PCR-Tests. Eine aktuelle Klageschrift.

Werte Mitstreiterinnen und Mitstreiter,

Herr Rechtsanwalt Dr. Reiner Fuellmich hat am 23.11.2020 im Zusammenhang mit den veröffentlichten Verleumdungen und falschen Behauptungen über Herrn Dr. med. Wolfgang Wodarg beim Landgericht Berlin eine Klageschrift eingereicht. Der 54-seitige lesenswerte Text beschäftigt sich ab Seite 20 ausführlich, unter Angabe von jedem interessierten Leser nachprüfbarer Quellen, zunächst allgemein mit der PCR-Testung und dann speziell mit dem von Herrn Prof. Christian Drosten und anderen entwickelten SARS-CoV-2-PCR-Test.

Die Definition der „Corona-Todesfälle“ sowie die positiven Ergebnisse der PCR-Testungen spielen eine entscheidende Rolle bei der Informationspolitik der deutschen Bundesregierung und gehören zu den Grundsteinen der  verhängten Maßnahmen und der aktuellen Einschränkungen. Darin liegen die besondere Bedeutung und Sprengkraft der vorliegenden Klageschrift.

Weitere vielschichtige Hintergrundinformationen und historische Dokumente sind unter dem folgenden Link zu lesen:

https://afsaneyebahar.com/2020/08/15/20690076/

Ergänzung am 29.11.2020:

Anhörungsrüge der Rechtsanwältin Jessica Hamed gemäß § 152a Abs. 1 VwGO im Zusammenhang mit Verwaltungsrechtsstreit mit dem Land Nordrhein-Westfalen und gegen den Beschluss vom 25.11.2020

27.11.2020

Klicke, um auf 2020000931JHJH1093-Oberverwaltungsgericht_Land_Nordrhein-Westfalen_2.pdf zuzugreifen

Ergänzung am 17.1.2021

2:0 gegen Drosten – neues Kapitel im Retraction Prozess

12.1.2021

https://2020news.de/20-gegen-drosten-neues-kapitel-im-retraction-prozess/

Während die Welt weiterhin auf das Ergebnis der neuerlichen Begutachtung der Corman-Drosten-PCR-Test-Studie durch das Journal Eurosurveillance wartet, haben die 22 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, die am 27. November 2020 den Rückzugsantrag wegen massiver Fehler und Interessenkonflikte eingereicht hatten, nachgelegt: In einem Addendum zum Rückzugsantrag zeigen sie, dass auch unabhängige Forschungsgruppen (einige davon sogar mit Corman und/oder Drosten als Autor) wichtige Bedenken gegenüber dem ursprünglichen Manuskript und dem von der WHO verbreiteten PCR-Protokoll von Corman et al. vorgetragen haben.