

mit Mensch und Mensch

 

Es wird schön sein

wenn es sein wird

 

am Ende der Zeit

۞۞۞

Jacques Baud gehört zu den Menschen, die mitten im gegenwärtigen massiven Propagandakrieg versuchen, tiefgründig und umfassend die Ereignisse zu betrachten. Er hat einen Master in Ökonometrie und ein Nachdiplomstudium in internationaler Sicherheit am Hochschulinstitut für internationale Beziehungen in Genf absolviert und war Oberst der Schweizer Armee. Er arbeitete für den Schweizerischen Strategischen Nachrichtendienst und war Berater für die Sicherheit der Flüchtlingslager in Ost-Zaire während des Ruanda-Krieges (UNHCR-Zaire/Kongo, 1995-1996). Er arbeitete für das DPKO (Departement of Peacekeeping Operations) der Vereinten Nationen in New York (1997-99), gründete das Internationale Zentrum für Humanitäre Minenräumung in Genf (CIGHD) und das Informationsmanagementsystem für Minenräumung (IMSMA). Er trug zur Einführung des Konzepts der nachrichtendienstlichen Aufklärung in Uno-Friedenseinsätzen bei und leitete das erste integrierte UN Joint Mission Analysis Centre (JMAC) im Sudan (2005-06). Er war Leiter der Abteilung «Friedenspolitik und Doktrin» des Uno-Departements für friedenserhaltende Operationen in New York (2009-11) und der Uno-Expertengruppe für die Reform des Sicherheitssektors und die Rechtsstaatlichkeit, arbeitete in der Nato und ist Autor mehrerer Bücher über Nachrichtendienste, asymmetrische Kriegsführung, Terrorismus und Desinformation.

Von Jacques Baud sind aktuell zwei Beiträge erschienen:

  • Lage in der Ukraine am 25. März 2022

4.4.2022

https://www.schweizer-standpunkt.ch/news-detailansicht-de-international/lage-in-der-ukraine-am-25-maerz-2022.html

  • «Die europäischen Länder – und allen voran die Schweiz – sollten versuchen, die Wogen zu glätten, anstatt Öl ins Feuer zu gießen»

5.4.2022

https://www.zeitgeschehen-im-fokus.ch/de/newspaper-ausgabe/nr-6-vom-5-april-2022.html#article_1332

Mit freundlicher Genehmigung werden beide Beiträge hier als PDF-Datei veröffentlicht.

Klicke, um auf baud-4.4.2022.pdf zuzugreifen

Klicke, um auf baud-5.4.2022.pdf zuzugreifen